Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

Allgemeine Informationen zum Roadster...

Re: Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

von tvdonop » 12. Jul 2017, 11:02

Leto hat geschrieben:Die weinen erst wenn (auch wenn das kaum ein Kunde wirklich nutzt) theoretisch Fahrleistung in der Liga der Sportwagen (nicht nur straight line acceleration) mit Gewicht unter 1,6 Tonnen, dreistellige Reichweite auf der Rennstrecke und Nachladen in 5 Minuten kommen. Bitte keinen Größenwahn ;)

Ich glaube du irrst.. bei meinen letzten Besuchen bei einem deutschen Sportwagenhersteller in Baden-Württemberg konnte man die Unruhe und Besorgnis schon fast körperlich spüren... Da ist es dann bis zum weinen nicht mehr weit :-)
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
2 x Powerwall2 gefüttert vom Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2066
Registriert: 6. Feb 2014, 13:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee

Re: Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

von Eberhard » 12. Jul 2017, 11:04

Richtig Thorsten. Ich würde ich auch sehr auf einen ehefrautauglichen Roadster zum offenen Cruisen freuen.
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5271
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

von Noyan » 12. Jul 2017, 11:43

Ich denke Rennstrecken Reichweite und Gewicht sind völlig irrelevat; es geht darum eine völlig überlegene Beschleunigungmaschine zu haben. "Wenn ich mal Gas gebe..." 99% der Supersportwagen, die in Zürich rum fahren, sind nur zum posen gekauft worden und eben wegen dieses Gefühls.

Es geht darum, diese Privileg zu haben; Nur in einem Lambo bist du unerreichbar schnell. Roadster mit 0-100 < 2s, Preis unter 100k. Dann ist die Magie verflogen; so viele Roadsters fahren herum, Lambo und Ferrari können schon mal Konkurs anmelden. Oder sie sind in der Liga McLaren Sportwagen / Bugatti, alle paar Jahre einige wenige Autos für superreiche Freaks.

Ist irgend ein Model S Fahrer hier noch für AMG oder m gmbh zu begeistern?
Empfehlungscode für free Supercharger ohne Rücksprache verwendbar:

http://ts.la/murat3706
 
Beiträge: 310
Registriert: 6. Jan 2016, 15:14

Re: Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

von segwayi2 » 12. Jul 2017, 11:49

Bis es so viele e-Varianten gibt bis alle Nischen belegt sind wird es noch dauern. Bis dahin ist jeder Wagen ein Kompromiss. Ist ja bei Verbrennern auch so. Auch da sind die Autos die noch auf der Strasse bewegt werden keine wirklichen Rennwagen sondern ein Kompromiss hin zu, kann man auch mal auf dem Ring bewegen. Tesla wird sich genau überlegen wo sie den neuen Roadster ansiedeln. Ich bin gespannt drauf. Nicht alle Positionierungen werden mir passen. Ich hoffe (und glaube auch) das das Teil nicht in die Hypercar Ecke abdriftet
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
235.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7666
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

von Volker.Berlin » 12. Jul 2017, 12:28

Noyan hat geschrieben:Lambo und Ferrari können schon mal Konkurs anmelden. Oder sie sind in der Liga McLaren Sportwagen / Bugatti, alle paar Jahre einige wenige Autos für superreiche Freaks.

Eher letzteres. Diese Autos waren schon immer überflüssig und wurden trotzdem gekauft. Ich sehe nicht, wieso ein weiteres überflüssiges Auto daran etwas ändern sollte...

Zumal der Tesla Roadster nach meiner Einschätzung zu billig werden würde. Die von Dir genannten verkaufen sich doch auch über den Preis, eben gerade deshalb, weil nur sehr wenige sie sich leisten können. Ich hoffe, dass der Tesla Roadster einen halbwegs "normalen" Preis hat. Wenn er die Sportwagen-Szene in der Gegend von 60.000-120.000 Euro aufmischt, dann ist er m.E. relevant!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13599
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

von drumcraft » 13. Jul 2017, 01:35

Ich denke eher, dass der Preis weit über dem X liegen wird. War mein Roadster schon fast so teuer wie ein X. Aber man darf ja träumen.
Tesla fahren und Lamborghini rauchen
 
Beiträge: 152
Registriert: 4. Mär 2012, 22:44

Re: Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

von Volker.Berlin » 13. Jul 2017, 07:07

drumcraft hat geschrieben:Ich denke eher, dass der Preis weit über dem X liegen wird. War mein Roadster schon fast so teuer wie ein X. Aber man darf ja träumen.

