Logging my Tesla

Technische Informationen zum Model S...

Logging my Tesla

von markusX » 18. Mai 2017, 16:18

Hallo zusammen,

ich will Euch über meine Erfahrung über das Daten-Logging meines Tesla MS (FL) berichten.

Prolog.
Ein Unternehmensberater hatte mir nahegelegt, nicht alles wissen zu müssen, sondern auch zu vertrauen. Das tat ich.
Elon Musk meinte, dass wir in Zukunft nicht mehr so viele "Fahr-Informationen" benötigen. Wir sollen vertrauen und das Wichtige vom Unwichtigen unterscheiden. Das werden wir tun. Resultat: Ein Gläubiger!

Prolog 2.
Warum ich das trotzdem mache? Es ist weniger das Mistrauen gegenüber Tesla oder Kontrollzwang sondern wegen meines Mangel-Verständnis im Bereich der Zusammenhänge der Komponenten/Zustände in einem E-Fahrzeug. Ich komme e-technisch von einem E-Zwerg und dort hat ein E-Techniker ein Zusatzbildschirm konstruiert, welcher uns mehr "innere Daten" sehen lässt. Genau das wollte ich auch für mein MS. In den USA und in Norwegen bin ich fündig geworden und habe jetzt alles was ich für meinen Wissensdurst benötige. Resultat 2. Ein Ungläubiger ;) .

Und vielleicht, so meine Hoffnung, hat der Eine oder die Andere auch Lust an :-? diese "So war mir das noch nicht klar"-Erkenntnisse. Es gibt so viele Frage zu beantworten nach dem Warum Wann Wieso es so läuft wie es läuft. Es läuft letztendlich auf Poesie raus - ohje :shock:
(wenn morgen die BMW/Porsche/Audi/Jaguar/ect auf der Strasse sind und wollen einen ausfahren/spritsparen ... dann weiß ich was der optimale Zustand ist ... die nicht :mrgreen: ).

Wie kommt man an die "inneren Daten"?
Über den OBD2-Schnittstelle oder den CAN-Bus. Wobei ich hier über die Daten aus CAN-Bus berichten möchte.

Tesla nutzt beide Schnittstellen auf Ihre Weise. D.h., sie sind nicht genormt und man muss schon sehr viel Sachverstand haben, die richtigen Daten abzugreifen und aufzubereiten. Jason Hugh (es gibt im Netz ein Beschreibung zu denn Codes) und andere haben den Datenverkehr analysiert und denen bereitgestellt, die die Daten interpretieren wollen. U.a. haben wir so erfahren, wie viel kWh dem einen oder anderen Modell wirklich zur Verfügung stehen.

Was wird benötigt und wie, wo wird es "verbaut":

Wo ist der CAN-Bus:
Bei den neueren Modellen liegt er hinter, unter dem Display. Unter dem Display befindet sich bei Premium ein Fach. Hebel man das raus (sitzt fest für Hölle, SeC hat es mir gezeigt wie es geht). Dann findet man zwei Kabel-Enden. Und das eine davon ist der CAN-Bus. Mal den SeC fragen.

Der CAN-Bus
Alte und neue MS (inkl. X) haben unterschiedliche CAN-Bus Stecker (ab 9/2015). Der Adapter mündet in einer OBD2 Stecker/Schnittstelle.
Auf diese setzt man z.B. einen Bluetooth OBD2 Dongle (Achtung, nicht alle funktionieren, siehe dazu die Foren oder App-Vorgaben) und verbindet diesen mit seinem Smartphone, Tablet, wie auch immer. Auf diesen Geräten läuft eine spezielle App, welche dann die gesendeten Daten "aufbereitet".

Woher bekommt man die fertigen Kabel?
USA, siehe hier https://www.etsy.com/de/listing/2715673 ... r-obd2-can
Norwegen, siehe hier teslacable@sveip.win (Produktionsdatum Tesla angeben)
Deutschland? denke, da ist noch keiner eingestiegen. Ich bin User.

Die Apps.
Ob es noch mehr Apps gibt? Bestimmt. Aber ich will nur die zwei kurz anreißen. Beide App sind noch in der Entwicklung, noch nicht final.

USA: TM-Spy (Android und iOS)
https://teslamotorsclub.com/tmc/threads ... ads.71717/

Norwegen: Scan My Tesla (Android)
https://play.google.com/store/apps/deta ... esla&hl=no

Beide Apps haben eine gewissen Stand und ihre Art die Daten zu präsentieren bzw. zu speichern.

