Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von jonn68 » 15. Nov 2018, 18:56

Der Tracker zum Ausbau von Ionity ist ganz gut:

https://ionity.evapi.de/#/
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2166
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von ChrEgger » 15. Nov 2018, 20:53

Weil wir bald einen CCS Adapter bekommen werden, wird ja Ionity auch für Teslafahrer interessant. Weiss jemand wie das mit dem Bezahlen bei Ionity funktioniert? App? Schlüssel? Kreditkarte?
Model X 100D 09/2018
Red Multi-Coat, Premium Upgrade, AP 3.0 Retrofit, Full Self Driving


Hier klicken um 1500 km kostenloses Supercharging zu erhalten
Benutzeravatar
 
Beiträge: 819
Registriert: 13. Jul 2018, 18:10
Wohnort: Zug, Schweiz
Land: Schweiz

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von smartgrid » 15. Nov 2018, 20:59

ChrEgger hat geschrieben:Weil wir bald einen CCS Adapter bekommen werden, wird ja Ionity auch für Teslafahrer interessant. Weiss jemand wie das mit dem Bezahlen bei Ionity funktioniert? App? Schlüssel? Kreditkarte?


Es wird Marken geben, die werden einen komfortablen Lade- und Bezahldienst sowohl über App als auch übers Fahrzeug ermöglichen.

Könnte mir vorstellen, dass Fremdmarken via App oder Karte ebenfalls die Säulen nutzen können. In DE ist das glaube ich gesetzlich vorgeschrieben(?)
 
Beiträge: 3228
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Land: anderes Land

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von sustain » 15. Nov 2018, 21:05

Könnt mit vorstellen das es mit dem M3 über den Teslaaccount geht, rein technischen sollte das kein Problem sein, kommt nur auf den Willen auf beiden Seiten an. Shows es nicht mal das da Gespräche geführt werden, ebenso mit fastned? Vielleicht war das das Thema, evtl. auch Datensharing wie Belegungsdaten ähnlich wir bei den SuCs. Wäre ein Traum, keine Apps, Auto rechnet die Routen anhand CCS Ladern unabhängig vom SuC. Entlastet die Sucs zudem auch noch ;).
S100D - FW 2020.20.1 552e77693750 AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3941
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von MichelZ » 15. Nov 2018, 21:20

Auf ionity.eu kann man sich anmelden und dann gemütlich per mobilbrowser bezahlen mit der hinterlegten Zahlungsmöglichkeit. Oder direkt als gast über den browser mit kreditkarte.

Viele "mobilitätspartner" werden wohl eigene apps / karten anbieten
LR-AWD | Midnight Silver | 18" Aero | Black Interior | EAP
RES: 31.03.2016 | ORDER: 11.12.2018 | FIRST DRIVE: 23.2.2019 | DELIVERY: 23.2.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1176
Registriert: 9. Nov 2018, 08:18
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von Bones » 19. Nov 2018, 17:25

Welche aktuellen (keine) oder zukünftigen (Taycan?) Fahrzeuge vertragen denn wirklich und dauerhaft die vollen 350kW ?


Und wäre ja interessant, wie sich die Teslas an diesen Säulen schlagen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5047
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von OS-Electric-Drive » 19. Nov 2018, 17:41

Schau mal @Bones... Tesla wollte den SUC 3.0 wann präsentieren?

Tesla has been working on a new generation of its Supercharger fast-charging station for over a year now. Last month, CEO Elon Musk said that they plan to finally release the Supercharger V3 “late this summer.”


https://electrek.co/2018/06/06/tesla-pu ... ies-solar/

Welche Autos sollen da mal laden können? Wie lange konnte mein MS2013 die volle Leistung abrufen? Ich bin froh dass mein MX deutlich besser lädt als mein MS2013 würde aber nie sagen dass das MS2013 schlecht war oder unbrauchbar. So wird das auch mit dem 350kW Lader sein, am Anfang werden es wenige voll ausnutzen und mit der Zeit wird das immer besser.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14670
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von Hendrik » 19. Nov 2018, 17:48

Bones hat geschrieben:Welche aktuellen (keine) oder zukünftigen (Taycan?) Fahrzeuge vertragen denn wirklich und dauerhaft die vollen 350kW ?


Und wäre ja interessant, wie sich die Teslas an diesen Säulen schlagen.


Bis jetzt kann keiner 350kW. Trotzdem ist es sinnvoll jetzt schon die Ladetechnik bereitzustellen, damit solche Fahrzeuge entwickelt werden:
BEV müssen auf Langstrecke häufiger nachladen als Benziner/Diesel tanken müssen. Langfristig werden die Ladezeiten noch weiter reduziert werden müssen, damit die Säulen schnell wieder freigegeben werden können und der Platz damit reicht.

Bei ionity sind 8 Stationen insgeamt in der letzten Woche dazugekommen. Die 400 Stationen bis Ende nächsten Jahres dürften sie mit dem Tempo schaffen.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2051
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von OS-Electric-Drive » 19. Nov 2018, 17:52

Danke für den Hinweis, das Tempo ist ja atemberaubend.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14670
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von pollux » 19. Nov 2018, 18:07

Bones hat geschrieben:Welche aktuellen (keine) oder zukünftigen (Taycan?) Fahrzeuge vertragen denn wirklich und dauerhaft die vollen 350kW ?


Und wäre ja interessant, wie sich die Teslas an diesen Säulen schlagen.


In absehbarer Zeit keiner. Denn der Taycan soll ein 800V Batteriesystem haben. Wenn sich das (wie üblich) auf die Spannung des geladenen Akkus bezieht, dann könnte er mit 280kW an einer 350 kW Ionity Säule laden. Kommt er da nicht vollgeladen an sonder nur noch halb voll geladen (sagen wir mal mit 700V) dann kann er dort mit 245kW laden. Alles beeindruckende Werte und zukunftsträchtig, aber eben keine 350kW.

Aber wir sollten mittlerweile ja gelernt haben, dass bei der deutschen Automobilindustrie nicht immer das drin ist was außen drauf steht. ;)

Tesla könnten theoretisch (wenn der Adapter und die Software das zulassen) und wenn sie leer dort ankommen mit 115 kW Ladeleistung starten (bei 330V Batteriespannung; 350kW/1000V*330V). Mehr geben die Säulen nicht her. Das kann meiner schon seit über 3 Jahren an jedem ganz normalen SuC.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3074
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste