Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

von Franko30 » 25. Feb 2016, 12:24

Eben Jürgen, mach mal. ;-)
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4040
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

von ikemuc » 27. Feb 2016, 04:46

Hat jemand hier Erfahrung mit Laden per Schuko in Italien?

Wir wollen in die Toskana fahren, allerdings gibt's in San Gimignano und näherer Umgebung noch nicht einmal Enel-Ladesäulen... Also wäre die Überlegung, mittels 50m Verlängerungskabel (ausgerollt) und Brennenstuhl Reiseadapter (mit Schutzkontakt) an einer Schuko des Hauses zu laden, natürlich nur, wenn wir es nicht schaffen, auf Tagestouren an Enel-Säulen oder Superchargern zu laden.

Hat jemand Erfahrung zur Qualität italienischer Hausinstallationen?

Wie sieht's mit den Brennenstuhl Reiseadaptern mit Schutzkontakt aus?

Gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen der Verwendung eines 50m Verlängerungskabels und z.B. 25m?
 
Beiträge: 30
Registriert: 7. Feb 2016, 10:09
Wohnort: Münchner Osten

Re: Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

von acpacpacp » 27. Feb 2016, 05:55

Für Schuko-Ladungen in Italien gilt dasselbe wie sonst überall auch: man weiss nicht genau ob bzw. wann die Installation abraucht :-)

In der Nähe von San Gimignano gibt es dieses Hotel: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... 144/11716/

Die hatten dort schon grössere Tesla-Events und verfügen deswegen auch über entsprechende Ladeinfrastruktur, auf die man sich verlassen kann.
P85 weiss & 85D rot ... und keinen Verbrenner mehr!
 
Beiträge: 1480
Registriert: 24. Mär 2014, 17:54

Re: Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

von MichaEL » 27. Feb 2016, 06:45

reniswiss hat geschrieben:Die Temperatur lässt sich richtig sinnvoll nur mit einer Wärmebildkamera überprüfen.

Nach einem Jahr mit 13 A beginnt Korrosion...
Dateianhänge
img_thermal_1456267785591.jpg
Schukodose
1999 Fahrrad elektrisiert, 2001 PV aufs Dach, 2003 CityEL, 2014 Tesla Model S. :-)
Empfehlung/Referral: http://ts.la/michael3916
Benutzeravatar
 
Beiträge: 684
Registriert: 12. Apr 2012, 17:45
Wohnort: Emsland (EL)

Re: Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

von Yellow » 27. Feb 2016, 08:20

ikemuc hat geschrieben:Hat jemand hier Erfahrung mit Laden per Schuko in Italien?

Wir wollen in die Toskana fahren, allerdings gibt's in San Gimignano und näherer Umgebung noch nicht einmal Enel-Ladesäulen... Also wäre die Überlegung, mittels 50m Verlängerungskabel (ausgerollt) und Brennenstuhl Reiseadapter (mit Schutzkontakt) an einer Schuko des Hauses zu laden, natürlich nur, wenn wir es nicht schaffen, auf Tagestouren an Enel-Säulen oder Superchargern zu laden.

Hat jemand Erfahrung zur Qualität italienischer Hausinstallationen?

Wie sieht's mit den Brennenstuhl Reiseadaptern mit Schutzkontakt aus?

Gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen der Verwendung eines 50m Verlängerungskabels und z.B. 25m?

Dazu gibt es einen speziellen Thread:
Laden in Italien
viewtopic.php?t=158

Schuko ist auch nicht Standard in Italien sondern Typ L: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stecker-Typ_L

Ich selbst habe schon eine Woche im Ferienhaus an Typ L mit 6A geladen. Ging problemlos.
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (45.000 km, 251 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8884
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

von Mathie » 27. Feb 2016, 09:04

MichaEL hat geschrieben:Nach einem Jahr mit 13 A beginnt Korrosion...


Danke für das Foto! Dazu habe ich gleich zwei Fragen.

Wie lange floss der Strom, bis Du die 34°C gemessen hast und wie äußert sich die Korrosion?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6959
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

von p.hase » 27. Feb 2016, 10:45

nach 5 jahren dauereinsatz im regen, ungeschützt, sieht meine 16A JUNG dose innen so aus. der rechte verkohlte draht war mal blau. ursache: beide kontakte sind aufgebogen. vermutlich mochte die dose auch den regen nicht. sie stinkt jetzt nach fisch. leider hat auch der teure PCE-winkelstecker einen knacks weg. wird beides ersetzt. auf die nächsten 5 jahre mit 3720W über 6h. diesmal überdacht unterm carport.
Dateianhänge
schuko.jpg
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 523
Registriert: 7. Nov 2013, 14:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

von MichaEL » 27. Feb 2016, 19:46

Mathie hat geschrieben:
MichaEL hat geschrieben:Nach einem Jahr mit 13 A beginnt Korrosion...

Danke für das Foto! Dazu habe ich gleich zwei Fragen.
Wie lange floss der Strom, bis Du die 34°C gemessen hast und wie äußert sich die Korrosion?

Genau kann ich das nicht mehr sagen aber sicher einige Stunden.
Die Kontaktflächen sowohl am Stecker aber besonders in der Dose glänzen nicht mehr überall metalisch sondern sind stellenweise von brauner "Patina" (Rost?) überzogen. Die Steckerpins konnte ich reinigen bis sie wieder schön blank sind. Bei der Dose ist mir das nicht vollständig gelungen und daher werde ich diese ersetzen (vielleicht durch CEE16, wenn Installation und Kabelstärke das hergeben). Bis dahin lade ich dort nur noch mit maximal 10 A.
1999 Fahrrad elektrisiert, 2001 PV aufs Dach, 2003 CityEL, 2014 Tesla Model S. :-)
Empfehlung/Referral: http://ts.la/michael3916
Benutzeravatar
 
Beiträge: 684
Registriert: 12. Apr 2012, 17:45
Wohnort: Emsland (EL)

Re: Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

von Yellow » 4. Apr 2016, 13:22

Kann zu diesem Thread ganz aktuell etwas beitragen:

Gerade eben sendet mir meine Frau ein Foto von dem Schukostecker ihres Ladegerätes für den Ampera, das in der Firma dauerhaft platziert ist.
Stecker wurde im letzten Jahr vielleicht max. 5x ein- und ausgesteckt und das Ladegerät steht auf 10A:

Schuko Ampera.png
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (45.000 km, 251 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8884
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover

Re: Schuko Dauerstrom: Normen und Realität

von Volker.Berlin » 4. Apr 2016, 13:43

Wow.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13180
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast