Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE

von egn » 3. Mär 2018, 15:37

Südstromer MS85 hat geschrieben:ja genau, mit 50 PS einen LKW auf der Landstraße überholen und wenn es mehr als 2 Prozent "hoch" geht, bildet man Staus... man man man. Ansichten sind hier vertreten.


Das Überholen von LKWs mit 50 PS geht problemlos, ob Du es glaubst oder nicht. Wenn Du dafür 400 PS benötigst dann tust Du mir wirklich leid. :roll:

Allein deswegen wird der Tesla Semi ein voller Erfolg, weil die Lahmarschigkeit der LKWs endlich ein Ende hat.


Dass eine höhere Motorleistung eine Änderung der zulässigen Höchstgeschwindkeiten von LKWs bewirkt wäre mir Neu.

Aber Du weißt ja sowieso immer alles besser. :roll:
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar i-PACE

von Ollinord » 3. Mär 2018, 15:40

Südstromer MS85 hat geschrieben:ja genau, mit 50 PS einen LKW auf der Landstraße überholen und wenn es mehr als 2 Prozent "hoch" geht, bildet man Staus... man man man. Ansichten sind hier vertreten.

Allein deswegen wird der Tesla Semi ein voller Erfolg, weil die Lahmarschigkeit der LKWs endlich ein Ende hat.

1+

Wir hatten mal einen T5 mit 84 PS, LKW bei 70 km/h auf der Landstraße überholen war lebensgefährlich. Also der Satz „50 PS reichen aus „ist völlig weltfremd. Hier hat Südstromer völlig recht, mehr Leistung richtig eingesetzt bedeutet mehr Sicherheit!

Und somit hat bei diesem Punkt Jaguar alles richtig gemacht.
Smart ED Cabrio, MS 90D free SUC, B250e alle weiß
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2016
Registriert: 5. Dez 2015, 08:17
Wohnort: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Südstromer MS85 » 3. Mär 2018, 15:52

egn hat geschrieben:Dass eine höhere Motorleistung eine Änderung der zulässigen Höchstgeschwindkeiten von LKWs bewirkt wäre mir Neu.

Aber Du weißt ja sowieso immer alles besser. :roll:

Wer redet von Höchstgeschwindigkeit? Es reicht doch schon aus, wenn der TEsla Trucker 3 std. früher am Ziel, nur weil er direkt hinterm Kreisverkehr wieder am TEmpotmat zieht und der 40 Tonner 100 Meter weiter wieder 90 sachen drauf hat - mach das mal 100x am tag, dann weisste was ich sagen wollte! Mein Bruder lässt Terminfracht im 90 Min. Takt von der Tschechien fahren.. Was meinste was die für Ohren bekommen?! Und die Höchstladung ist völlig belanglos, wenn man Sperrgut fährt. OT Ende.
Zuletzt geändert von Südstromer MS85 am 3. Mär 2018, 16:19, insgesamt 2-mal geändert.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von plock » 3. Mär 2018, 15:55

Grobi hat geschrieben:Wie gesagt, wenn Du wirklich "Beschleunigung" in der Praxis vergleichen willst, zieht der billigste F-Pace wahrscheinlich den 100 000 Euro I - Pace um Längen ab. Weil der F - Pace nämlich dann auch noch beim 15. mal beschleunigt, während der I - Pace schon längst nach Luft schnappt und erst einmal kühlen muss und seine Leistung extrem herunter regelt.

Das ist Phantomargument, gerade in der "Praxis", weil das Beschleunigen nach dem 2. oder 3. Mal schon niemanden mehr interessiert. Der erste Lauf zählt, wie im Sport. Oder wie oft wird bei der Olympiade die Sprintstrecke gelaufen?
Jemanden der sich für Beschleunigung interessiert will die beste Beschleunigung beim ersten Mal um der Erste zu sein. Und das geht auch im Alltag am besten mit E-Autos.
Von daher ist Jaguar meiner Meinung nach beim I-Pace den richtigen Weg gegangen.
 
Beiträge: 1708
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Cupra » 3. Mär 2018, 17:24

Südstromer MS85 hat geschrieben: nur weil er direkt hinterm Kreisverkehr wieder am TEmpotmat zieht und der 40 Tonner 100 Meter weiter wieder 90 sachen drauf hat - mach das mal 100x am tag, dann weisste was ich sagen wollte!


Der macht das aber nicht 100x am Tag weil nach dem 30. mal schon der Akku platt ist und die Bremse glüht... wer so Termindruck hat (Muss ein genialer Chef sein dem wohl ausser sich selbst gar nix interessiert) dass er permanent so beschleunigen muss um die Termine einzuhalten hat auch nicht die Zeit sich für die Reku zu interessieren... :arrow: Und alles andere ist dann auch nur sekundär.
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.2 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10.2 2020.12.2- AP2.5 FSD

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 0
Historie: 33/3/6/10/6/4/6/5
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4658
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar i-PACE

von Volker.Berlin » 3. Mär 2018, 17:31

Back to topic, please.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15615
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von SebastianR » 3. Mär 2018, 18:32

Ab wann genau wird der i-Pace denn ausgeliefert? Ich meine, ab wann bekommt man den im Laden?

In meinen Augen ist er durchaus bemerkenswert. Denn soweit ich weiss, waere der das erste Auto, was ich als Konkurrenzprodukt zu Tesla gelten lassen wuerde. Und den Roadster gibt es ja seit 2007, das Model S seit 2012 - es ist durchaus interessant wie lange der Rest der Autoindustrie gebraucht hat, hier was auf die Beine zu bekommen...
Model 3, LR, RWD, AHK, AP, FSD
Referral code: https://ts.la/sebastian50121
 
Beiträge: 644
Registriert: 31. Mai 2014, 12:31

Re: Jaguar i-PACE

von Spüli » 3. Mär 2018, 18:36

SebastianR hat geschrieben:Ich meine, ab wann bekommt man den im Laden?


Ein Händler hat mit den 07.07. als Termin für die Präsentation im Autohaus genannt
Gruß Ingo

Smart ED3 Cabrio '13 / MS85D '15 / M3 '19
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1366
Registriert: 29. Sep 2014, 09:22
Wohnort: Raum Braunschweig
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Beatbuzzer » 3. Mär 2018, 18:54

Grobi hat geschrieben:Wie gesagt, wenn Du wirklich "Beschleunigung" in der Praxis vergleichen willst, zieht der billigste F-Pace wahrscheinlich den 100 000 Euro I - Pace um Längen ab. Weil der F - Pace nämlich dann auch noch beim 15. mal beschleunigt, während der I - Pace schon längst nach Luft schnappt und erst einmal kühlen muss und seine Leistung extrem herunter regelt.

Wo steht denn, dass der i-pace dieses Problem hat? Da sind Synchronmotoren drin und der Akku besteht aus LG Pouchzellen. Beides lässt eher gegenteiliges vermuten, was der größere Teil der geneigten Käufer wohl auch von Jaguar erwartet.

Grobi hat geschrieben:Wenn ich ein Elektro - Auto mit dem Beschleunigungs - Argument bewerben muss, dann wirkt das irgendwie hilflos.
Aber so wollen sie vielleicht den 100 000 Euro Einstandspreis rechtfertigen?

Witzig. Das einzige, was ich beim i-pace nicht sehe, ist tolle Beschleunigung. Da wurde der anfängliche Wert von 4 Sekunden schon auf 4,8 Sekunden gesenkt. Drei Versionen vom 2016er Model X sind schneller. Ich fand ihn auch mal interessant, in der Hoffnung dass es noch eine leistungsstärkere Version gibt, und nicht einen Rückschritt. So nicht mehr.


Weiterhin verstehe ich nicht ganz, worum Du so sauer erscheinst. Es zwingt Dich doch wohl niemand, einen i-pace konfiguriert auf 100.000€ zu kaufen - oder allgemein ein 'Spielzeug für Reiche'. Auch musst Du doch kein Auto mit besagten 400 PS kaufen. Es gibt doch noch Zoe, Leaf, Kona usw. Genug dabei zum defensiven fahren.
Auch verstehe ich nicht, warum hier Argumente für Beschleunigung gesucht werden. Ich will einfach ein waches Auto, was mit guter Laune seinen Job zu fahren auch ernst nimmt und nicht so träge und schwerfällig da rumdümpelt. Fertig. Von A nach B komme ich mit allem, was Räder hat. Egal ob 1 PS oder 1000 PS, und ansonsten auch zu Fuß.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4481
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar i-PACE

von harlem24 » 3. Mär 2018, 19:50

Ich sag mal so, nen auf meinem Niveau konfigurierter i-Pace kostet knapp über 80k€ und ist damit mindestens 15k€ günstiger als ein MX.
Und wenn ich ehrlich bin bräuchte ich im Leben kein MX, der i-Pace ist immerhin 30cm kürzer!
Könnte mir vorstellen, dass es viele Leute gibt, die das ähnlich sehen und auch auf so Gimmiks wie die Automatiktüren oder die FWD gut und gerne verzichten können.
Ja, aktuell hat Tesla der Vorteil des Ladenetzes, da ich aber eh nur sehr selten Langstrecke fahre, wäre mir das auch egal.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1904
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: GeryP und 5 Gäste