Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

von Teslaftw » 31. Mär 2016, 15:46

Ich würde mir einen E-Up als reines Stadtauto holen. Gebrauch mit wenigen Kilometern bekommt man die für 20k. Meiner Meinung nach viel schicker und komfortabler als andere E-Stadtauto.
 
Beiträge: 39
Registriert: 17. Jul 2015, 20:07
Land: anderes Land

Re: Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

von TeslaHH » 1. Apr 2016, 07:07

Dann ergänze ich mal:
unbedingt e-Up und Zoe mal direkt vergleichen!
Habe einen Up in der Firma. Der fühlt sich gegen den Zoe wie eine Blechdose an...

Zoe fährt sich solide wie ein "erwachsenes" Auto.
Der Up wie eine dünne Klapperkiste. Ob das nur mit dem Antrieb zu tun hat, weiß ich nicht.
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2094
Registriert: 23. Okt 2013, 21:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

von p.hase » 1. Apr 2016, 08:23

also meine bessere hälfte akzeptiert als stadtauto nur den i-miev und sonst nichts. zum vierten mal hintereinander. so schmal, daß man um absperrungen herumfahren kann und auf gehwegen. deutsche normen sorgen dafür, daß ein japanischer i-miev immer zwischendurch flutscht. mit 1m³ laderaum. dazu eine schnelle sitzheizung die immer an ist im winter und standkühlung bzw. standheizung mit fernbedienung auf 300m (locker). allerdings muss man die heizungsschläuche isolieren lassen, sonst kann man den i-miev nicht empfehlen. reichweite 90/140. der i-miev ist auch effizienter als andere, man kommt mit etwa 12kWh aus. 6 airbags. 4 sterne im crashtest. stufenlos verstellbare einzeln umklappbare rücksitzbank: unerlässlich wenn man kindersitze hat. zu veranstaltungen jedweder art fahren wir grundsätzlich mit dem i-miev. man bekommt immer einen stellplatz! lädt doppelt so schnell wie ein zoe, den haben wir erst verkauft: zu gross, zu anfällig, fährt sich unsicher wie ein boot. achja. und dann ist der i-miev ein vollwertiger 4-sitzer, kein möchtegern-5-sitzer. man ist nicht automatisch mamataxi für die nachbarschaft. leider sind i-miev 2013+ extrem schwer zu bekommen.
Zuletzt geändert von p.hase am 1. Apr 2016, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Registriert: 7. Nov 2013, 13:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel
Land: Deutschland

Re: Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

von Toaster » 1. Apr 2016, 08:31

madza MX 5!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1401
Registriert: 30. Sep 2014, 08:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)
Land: Deutschland

Re: Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

von raven » 1. Apr 2016, 19:36

i3!
sehr wendig, sehr flott, großer Innenraum für 4 Personen. bequem zu beladen, mit umgelegter Rückbank sogar sehr viel Platz für Einkäufe etc.
"Raven One" - Model S 85D (seit Mai 2015)
BMW i3 (seit April 2014)
PV-Anlage 22 kWp / 15 kWh Batterie / 22kW Wallbox
Rabenkopf BürgerEnergie Genossenschaft: http://www.rabenkopf-energie.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 824
Registriert: 5. Feb 2015, 16:50
Wohnort: Wackernheim bei Mainz
Land: Deutschland

Re: Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

von Spüli » 1. Apr 2016, 19:59

Dann von mir noch eine Stimme zum Smart ED. Den gibt es auch als Cabrio und mit dem Brusa-Lader bekommt man auch zuverlässig seinen Strom.

In der Stadt zählen die Breite des Fahrzeuges und der Wendekreis. Wenn Chademo verfügbar ist wäre der iMiev auch ein Kandidat.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1222
Registriert: 29. Sep 2014, 08:22
Land: Deutschland

Re: Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

von AxelM » 5. Dez 2016, 18:41

Bei uns ist es jetzt ein(e) ZOE Z.E. 40 geworden bzw. wird noch - Lieferzeitraum ca. Februar 2017.
S75D (2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 580
Registriert: 2. Feb 2016, 00:45
Land: Deutschland

Re: Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

von Abgemeldet 06-2018 » 5. Dez 2016, 19:04

Warum hat der österreichische Zoe eigentlich einen 43-kW-Lader und die deutsche Variante nur 22 kW?
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

von p.hase » 5. Dez 2016, 19:06

AxelM hat geschrieben:Bei uns ist es jetzt ein(e) ZOE Z.E. 40 geworden bzw. wird noch - Lieferzeitraum ca. Februar 2017.

wozu in der stadt so eine hohe reichweite als zweitwagen? :shock:
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Registriert: 7. Nov 2013, 13:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel
Land: Deutschland

Re: Welches Stadtauto als Ergänzung zum Tesla Model S/X/3?

von Ollinord » 5. Dez 2016, 19:40

Also wir haben ja ein Smart Cabrio als Stadtfahrzeug. Damals habe ich mich geärgert keinen 22 KW Lader zu haben, heute sage ich brauche ich nicht. Natürlich nur wenn er als Zweitwagen mit maximal 80 KM täglich bewegt wird.
Was ist noch der Vorteil?: Der Smart hat die stärkste Heizung die ich beim E Auto je kennen gelernt habe, dazu noch eine Sitzheizung die megaschnell sehr heiß wird.
Also perfekt für kurze Strecken!

Wir benutzen den Wagen täglich, auch um unseren 30 Kilo Schäferhund zum Gassi zu fahren, es ist wirklich toll damit. Und mit dem Tesla Umc schafft er 20% Ladung in 1 Stunde (ca. 25 KM).

Und gebrauchte Smart gibt es ab 7000€ in wirklich solider Technik
Smart ED Cabrio, MS 90D free SUC, B250e alle weiß
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1880
Registriert: 5. Dez 2015, 07:17
Wohnort: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast