Strafzölle

Sonstige Beiträge...

Strafzölle

von Quod » 2. Apr 2017, 00:43

http://mobil.saarbruecker-zeitung.de/wirtschaft/sz-wirtschaft/SZ-Artikel-aus-der-Druckausgabe-Washington-Berlin-Dillingen-Aussenminister-Eisen-und-Stahlbranche-Stahl-Zoll-Aussenwirtschaft;art449428,6416991

Bei meinen Kaufüberlegungen waren ja bisher einige Kröten zu schlucken..

Aber mittlerweile schwant mir Übles. Wird man sich mit einem Fahrzeug "Made in USA" überhaupt noch im Einzugbereich eines Stahlwerkes blicken lassen können. Ich wohne in der Nähe von Dillingen.

So eine Anschaffung soll ja für einige Jahre sein. Und wie es aussieht, geht es schneller als alle denken und wird so schnell nicht mehr besser. Das scheint mir erst der Anfang einer ganz und gar unseeligen Entwicklung zu werden.

Mein Gott vor einem Jahr wurde noch über ein Freihandelsabkommen mit den USA diskutiert. Und jetzt das!!

Da soll ich mir noch einen Tesla kaufen..tut mir leid aber das wird so nichts..
Model S P100D Pearl White Multi-Coat 19" 05/2018 ~45000 km
..noch keine Kröte überfahren, aber so manche geschluckt

E3DC Hauskraftwerk ~30 kW/p + ~40 kWh Akku
Benutzeravatar
 
Beiträge: 20
Registriert: 9. Nov 2016, 16:12
Land: Deutschland

Re: Strafzölle

von Franko30 » 2. Apr 2017, 01:03

Ich verstehe nicht was das Eine (Tesla kaufen/fahfen) mit dem Anderen (der Staat USA verletzt die WTO Regeln) zu tun haben soll. Keine US-Firma ist verantwortlich für diesen Verrückten, den die nun als Präsident haben.

Und für das weltweite Überangebot von Stahl kann Tesla auch nichts.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4045
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Strafzölle

von Gerdi » 2. Apr 2017, 08:17

Wenn man Gründe sucht etwas nicht zu machen dann wird man welche finden, man muss nur mehr ausholen.
Model S60 FL Midnight Silver 3/2017 FW: 2019.24.2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 364
Registriert: 9. Dez 2016, 20:42
Wohnort: Neumünster
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Strafzölle

von Kellergeist2 » 2. Apr 2017, 10:50

Wer etwas will, der sucht nach Wegen.
Wer etwas nicht will, der sucht nach Gründen.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | FIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44Tkm 04/17 | 2. 12V-Batt @ 93Tkm 04/19 | 2. MCU @ 101Tkm 09/19
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3483
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49716 Meppen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Strafzölle

von Need » 9. Mär 2018, 19:32

aus aktuellem Anlass:

Wenn ich mir HEUTE einen Tesla für 100k€ bestelle, und es kommen die Strafzölle für KFZ aus USA,
kostet der Wagen dann unter Umständen 125k€, oder gelten die Zölle ab Vertragsdatum und nehmen ältere Geschäfte aus?
ModelS P85+und immer am GRINSEN
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17
Land: Deutschland

Re: Strafzölle

von Eifel.stromer » 9. Mär 2018, 20:41

Soweit ich das verstanden habe liefert Tesla die Fahrzeuge doch bisher schon teilzerlegt in die EU, um damit den ansonsten fälligen Zoll zu umgehen. Endmontage ist dann im Werk Tilburg.
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1230
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Strafzölle

von Fjack » 9. Mär 2018, 21:51

Eifel.stromer hat geschrieben:Soweit ich das verstanden habe liefert Tesla die Fahrzeuge doch bisher schon teilzerlegt in die EU, um damit den ansonsten fälligen Zoll zu umgehen. Endmontage ist dann im Werk Tilburg.


Um den Einfuhrzoll zu reduzieren, 5% statt 10%
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., midnightsilver
seit 26.03.19 M3LR AWD 19", EAP, midnightsilver
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2479
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29
Land: Deutschland

Strafzölle

von past_petrol » 9. Mär 2018, 21:52

Mmm...

Ich hatte mal ne M-Klasse. Die wurde doch gleich wo gebaut ? Ein deutsches Auto kaufen, heisst machmal auch, dass es aus den Staaten kommt. Ich würde mich eher fragen, ob die Fahrzeuge ggf. teurer werden könnten und lieber jetzt als später kaufen...
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4458
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Re: Strafzölle

von wolfgangP85D » 9. Mär 2018, 23:10

Ich hab schon mal in den Zöllen gestöbert:

derzeit:

Auto EU nach USA 2% + eine Saletax in US 0 bis max 10% je nach Bundesstaat
Auto USA nach EU 10% wenn komplett, Tesla teilmontiert nur 5% +Einfuhrumsatzsteuer 19%
die EInfuhrumsatzstuer ist gleich Mehrwertsteuer und ist wie die Salestax zu verstehen

Stahl Einfuhr nach EU 10-70%, Edelstahl ist am teuersten.
Solar aus China irgendwas um 30%

also um hier etwas zu bewerten müßte noch etwas Licht in die EU Vorschriften kommen.
Ich hab gestern schon recherchiert aber das Zollrecht in der EU ist so was von kompliziert.

Ich möchte für mich deshalb nicht von Strafzoll reden. Die Medien machen es sich wieder mal zu leicht. Hier macht die EU schon selbst einen auf Protektionismus.

Wer sich hier im Zollrecht und den Sätzen auskennt, bitte mal was posten.
Ich möchte mich gerne informieren und nicht nur nachplappern was in den Medien steht.
 
Beiträge: 160
Registriert: 20. Jan 2015, 18:21
Land: Deutschland

Re: Strafzölle

von past_petrol » 10. Mär 2018, 00:28

Ich mag Trump zwar nicht und die aktuelle Aktion hätte man auch anders reiten können, aber so ist er nunmal - Populist hoch drei. So jemand wie Trump macht am Tag 10 Dinge und 9 davon sind falsch. Die Aktion mit den Strafzöllen etwas übergeordnet einzuordnen macht aber auch mal Sinn. Grundsätzlich wird auf eine sehr undiplomatische Weise das Thema der Überschussvolkswirtschaften dadurch mal angestupst. DE is eine solche Nation. Grundsätzlich machen wir schon auch unsere Überschüsse zu Lasten von Defizitländern. Die USA ist auch so eins. Man kann schon mal darüber nachdenken, ob denn immer alles soooo richtig ist. In DE blieb in den letzten Jahre. Eine entspr. Lohnentwicklung gemessen an der Effizienzsteigerung und des entspr. erwirtschafteten Überschusses aus ! Infolgedessen haben wir eher eine schwache Binnennachfrage - das kann auch mal anders laufen. Ich wünsche uns allen, nicht immer alles gleich als „blöd“ abzustempeln und der EU die nötige Gelassenheit, jetzt nicht gleich durchzudrehen...einfach mal überlegen...wenn der „verwirrte Greis“ den „Raketenmann“ treffen kann, dann können wir auch mal nachdenken gehen, ob bei uns immer alles korrekt läuft.
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4458
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?