Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von snooper77 » 5. Mai 2016, 09:23

Der Unfallhergang und die bekannten Fakten (Fahreralter, Unfallspuren etc.) deuten mit einer Wahrscheinlichkeit von über 50
% auf Selbstverschulden. Andere Unfallursachen sind natürlich auch möglich, aber weniger wahrscheinlich.

Das ist keine Vorverurteilung, sondern eine a-priori-Einschätzung der bekannten Fakten, bevor wir mehr wissen. Ich finde, das sollte man sagen dürfen. Wahrscheinlichkeiten kennen keine Unschuldsvermutung.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6062
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von Mazn » 5. Mai 2016, 09:28

Wer sich jetzt schon bei den wenigen bekannten Fakten wütend auf die Fahrerin ist und eine Bestrafung fordert, weil sie u.a. die vier unbeteiligten Passagiere in Lebensgefahr gebracht hat, handelt voreilig. Bitte haltet Euch damit zurück!

Wenigstens einer der das genau so sieht wie ich.
Gruß
Marcus
 
Beiträge: 503
Registriert: 18. Apr 2016, 14:01
Wohnort: Bruckmühl
Land: Deutschland

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von m.k » 5. Mai 2016, 09:33

Ich denke mal viele Fahranfänger fahren in den ersten 1-2 Jahren wie durchgeknallt, ich würde meinem ich von vor 4 Jahren mein Auto nicht leihen :D
Verrückt und gefährlich ist das mit jedem Auto (jedes fehlende PS wird durch Wahnsinn ausgeglichen), problematisch ist es da vermutlich eher wenn an das Auto nicht so gut kennt. Wenn man das Auto noch nie im Grenzbereich bewegt hat, noch nie damit 200 auf der Landstraße überholt hat (was der P85D ja innerhalb Sekunden drauf hat) ist es halt keine gute Idee wenn 4 Schulkollegen im Auto sagen "Hey zeig mal was die Kiste drauf hat"...

Nem 18 jährigen Nachwuchs den P85D leihen: nein
Nem 18 jährigen Nachwuchs den Passat 2.0TDI mit 140PS leihen: nein
Nem 18 jährigen Nachwuchs nen 85 als erstes Auto kaufen: eher noch
Nem 22 jährigen den P85D leihen: ja ;)
 
Beiträge: 143
Registriert: 17. Aug 2015, 16:19
Land: Oesterreich

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von Mathie » 5. Mai 2016, 09:35

snooper77 hat geschrieben:Der Unfallhergang und die bekannten Fakten (Fahreralter, Unfallspuren etc.) deuten mit einer Wahrscheinlichkeit von über 50
% auf Selbstverschulden. Andere Unfallursachen sind natürlich auch möglich, aber weniger wahrscheinlich.

Das ist keine Vorverurteilung, sondern eine a-priori-Einschätzung der bekannten Fakten, bevor wir mehr wissen. Ich finde, das sollte man sagen dürfen. Wahrscheinlichkeiten kennen keine Unschuldsvermutung.


Da stimme ich Dir zu!

Aber manche hier im Thread "wissen" schon, was passiert ist und fordern eine Bestrafung der konkreten Unfallfahrerin, machen dem konkreten Fahrzeughalter Vorwürfe, dass er seiner Tochter den Wagen überlassen hat. Das ist voreilig und in einem öffentlichen Forum finde ich, sollte man von Vorverurteilungen auf Basis reiner Wahrscheinlichkeiten oder gar nur Möglichkeiten Abstand nehmen.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9459
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von Mathie » 5. Mai 2016, 09:45

m.k hat geschrieben:Wenn man das Auto noch nie im Grenzbereich bewegt hat, noch nie damit 200 auf der Landstraße überholt hat (was der P85D ja innerhalb Sekunden drauf hat)


Ich bin mir aus verschieden Gründen recht sicher, dass der Wagen nicht mit 200km/h überholt hat. Wie kommst Du darauf, dass er bei Abflug so schnell war?

