Was kann der Notbremsassistent wirklich?

Technische Informationen zum Model S...

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von holli » 22. Nov 2017, 10:57

Danke,
Als Erfahrungsbericht sehr wertvoll.
Bei Audi ist es übrigens so, dass eine Vollbremsung bis zum Stillstand erfolgt. ( hatte ich leider schon dreimal als „Phantom“ )
Trotzdem denke ich, dass man mit diesem System wertvolle Zeit gewinnt, die Zeit, die der Fuß von seinem Standort zum Bremspedal benötigt wird sozusagen überbrückt.
Also ein wichtiger Assistent, auf den ich nicht mehr verzichten möchte und einer der unschlagbaren Vorteile bei Tesla ist, dass dieses System ständig, sozusagen automatisch, verbessert wird.
ER: Model S 100D Pearl White Multi-Coast 11/2017 | Firmware 9.0 Build 2019.32.2.1. f9e95acd
SIE: BMW i3 04/2019 - Model Y reserviert
 
Beiträge: 292
Registriert: 20. Jun 2015, 10:42
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von Stackoverflow » 22. Nov 2017, 11:05

Danke fürs Feedback.
Eine vollständige Phantombremsung bis zum Stillstand ist natürlich auch nicht ganz unproblematisch - an sich ist jede Phantombremsung problematisch ;-) ...man denke nur an mögliche Auffahrunfälle. Insofern bin ich mir nicht ganz sicher, was besser ist: Um 40km/h abbremsen oder bis zum Stillstand abbremsen.
Trotzdem denke ich, dass man mit diesem System wertvolle Zeit gewinnt, die Zeit, die der Fuß von seinem Standort zum Bremspedal benötigt wird sozusagen überbrückt.


Ja, das sehe ich ganz genauso so.
Es gab schon einige Male Situationen, in denen ich nur aufgrund der vor mir aufleuchtenden Bremsleuchten des Vordermanns nicht so schnell einordnen konnte, ob mein Vordermann leicht oder ganz scharf bremst. Da ist ein elektronisches System weitaus überlegen. Erst Recht, wenn es mittels Radar auch die Geschwindigkeit des Fahrzeugs erfassen kann, das noch vor meinem Vordermann fährt.

Ein Mensch braucht erstmal eine gewisse Zeit, um die Situation einzuschätzen und angemessen reagieren (= zu bremsen).

Aber trotzdem gilt, dass man sich nicht auf elektronische Assistenten verlassen darf. Und das zeigte sich in der Situation, die ich oben geschildert hatte. Und war auch wieder eine Erinnerung an mich selbst, denn "Mensch" lässt sich leicht durch Bequemlichkeit verleiten. Das ist der Grund, weswegen ich mir zur Regel gemacht habe, bei Nutzung des Tempomaten den Fuss immer über dem Bremspedal zu halten.
Das ist nicht so angenehm wie ihn abzusetzen, aber die Sicherheit geht vor allem.
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 944
Registriert: 6. Jun 2017, 22:46
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von karlhm » 22. Nov 2017, 11:12

Ich kenne das mit dem automatischen Bremsen bereits von meinem Audi. Dort habe ich das Gefühl dass auch bis zum Stillstand gebremst wird. Meine Erfahrungen zeigen, dass man eher Sorgen / Angst haben muss um den Hintermann. Mein Audi bremst mit ABS und auf allen 4 Rädern :) somit werde es für den Hintermann sehr schwer rechtzeitig zum stehen zu kommen.

Fazit für mich: Aufpassen und beim kommenden MS nicht zu sehr darauf verlassen (wie ich es zugegeben aktuell schon mache)
Geschäftlich:
2 Renault ZOE seit 6/2016
Privat:
Model S 75D Solid Black seit 12/2017
 
Beiträge: 126
Registriert: 26. Sep 2017, 15:00
Land: Deutschland

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von Vagtler » 22. Nov 2017, 14:04

karlhm hat geschrieben:[...] Meine Erfahrungen zeigen, dass man eher Sorgen / Angst haben muss um den Hintermann. [...]

