Unfall in der Südostschweiz

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Unfall in der Südostschweiz

von ltreasure » 13. Aug 2014, 13:45

TeeKay hat geschrieben:
teslator hat geschrieben:Interessant ist, dass der Wagen für den Testfahrer ja nicht versichert ist. Er unterschreibt, dass er für Schäden aufkommt.

Mal ganz blöd gefragt: Wer unterschreibt so einen Vertrag? Langsam wird mir klar, weshalb Tesla so wenige Fahrzeuge in Deutschland absetzt, wenn sie nichtmal bereit sind, eine Versicherung für ihre Vorführer abzuschließen oder die Risiken selbst zu tragen.


Das war bei meiner Probefahrt in Ffm anders. Natürlich gab es eine Selbstbeteiligung, aber der Wagen war mit Vollkasko versichert. Könnte sein, dass die SB sogar 2000€ betrug, kann mich nicht mehr genau erinnern. Aber unversichert war er definitiv nicht.
50247 bestellt Jun/14 - Lieferung 13. Nov 14 = 139 Tage 8 Std
 
Beiträge: 1063
Registriert: 1. Apr 2014, 18:13
Land: Deutschland

Re: Unfall in der Südostschweiz

von k11 » 13. Aug 2014, 13:50

Hallo,

genau 2000 Euro SB!!
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
X90D, AP2, blau mit allem ausser P SW: 2019.20.2.1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1446
Registriert: 20. Mai 2014, 13:25
Wohnort: Birkenau
Land: Deutschland

Re: Unfall in der Südostschweiz

von segwayi2 » 13. Aug 2014, 13:53

TeeKay hat geschrieben:
teslator hat geschrieben:Interessant ist, dass der Wagen für den Testfahrer ja nicht versichert ist. Er unterschreibt, dass er für Schäden aufkommt.

Mal ganz blöd gefragt: Wer unterschreibt so einen Vertrag? Langsam wird mir klar, weshalb Tesla so wenige Fahrzeuge in Deutschland absetzt, wenn sie nichtmal bereit sind, eine Versicherung für ihre Vorführer abzuschließen oder die Risiken selbst zu tragen.


ich hatte im Ohr das es 2000 Euro Selbstbeteiligung sind....

edit: argh zu langsam 8-)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
280.000 km
Vers.: 2019.28.2
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8483
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Unfall in der Südostschweiz

von TeeKay » 13. Aug 2014, 14:00

Gut, etwas anderes würde ich auch nicht erwarten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Unfall in der Südostschweiz

von Eberhard » 13. Aug 2014, 14:20

Gilt auch für Loaner
seit 8/13 P85+ 437.000 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
seit 10/19 M3D bestellt
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5392
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Unfall in der Südostschweiz

von Talkredius » 13. Aug 2014, 15:17

Da ich auch öfters Probefahrten anbiete würde ich mir schon eine kleine Remote Kontrolle wünschen, die schlagartig ein Beschleunigungsreduktion durchführt, zum Beispiel als gefakte Übertemperatur.
Beim Roadster gibt es dafür den Rangemodus, der in dieser Beziehung sehr praktisch ist.

Probleme bereiten normalerweise nicht die Fahrer mit Rennlizenz sondern die Möchtegerne Rennfahrer mit dem Hang zum Egomanen.
Und natürlich diejenigen, die das erste Mal mit einem solchen drehmomentstarken Auto fahren. Die kann man aber durch das Fahren auf einer breiten Straße ohne Gegenverkehr einfangen, wenn Sie keine Egomanen sind. Die haben dann den erforderlichen Respekt.

Noch ein nützlicher OT Hinweis :

Wenn es aus welchem Grunde auch immer zu einem Unfall gekommen ist, seit Ihr in DE nur verpflichtet, Eure Personalien anzugeben etc. Und genau nur das würde ich tun und grundsätzlich keine weiteren Angaben ohne einen Rechtsanwalt machen.

Ein Beispiel aus meinem Arbeitsumfeld : Mitarbeiter fährt morgens auf einen LKW auf, sagt dem Polizisten " Da habe ich wohl gepennt." im Sinne von da habe ich nicht aufgepasst. Der Polzist hat das mitgeschrieben, vor Gericht wurde ihm das als Sekundenschlaf ausgelegt, 7 Monate Führerschein weg.

Anderes Beispiel aus dem persönlichen Umfeld : Person angefahren, es drohte fahrlässige Körperverletzung, Fahrer völlig aufgelöst.
Aber RA eingeschaltet, hat sofort zur Beruhigung geführt, Verfahren wurde eingestellt, da keine Schuld erkennbar war, der Unfall war unvermeidbar. Kosten 360 EUR gut investierte Euros.
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3778
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: Unfall in der Südostschweiz

von Mittelhesse » 13. Aug 2014, 15:33

Eberhard hat geschrieben:Gilt auch für Loaner


ja, und zusätzlich steht im Vertrag drin, das bei grober Fahrlässigkeit der Komplette Schaden zu bezahlen ist.
Liebe Grüße
Stefan Becker

Níðhǫggr M3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019
Version: 2019.36.2.1 am 12.11.19
37.985 km (16.11.19)
1.500 km of free Supercharging: https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2437
Registriert: 8. Apr 2014, 19:08
Wohnort: Biskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Unfall in der Südostschweiz

von teslator » 13. Aug 2014, 15:34

TeeKay hat geschrieben:
teslator hat geschrieben:Interessant ist, dass der Wagen für den Testfahrer ja nicht versichert ist. Er unterschreibt, dass er für Schäden aufkommt.

