Handelsblatt: Tesla am Wendepunkt

Informationen zum Unternehmen...

Handelsblatt: Tesla am Wendepunkt

von Franko30 » 13. Feb 2016, 20:14

Hi,

Ein seltsamer Titel, aber ganz positiv. Zumindest hat der Autor die Funktion verstanden die Musk der Firma Tesla Motors im gesamten Automarkt hat.

Tesla am Wendepunkt (im Browser Warum Elon Musk seine Visionen besser dosieren sollte)

Leider durch Paywall geschützt aber mit Google Kiosk (nach Suche zu Elektro Autos) gratis lesbar solange man seine gratis Artikel für den Monat/die Woche noch nicht ausgeschöpft hat.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4045
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Handelsblatt: Tesla am Wendepunkt

von OS Electric Drive » 13. Feb 2016, 20:19

Prinzipiell ist das doch auch richtig, Musk hat ausgelotet wie lange die Börse den Cash Burn mitmacht und nun hat er eben gesehen dass er nicht nur reden darf sondern auch liefern muss!

Aber ich bin sehr zuversichtlich dass das Musk nun erkannt hat und von daher denke ich wird nun alles gut :-)
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12631
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Handelsblatt: Tesla am Wendepunkt

von Franko30 » 13. Feb 2016, 20:48

Besonders schön im Artikel finde ich am Schluß (habe es vom Handybildschirm abtippen müssen):

Eines hingegen sollte Musk unterlassen: der Börse nach dem Mund zu reden und ihren kurzfristigen Wünschen zu folgen. Unternehmen wie Amazon zeigen, wie viel Wert geschaffen werden kann, wenn man langfristig vorgeht. Dessen Gründer Jeff Bezos verzichtete viele Jahre auf Gewinne um mit Erfolg Marktanteile zu gewinnen. (...) Elektromotoren sind sinnvoll. Aber für einen echten Wandel unserer Mobilität braucht es mehr als Kaufanreize. Es benötigt Visionäre wie Musk. Es wäre ein Fehler, würden ihm die Investoren die notwendigen Mittel streichen.


und zuvor:

Das Model X kommt nur schleppend auf den Markt. Neue Produkte zu erfinden ist schön und gut. Aber wie es ist, Woche für Woche tausende Fahrzeuge ohne Fehler herzustellen, zeigen die etablierten Anbieter und deren Rückrufe.


Hervorhebung durch mich.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4045
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Handelsblatt: Tesla am Wendepunkt

von OS Electric Drive » 13. Feb 2016, 23:22

Klar darf man nicht von Verlust auf Mega Gewinn gehen! Ich finde den Weg aktuell sehr gut!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12631
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Handelsblatt: Tesla am Wendepunkt

von Abgemeldet 06-2018 » 14. Feb 2016, 01:34

Für mich ist Musk einer der größten, wenn nicht der bisher größte Held des 21sten Jahrhunderts.
Er kämpft bis zum eigenen Ruin für die Verkehrswende, die uns endlich von der tödlichen Geisel des Giftgas- und Lärmterrorismus in den Großstädten befreit.
Dafür kann man ihm gar nicht dankbar genug sein, die Panik und Entschlossenheit mit der jetzt selbst die zweifelhaftesten Dieselfahrzeug-Hersteller umschwenken, die hätte es ohne Tesla nie und nimmer in dieser extremen Form gegeben!
Daher werde ich die Tesla-Aktien halten bis sie entweder wertlos sind oder ich sie in ein Fahrzeug dieser Marke wandeln kann :)
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Handelsblatt: Tesla am Wendepunkt

von OS Electric Drive » 14. Feb 2016, 09:49

Absolut... Und es ist oft so lächerlich wie er niedergemacht wird. Ich kenne das im "KLEINEN", denn ich kämpfe auch für die Energiewende aber da darf man ja nichts verdienen, nur mit Atomenergie und AMG Verbrenner Zeugs darf man dicke Autos fahren und in einem eigenen Haus wohnen, das natürlich KEIN Passivhaus sein muss weil man schon dicke Autos fährt....

Ich bin seit langem ein großer Fan von Elon Musk, er muss nun nur schauen dass er auch die kleinen Probleme der Kunden nicht aus den Augen verliert.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12631
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Joblego, Schrottix und 5 Gäste