Erneuerbare Energien allgemein

Sonstige Beiträge...

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 1. Jan 2018, 19:55

Ich habe doch geschrieben PV + Wind + Gas + Kohle.. Du vergisst die Kopplung der Sektoren Verkehr und Wärme. Bis man Speicher braucht gehen noch Jahrzehnte ins Land.

Und schau einfach mal bei der Vermarktung von PV + Windstrom nach wie das gemacht wird. Was der Schwabe nicht kennt isst er nicht, man sollte aber ab und zu mal was probieren sonst kennt man leckere Sachen vielleicht nicht :-)

https://www.next-kraftwerke.de/wissen/direktvermarktung

Die alten Dinos müssen jetzt leider langsam gute Nacht sagen und auf nimmer wieder sehen von Netz gehen. Kleineren flexibleren Kraftwerken gehört die Zukunft, leider sind die Dinos sehr stark und geben nicht so einfach auf.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8428
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von KaJu74 » 1. Jan 2018, 20:03

DerSchwabe hat geschrieben:
KaJu74 hat geschrieben:Ich speise 15.000kWh sauberen Strom ins Netz ein.

Nur den Punkt: "Ich speise 15.000kWh sauberen Strom ins Netz ein." können nicht alle und noch nichteinmal viele machen ohne unsere bestehenden Netze an den Rand des machbaren zu bringen.
Ein normales Haus in meiner Gegend verbraucht 3-4.000kWh pro Jahr.
An mein Grundstück grenzen 6 Häuser, die nicht eine erneuerbare Energiequelle haben.
Also entlastet ein Nutzer wie ich, sogar noch mehr das Netz.

Jetzt müssten nur die Kohlekraftwerke gedrosselt werden.
Deshalb meine Aussage im Kommentar zuvor doch nun den Fokus auf eine intelligente Steuerung und Speicherung zu setzen und erst dann den weiteren Ausbau der erneuerbaren weiterzutreiben.
Wenn es noch nicht mal genug EE gibt, warum sollte man ihn "verlustreich" speichern?
Aktuell ist nur das durchlaufen der Kohlekraftwerke um jeden Preis das Problem. (Meiner Meinung nach)
Aber: Sehr gute Diskussion, wir haben dasselbe Ziel und diskutieren nur über das wie.
Finde ich auch, nur geht es hier viel zu schnell, man kommt gar nicht mehr mit.
DerSchwabe hat geschrieben:
KaJu74 hat geschrieben:
DerSchwabe hat geschrieben:Aber haben jetzt einen Punkt erreicht bei dem ein Speicherausbau einem weiteren EEG Ausbau vorzuziehen wäre. Imho.
ag das mal der Regierung, die machen den Speicherausbau immer unattraktiver.

Oder ist das deren Plan? :roll:


Ja leider...
Ne einen Plan kann ich da wirklich nicht erkennen ;-)
Doch, der Plan der Lobby.
Siehe Deckelung der Windkraft durch Gabriel.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3486
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von KaJu74 » 1. Jan 2018, 20:04

akoehler hat geschrieben:
KaJu74 hat geschrieben:
DerSchwabe hat geschrieben:Aber haben jetzt einen Punkt erreicht bei dem ein Speicherausbau einem weiteren EEG Ausbau vorzuziehen wäre. Imho.
ag das mal der Regierung, die machen den Speicherausbau immer unattraktiver.

Oder ist das deren Plan? :roll:
Es geht hier doch nicht zum solche Mini Heimspeicher für 1 bis 10 Tage.

Es geht hier um zig Multi TWh Speicher fuer Monate. Also Speicher die z.B. im Juli geladen werden und 5 Wochen oder ein paar Monate spaeter den Strom abgeben.
Warum immer gleich mit dem Extrem anfangen, wenn kleine Speicher in jedem Haus mit einer kleinen PV-Anlage viel mehr erreichen könnte?
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3486
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von akoehler » 1. Jan 2018, 20:18

Bei der angesprochenen Foerderung geht um Heimspeicher , dass sich ein paar Leute mit eventuell vorhandenen Tages PV Strom falls genug da war sich vielleicht mal abends versorgen koennen und um minimale Netzglaettungsfaehigkeit

Der Speicher ist weder komplett von aussen durch den Netzbetreiber steuerbar ist noch kann in dem Heimspeicher Strom beliebig wie vom Netz noetig aufbewahrt werden kann.

Da ist ein nahezu völlig bedeutungsloses Luxusproblemchen.

Wenn man Speicher durch Bürger finanziert dann nur bei Netzbetreibern.
Zuletzt geändert von akoehler am 1. Jan 2018, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 167
Registriert: 29. Nov 2017, 00:40

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von DerSchwabe » 1. Jan 2018, 20:22

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich habe doch geschrieben PV + Wind + Gas + Kohle.. Du vergisst die Kopplung der Sektoren Verkehr und Wärme. Bis man Speicher braucht gehen noch Jahrzehnte ins Land.

Und schau einfach mal bei der Vermarktung von PV + Windstrom nach wie das gemacht wird. Was der Schwabe nicht kennt isst er nicht, man sollte aber ab und zu mal was probieren sonst kennt man leckere Sachen vielleicht nicht :-)

https://www.next-kraftwerke.de/wissen/direktvermarktung

Die alten Dinos müssen jetzt leider langsam gute Nacht sagen und auf nimmer wieder sehen von Netz gehen. Kleineren flexibleren Kraftwerken gehört die Zukunft, leider sind die Dinos sehr stark und geben nicht so einfach auf.


In der Tat habe ich mich noch nicht in die Direktvermarktung von PV + Windstrom eingelesen und werde das noch machen wenn ich etwas Zeit habe die nächsten Tage.

(Noch) sehe ich nicht wie eine Art der Vermarktung das Grundproblem der EE lösen kann:
- Die schlechte Planbarkeit der erzeugten Menge zu einem bestimmten Zeitpunkt
- nicht möglich bei Bedarf von x% auf y% hochzufahren (ohne die Anlagen ständig nur gedrosselt zu betreiben)

Daher spreche ich hier die ganze Zeit über Speicher.

Ohne Speicher löst du mit PV und Wind eher kein Kohlekraftwerk ab wenn die Versorgung flächendeckend und immer gewährleistet werden soll.
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 819
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 1. Jan 2018, 20:32

Die Vermarktung ist quasi ein virtuelles Kraftwerk mit vielen Standorten. Es gibt viele Biogas Anlagen, diese laufen 24/7 durch. Durch die Vermarktung werden diese regelbar gemacht und somit an die Prognose der PV und Winderträge angepasst. Der Vermarkter muss für den nächsten Tag eine verbindliche Leistungskurve anbieten. Weicht seine Prognose von der realen Einspeisung ab, so muss er Ausgleichsenergie beschaffen.
Dass in der Nacht keine Sonne scheint ist doch nichts neues, wir haben ja Speicher, wie Wasser, Biogas, und Erdgas und die Einrichtungen die aus dieser gespeicherten Energie auch Strom machen können, immer dann wenn es mal etwas zu wenig EEs gibt.

Speicher machen ja erst dann Sinn, wenn es sehr viel überschüssigen Strom gibt, den sehe ich aber durch die Koppelung der Sektoren noch lange nicht.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8428
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von DerSchwabe » 1. Jan 2018, 20:43

OS Electric Drive hat geschrieben:Der Vermarkter muss für den nächsten Tag eine verbindliche Leistungskurve anbieten. Weicht seine Prognose von der realen Einspeisung ab, so muss er Ausgleichsenergie beschaffen.


Wie beschaffe ich Ausgleichsenergie ohne Speicher?

OS Electric Drive hat geschrieben:Dass in der Nacht keine Sonne scheint ist doch nichts neues, wir haben ja Speicher, wie Wasser, Biogas, und Erdgas und die Einrichtungen die aus dieser gespeicherten Energie auch Strom machen können, immer dann wenn es mal etwas zu wenig EEs gibt.


Die Wasserspeicher sind quasi nicht vorhanden in Deutschland und leider auch nicht immer da wo die Energie benötigt wird.
Aus Erdgas möchte ich genausowenig Strom machen wie aus Kohle.

OS Electric Drive hat geschrieben:Speicher machen ja erst dann Sinn, wenn es sehr viel überschüssigen Strom gibt, den sehe ich aber durch die Koppelung der Sektoren noch lange nicht.

Und genau das ist mein Punkt: Speicher werden schon jetzt benötigt für die Regelenergie.
Und da sie nicht vorhanden sind kommen wir nicht von Kohle, Erdgas, usw... weg.

Wie du geschrieben hast kann ein Teil der Regelenergie innerhalb des virtuellen Kraftwerks durch die Biogasanlagen zur Verfügung gestellt werden - das ist schoneinmal ein richtiger Schritt.
Nur momentan laufen die meines Wissens auch immer auf voller Leistung - es muss ja Geld verdient werden.
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 819
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von akoehler » 1. Jan 2018, 20:48

Eben bei Biogasanlagen ist das ja wie bei PV ob der Strom gebaucht wird oder nicht ist egal - die erzeugte kWh bringt Geld daher laesst man die auch maximal durchlaufen egal ob der Strom gebraucht oder weggeworfen wird - er wird n beiden Faellen bezahlt.

Wieso sollte ein Biogasanlage regeln? Die wollen oder muessen die die PV Betreiber auch maximal Geld verdienen.

Genausowenig wie einer seine PV Anlage mit blickdichten Säcken bedeckt bei Sonnenschein wird jemand diene Biogasnlage freiwillig runterregeln.
Zuletzt geändert von akoehler am 1. Jan 2018, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 167
Registriert: 29. Nov 2017, 00:40

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 1. Jan 2018, 20:53

Viele Biogas Anlagen laufen mittlerweile im Regelbetrieb. Und wie schon gesagt, wenn jemand sein Auto elektrifiziert, so spart dieses Benzin ein und damit bei 15.000km im Jahr ca. 1050l Benzin. Dieses Benzin hätte bei der direkten Verbrennung und dem Transport ca. 3000kg CO2 verursacht. Durch den zusätzlichen el Strom von ca. 2400kWh Strom wäre man selbst mit Gas GuD und 428g CO2 /kWh schon 2/3 des CO2 eingespart.

Aus der Koppelung der Sektoren kommt richtig Musik und die Speicher sehen vorerst mal alt aus, vor allem als Speicher.. Zum kurzfristigen Regeln wie z.B. in Australien sieht das anders aus.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8428
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 1. Jan 2018, 20:53

akoehler hat geschrieben:Eben bei Biogasanlagen ist das ja wie bei PV ob der Strom gebaucht wird oder nicht ist egal - die erzeugte kWh bringt Geld daher laesst man die auch maximal durchlaufen egal ob der Strom gebraucht oder weggeworfen wird - er wird n beiden Faellen bezahlt.

Wieso sollte ein Biogasanlage regeln? Die wollen oder muessen die die PV Betreiber auch maximal Geld verdienen.



Wieso sollten denn der Strom weggeworfen werden? Wann sollte das mal passiert sein? Deine Märchenstunde ist spannend aber eben nur ein Märchen :)
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8428
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Haraldt1, Papsele und 3 Gäste