Meine (erste) Meinung dazu:
TM-Spy bereitet bestimmte Daten live besser auf (z.B.Temperatur als Balken). Daten können in die Dropbox gespeichert werden.

Scan my Tesla hat für mich (i.M.) die besser Gesamtübersicht und viel mehr Daten. Ich komme mit Scan my Tesla besser klar
(was nicht heißen soll, dass TM-Spy schlecht ist ):

Was mir an "TM-Spy" gefällt
- Live-Grafiken
- Speichern in Dropbox

Was mir an Scan my Tesla gefällt
- coolere GUI
- bessere Datenverbindung zum Dongle
- sehr viele Daten
- verschiedene Sichten (Gesamt, Batterie, Trip, ect.)
- Exportfunktion
- Entwickler antwortet schnell auf Fragen :-)
- demnächst neue Funktionen
- Norwegen ist näher als USA

Durch die einfache Export- und Aufbereitungsfunktion (.csv) kann (vor allem ich als SuperDummy) Zahlenreihen miteinander in Beziehung setzen. Natürlich nicht Live während der Fahrt (kommt vielleicht noch) aber am Endes des Trips oder einer Aufzeichnung. Auch hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Daten aufzubereiten. Über UDP Datenlogger oder Excel oder wie auch immer. Ich werde eine Liste über interessante DatenBeziehungen oder BeziehungsWissen anfangen. Wer macht mit?

Zum Schluss noch eine Bemerkung: Es werden nur Daten gelesen, nicht manipuliert.

Bin gespannt was dieser Thema mit Euch macht :-)).

Nächster Schritt: Selektierte Daten beschreiben.

Ein paar Screenshots und aufbereitete Daten ... heute.
Dateianhänge
TesLog - Temp TM-Spy.jpg
TM-Spy: Temperatur je Zelle
TesLog - Battery - Attributes - SmT.jpg
Scan my Tesla: Daten Umfang "Battery"
TesLog - TimeTempRegen - 2017-05-18_131813.jpg
Scan my Tesla: Kurve Temperatur zu Rekuperation
TesLog - TimeVoltPowerCellavgn - 2017-05-18_131813.jpg
Scan my Tesla: Kurve Gesamt Volt Akku zu Power zu Cell
TesLogTrip - Wkm kWH - 2017-05-18_131813.jpg
Scan my Tesla: Kurve Real-Verbrauch zu Akku-Verbrauch zu Rekuperation
Apnea Driving - MS90D 9.2016
und hier kommt mein http://ts.la/markus662
 
Beiträge: 412
Registriert: 23. Jan 2015, 13:32

Re: Logging my Tesla

von janbo » 18. Mai 2017, 20:14

Popcorn für alle :)
S85D, 29.09.15, VIN 95xxx
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 1. Okt 2015, 11:31
Wohnort: Ostsee

Re: Logging my Tesla

von DieselvsE » 18. Mai 2017, 20:50

Wen es interessiert, ich fahre lieber und mache mir auch weiterhin keine Gedanken über Details, die mich nicht weiterbringen, da ich auf die dabei ggf. auftretenden Fragen eh keine verbindliche Antwort erhalten werde. :)
Ausschließlich mit Strom - gegen den Strom!
Seit mehr als 180.000 km Reisen statt Rasen! MS 85 mit AP1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 251
Registriert: 23. Jan 2016, 21:02
Wohnort: Essen

Re: Logging my Tesla

von BurgerMario » 18. Mai 2017, 21:09

DieselvsE hat geschrieben:Wen es interessiert, ich fahre lieber und mache mir auch weiterhin keine Gedanken über Details, die mich nicht weiterbringen, da ich auf die dabei ggf. auftretenden Fragen eh keine verbindliche Antwort erhalten werde. :)


Kann aber schon sehr interessant sein ;)
Mein S60 z.b. hat von 99 auf 5% 42kwh Akku verbraucht..
Wie weit die Zellen gedriftet sind, konnte ich nicht sehen sonst wäre ich wohl noch weiter gefahren..

Werde über kurz oder lang sowas testen, da auch heute mit 3,5kwh 9% Akku verbraucht wurde!

Nur so kann ich beruhigt sagen ob alles OKAY ist oder ob sich was anbahnt.

Grüße
Mario
http://ts.la/mario679. MEIN Referral Link !!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4133
Registriert: 16. Aug 2013, 21:24
Wohnort: Seggebruch

Re: Logging my Tesla

von toptecspezi » 19. Mai 2017, 12:06

Ich benutze ebenso beide Programme und kann markusX (thread-Ersteller) 100%ig zustimmen.

Interessant ist auch die Möglichkeit die gefahrenen km des Akkupacks abzulesen.

Ein "altes" (bereits verbautes, zurückgenommenes und neu installiertes) Akkupack im neuen Telsa
hat da keine Chance ;)

Bin sehr gespannt, wie die Entwicklung beider Programme weitergeht.
Die Herausgeber sind beide sehr aktiv und beantworten Fragen sofort.
Verbesserugsvorschläge zu Ihren Programmen sind von beiden erwünscht!

Anbei Screenshot von beiden Programmen
Dateianhänge
Screenshot_2017-05-14-12-24-57.png
Screenshot_2017-05-14-12-53-16.png
S 85 (02/14), S 85 (10/14), S P85 (12/14) S P85D (04/15), S 90D (12/2015), S P90DL (03/2016), X 90D (09/16), S 90D (01/17), X 90D (03/17), S P90DL (03/17), X 90D (05/2017), X100D 7Si (12/17), M≡ (Anf 2019), M≡, R2 (2019/2020)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 712
Registriert: 28. Jul 2014, 21:30
Wohnort: 81825 München

Re: Logging my Tesla

von grizzzly » 19. Mai 2017, 12:32

Verstehe ich es richtig das die Daten per Bluetooth direkt aufs Handy, und nicht erst irgendwie OTA auf einen Server gelangen?
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 1350
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

Re: Logging my Tesla

von segwayi2 » 19. Mai 2017, 12:40

soweit ich das sehe gab es keinen Link für einen Bluetooth OBD2 Dongle für TM-Spy. Hat jemand ein Beispielprodukt was mit der Soft funktioniert?
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
235.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7682
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Logging my Tesla

von toptecspezi » 19. Mai 2017, 13:00

Beide funktionieren mit einem ELM327-kompatiblen Bluetooth Dongle.
Betreibe mehrere Dongle in mehreren Fahrzeugen und die funktionieren alle
sehr gut mit den oben gennannten Programmen.
Wichtige Voraussetzung ist bei Tesla das Adapterkabel zwischen der teslaspezifischen OBD-Schnittstelle und der
originalen OBD-2 Dose.
Dateianhänge
ELM327 Bluetooth Dongle 20170519_135311.jpg
Bluetooth Dongle ELM327
S 85 (02/14), S 85 (10/14), S P85 (12/14) S P85D (04/15), S 90D (12/2015), S P90DL (03/2016), X 90D (09/16), S 90D (01/17), X 90D (03/17), S P90DL (03/17), X 90D (05/2017), X100D 7Si (12/17), M≡ (Anf 2019), M≡, R2 (2019/2020)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 712
Registriert: 28. Jul 2014, 21:30
Wohnort: 81825 München

Re: Logging my Tesla

von toptecspezi » 19. Mai 2017, 13:02

grizzzly hat geschrieben:Verstehe ich es richtig das die Daten per Bluetooth direkt aufs Handy, und nicht erst irgendwie OTA auf einen Server gelangen?


Hi Chris, da liegst du genau richtig!

VG Olaf
S 85 (02/14), S 85 (10/14), S P85 (12/14) S P85D (04/15), S 90D (12/2015), S P90DL (03/2016), X 90D (09/16), S 90D (01/17), X 90D (03/17), S P90DL (03/17), X 90D (05/2017), X100D 7Si (12/17), M≡ (Anf 2019), M≡, R2 (2019/2020)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 712
Registriert: 28. Jul 2014, 21:30
Wohnort: 81825 München

Re: Logging my Tesla

von markusX » 19. Mai 2017, 14:25

toptecspezi hat geschrieben:Ein "altes" (bereits verbautes, zurückgenommenes und neu installiertes) Akkupack im neuen Telsa
hat da keine Chance ;)

DAS war auch mein Gedanke.

Bereitest Du Daten zwischendurch auch auf?
Apnea Driving - MS90D 9.2016
und hier kommt mein http://ts.la/markus662
 
Beiträge: 412
Registriert: 23. Jan 2015, 13:32

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: blumewirt, chrispeter_pdm, Ivonne, pEAkfrEAk und 2 Gäste