geheimnis effizienz?

Das Herzstück des Roadsters - die Batterie...

geheimnis effizienz?

von teslafahren.at » 11. Dez 2011, 11:40

hallo zusammen,

am 22.11. hatte ich meine erste längere ausfahrt (nach vorchdorf/oberösterreich) mit ca. 220 km am stück. dabei wollte ich so effizient wie möglich, dh mit so wenig wie möglich kWh-verbrauch fahren. hab daher auf heizung (war sch... kalt bei außentemperatur von -2 bis -4), radio/navi (abenteuer im kopf) und lüfter (scheiben laufen nicht an wenn man die klappe hält) verzichtet. weiters sanft beschleunigt, windschattengefahren bei max. geschwindigkeit von 90 km/h und trotzdem ergab die auswertung nur 155,5 Wh auf 100 km. hab euch hier mal ein paar kurven aus dem log-parser herauskopiert:

speed-statistik.jpg
speed-statistik.jpg (99.3 KiB) 1390-mal betrachtet


torque-statistik.jpg
torque-statistik.jpg (92.78 KiB) 1390-mal betrachtet


ess-amp-statistik.jpg
ess-amp-statistik.jpg (91.36 KiB) 1390-mal betrachtet


was hab ich falsch gemacht? was ist das geheimnis der tesla-effizienz? oder war's einfach das schlechte wetter mit teilweise gegenwind und minusgraden?

vor weihnachten möcht ich meine frau noch auf einen kaffee nach salzburg ausführen und die 340 km möcht ich schon in einem stück fahren, ohne erfrorene gliedmassen und mit lüfter :lol:

elektrische grüße
manfred
Benutzeravatar
 
Beiträge: 664
Registriert: 8. Dez 2011, 13:10
Wohnort: Ösiland

Re: geheimnis effizienz?

von Thorsten » 11. Dez 2011, 12:38

Ich habe Werte unter 130 Wh/km bisher nur erreicht, wenn ich längere Zeit direkt hinter einem LKW mit ca. 90 km/h gefahren bin. "Direkt" meint dabei einen Abstand, der vermutlich hart an der Grenze der Ordnungswidrigkeit liegt. War der LKW weg und ich musste mir einen neuen suchen, ging der Verbrauch sofort hoch.

Ohne Windschatten lag ich selbst bei moderater Fahrweise um die 100 km/h immer bei ca. 150 Wh/km.

Aber die Frage können vermutlich unsere Sparfüchse Eberhard und Mischa beantworten. Wo liegt Euer Geheimnis?

Grüße
Thorsten
100 € Gutschrift für Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3343
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: geheimnis effizienz?

von Talkredius » 11. Dez 2011, 20:39

Bei winterlichen Temperaturen wird es schwer bei 340 km (Winterreifen haben mehr Rollwiderstand, bei Regen erhöht sich der Verbrauch auf jeden Fall um mindestens 5 % und bei Schnee erst recht ):

meine Tipps :

a) Reifen auf das Maximum aufpumpen (steht auf den Reifen selber drauf, schau nach Werten wie 50 psi etc.)
b) wenn Du Autobahn fährst : Tempo 80 mit Tempomat, gegebenfalls vom LKW überholen lassen und dann im WIndschatten hinterher
c) Von vorne herein einen Zwischenstopp mit Laden einplanen ( 340 km mit Tempo 80 = > 4 h Fahrt, ich muss nach spätestens 2 h pinkeln :roll: )
d) Frau fahren lassen, meine fährt effizienter als ich :oops: , außerdem ist im Zweifelsfalle gleich die Schuldfrage geklärt bzw. kommt gar nicht erst auf :lol:
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3620
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: geheimnis effizienz?

von Eberhard » 12. Dez 2011, 01:41

Ich fahre auf der Autobahn ca. 40-50m hinter den LKWs her, also innerhalb der Regel halber Tachoabstand.
Gegenwind und Nässe sind die Energiefresser ersten Ranges. War jetzt in München und hatte trotz LKW Mühe unter 150Wh/km zu kommen.

