Laden in Italien

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Laden in Italien

von Kaihawaii » 15. Mär 2016, 16:13

LaoKi hat geschrieben:
Kaihawaii hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich werde nach Pfingsten einige Tage an die Nordseite des Gardasee (Region um Riva) fahren. Hat vielleicht jemand von Euch Infos zu Ladestationen in Riva und Umgebung. Die einschlägigen Verzeichnisse zeigen eine Station in Rovereto, weitere konnte ich leider nicht finden.

Viele Grüße
Kai

Vielleicht hilft diese
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... a-2/11717/
Kostenlos für Hotelgäste, aber bei Bezahlung vermutlich auch für andere zugänglich



Danke!
Ich denke ich werde versuchen möglichst viel bei der Unterkunft zu laden.
Ich hab mich nur ehrlich gesagt sehr gewundert, dass es in diesem Gebiet so wenig Lademöglichkeiten gibt und mich gefragt, ob ich vielleicht einfach nur zu blöd bin sie zu finden :-)
Ich werde mich dann einfach nochmal auf die Suche machen wenn ich dort bin und entsprechend berichten...
S70D "Silver Surfer" von 05/16 bis 03/19 - 77.500 km - 225Wh/km (auf 19'')
S100D "Il Gattopardo" ab 03/2019
 
Beiträge: 114
Registriert: 18. Jan 2016, 00:18
Wohnort: Lauf
Land: Deutschland

Re: Laden in Italien

von rachid » 15. Mär 2016, 16:15

Als Alternative habe ich diesen Adapter von Hama bei Conrad gefunden:
https://www.conrad.de/de/reiseadapter-4 ... 23371.html

Es steht 16A dabei und kostet 5,99€
Seit 2019 M≡ Performance, Erweiterter Autopilot (eventuell FSD), Schwarz
2015-2019 Model S85, Pano, Autopilot, Doppellader, Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 1186
Registriert: 5. Nov 2015, 12:06
Land: Deutschland

Re: Laden in Italien

von Oberfranke » 15. Mär 2016, 17:27

rachid hat geschrieben:Als Alternative habe ich diesen Adapter von Hama bei Conrad gefunden:
https://www.conrad.de/de/reiseadapter-4 ... 23371.html

Es steht 16A dabei und kostet 5,99€

Die scheinen aber den Schutzkontakt nicht durchzuleiten.
--
Seit 26.11.15: Model S 85, Perlweiss, Pano, 2nd gen. Sitze in Schwarz, Autopilot, Premium-Interieur
https://www.e-mops.de/ - Ladestationen mit Wau-Effekt!
 
Beiträge: 1220
Registriert: 22. Okt 2015, 12:48
Land: Deutschland

Re: Laden in Italien

von Volker.Berlin » 15. Mär 2016, 17:30

Nie wieder Hama. :( Das Zeug ist einfach nur billig. Hab zweimal was von Hama gekauft und nach kurzer Zeit entsorgt oder weiter verschenkt. Geht gar nicht.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15290
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Laden in Italien

von Guillaume » 15. Mär 2016, 17:32

Exakt das!
Hama verkauft nach meiner Erfahrung stets Schrott zu Höchstpreisen. Niemals würde ich deren Produkt zum Laden nehmen und auch nicht dauerhaft mit 16A beaufschlagen.
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3397
Registriert: 24. Jan 2015, 21:10
Land: Deutschland

Re: Laden in Italien

von Yellow » 15. Mär 2016, 17:39

Es ist völlig egal, ob auf dem Adapter 10A oder 16A steht!

Bitte ladet an einer italienischen 230V-Typ-L-Steckdose niemals mit mehr als 8A!

Bild

Die Dinger sind noch weniger belastbar als Schuko!
Übrigens gibt es in Italien inzwischen auch sehr häufig Typ-L-Schuko-Kombi-Steckdosen...

Bild
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10003
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Laden in Italien

von Volker.Berlin » 15. Mär 2016, 17:59

Yellow hat geschrieben:Es ist völlig egal, ob auf dem Adapter 10A oder 16A steht!

Außer wenn man auch nochmal woanders als in Italien laden möchte.

Yellow hat geschrieben:Bitte ladet an einer italienischen 230V-Typ-L-Steckdose niemals mit mehr als 8 A!

Klingt sinnvoll und ist für Tesla-Fahrer leicht zu beherzigen. Aber was machen Zoe-Fahrer? In der Zoe lässt sich der Ladestrom nicht manuell reduzieren, und der im Fachjargon "Ziegelstein" genannte Notladeadapter ist fest verdrahtet auf 10 A. Sind 10 A zumutbar, oder nicht? Werden in Italien andere Ziegelsteine ausgeliefert?
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15290
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Laden in Italien

von velociped77 » 15. Mär 2016, 19:23

Ich hab nun meine selbst "gebastelten" CH-T23-16A-Adapter zu 10A und 16A L-Stecker für Italien mit flexiblen PUR-Kabeln (3P/1.5mm2) umgebaut und werde für Italien nur diese gebrauchen. Lagere diese in der chicen Kabel-Box von e-driver mit speziellem "Achtung Spannung"-Kleber auf[emoji6]
ImageUploadedByTapatalk1458066251.851568.jpg
ImageUploadedByTapatalk1458066241.432224.jpg
TESMERALDA Model S 70D - PearlWhite - AP1
EZ 03.2016, VIN GF1206xx, Lifetime Wh/km 178
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1240
Registriert: 6. Okt 2015, 15:30
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Laden in Italien

von Yellow » 15. Mär 2016, 22:49

Volker.Berlin hat geschrieben:
Yellow hat geschrieben:Es ist völlig egal, ob auf dem Adapter 10A oder 16A steht!

Außer wenn man auch nochmal woanders als in Italien laden möchte.

Naja da dieser Thread "Laden in Italien" heißt, bezog sich meine Aussage irgendwie auch nur auf Italien ;-)

Volker.Berlin hat geschrieben:
Yellow hat geschrieben:Bitte ladet an einer italienischen 230V-Typ-L-Steckdose niemals mit mehr als 8 A!

Klingt sinnvoll und ist für Tesla-Fahrer leicht zu beherzigen. Aber was machen Zoe-Fahrer? In der Zoe lässt sich der Ladestrom nicht manuell reduzieren, und der im Fachjargon "Ziegelstein" genannte Notladeadapter ist fest verdrahtet auf 10 A. Sind 10 A zumutbar, oder nicht? Werden in Italien andere Ziegelsteine ausgeliefert?

Ist das bei der Zoe echt so? Ich kannte bisher nur ICCBs, die sich von 6 - 10A einstellen lassen.
Dann können sich Zoe-Fahrer eben nicht an meine persönliche Empfehlung halten ;-)
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10003
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Laden in Italien

von Kaihawaii » 16. Mär 2016, 15:05

Ich habe mal bei Gardasee.de eine Anfrage bzgl. möglicher Ladestationen gestartet.
Die Antwort fiel leider nicht sehr üppig aus :-)

Außer der Info zu der (bereits bekannten) Ladestation in Rovereto habe ich noch diesen Link bekommen.
http://www.colonnineelettriche.it

Auf dieser Seite wiederum gibt es einen Verweis auf weitere Ladestationen:

COME RICARICARE IN ITALIA

E-moving A2A
http://www.e-moving.it/home/cms/emv/ric ... index.html

Enel Drive
https://www.eneldrive.it/come-ricaricare

HERA Comm
http://www.heracomm.com/auto_elettrica/

E-Station
http://www.e-station.it/

Für den Gardasee hilft mir das leider nicht weiter, aber vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen Italienfahrer unter Euch...
S70D "Silver Surfer" von 05/16 bis 03/19 - 77.500 km - 225Wh/km (auf 19'')
S100D "Il Gattopardo" ab 03/2019
 
Beiträge: 114
Registriert: 18. Jan 2016, 00:18
Wohnort: Lauf
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Wipkingen und 4 Gäste