Das habe ich ja manchmal schon beim Rekuperieren im Stadtverkehr... :mrgreen:
Model S 75D (seit 2. Oktober 2017)
http://ts.la/robert3664
Benutzeravatar
 
Beiträge: 169
Registriert: 28. Dez 2016, 12:15
Wohnort: Köln
Land: Deutschland


Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von robby3 » 7. Aug 2018, 13:14

Gestern kurz vor Milano, mittlere Spur mit AP auf 130km/h, Sattelschlepper zieht kurz vor mir rüber mit etwa 100km/h. Ich wäre ungebremst in ihn reingedonnert hätte ich nicht eine Vollbremsung gemacht. Der Bremsassi hat garnix gemacht, der hat den Truck wohl nicht mal erkannt oder sonst was. Dafür bremst er ab und an dort, wo er überhaupt nicht muss. Ich trau dem Teil keinen Meter mehr.
Model S P85D Ludicrous, 03/15 AP1, 2019.32.1 - Midnight Silver "Mr. Magic"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 730
Registriert: 2. Jan 2018, 15:55
Wohnort: Zürcher Weinland
Land: Schweiz

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von snooper77 » 7. Aug 2018, 14:51



Richtig, aber das waren "synthetische" Tests auf einem Testgelände ("track tests"). Dazu schreiben sie:

IIHS hat geschrieben:Track tests are good for evaluating capability and performance in a controlled environment but not for assessing performance in traffic. Under ideal conditions, advanced driver assistance systems may function better than they do in more complex driving situations.


Und tatsächlich:

IIHS hat geschrieben:Out on the road, engineers noted instances in which each vehicle except the Model 3 failed to respond to stopped vehicles ahead.


In realen Situationen schneidet das Model 3 also am *besten* ab.

Und natürlich sind die Teslas bei der Spurhaltung mit Abstand die besten, siehe ganz unten.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5978
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von Guillaume » 7. Aug 2018, 15:18

Da fällt mir wieder mal ein, dass ein weiteres Versprechen Musks noch auf Erfüllung wartet: Das mit Release 8.0 eingeführte Radar-Mapping von Objekten und Priorisierung von diesen gesammelten Radardaten beim Notbremsassi.

Dazu gab es im Vorfeld mehrere solcher Tweets:
https://twitter.com/elonmusk/status/771005524322033665

Und den Blogpost:
https://www.tesla.com/de_DE/blog/upgrad ... orld-radar

Als die 8.0 dann da war, wurden dann plötzlich erstmal nur Daten gesammelt, aber diese hatten keine direkten Auswirkungen auf das Verhalten des Notbremsassi. Sollte dann später kommen... :lol:

Siehe auch
viewtopic.php?p=295631#p295631
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3364
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von snooper77 » 7. Aug 2018, 16:15

Guillaume hat geschrieben:Da fällt mir wieder mal ein, dass ein weiteres Versprechen Musks noch auf Erfüllung wartet


Nein, das wurde vor 2 Jahren erfüllt:

https://www.teslarati.com/tesla-autopil ... ars-ahead/
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5978
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Was kann der Notbremsassistent wirklich?

von Spidy » 7. Aug 2018, 16:17

snooper77 hat geschrieben:Und tatsächlich:

IIHS hat geschrieben:Out on the road, engineers noted instances in which each vehicle except the Model 3 failed to respond to stopped vehicles ahead.


In realen Situationen schneidet das Model 3 also am *besten* ab.


Wohl etwas zu gut ;)
Unnecessary or overly cautious braking is an issue IIHS noted in the Model 3. In 180 miles, the car unexpectedly slowed down 12 times, seven of which coincided with tree shadows on the road. The others were for oncoming vehicles in another lane or vehicles crossing the road far ahead.
 
Beiträge: 1323
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Haraldt1, ubalze und 6 Gäste