Überraschen würde es mich nicht. Bis zum Rimac Concept One ist ja preislich noch ne Menge Luft. ;)

Es kommt halt drauf an, ob der neue Roadster ein reines Postercar werden soll, das die meisten wenn überhaupt nur aus den Medien kennen, oder ob Tesla ihn in Stückzahlen verkaufen möchte, die man (zumindest in manchen deutschen und amerikanischen Städten) auch im Straßenbild sieht. Wenn Musk Porsche und Co. unter Druck setzen möchte, und nichts Geringeres erwarte ich von ihm, dann sollte der neue Roadster für einen Boxster/Cayman-Fahrer in Reichweite sein.

Andererseits: Der 911er ist deutlich teurer und wird trotzdem in relevanten Stückzahlen abgesetzt. Wenn Tesla sich daran orientiert, bin ich auch noch zufrieden.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13599
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

von jonn68 » 13. Jul 2017, 08:32

Volker.Berlin hat geschrieben:
drumcraft hat geschrieben:Ich denke eher, dass der Preis weit über dem X liegen wird. War mein Roadster schon fast so teuer wie ein X. Aber man darf ja träumen.

Überraschen würde es mich nicht.Bis zum Rimac Concept One ist ja preislich noch ne Menge Luft. ;)

Es kommt halt drauf an, ob der neue Roadster ein reines Postercar werden soll, das die meisten wenn überhaupt nur aus den Medien kennen, oder ob Tesla ihn in Stückzahlen verkaufen möchte, die man (zumindest in manchen deutschen und amerikanischen Städten) auch im Straßenbild sieht. Wenn Musk Porsche und Co. unter Druck setzen möchte, und nichts Geringeres erwarte ich von ihm, dann sollte der neue Roadster für einen Boxster/Cayman-Fahrer in Reichweite sein.

Andererseits: Der 911er ist deutlich teurer und wird trotzdem in relevanten Stückzahlen abgesetzt. Wenn Tesla sich daran orientiert, bin ich auch noch zufrieden.


Ein grundsolider 911er kostentechnisch nicht so teuer, die meisten kennen die Preise von einem 911 Turbo. Und im Unterhalt ist der 911er ein relativ günstiges Fahrzeug.

Für mich wäre beim Roadster das wichtigste, er muß in den Kurven gut zu fahren sein, das vermisse ich beim Model s, Audi RS6, M5 und Konsorten, die sind nur wirklich schnell auf der gerade, in den Kurven kommt einem immer das. :roll: Da fährt ein 911er oder ein Boxster deutlich besser.
Model S 90D, schwarz
 
Beiträge: 906
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24

Re: Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

von Volker.Berlin » 13. Jul 2017, 09:14

jonn68 hat geschrieben:Für mich wäre beim Roadster das wichtigste, er muß in den Kurven gut zu fahren sein, das vermisse ich beim Model S, Audi RS6, M5 und Konsorten, die sind nur wirklich schnell auf der gerade, in den Kurven kommt einem immer das. :roll: Da fährt ein 911er oder ein Boxster deutlich besser.

Fahrzeuge mit Frontmotor sind naturgemäß gehandicapt und das Model S ist einfach zu schwer. Beim neuen Roadster könnte die Gewichtsverteilung so gut oder besser sein wie beim Boxster. Der niedrige und mittig angeordnete Schwerpunkt liegt ja praktisch in der DNA aller Teslas (nach dem Elise-Roadster). Wenn dann das Gesamtgewicht noch runter kommt, müsste sich der Rest fast von allein ergeben. 8-)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13599
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Rabatt auf neuen Roadster als Prämie in Referral-Aktion

von jonn68 » 13. Jul 2017, 12:16

Volker.Berlin hat geschrieben:
jonn68 hat geschrieben:Für mich wäre beim Roadster das wichtigste, er muß in den Kurven gut zu fahren sein, das vermisse ich beim Model S, Audi RS6, M5 und Konsorten, die sind nur wirklich schnell auf der gerade, in den Kurven kommt einem immer das. :roll: Da fährt ein 911er oder ein Boxster deutlich besser.

Fahrzeuge mit Frontmotor sind naturgemäß gehandicapt und das Model S ist einfach zu schwer. Beim neuen Roadster könnte die Gewichtsverteilung so gut oder besser sein wie beim Boxster. Der niedrige und mittig angeordnete Schwerpunkt liegt ja praktisch in der DNA aller Teslas (nach dem Elise-Roadster). Wenn dann das Gesamtgewicht noch runter kommt, müsste sich der Rest fast von allein ergeben. 8-)


Auf das hoffe ich :D :D , dann ist der neue Roadster sofort bestellt.
Model S 90D, schwarz
 
Beiträge: 906
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast