Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von ensor » 26. Jul 2017, 22:51

Ich denke auch es hängt damit zusammen, dass Tesla einem nur Ladestationen anzeigen will, die auch wirklich und barrierefrei benutzbar sein sollten.

Wenn jetzt jede Wald und Wiesen Ladestation drin wäre, würden unwissende Kunden einfach drauflos hin fahren und sich dann bei Tesla beschweren, wenn die Ladestation kaputt wäre oder eine Ladekarte voraussetzt die man nicht hatte.

Was bringt es dem Durchschnittskunden alle Stationen angezeigt zu bekommen, wenn man dann noch den Verbund und die kompatible Ladekarte recherchieren muss? Und würde Tesla dies alles mit anzeigen, wäre das bestimmt ein sehr großer Aufwand und der Datenbestand müsste kontinuierlich gepflegt werden - für jedes Land.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 73.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 10.500 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3329
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von chrispeter_pdm » 27. Jul 2017, 07:00

Also hier muss ich klar wiedersprechen. Bei meinem BMW I3 sind alle Ladestationen hinterlegt. Man kann dort auch schauen, welche Anschlüsse sie haben und auch die sonstigen Informationen, die man so benötigt. Ich finde das ausgesprochen hilfreich, gerade wenn man sich in einem unbekannten Gebiet aufhält. Die Ladepunkte werden immer online heruntergeladen, in dem Moment, wo man dort ist. Somit hat man immer recht akutelle Daten. Die Routenplanung und Übertragung an das Auto nutze ich ebenfalls oft. Ich denke, das geht auch anderen so. Es kommt halt immer auf das Fahrprofil an. Wenn man täglich die gleichen Routen fährt, benötigt man so etwas nicht, aber wenn man viel in Gebieten unterwegs ist, die man nicht kennt, ist das äußerst hilfreich. Für ein Auto dieser Preisklasse kann man solchen Service schon erwarten. In diesem Punkt schläft mal ausnahmsweise die deutsche Wirtschaft nicht *gg
Model S75, Februar 2017, AP2, 8.1 2018.24.1 neues Navi (28.06.2018), ca. 21.000 km
 
Beiträge: 132
Registriert: 4. Feb 2017, 10:39
Wohnort: Stahnsdorf

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von ddeml » 27. Jul 2017, 07:56

chrispeter_pdm hat geschrieben:Bei meinem BMW I3 sind alle Ladestationen hinterlegt.

Keiner außer Tesla kann auf ein eigenes und/oder brauchbares Ladenetzwerk zurückgreifen. Haben BMW/Renault/etc. und dessen Kunden eine Wahl?
 
Beiträge: 442
Registriert: 10. Mai 2016, 12:18

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von k11 » 27. Jul 2017, 12:12

Mach doch einfach im Explorer Plugsurfing oder Wattfinder oder TNM auf. Ich habe mir da Favoriten eingerichtet.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
seit 22.03.2017 15:00 Uhr: X90D, AP2, blau mit allem ausser P
seit 05.12.2014 12:00 Uhr - bis 21.03.2017 19:00 Uhr: S 85, blau, Pano, Tech, Sound, Susp. u.s.w.
http://ts.la/klaus2049 - spare 1000,- Euro und erhalte SuC for free
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1216
Registriert: 20. Mai 2014, 14:25
Wohnort: Birkenau

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von Naheris » 27. Jul 2017, 12:20

Ich bin mir gar nicht so sicher, dass ich es gut finde meine Ladestationen und die dazu gehörende Telefonnummern ungefragt im BMW-Navi zu sehen (v.A. die Telefonnummer stört mich). Ich habe sie gezielt nur in Going Electric hinterlegt, und der Verwendung bei BMW meines Wissens nach nicht zugestimmt.

BMW zeigt übrigens meines Wissens nach nur ChargeNow- und barrierefreie Säulen an.
_____________________

Off-Topic:
BMW und VAG haben übrigens auch eigene Ladestationen... ... bei ihren Händlern. ;) (<-- das ist ein Ironie-Smiley)

Beide haben aber auch jeweils eine Ladekarte, die man gut nutzen kann: ChargeNow und Charge&Fuel respektive. Die Karte von VAG ist sogar kostenlos und hat sehr gute Raten - besonders für die neuen Zweiphasen-AC-Lader des Konzerns. Die von BMW hat dafür mehr Anbieter im Programm, z.A. auch Allego. Mit beiden Karten kommt man aber inzwischen (leere und funktionale DC-Säulen vorausgesetzt) Problemlos durch Deutschland (bei ChargeNow geht das besser, ist aber merklich teurer).

Hier mal ein Bild, wie mein Ladestationsfilter mit Charge&Fuel aussieht. Schlechte Abdeckung sieht irgendwie anders aus (barrierefreie Stationen sind im Bild auch enthalten).
charge&fuel.jpg
Zuletzt geändert von Naheris am 27. Jul 2017, 12:21, insgesamt 2-mal geändert.
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3955
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von OS Electric Drive » 27. Jul 2017, 12:20

Und damit kann man dann auch die Entfernung zum eigentlichen Ziel abschätzen? Dazu muss man dann wieder Google Maps verwenden. Ich meine klar kommt man damit zurecht und mit App und Co .. Nur finde ich es halt anstrengend vor allem wenn ich alleine unterwegs bin
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8590
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von iDrops » 27. Jul 2017, 15:17

Was ich mir wünsche, wäre die Möglichkeit eine beliebige POI-Liste als Overlay in die Kartendarstellung einzubinden. Wie könnte man so etwas technisch lösen?

Z. B. über eine (von Tesla) definierte Schnittstelle mit der man (per URL) eine oder mehrere XML-Dateien in der Karte ein- oder ausblenden kann. Die Struktur der XML-Datei enthält dann pro POI z. B. die Koordinaten, einen Verweis auf das anzuzeigende Symbol (Größe und Format sind vorgegeben), sowie einen beschreibenden Text der angezeigt werden kann in dem man das Symbol antippt. Die POIs kann man natürlich als Navi-Ziele auswählen.

Sobald eine solche Schnittstelle vorhanden wäre, würde sich innerhalb kürzester Zeit ein lebhafte Community um die Entwicklung und Pflege diverser POI-Listen bilden. Ladesäulen-Netzte wären da nur der erste Schritt, die Möglichkeiten wären endlos.

Was damit auch möglich wäre, ist die Route der nächsten Nikola Tesla EV Rally in Kroatien endlich mit GPS-Koordinaten direkt in der Karte anzuzeigen, inkl. aller Zwischenziele (als Special Service für Volker.Berlin ;) ).

Und ganz grundsätzlich könnte man so auch endlich Touren mit Zwischenzielen planen.

Ich habe es bisher noch nicht als Verbesserungsvorschlag an Tesla geschickt, habe es aber vor.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 656
Registriert: 10. Jul 2016, 19:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von janbo » 28. Jul 2017, 09:43

Tja, und wie wäre es wenn Tesla alle angefahrenen und sowieso gespeicherten Ladestationen veröffentlichen würde? Natürlich mit der Möglichkeit die private Ladesäule Zuhause als solche zu kennzeichnen und somit zu verbergen?
S85D, 29.09.15, VIN 95xxx
http://ts.la/thorsten2991 (Forum RefCode)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 861
Registriert: 1. Okt 2015, 12:31
Wohnort: Ostsee

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von r.wagner » 28. Jul 2017, 10:19

Vor einigen Monaten dachte ich ja auch schon laut über ein "Social Charging Network" via aller Tesla Fahrzeuge nach (Overlay und filterbar). Freilich mit "privat" oder "nicht öffentlich" markierbaren Stationen. Wenn also alle Teslas die Charging Points teilen (ergänzt um max. Ladeleistung - kennt ja das Auto) und ev. via Screen oder Web editierbar (ala goingelectric) hätten alle in kürzester Zeit viele Tesla relevante Punkte in der Karte.
bG, Richard
___________________________________________________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1967
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT

Re: Warum zeigt Tesla nicht alle Ladestationen an?

von siggy » 28. Jul 2017, 10:23

Da müsstest Du dann ja auch selbst was melden. Im Sinne von hier aber nicht weil nur für mich. Und nicht jeder möchte einen Ladewilligen an seiner Geheimsäule sehen?
Es gibt ausreichend Möglichkeiten das online zu erfahren. Und einer mehr der nicht nur Daten konsumiert sondern auch was meldet ist immer willkommen ;-)
www.borkum-exklusiv.de 280.000km seit 29.03.2014
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2294
Registriert: 23. Sep 2013, 13:41

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: amperafan, Tourist und 2 Gäste