Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von bet4test3r » 17. Aug 2017, 12:06

Nicht online. Aber ich gehe heute mal in nen store und frage nach. Auf der Schweizer Seite gibt's zum Beispiel welche für 50-60k.
 
Beiträge: 610
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von ensor » 17. Aug 2017, 13:36

Tesla3Fan hat geschrieben:Und nun wollte ich fragen was ihr diesbezüglich denkt und ob die Autos aus 2013 wirklich so schlecht sind :?: .


Wie kommst du darauf dass die Model S von 2013 "so schlecht" sind? Meine persönliche Meinung ist, dass sie damals eher über-engineered wurden, weil man zeigen wollte wie gut die erste elektrische Limousine von Tesla ist. Die ersten Modelle jagen hier teilweise noch heute bzgl Laufleistung von Rekord zu Rekord, Hansjörg hat doch mittlerweile mehr als 510.000 km auf seinem (Founder?) Model S.

Natürlich kann hie und da ein Ersatzteil anfallen. Aber auf Batterie und Antrieb hast du ja 8 Jahre Garantie. Und die meisten Kinderkrankheiten sollten jetzt nach mehreren Jahren raus sein.

Ich würde dich eher fragen, ob du Einschnitte beim Komfort machen willst. Denn natürlich haben die alten Model S nicht immer all die Features die neue Model S haben. Und da kann es auch Mal sein, dass vielleicht die Türverkleidung etwas klappert oder sich weniger weich anfühlt als bei einem Model S von zB 2016.

Insgesamt würde ich aber nach wie vor von einer hohen Qualität sprechen.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 73.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 10.500 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3343
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von bet4test3r » 17. Aug 2017, 16:40

War vorhin im Store und da hieß es, dass die Gebrauchten nicht aus dem Ausland hergeholt werden, nur Vorführwagen und die gehen erst ab 90k los...

Der nette Herr hat nun einen neuen Mitarbeiter kontaktiert, der extra für das Gebrauchtwagengeschäft in DE zuständig ist und da auch mehr machen kann (glaube in Düsseldorf sitzt er). Er wird mich (so hoffe ich doch) kontaktieren, sobald ein Gebrauchter in DE für bis 58k€ verfügbar ist. Muss dann gleich noch eine Probefahrt vereinbaren.
 
Beiträge: 610
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von trimaransegler » 17. Aug 2017, 16:59

Du bekommst deutlich mehr Auto für das Geld, wenn du einen Gebrauchten von privat kaufst. :?
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate brauchtt: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4670
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Volker.Berlin » 17. Aug 2017, 17:09

Tesla3Fan hat geschrieben:Ich habe jedoch keine Erfahrung bezüglich Modellen aus 2013. Und nun wollte ich fragen was ihr diesbezüglich denkt und ob die Autos aus 2013 wirklich so schlecht sind :?: .

Was genau meinst mit "schlecht"? Ich habe den Thread nochmal durchgeblättert, aber zu meiner Überraschung habe ich auf diese Frage tatsächlich noch nicht geantwortet... Ich fahre ein Model S von 2013 und daran ist nichts schlecht. Ich habe sogar vor, es noch sehr lange zu fahren. Im Verlaufe von 114.000 km und knapp vier Jahren hatte ich Reparaturkosten in Höhe von 134 Euro all inkl. (eine Koppelstange vorn links war ausgeschlagen und musste ersetzt werden, passiert auch bei anderen Autos mal). Einige Probleme wurden auf Garantie bzw. Kulanz behoben, so dass das Auto jetzt besser aufgestellt ist als im Neuzustand. Auch die Software wird weiterhin aktualisiert, so dass der Touch Screen "frisch" bleibt.

Wischerblätter und Innenraumfilter werden im Rahmen meines Service-Vertrags (160.000 km) regelmäßig gewechselt, aber aus heutiger Sicht hätte ich mir den Service-Vertrag auch sparen können. Es gab keine Probleme, bei denen ich damit Geld gespart hätte. Als ich ihn kaufte, war es allerdings eines der ersten Model S in Europa und es gab in Deutschland genau zwei Service Center (davon keins in meiner Nähe), daher fühlte ich mich mit Service Vertrag wohler. Habe es so gesehen auch nicht bereut.

Die Fahrzeuge von 2013 haben folgendes garantiert nicht, was heute (teilweise) Standard ist:
  • Elektrisch einklappbare Außenspiegel, kann bei manchen Fahrzeugen nachgerüstet werden (Heizung ist aber vorhanden)
  • Radar und Kameras, also insbes. nur einen "stupiden" Tempomaten, kein Abstandstempomat, kein Notbremsassistent, kein Spurhalteassistent, kein automatisches Fernlicht (Regensensor funktioniert aber gut, automatisches Abblendlicht ebenfalls).
  • Dual Drive (also "nur" Heckantrieb und keine Geräuschquelle vorn)
  • LTE (kann nachgerüstet werden)

Die Fahrzeuge von 2013 haben dafür:
  • Großen Frunk (alle neueren Teslas haben einen kleinen Frunk, egal ab Heckantrieb oder Dual Drive; die Modelle von 2013 hatten ausschließlich Heckantrieb und der Frunk war deutlich größer)
  • Optional "Doppellader" für volle 22 kW AC.
  • Exklusive Farben, die heute nicht mehr erhältlich sind (zum Beispiel ein schönes, tiefes Dunkelgrün :mrgreen: )

(Nein, mein Fahrzeug steht nicht zum Verkauf. Jedenfalls nicht zu einem Preis, den Du zu zahlen bereit wärst. ;) Er fährt wie neu und sieht fast noch aus wie neu, warum sollte ich ihn unter Neupreis verkaufen?)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13050
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von bet4test3r » 17. Aug 2017, 17:40

trimaransegler hat geschrieben:Du bekommst deutlich mehr Auto für das Geld, wenn du einen Gebrauchten von privat kaufst. :?
Ja, dafür aber keine Garantie außer Akku und Getriebe :-\
 
Beiträge: 610
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von joergen » 17. Aug 2017, 19:03

Doch. Die 4 Jahre/80000 km Garantie bleibt einem doch erhalten. Sie wird nur nicht wieder "aufgefrischt".
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 1332
Registriert: 29. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Offenbach

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von bet4test3r » 17. Aug 2017, 19:10

Darum geht's. Im Preisrahmen bis 60k€ sind die Autos aus 2013/2014.
 
Beiträge: 610
Registriert: 5. Feb 2015, 17:56
Wohnort: Bad Homburg

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Gregor AUT » 17. Aug 2017, 23:18

bet4test3r hat geschrieben:War vorhin im Store und da hieß es, dass die Gebrauchten nicht aus dem Ausland hergeholt werden, nur Vorführwagen und die gehen erst ab 90k los...

Der nette Herr hat nun einen neuen Mitarbeiter kontaktiert, der extra für das Gebrauchtwagengeschäft in DE zuständig ist und da auch mehr machen kann (glaube in Düsseldorf sitzt er). Er wird mich (so hoffe ich doch) kontaktieren, sobald ein Gebrauchter in DE für bis 58k€ verfügbar ist. Muss dann gleich noch eine Probefahrt vereinbaren.


Also für 58k sehe ich im Moment mehrere auf EV-CPO.com . Vom normlen S85 Base bis zum P85+ mit beinahe allen Extras - und noch dazu mit CPO Garantie. Legst noch 0,5k drauf, gibts einen in blau mit AP01 - FIN: 70279 Wenn man die Auswahl haben möchte, muss man einfach den Unbill eines Eigenimports aus dem EU Raum hinnehmen. Kostet quasi nichts, ist ein schönes Erlebnis und man hat den, den man möchte.

Allerdings habe ich bemerkt, dass Tesla im Laufe der letzten Woche dem Import/Export ein wenig den Riegel vorgeschoben hat. Man kann sich zwar auf der Original Tesla seite die Autos in anderen Ländern ansehen, wenn man draufklickt und somit zum Verkaufsbutton und der genaueren Beschreibung kommt, wird man ins Herkunftsland redirected. Finde ich.... naja :roll: Dienstleistungs und Warenfreiheit innerhalb der EU sieht anders aus.... Es erleichtert eine marktangepasste Preisgestaltung des Herstellers, steht aber dem freien Warenverkehr im Wege wie ich finde. :!:
Grelectric - Elektromobilität vom Experten. Alle Marken. Alle Modelle.

S 85 30000km
S P85D 30000km
X 60D 20000km
aktuell: S 75D
Model 3


www.g-electric.at
http://ts.la/gregor6066
https://www.bitcoin.de/de/r/8e27qr
 
Beiträge: 196
Registriert: 21. Aug 2016, 09:13

Re: Gebrauchtes Model S oder neues Model 3?

von Diemuhkuh » 18. Aug 2017, 10:28

Volker.Berlin hat geschrieben:Die Fahrzeuge von 2013 haben dafür:
  • Großen Frunk (alle neueren Teslas haben einen kleinen Frunk, egal ab Heckantrieb oder Dual Drive; die Modelle von 2013 hatten ausschließlich Heckantrieb und der Frunk war deutlich größer)
  • Exklusive Farben, die heute nicht mehr erhältlich sind (zum Beispiel ein schönes, tiefes Dunkelgrün :mrgreen: )

haben die nicht auch noch die Möglichkeit mit 22.x kw zu laden, daheim? War da nicht mal so etwas?
 
Beiträge: 209
Registriert: 7. Jul 2017, 09:20

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Mytoys und 1 Gast