Endlich erste Fakten von Tesla!

Infos zum E-Mittelklasse-PKW...

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von tripleP » 29. Jul 2017, 22:20

M3-75 hat geschrieben:Die 310mi waren vermutlich das Maximum was marketingtechnisch gegenüber dem MS vertretbar war, technisch ginge wesentlich mehr ins M3.

.


Verstehe ich nicht. Bitte erklären.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4164
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von redvienna » 29. Jul 2017, 22:28

24h Rekord

Horst hat ja den P85D.

Mit dem S 90er oder gar 100er müsste der Rekord auch zu übertreffen sein.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von M3-75 » 29. Jul 2017, 22:42

tripleP hat geschrieben:
M3-75 hat geschrieben:Die 310mi waren vermutlich das Maximum was marketingtechnisch gegenüber dem MS vertretbar war, technisch ginge wesentlich mehr ins M3.

.


Verstehe ich nicht. Bitte erklären.

Wenn man 85 oder mehr in das m3 eingebaut hätte, wäre der Reichweite höher als beim Modell s und schlecht für dessen Verkauf.
 
Beiträge: 1968
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von redvienna » 29. Jul 2017, 22:47

Naja S und X bekomnen sowieso immer größere Batterien als das M3.

Interessant wären auch die PS des M3.

Schätze mal 200 bzw. 250 PS - was meint Ihr ?
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Fritz! » 29. Jul 2017, 23:22

BernhardLeopold hat geschrieben:
Fritz! hat geschrieben:Meines Wissens nach sind die Lader im Auto so konzipiert, daß sie die Leistung entweder über 3 oder 1 Phase abdecken können. Also die 240 Volt/32 Ampere (7,7 kW) auch auf 3 Phasen verteilen können (als 3 x 230 Volt mit jeweils ca. 11 Ampere). Wahrscheinlich sind es die gleichen 11 kW Lader wie im S & X auch, da durch große Stückzahlen der Preis entsprechend sinken kann. Wissen tun wir es aber erst, wenn es erste echte deutsche/europäische Fakten seitens Tesla gibt. Ich gehe von 11 kW Drehstrom aus wie bisher, das Hochstromladegerät eher nur gegen Aufpreis, wenn überhaupt.

Es ist aber möglich, dass Tesla ähnlich wie beim e-Golf bei der Einsteiger-Variante tatsächlich nur 2 Ladegeräte à 16 A einbaut (die in Europa 2 Phasen benutzen könnten), aber bei der größeren Variante 3 Ladegeräte.

Zusammen mit der (angeblich) deutlich schnelleren Supercharger Ladegeschwindigkeit wäre das ein starkes Argument für das ansonsten empfindlich teure größere Akkupaket. Die verbesserten Fahrleistungen wären mir egal.


Es werden dort nicht mehrere Ladegeräte eingebaut. Die Lader, die Tesla im S & X verbaut, sind genau dieselben, die auch in den Superchargern eingebaut werden. Dadurch erreicht Tesla bei dem Zulieferer (die werden tatsächlich nach Tesla-Vorgaben woanders gefertigt) eine sehr hohe Stückzahl.

Der Eingang ist wird so ausgelegt sein, daß er sowohl mit einer als auch 2 als auch 3 Phasen arbeiten könnte, da die Leistungselektronik im Eingang eh aus vielen paralell geschalteten Baugruppen besteht. Es könnten da also z.B. 18 Baugruppen eingebaut sein, die entweder alle parallel (für die USA mit einer Phase) oder zu 2 x 9 oder zu 3 x 6 (für unseren Drehstrom) parallel geschaltet werden. Universell für jedes Land der Erde einsetzbar mit minimalen Änderungen.

Wenn man das gleich bei der Konstruktion berücksichtigt, entstehen auch keine Mehrkosten für untershiedliche Länder. VW und Co wissen das anscheinend nicht, echt traurig...
:D
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1445
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Delmenhorst, Niedersachsen
Land: Deutschland

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Fritz! » 29. Jul 2017, 23:25

Gregor AUT hat geschrieben:Aus meinem beschränkten Blickwinkel hat sich Tesla mit dem Streichen der günstigsten S und X Varianten nichts gutes getan. Was wollen die jetzt bitte in Europa und im Rest der Welt, der die nächsten 1 1/2 Jahre nicht mit Model 3 beliefert wird, für Käufer mit einem Budget von 60000-90000 € anbieten? Nicht jeder mag gebrauchte Autos... Einen merkbaren Unterschied zum Model 3 generieren schön und gut. Aber ein Loch aufreißen ohne Ersatz erscheint mir den Verkaufszahlen nicht sehr zuträglich zu sein. Ich denke es wäre besser gewesen den 60, sowie den 75 RWD noch bis zu dem Zeitpunkt im Programm zu lassen bis das Model 3 hier in Europa ausgeliefert werden kann.
Denk ich hier falsch? Oder gibts nachvollziehbare Gründe ab Ende 2017 keine Autos mehr unter 90000,- anzubieten?


Wie kommen Sie auf 90.000,-- Euro? Das aktuelle Model S 75 kostet 76,870,-- Euro das Model S 75 D kostet 82.070,-- Euro. Wenn der Kleine rausfällt, wird der D wahrscheinlcih günstiger werden.
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1445
Registriert: 23. Nov 2016, 03:05
Wohnort: Delmenhorst, Niedersachsen
Land: Deutschland

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Gregor AUT » 30. Jul 2017, 02:09

Ich gebe zu, ich hab da etwas zu hoch gegriffen... Ich hab goßzügig ein paar Tausender für Extras mit reingerechnet... alleine mit aktiviertem Autopiloten ist man beim dann "Kleinsten" - S 75D - auf über 90000,- Korrekt ausgedrückt wars natürlich trotzdem nicht... ich hoffe jedoch dass der Punkt um den es mir geht deutlich wird.

Jemand der hoffte ein vollausgestattetes Range Model für knappe 60k nächsten Frühjahr kaufen zu können wird vmtl nicht zum Kauf eines nackten S für 85000,- zu bewegen sein - meine Meinung

Schon gar nicht Privatpersonen, die dann auch überhalb der Förderungsgrenze liegen und
Grelectric - Elektromobilität vom Experten. Alle Marken. Alle Modelle.

S 85 30000km
S P85D 30000km
X 60D 20000km
S 75D 15000km
Model 3 LR RWD 5000km

aktuell: X 100D

http://www.g-electric.at
 
Beiträge: 230
Registriert: 21. Aug 2016, 09:13
Land: Oesterreich

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von M20B25-User » 30. Jul 2017, 09:30

redvienna hat geschrieben:Naja S und X bekomnen sowieso immer größere Batterien als das M3.

Interessant wären auch die PS des M3.

Schätze mal 200 bzw. 250 PS - was meint Ihr ?


Bei mindestens 1,6t Leergewicht und den Angaben bzgl. Beschleunigung tippe ich eher auf 250-300PS

Bin mega enttäuscht vom Event bzw. den bisher (nicht) bekannten Infos. Keine Angaben zum Motor, Batterie oder Effizients ... dafür aber die Info, dass es wohl erst 2019 wird, bis ich meinen M3 in Empfang nehmen kann. CW 0,21 auch deutlich verfehlt.
Zuletzt geändert von M20B25-User am 30. Jul 2017, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
S85D schwarz mit 21" Turbine anthrazit ... overall 200Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 348
Registriert: 16. Sep 2015, 22:14
Land: Deutschland

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von Tagx » 30. Jul 2017, 09:34

Es wird keine infos zur Batterie mehr geben. Tesla gibt nur noch die Reichweite an und die ist bekannt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 209
Registriert: 13. Jul 2016, 14:44
Land: Oesterreich

Re: Endlich erste Fakten von Tesla!

von GalileoHH » 30. Jul 2017, 09:36

Doch, wird es. Sie soll allerdings nicht mehr in die Typbezeichnung eingehen.
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Apr 2014, 18:54
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: alex_, Ferdinand.m3, Gerdi, Golero, Mha1, MichelZ, RetoH und 9 Gäste