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9459
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von m.k » 5. Mai 2016, 09:49

Dann hat er halt mit weniger überholt, das war ja keine Unfallanalyse. Aber wenn du schon alles wörtlich nimmst: vielleicht war er beim überholen schneller als beim Abflug? :o
 
Beiträge: 143
Registriert: 17. Aug 2015, 16:19
Land: Oesterreich

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von Mathie » 5. Mai 2016, 09:56

m.k hat geschrieben:Dann hat er halt mit weniger überholt, das war ja keine Unfallanalyse. Aber wenn du schon alles wörtlich nimmst: vielleicht war er beim überholen schneller als beim Abflug? :o

Kann sein, trifft aber meinen Punkt nicht! Mich stört, dass hier unfundiert spekuliert wird ohne Rücksicht auf die beteiligten Personen! Da aber auch meine Mahnungen offenbar mehr zu weiteren Spekulationen anregen als diese einzugrenzen, werde ich mich hier zurückziehen.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9459
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von univ » 5. Mai 2016, 10:07

S 85D, Deep Blue, 19"/Pano/AP1/Prem/Air/UHF/Winter seit 08/2015: 465.000 km (univ)
S 85, Dark Blue, 19"/AP1/Tech (CPO EZ 12/2014 103k km) seit 07/2019: 47.000 km (univ's Familie)
smart ED 22kW (CPO EZ 12/2013 49k km) seit 01/2018 (univ's Frau)
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2329
Registriert: 19. Mai 2015, 22:00
Wohnort: im tiefsten Taunus
Land: Deutschland

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von Adastramos » 5. Mai 2016, 10:27

Es geht mir nicht um eine Vorverurteilung, noch ein schlechtes Gewissen zu machen, der Unfall ist passiert und daran lässt sich auch nichts rückgängig machen. Wichtig ist, aus der Sache zu lernen und reif zu werden. Was ich mit meinem vorherigen Post aussagen möchte ist, dass ich zum Einen die Fahrerin isoliert von ihrer Familie betrachte und zum Anderen, angesichts der Beschreibungen in den Zeitungsartikeln, sie wohl nicht reif genug war, verkehrsgerecht zu fahren.
Ich fordere auch keine drakonischen Strafen, wie 10 Jahre ins Gefängnis oder so einen Blödsinn, aber wofür gibt es eine Fahrerlaubnis und was sollte man mitbringen, um eine solche zu haben? Die fachlichen/motorischen Qulifikationen sind ein Aspekt aber weitaus wichtiger finde ich, auf seine Umgebung Rücksicht zu nehmen und dass sollte außer Frage stehen.

Alles Gute!
Auf die bestmögliche Zukunft!

The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1610
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von einstern » 5. Mai 2016, 10:34

Ich glaube, die Entscheidung, seinen Kindern das Auto zu überlassen, ist eine individuell verantwortungsbewusste Entscheidung. Was das nun bedeutet, muss wirklich jeder für sich herausfinden. Ein Pauschalurteil hilft hier gar nicht.

Möglicherweise gibt es junge Führerscheininhaber, denen man besser kein Auto mit mehr als 40 PS gibt. Allerdings beschränkt sich diese Einschätzung nicht ganz allein nur auf junge Verkehrsteilnehmer. Einige werden nie erwachsen.

Selbst bei verantwortungsbewussten - besonders jungen - Fahrern wird es immer ein Restrisiko geben.
Seit dem die Abiturienten sich überschlagen haben, sind so viele andere Verkehrsteilnehmer tödlich verunglückt, wie die Anzahl der Beiträge in diesem Thread. Das ist viel schlimmer. Aber hat keinen so großen Unterhaltungswert. Verständlich, wenn auch traurig in der Sache.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5423
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Holger Pramhaas, Pelide, wuffomat und 7 Gäste