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5260
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: geheimnis effizienz?

von ManuaX » 23. Dez 2011, 15:37

Ihr seit ja von der ganz Spaarsamen sorte nicht?

Ich habe heute mal auf die anzeige gelinst nach 180 Km also nur die km von den Testfarten vor ausliferung und einstellige km von mir waren bei 370 Wh / km mal sehen was er bei 500km anzeigt ^,^

Zum Thema sparsames fahren kann ich als brandneuer Teslafahrer nix sagen aber mit meinem A2 habe ich die spielchen schon gemacht und bin auf werks angaben runter gekommen was 4,4L / 100Km sind und das bei 110 PS 1,4m³ Kofferaum un 995kg leer mit fahrer. Sonst bauch ich 6-7 L je nach dem ob viel Stadt oder nicht und auf der Autobahn 220 Tacho echt nur leicht schneller als der Tesla max können es auch 8L sein ^,^ unter 10 für das was der tesla unter 4 macht ;-)

Ich kann nur die Seite http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/410674.html

empehlen ich bin dort auch bereits angemeldet mit meinem A2 nur noch nicht alle Tankungen eingetragen.
Mal schauen ob die auch den Tesla nehmen ^,^

Gruß Manu
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: geheimnis effizienz?

von ManuaX » 10. Jan 2012, 23:13

Habt ihr auch den unterschiede festgestellt das man in der stadt im standart wegen den vielen Ampeln viel mehr braucht als im range modus?

zb. 10km streck
mit standart mod = minus 16 km Ideal range
und im Rang modus = nur minus 13 km Ideal range.

d.h. je langsamer ich bis 50km/h beschläunige desto weniger braucht er?
LKW giebts in der Stadt wenige die zu gebrauchen sind aber kommt ihr auf die idealrange runter oder ist das in der stadt wenn man ampeln hat nicht möglich?
wie viel Wh/km rechnet die ideal range 150?

mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: geheimnis effizienz?

von Talkredius » 11. Jan 2012, 00:31

In der Stadt ist mir das so noch nicht aufgefallen, ich habe bei Stadtfahrten aber auch noch nie darauf geachtet, ich bin dann immer mit diesen komischen Fotoapparaten voll beschäftigt ;)

Theoretisch ist das aber erklärbar ( ob sich das in der Praxis tatsächlich messbar auswirkt, darf bezweifelt werden :) ) :

a) ein Elektromotor arbeitet üblicherweise optimal, d.h. mit höchstem Wirkungsgrad bei seiner Nennleistung. Nennleistung Teslamotor = 40 kW,
Dies würde einer Beschleunigung wie beim Einlernmodus für neue Reifen entsprechen => so fährt kein Mensch mit einem Tesla :-)
(gefühlte Beschleunigung wie beim VW Käfer :) )
Bei Geschwindigkeiten bis 50 km/h dürften die sogenannten Stromwärmeverluste für die Verluste im Motor ausschlaggebend sein, diese steigend quadratisch mit dem Strom an. Beschleunigung ist ungefähr proportional zum Strom => doppelte Beschleunigung = 4 x so hohe Verluste
Nehmen wir einen Wirkungsgrad von 95 % des Motors an, dann produziert der Motor bei 40 kW Belastung 2 kW Verluste, bei einer moderaten Beschleunigung mit sagen wir 100 kW wären das dann 2,5 * 2,5 * 2 kW = 12,5 kW. Hört sich jetzt dramatisch an, aber in Energie umgerechnet ist das wenig :
Nehmen wir eine Beschleunigungszeit von 3 Sekunden an dann ergibt sich ein Energieverlust pro Beschleunigungsvorgang von : 12,5 * 3 / 3600 kWh = 0,01041666 kWh . ( Bei max. Beschleunigung wären das grob 0,041 kWh pro Beschleunigungsvorgang )

b) Im Standardmodus bläst der Motorlüfter ständig um den Motor immer um den dritten Blauen herum zu halten. => geschätzte Lüfterleistung = 2 kW, bei einer Stunde Fahrt in der Stadt = 2 kWh Energie, das ist dann schon messbar

c) Im Rangemodus wird der Motorlüfter nur kurz vor dem Erreichen des ersten gelben eingeschaltet, gleichzeitig geringere Beschleunigung => messbar geringere Verluste ( kannst Du z.B. auch hören, wenn Du von Standardmodus in Rangemodus umschaltest geht der Lüfter üblichweise aus, es sei denn Du bist vorher geheizt wie ein Irrer ).

Der Idealrange sagt aus, dass Du diese Entfernung bei Geschwindigkeiten zwischen 80 .. 90 km mit geschlossenem Verdeck ungefähr fahren kannst, im Rangemodus mit Sommerreifen schaffe ich etwas mehr.
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3620
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: geheimnis effizienz?

von ManuaX » 12. Jan 2012, 22:36

Beb mir mal please noch mehr tipps ;-)
ich kann davon nicht genug kriegen, los her damit ;-P

Also ich fahr seit letzter Woche nur noch im rang und ja ich habe noch Sommerreifen :evil: ham mich gefühlt bissel beschissen aber war ja 10°C warm seit Heiligabend, dann gehts noch ^,^
Aber trotz der SR und dem range M schaff ich höchstens 5/6 eher 2/3 der "Ideal Range Km" also bei 177-266 Wh/km schnitt auf der 50 km anzeige.
Ich habs gefühl ich mach was falsch aber vileicht sind es die kurzen Strecken. Tempomat bin ich fliesig am benutzen aber nicht kunzquent genug ;-(

Ich freu mich auf das Treffen im Feb. dann kann ich die 300 km testen aber meine Freundin hat noch bedenken das das nicht reicht...
Wir werden hin und zurück bei juwi halten, ham die überhaupt am WE auf? Dann ist es nimmer ganz so seit, am besten las ich Sie fahren :twisted:

Also wen du sagst das man ohne Berge und Gegenwind mit den SR locker die Ideal Range im Range M schafft muss ich noch dran arbeiten.
Villeicht ist's aber auch zu kalt für SR. Bei den fahrten waren es ca. 4-8°C. Wie viel Beladung habt ihr so? max mögliche währe ja die 2 *100 kg personen +50 kg Kofferaum = 250
Das niedrigste nur der Fahrer alleine.

Ok reicht
Mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: geheimnis effizienz?

von Dragon » 12. Jan 2012, 23:07

Das größte Geheimnis der Effizienz ist eigentlich keins: Beschleunige so sachte wie möglich, das spart am meisten Strom. Wirf öfter mal einen Blick auf die Ampereanzeige und vergleiche was da steht wenn du das Pedal voll durchdrückst bzw. wenn du konstant 110 kmh fährst. ;)
 
Beiträge: 105
Registriert: 9. Nov 2011, 09:49

Re: geheimnis effizienz?

von Eberhard » 13. Jan 2012, 10:42

War gestern in Saarbrücken und habe den Hugo zusammen mit Talkradius besucht. Zurückgelegte Strecke einfach : 323km ohne zwischenladen Verbrauch ca. 140 Wh/km. Ankunft mit 2km Ideal Range (Standard Modus). Geladen wurde vorher über nacht mit 16A (283km ideal Range) dann wurde noch ca. 1h vor der Abfahrt im RangeModus nachgeladen (354km ideal Range, also nicht ganz voll). 110km Landstraße und dann der Rest Autobahn mit ca. 88km mind. 50m hinter LKW, alles mit Tempomat. Wollte schon auf der Hinfahrt bei Juwi eine Stunde am HPC laden, brauchte es aber nicht. Rückfahrt. 4h laden bei Hugo mit 32A und 2h bei Juwi mit 60A. Bei Ankunft noch 18km IR trotz zügigerer Fahrt bei Regen durch die Nacht.

Es kommt in erster Linie wirklich auf möglichst gleichmäßiges Fahren an und bergab es lieber laufen lassen, ist effizienter als rekuperieren, es sei den man wird zu schnell (>100km/h)

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5260
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste