Hypertemperatur

Technische Fragen und Probleme...

Re: Hypertemperatur

von ManuaX » 30. Dez 2012, 11:52

finde die matten super!

betreibe meine fast immer mit 96W kann aber zur not auch dem beifahrer 48 W abgeben und schalte via kipschalter die unterseite aus
dafür bruchts dann bloß noch nen 3€ schalter + 2x9€ Universal 16A Stecker + 2er adapter ca. 20 € ~ 40€ und die sache ist fertig ^,^

nach ner weile fahrt kann ich sogar die zeitzung so drehen das die rote wellen erlischen und den luftstrom mach ich wieder auf die frontscheibe ;)
kann somit soger strom spaaren ^,^ bei mehr leistung. (Sitz habe ich dan meist auch auf grün)

Und was ich noch testen will wens drausen minusgrade hat und ich im freien laden muss und paralell die fußmatten an habe ob es als standheizung ausreicht ^.^ damit die schein frei bleiben und villeicht das hardtop eisfrei :mrgreen:

mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889
Land: Deutschland

Re: Hypertemperatur

von Xaver » 30. Dez 2012, 13:34

Jetzt noch mal zur Richtigstellung:

1.) Die Heizfolien haben jeweils 2 Widerstände oben und unten.
2.) Die Widerstände haben je einen Widerstand von ca. 3,9 Ohm
3.) Das ergibt pro Widerstand: 13,6 Volt / 3,9 Ohm = 3,5 Ampere. 3,5 Ampere * 13,6 Volt = 47,6 Watt
4.) Beide Widerstände paralell anschliessen = 2 * 47,6 Watt = 95,2 Watt
5.) 1 Widerstand auf Fahrerseite, 1 Widerstand auf Beifahrerseite = 2 * 47,6 Watt = 95,2 Watt

6.) Falls jemand die Temperaturen immer noch zu hoch wären kann man die Widerstände noch in Serie schalten.
Berechnung: 13,6 Volt / 7,8 Ohm = 1,74 Ampere. 1,74 Ampere * 13,6 Volt = 23,7 Watt
7.) Bei Schaltung in Serie von Fahrer und Beifahrerseite = 2 * 23,7 Watt = 47,4 Watt

8.) Allgemeines: Die Widerstände bestehen aus Kupferbahnen bei denen der spezifische Widerstand des Kupfers genutzt wird.
Die Bahnenlänge beträgt ca. 12 Meter, die Leiterbreite 2,5mm und die Schichtstärke des Kupfers 35µm. Die Kupferbahnen
sind nach außen hin isoliert. Damit die Wärmeverteilung auf der Matte gleichmässiger wird (Die Wärme entstaht an der Stromführenden Leiterbahn)
habe ich die freien Flächen mit Kupfer "aufgefüllt" mit Isolationsabstand zur Stromführenden Leitung.

9.) Die verzinnten Anschlüsse sind jeweis der Seite zuzuordnen auf denen sie sich befinden. Bei Paralellanschluss sollen 1 Anschluss mit der
Pluszuleitung, der andere mit Masse verbunden werden.

10.) Erfahrungswerte: Werden beide Widerstände pro Folie paralell angeschlossen so wird der Teppich etwas mehr wie "Handwarm"(ca. 40°C).
Wenn nur 1 Widerstand angeschlossen wird etwas weniger wie Handwarm, hab nicht gemessen aber vermutlich ca. 30°C. Es kommt natürlich
auch wesentlich auf die Umgebungstemperaturen an und wie lange die Heizungen in Betrieb sind.


Ich hoffe dass meine Berechnungen richtig sind. Der Physikuntericht ist schon ne Weile her und mein Gedächtnis läßt auch langsam nach. ;)

GadS Xaver
Jeder denkt an sich, nur ich denk an mich!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 295
Registriert: 22. Apr 2012, 21:21
Wohnort: 77736 Zell a.H.
Land: Deutschland

Re: Hypertemperatur

von faheus » 30. Dez 2012, 15:15

wieso nicht einfach eine kleine Regelung mit einem kleinen Microcontroller bauen, an der man dann mit hilfe von einem kleinen LCD die Wunschtemperatur eingestellt werden kann oder andere Spielereien gemacht werden können?
Model 3, blau, schwarz, 18", FSD, soon
 
Beiträge: 131
Registriert: 30. Aug 2012, 14:52
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Hypertemperatur

von Xaver » 30. Dez 2012, 18:29

@faheus Was soll bei max. 96 Watt noch geregelt werden? Wenns mal zu warm
wird, und das kann ich mir wirklich nicht vorstellen dann zieh ich den Stecker.

@ ManuaX Hab jetzt erst begriffen wieso du die Heizfolien beim laden anlassen
willst. Aber wie oben erwähnt kann ich mir nicht vorstellen dass die 96 Watt
ausreichen die Scheiben oder das Hardtop bei Minusgraden freizuhalten. Vieleicht
reichts ja für den Innenspiegel. ;)

GadS Xaver
Jeder denkt an sich, nur ich denk an mich!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 295
Registriert: 22. Apr 2012, 21:21
Wohnort: 77736 Zell a.H.
Land: Deutschland

Re: Hypertemperatur

von nikwest » 2. Jan 2013, 22:54

Also hat etwas länger gedauert ... Ohmsches Gesetz ist ne Weile her ;-)

Bei 96Watt wird es doch etwas wärmer ... gibt's noch ne andere Anschlussvariante ausser über den Zigarettenanzünder? Sitzheizung vielleicht?

Danke für die Details.
 
Beiträge: 1739
Registriert: 13. Aug 2012, 09:08
Land: Deutschland

Re: Hypertemperatur

von ManuaX » 2. Jan 2013, 23:23

Xaver hat geschrieben:@ ManuaX Hab jetzt erst begriffen wieso du die Heizfolien beim laden anlassen
willst. Aber wie oben erwähnt kann ich mir nicht vorstellen dass die 96 Watt
ausreichen die Scheiben oder das Hardtop bei Minusgraden freizuhalten. Vieleicht
reichts ja für den Innenspiegel. ;)

GadS Xaver


Teste es gerade bei +3°C und 10A Ladestrom,
seit ca. 1h ist noch alles eisfrei ich schreibe wie es morgen ausschaut und wens nix bringt habe ich warmefüße beim losfahren ^,^

Mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889
Land: Deutschland

Re: Hypertemperatur

von Saftwerk » 3. Jan 2013, 03:05

Nur mal so eine Überlegung: Ohne Zündschlüssel ist eine ganze Reihe des Bordnetzes OFF.
Eventuell ist damit das Ladegerät für die 12V-Batterie auch OFF ???

Nicht dass sich jemand über Nacht mit der eingeschalteten Matte ......
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2035
Registriert: 26. Aug 2012, 19:27
Land: Deutschland

Re: Hypertemperatur

von ManuaX » 4. Jan 2013, 00:55

kann dich beruhigen, hängt direckt am saft.

oder sagen wir so, nach 16 h bei 10A und voller 96W matte ist immernoch alles wie es sein soll ^,^

gruß ManuaX

p.s. und war moegens eisfrei bei +2 grad
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889
Land: Deutschland

Re: Hypertemperatur

von ManuaX » 6. Jan 2013, 19:59

p.s. habe jetzt unter dir maten etwas isolirung gelegt.
4 mm dick mit aluminium reflektionsschicht. Mal schauen obs noch besser witd.

gruß ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889
Land: Deutschland

Re: Hypertemperatur

von Saftwerk » 6. Jan 2013, 20:45

ManuaX hat geschrieben:p.s. habe jetzt unter dir maten etwas isolirung gelegt.
4 mm dick mit aluminium reflektionsschicht. Mal schauen obs noch besser witd.

Frag doch mal Eberhard, ob er Dir seine Rechtschreibkorrektur ausleiht.
Vielleicht bekommen wir so noch genug Blondstrom für eine DSK zusammen... :twisted: :D
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2035
Registriert: 26. Aug 2012, 19:27
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste