Akku Verlust beim Model S auslesen

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Akku Verlust beim Model S auslesen

von Twizy2015 » 6. Jan 2018, 16:06

Hallo Tesla Freunde,

kann man bei einem gebrauchten Tesla auslesen wenn der Akku voll ist wie viel Akku Verlust auf die KM-Fahrleistung bereits voran geschritten ist? Angabe in %?

Diese Angabe ist die genau wenn der Akku voll geladen ist? Oder kann die Angabe auch nochmals abweichen abhängig von der Umgebungstemperatur?

Danke!
@Tiwizy2015
 
Beiträge: 1
Registriert: 3. Jan 2018, 17:05

Re: Akku Verlust beim Model S auslesen

von egn » 7. Jan 2018, 22:23

Das Einfachste ist noch den Typical Range bei 100 % zu ermitteln. Notfalls geht auch die Umrechnung bei niedrigerem Ladestand.

Am genauesten ist das Auslesen mit OBD2.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3159
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Akku Verlust beim Model S auslesen

von Boris » 7. Jan 2018, 22:34

Wir hatten doch schon gefühlte 1000 Mal im Forum durchgekaut, dass die angezeigte Range nichts über den Akkuzustand aussagt. Denn das BMS kommt aus dem "Takt". Es kann also sein, dass ein Akku, der ständig von 0-100% geladen und bewegt wurde, seine Grenzen genau kennt und deshalb eine höhere Range anzeigt als ein Akku, der ständig nur zwischen 40-60% geladen wurde und deshalb mehr aus dem Takt ist. Dann also: schlechterer Akku = höhere angezeigte Range, besserer Akku = niedrigere angezeigte Range.

Es gibt nur eine bekannte Methode den Akkuzustand in Erfahrung zu bringen: Tesla zum konkreten Fahrzeug fragen.
P85+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014
2x Model 3, reserviert am 02.04.2016
 
Beiträge: 3746
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg

Re: Akku Verlust beim Model S auslesen

von egn » 9. Jan 2018, 18:48

Tesla wird nur den vom BMS ermittelt den nominalen kWh Wert auslesen, aus dem mit einem festen Wert der Typical Wert errechnet wird. :roll:

Die BMS Werte weichen nur gering ab. Der Kapazitätswert sagt auch nichts über den Innenwiderstand aus, der durch Quälen der Batterie erhöht sein kann.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3159
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Akku Verlust beim Model S auslesen

von Volker.Berlin » 9. Jan 2018, 19:30

egn hat geschrieben:Tesla wird nur den vom BMS ermittelt den nominalen kWh Wert auslesen, aus dem mit einem festen Wert der Typical Wert errechnet wird. :roll:

Nein. Tesla behält das Fahrzeug 24 Stunden da und spielt einen kompletten Ladezyklus durch. Was sie dabei genau machen und messen, weiß ich allerdings auch nicht.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12921
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Akku Verlust beim Model S auslesen

von Plan B » 12. Jan 2018, 14:31

Und leider bekommt man keine genaue Aussage oder ein Prüfprotokoll!
Habe das Gefühl ( nicht erst jetzt) das dem Akku nicht mehr als 70-max. 80% entnommen werden können. Habe bug-Reports aus dem Auto gesendet, gleichzeitig Fahraufzeichnungen gemacht...
... was sagt Tesla... alles Ok, mehr hört man nicht und das nervt und ist unbefriedigend!!!!

Gruß Oliver
Tesla einfach ein tolles Reisegefühl...
noch 5 x Superchargerflat und 500 Euro Tesla credit bei Nutzung dieses Links...
http://ts.la/oliverherbert3473
Benutzeravatar
 
Beiträge: 603
Registriert: 17. Nov 2014, 13:48
Wohnort: im schönen Remstal

Re: Akku Verlust beim Model S auslesen

von egn » 12. Jan 2018, 23:48

Naja, dann macht sie auch nichts anders als die Fahrer mit einem vollen Zyklus und den typical Wert ablesen, nur machen sie das über den Service Schirm und lesen die Werte des BMS. Da gibt es einen Wert "nominal full pack" und "Full typical range" über OBD2.

Aus diesen und den Neuwerten kann man dann problemlos die Degradation ermitteln. Den Innenwiderstand könnten sie auch noch mit einer definierten Belastung bestimmen, wobei hier natürlich auch die Temperatur stimmen muss.

Wenn die Werte in einer von Tesla für die gefahrenen km akzeptablen Bereich ist, dann ist alles ok.

Übrigens schwankt der Wert für "Full typical range" während der Fahrt um 1-2 %, das BMS passt diesen Parameter also ständig entsprechend bestimmter Parameter an.

Ich kann jeden der das Verhalten der Batterie genauer beobachten will nur empfehlen sich das OBD2 Interface zu besorgen. Da kann ich eben z.B. sehen dass die Spannungswerte der einzelnen Zellblöcke unter Volllast mit 1000 A sich um bis zu 1 V unterscheiden. Da der Einzelblock im Neuzustand etwa 1 mOhm hat bedeutet das dass sich bei einigen Blöcken der Innenwiderstand schon verdoppelt hat.

Leider habe ich keine Messung von einem Neufahrzeug, da könnte man sehen welche Veränderung erfolgten.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3159
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Akku Verlust beim Model S auslesen

von tornado7 » 13. Jan 2018, 01:46

Der BlaBlaByørn hat zur Abwechslung mal erstaunlich viele Fakten und gute Überlegungen drin in einem neuen Video zu genau diesem Thema:
https://youtu.be/kMh8Ie--X8E?t=10m11s (Zeitsprung zum Teil des Videos, wo er, nach ausführlicher Darlegung wie man's NICHT machen sollte und weshalb, vorschlägt wie man's korrekterweise tun sollte.)

Nämlich:
- Auto volladen,
- in einem Rutsch oder mit nur kurzen Pausen fast leerfahren,
- Energieverbrauch TripMeter ablesen.
- Das dann mit Wert bei selbem Test als Neuwagen oder Kapazitätswerten (z.B. von wk057) vergleichen.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2238
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Akku Verlust beim Model S auslesen

von jekruege » 13. Jan 2018, 12:59

Man kann es wissenschaftlich betreiben oder einfach typical range ablesen und vergleichen. ;)

Meiner ging am am Anfang runter - jetzt ist er recht konstant. Der Wert wurde aber durch Updates 2x in den letzten Jahren etwas verändert. Das betrifft dann aber alle Fahrzeuge.

Ich habe oft, wenn ich mal auf 100 % geladen habe - Fotos gemacht. Wenn der Range Mode an ist, werden auch ein paar Kilometer draufgeschlagen.

Leute die ständig auf 100% laden, wirst Du damit enttarnen können - ich vermute mal mehr aber auch nicht.

In meinem i3 sind nach 11.000 km 18,5 kWh noch im Akku der zeigt es direkt an anstatt 19,8 kWh netto neu. Da schlägt sich der große Akku im Tesla deutlich besser - weil er vermutlich nicht so sehr ausgereizt wird.
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und noch ein i3 inzwischen :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1019
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08

Re: Akku Verlust beim Model S auslesen

von CG1997 » 13. Jan 2018, 14:22

tornado7 hat geschrieben:
Nämlich:
- Auto volladen,
- in einem Rutsch oder mit nur kurzen Pausen fast leerfahren,
- Energieverbrauch TripMeter ablesen.
- Das dann mit Wert bei selbem Test als Neuwagen oder Kapazitätswerten (z.B. von wk057) vergleichen.


Wichtig dabei ist, und das sagt er auch in dem Video, möglichst wenig Wärme in der Batterie zu vierlieren. Diese wird nämlich nicht angezeigt. Er führt seine Versuchsfahr bei konstanten 80km durch. Minimale Beschleunigung und minimale Rekuperation. Dabei geht vielleicht max. 1% der Kapazität in Batteriewärme verloren. Bei konstanter Richtgeschwindigkeit 130km/h dürften sicherlich bis zu 5% in Batteriewärme verloren gehen. Da hilft nur eine Referenzfahrt mit einer ganz neuen Batterie und dann mit einer gealteten Batterie, um einen aussagekräftigen Vergleich des Alterungsverlustes zu hinzubekommen.
Model S 90D AP1 blau seit 12/2016
Model S 75 AP2 blau seit 06/2017
Model 3, 2 Reservierungen (ursprünglich waren es 4)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 107
Registriert: 8. Nov 2017, 13:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast