Model S und Model X Tieferlegung

Angebot und Nachfrage...

Re: Model S und Model X Tieferlegung

von BurgerMario » 6. Jan 2018, 21:36

Folierungen gegen auch ;)
Ich habe meine Seitenschweller und anderes selbst foliert.
Bei abgebauten Teilen geht das oft besser, da man über die Kante folieren kann.

Geht mit dieser Folie.. als Grundierung, passte bei meinem uni weiss direkt im Farbton ;)

http://www.selbstklebefolien.com/Klebef ... -1202.html

Klebt wie Hölle das Zeug..

Grüße
Mario
http://ts.la/mario679. MEIN Referral Link !!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4142
Registriert: 16. Aug 2013, 21:24
Wohnort: Seggebruch

Re: Model S und Model X Tieferlegung

von Alex_MX » 6. Jan 2018, 21:43

BurgerMario hat geschrieben:Folierungen gegen auch ;)
Ich habe meine Seitenschweller und anderes selbst foliert.
Bei abgebauten Teilen geht das oft besser, da man über die Kante folieren kann.

Geht mit dieser Folie.. als Grundierung, passte bei meinem uni weiss direkt im Farbton ;)

http://www.selbstklebefolien.com/Klebef ... -1202.html

Klebt wie Hölle das Zeug..

Grüße
Mario

Schreibe dir eine PN, danke :)
Kannst vielleicht hier ein Bild einfügen?
 
Beiträge: 71
Registriert: 1. Sep 2017, 10:42

Re: Model S und Model X Tieferlegung

von Melanippion » 6. Jan 2018, 21:54

Die Radleisten in Wagenfarbe gefallen mir. Zur Tieferlegung sind oft Reifen mit geringem Querschnitt erforderlich, um eine optische Wirkung zu erlangen. Ansonsten sieht es bei vielen Fahrzeugen aus wie gebrochene Federn. Etwas zusätzliche Farbe ist auch nicht schlecht:

Bild
Wer mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 993
Registriert: 27. Mär 2016, 11:22

Re: Model S und Model X Tieferlegung

von Alex_MX » 6. Jan 2018, 22:02

Melanippion hat geschrieben:Zur Tieferlegung sind oft Reifen mit geringem Querschnitt erforderlich, um eine optische Wirkung zu erlangen. Ansonsten sieht es bei vielen Fahrzeugen aus wie gebrochene Federn. Etwas zusätzliche Farbe ist auch nicht schlecht:

Die passenden Felgen kommen zum Sommer, es geht nicht ohne :)
Ich weiß, welche ich haben möchte, aber die gibt es für den Model X wegen Traglast nur als Schmiedefelge, und darum sehr teuer. Die kann ich mir leider nicht leisten.
Aber bis Sommer habe ich noch Zeit.
Die zusätzliche Farbe, damit meine ich z.B. die Stoßstange und die Schweller, finde ich nicht so schön.
Das lässt das Auto hoch aussehen. Nicht auf die Tieferlegung bezogen, sondern die Karosserie sieht "höher" aus. Das schwarze kaschiert das ein wenig.
Aber hier ist auf jeden Fall Geschmackssache.
 
Beiträge: 71
Registriert: 1. Sep 2017, 10:42

Re: Model S und Model X Tieferlegung

von tripleP » 6. Jan 2018, 23:15

Melanippion hat geschrieben:Die Radleisten in Wagenfarbe gefallen mir.


Wenn es denn die Wagenfarbe wäre. Leider sind das 2 völlig verschiedene weiss.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3816
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau

Erster Erfahrungsbericht: Model S und Model X Tieferlegung

von akku » 20. Jan 2018, 11:06

Hallo zusammen,

nun möchte ich auch endlich meine Erfahrungen mit Alex und seinem (unter vielen anderen) Produkt mit euch teilen.

Vorab, die Überraschung war riesengroß, denn ich traf dort einen „alten“ bekannten. Denn ich hatte bereits Januar 2013 mit Alex, da war ich ebenfalls der „Proband“ ;) für einen Prototypen, Kontakt über ein ähnliches Forum. Damals war es sein erstes Modul zu Verdoppelung der Lautstärke (emulierten Auspuff Sound) des Eberspächer (!?) Soundmodul bei meinem Audi A6 Allroad Bi-Turbo. Und dieses mal war es eine ähnliche Konstellation, denn ohne es vorher zu wissen, verabredeten Alex und ich uns über dieses Forum zum erstmaligen Einbau seiner Hard- und Softwarelösung zur Tieferlegung eines Model S aktueller Baureihe (Model S 100D EZ 01/2018).

An dieser Stelle schönen Gruß und Danke an Alex für seine Tolle und hoch professionelle Arbeit/Produkte!!

Zum Thema!

Ankunft in HH:
Angekommen ging es auch gleich los, gesucht wurde das Steuergerät des Luftfahrwerk. Denn entgegen der Beschreibung von Tesla, war es nicht an den dokumentierten Stellen zu finden. Was Alex gleich veranlasste, aktuelle Schaltpläne des Tesla über eine Tesla-Webseite für ein paar Stunden zu abonnieren. Demontiert wurde im Fahrgastinnenraum die beiden Verrkleidungen der Fahrerseite (am rechten Fuß) und der Beifahrerseite (am linken Fuß). Herausgeholt wurde der Stecker, welcher die Verbindung zum Steuergerät des Luftfahrwerk darstellte. An diesem Stecker wurde nach Tesla Schaltplänen die Kabel von Alex‘s Modul gelötet. (An dieser Stelle bleibt zu sagen, dass es nach der Aussage von Alex bald eine Plug & Play Lösung dafür geben wird).

IMG_0929.png
Ankunft


Erster Test:
Jeder Versuch ein Treffer, so kann ich jedenfalls die Tests das System zum laufen zu bringen beschreiben. Alles funktionierte auf Anhieb! Einzig und allein die Justierung auf die unterschiedliche Höhe zum Model X (welches als Vorlage genutzt wurde) blieb noch. Diese wurde kurzerhand nachgemessen und anschließend am Rechner, direkt im Quellcode seiner Box, angepasst und für das Model S abgespeichert. Darüberhinaus ging das Resultat per App gleich in den AppStore.

IMG_0932.jpg
Fahrgastinnenraum

IMG_0936.jpg
Test


Fertig:
Die Verkleidungen wurden wieder montiert, eine erste, mir zusagende Konfiguration eingestellt und per Handy (Bluetooth) an das Fahrzeug gesendet. So stand er nun da, wie ich ihn mir vorstellte. Absolut individuell und für jede Situation geeignet. Denn alles lässt sich mittels App konfigurieren.

IMG_0943.jpg
Showmodus ;-)


Weiteres…

Die Konfiguration:
…ist denkbar einfach. Selbst wenn man sich bereits an die Höhe seines Model S in bestimmten Situationen (Tesla Fahrwerksprofilen) gewöhnt hat, lässt sich das durch die verschiedenen Profile (seitens Tesla) realisieren.
z. B.: möchte ich ausschließlich das „niedrig“ -Profil des Tesla um 2, 3 oder auch 4 cm (als normal) tieferlegen. Dann kann das direkt in der App als Profil „niedrig" abgespeichert werden. Die anderen Profile wie „normal", "hoch" oder "sehr hoch" bleiben davon unberührt. Unterschiedliche Konstellationen sind also je nach Bedarf möglich. Auch gibt es die Möglichkeit Schiefstellungen auszugleichen, womit ich mich aber nicht weiter befasst habe und hier auch nicht weiter beschreiben werde.

Gutachten:
In ca. 2 Monaten werden Alex und ich zum TÜV Rheinland-Pfalz und für das Model X und S ein Gutachten anfertigen lassen. Dann gibt es endlich, wie bei all seinen anderen Konfigurationen seiner Box für Audi, BMW, Porsche, Maserati usw., auch ein sauberes Gutachten.

Fahrverhalten:
Im Profil „niedrig“ Fahrwerksbedingt etwas straffer, was für mich persönlich wichtig ist. Die Härte selber ist nicht Konfigurierbar.

Schlusswort:
Wenn die Plug & Play Stecker fertig, das Gutachten da ist und Alex seine Vertriebskanäle das bereits vorhandene Produkt um die Tesla Model X & S Konfiguration erweitert, werden nach meiner Meinung die Koppelstangen nur noch eine günstige Alternative ohne eine schnelle individuelle Konfiguration sein.

Noch ein Schlusswort:
Bitte, wem das Thema Tieferlegung nichts ist oder nicht gefällt, kein Problem. Aber bitte nehmt zur Kenntnis, dass dieser Thread für diejenigen ist, die damit etwas anfangen können und ggf. auf Fragen, Antworten und keine Post die sie so oder so nicht lesen wollen, suchen. :-) Danke.

Anbei noch ein paar Fotos (auch im folgenden Beitrag) unserer Veranstaltung:

IMG_0940.png
Tieferlegen, Check!
Zuletzt geändert von akku am 21. Jan 2018, 08:13, insgesamt 5-mal geändert.
TESLA MODEL S 100D; Seit 10/01/2018
 
Beiträge: 80
Registriert: 7. Okt 2017, 11:11

Weitere Fotos: Model S und Model X Tieferlegung

von akku » 20. Jan 2018, 11:10

Weitere Fotos...
Dateianhänge
IMG_0928.png
IMG_0944.jpg
IMG_0941.jpg
IMG_0938.jpg
IMG_0939.jpg
TESLA MODEL S 100D; Seit 10/01/2018
 
Beiträge: 80
Registriert: 7. Okt 2017, 11:11

Re: Model S und Model X Tieferlegung

von pEAkfrEAk » 20. Jan 2018, 11:23

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Schaut echt super aus. Jetzt müssen nur noch gescheite Felgen drauf *duckwech* :mrgreen: :mrgreen:
Zuletzt geändert von pEAkfrEAk am 20. Jan 2018, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Model S 75D | EZ 11/2017 | Firmware 9.0 Build 2018.42.3
Pearl White mit Ultra White Seats , Glasdach, 21 Zoll Arachnid silber und Turbine grau, Premium- und Komfortpaket, AP2.5 -> Bilder/Fazit

Referral: http://ts.la/oli6149 | free supercharging
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1093
Registriert: 28. Jul 2017, 07:24
Wohnort: Bremen

Re: Model S und Model X Tieferlegung

von Alex_MX » 20. Jan 2018, 11:25

Hallo Jens,

danke, dass du da warst, danke für dein Vertrauen.
Hast ein tolles Bericht geschrieben ;)

@alle
ich habe fest gestellt, dass es beim Facelift zum vor-Facelift nicht unerhebliche Unterschiede gibt.
Die bestellten Stecker für Plug & Play Kabel sind leider noch nicht da.
Außerdem werde ich bei meinem SeC noch erfragen, wie man an das Steuergerät am einfachsten ran kommt.
Ich habe mich beim Model S von Jens für einen Weg entschieden, wo nur 2 Verkleidungen abgebaut wurden.
Vorteil: Es geht schnell
Nachteil: man hat so gut wie keinen Platz, selbst um das Plug & Play Kabel ein zu bauen. Da geht sicherlich, aber nicht ohne ordentlich zu fluchen :)
Wir haben noch die 12V Batterie abgeklemmt, und die Scheife für den Fahrakku getrennt. Würde ich nicht mehr machen - ist doch nicht nötig.

Viele Grüße
Alex
 
Beiträge: 71
Registriert: 1. Sep 2017, 10:42

Re: Model S und Model X Tieferlegung

von akku » 20. Jan 2018, 17:54

pEAkfrEAk hat geschrieben:Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Schaut echt super aus. Jetzt müssen nur noch gescheite Felgen drauf *duckwech* :mrgreen: :mrgreen:

Steht alles schon in der Garage ;)
*kannstwiederhochkommen*
TESLA MODEL S 100D; Seit 10/01/2018
 
Beiträge: 80
Registriert: 7. Okt 2017, 11:11

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: OleB123 und 2 Gäste