Mal ganz blöd gefragt: Wer unterschreibt so einen Vertrag? Langsam wird mir klar, weshalb Tesla so wenige Fahrzeuge in Deutschland absetzt, wenn sie nichtmal bereit sind, eine Versicherung für ihre Vorführer abzuschließen oder die Risiken selbst zu tragen.

z.B. ich; sonst wüsste ich es nicht. Das bewirkt dann doch, dass man nicht allzu forsch fährt. Weil mündlich wird zugesichert, dass kleinere Schäden, die nicht saublödes Verhalten zurückzuführen sind, kulant geregelt werden. Die bekanntesten dafür ist die Bekanntschaft mit der Bordsteinkante. Schau Dir mal die Felgen der Vorführer an!
03.14 - 08.15 S85 schwarz (25'000km)/5.15-03.17: S 85D, blau mét.,Tan, Doppell., Tech-+ Soundpaket, Pano, Sicherheitsp., aktive Luftfederung; KaltW (37'000km)/ab 03.17: Model S 90D mit AP2 midnight silver, Leder Tan,.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 690
Registriert: 29. Nov 2013, 12:16
Wohnort: Nähe Basel
Land: Schweiz

Re: Unfall in der Südostschweiz

von Steph » 13. Aug 2014, 17:43

das auto zu beschränken ist also wirklich nicht nötig. so ein blödsinn habe ich noch bei keiner probefahrt gehört. gehe auch kein ferrari probefahren mit angezogener handbremse!
wir müssen nicht übertreiben, es gibt tatsächlich auch verbrenner autos die gute fahrleistungen haben.
und diese werden ganz sicher nicht begrenzt. wäre noch schöner wenn meine porsche-porbefahten begrenzt gewesen wären.

die wahl der location;
ich war vor ort und kenne das park hotel weggis.
IMG_3086.jpg
Tolle Location das Park Hotel Weggis vom See aus!
IMG_3086.jpg (123.32 KiB) 279-mal betrachtet

eine geniale wahl in tollem ambiente diese probefahrten anzubieten und die fragen der interessenten zu beantworten.
es hat mich irgendwie an meine erste probefahrt im tesla roadster erinnert. diese war beim grand hotel dolder in zürich irgendwann im april 2009. da wurde ich infisziert!
zudem hat das parkhotel weggis eine ladestation direkt vor dem hoteleingang montiert. natürlich auch als vorbereitung zum fully charged.
das ist mal eine ansage; ein ***** hotel montiert an bester lage gleich beim eingang eine ladestation!
tesla kommt für testfahrten. eine win win situation.
IMG_3025.jpg
Ladestation Typ2 gleich beim Eingang
IMG_3025.jpg (109.71 KiB) 279-mal betrachtet



die probefahrten:
am freitag und samstag sind sehr sehr viele probefahrten angeboten worden.
alle (bis auf die eine natürlich) ohne besonderes ereignis, ausser das schöne teslagrinsen der rückkehrer.
ich selber war einige autos hinter dem besagten unfallfahrzeug auch unterwegs entlang der seestrasse in richtung brunnen.
es hatte ziemlich viel verkehr, pkw, reisecars, motorradfahrer… immer wieder kommt auch ein dorf mit entsprechender geschwindigkeit (50km/h) innerorts.
die wahl der strecke ist meines erachtens absolut die richtige. schönste umgebung, keine möglichkeit für raserversuche, keine zu engen kurfen, ein schönes gediegenes cruisen ist angesagt.

da wir alle nicht in besagtem auto gesessen haben sind hier die meisten einträge reine spekulation, ohne rücksicht darauf, dass die beteiligten (fahrer / beifahrer / motorradfahrerinn usw) sicherlich ein ziemlichen schock und teils sehr schmerzhafte erfahrungen machen mussten.
es wären etwas taktvollere beiträge angesagt.

betreffend vertrag für probefahrten; wiederum offenbar spekulationen….
bei meiner längeren probefahrt habe ich eine bestätigung unterschrieben wo der selbstbehalt mit chf 2'000.- festgelegt ist. ansonsten vollkasko.

ich kann den organisatoren vom fully charged nur gratulieren.
tolle locations, toller einsatz, beste betreuung der kunden und interessenten!
toll gemacht;
IMG_3028.jpg
super gemacht!
IMG_3028.jpg (71.62 KiB) 279-mal betrachtet
Stephan Schwarz
*************************************
http://www.abss.ch
http://www.teslaclub.ch

Weiterempfehlungs-Link:
http://ts.la/stephan6276
Benutzeravatar
 
Beiträge: 465
Registriert: 28. Mai 2013, 08:45
Wohnort: Dübendorf CH
Land: Schweiz

Re: Unfall in der Südostschweiz

von P85 » 13. Aug 2014, 18:50

Was gab es denn eigentlich für ein Souvenir bzw. was hat den der "kleine" da auf dem Bild in der Hand?

Tesla wirbt ja recht stark auf der Seite das man nach der Fahrt sein eigens Souvenir bekommt?!
Grüße
P85

Model S : 85D seit 29.7.2015; Farbe "altes" Dunkel-Blaumetallic mit grauen Turbine Felgen 21'Zoll
Model ≡ : Reserviert am 31.3.16 um 16.52Uhr im SeC / Store Linz

Mein Empfehlungslink: http://ts.la/lars8786
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1771
Registriert: 26. Apr 2014, 19:52
Wohnort: Krems an Donau
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste