Tesla Model Y

Infos zum elektrischen Crossover...

Re: Tesla Model Y

von Cupra » 9. Mär 2019, 22:12

Avendo hat geschrieben:Nicht nur Jaguar. BMW verbaut aktuell die besten HuD Systeme, aber auch die anderen Premiumhersteller haben gute. Selbst bei Opel oder Mazda findet man scharfe sehr gut ablesbare Systeme ohne Scheibe. Beim Mazda 3 (Kompaktklasse) ist das "richtige" HuD sogar serienmäßig. Angeblich auch beim neuen Golf.


Dann kann man ja ab 2025 oder so damit auch bei Tesla rechnen. Verstellbare Fahrwerke gibt's in der Golfklasse seit 3 oder 4 Jahren, das heisst beim 100.000€ Tesla dann 5 -6 Jahre später. HUD gibt's jetzt schon gute, bei Tesla dann so ab 2025. :D Wobei vorher kommen noch Kurvenlicht und Navi mit Zwischenzielen :lol:
Wobei, selbst beim Model 3 Performance Stand 2019 sucht man verstellbare Dämpfer etc. vergebens...

Bin ja gespannt auf das Y. Wenn das 2020 in den USA kommt dann so ab Mitte Ende 2021 bei uns?
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2019.28.3.1- AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3826
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz
Land: Oesterreich

Re: Tesla Model Y

von Wirkungsgrad » 9. Mär 2019, 22:27

MOS_67 hat geschrieben:
Wirkungsgrad hat geschrieben:Ich werde irgendwie das Gefühl nicht los das VW im Y mit drin steckt.

Audi als VW innovator hat größten Respekt vor Tesla öffentlich gemacht.
Der VW Chef ist für mich unnatürlich freundlich bzw Tesla sehr positiv gestimmt und die Präsentation des Y kommt mir etwas zu früh.

Daher folgende Spekulation.
Tesla bringt die Technik und VW die Karosserie usw. ähnlich wie beim ersten Roadster
Damit kann Tesla die Gigafactory weiter hoch fahren. Noch mehr Akkus und noch mehr Motoren bauen (auch gut für den Semi) und VW muss sich dann mit Karosserie usw rum schlagen und Tesla kann davon lernen.

Sonst kann ich mir auch die so frühe Präsentation nicht erklären. Weil vor 2020 sollte da eh nichts laufen und Tesla hat noch viel mit dem M3 zu tun. Außer das man ggf noch etwas Cash durch die Anzhalungen bekommt, was aus meiner Sicht auch nicht benötigt wird, bringt es aus meiner Sicht nichts - außer VW steckt mit drin und man wird das Y schon Ende des Jahres produzieren


Warum sollten sie sich das antun?


Schnellerer Hochlauf und beginn der Produktion des Y, paar Produktionsstraßen und MA die man sich spart - durch mehr Masse niedrigere Preise bei Batterie & Motor, was sich positiv auf M3 und dann auch auf Semi usw. auswirkt und das anzapfen des prozessualen Produktionswissens von VW.
Finanziell könnte sich dann VW ggf. noch an den SuCs beteiligen und ggf. an den Secs bzw. dort Ihre teils umbauten.
Musk will ja die Welt nicht alleine Verändern sondern sucht ja nach Mitstreitern - durch das "anlernen" von VW würde er seinem Ziel denke schneller Näher kommen, ohne das VW Tesla durch Ihre eigenen Strukturen usw. kaputt macht.

Verlieren kann Tesla dadurch nix. Im Premium Segment, macht denen so schnell glaube keiner was vor - da hat mich der Roadster dann doch sehr überrascht. Nicht die KM Leistung und die Ps sondern Fahrwerk usw.

Wie gesagt eine Spekulation bzw. ein Gefühl. Mehr werden wir dann nach dem Event wissen.
Reserviert 31.04.16
M3 LR AWD bestellt, Silver, FSD und auf RWD geändert am 12.04.2019
Suppercharging 1500 km free -> https://ts.la/daniel11922
Benutzeravatar
 
Beiträge: 64
Registriert: 2. Apr 2016, 11:20
Wohnort: Hünfelden
Land: Deutschland

Re: Tesla Model Y

von volker » 9. Mär 2019, 23:10

Dein Gefühl in Ehren, aber die Firmen passen nicht zusammen was das Tempo der Änderungen angeht. Bei Tesla latscht ein Elon Musk in die Produktion, fragt was kostet das wie schnell geht das was könnte man besser machen und zack wird das umgesetzt. Für eine Kooperation mit VW hätten die Verträge vor Teslas Geündung 2003 unterzeichnet werden müssen, damit 2020 Blech aus der Halle rollt. :-)
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10622
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland

Re: Tesla Model Y

von Walchi » 9. Mär 2019, 23:27

Bidirektional wäre super. Eine 400V 16A Steckdose drin. Für alle Bauern und Förster auf dem Felde ... Und als Notstromversorgung für das Eigenheim.
BMW i3 seit 02/1914 / Model 3 AWD LR seit 28.02.2019
 
Beiträge: 45
Registriert: 16. Aug 2016, 09:29
Land: Oesterreich

Re: Tesla Model Y

von sustain » 9. Mär 2019, 23:40

Mhh Koop mit VW?, Bidirektional?... was denn hier los :)... erwarten dürfen wir ein hoch gezogenes M3, ein schicker SUV im Teslagewand, an so arg viel Überraschungen beim MY glaube ich jetzt nicht, evtl. gibts noch einen Akku eine Nummer größer als beim M3 als Überraschung. Ansonsten ist bekannt: 10% größer, ähnlich vom Design wie M3, 10% teurer, kann dann sicher auch 250kW an SuC V3 laden, keine Falcon Wings, der Rest wird mehr oder weniger wie im M3 sein. HUD wenig wahrscheinlich, Anhängerkupplung schon.
Klar irgendein Gimick könnte kommen, aber diesmal evtl. auch nicht. Ich könnte mir aber vorstellen das wir noch was anderes sehen als "nur" das MY ;).
S100D - FW 2019.28.3.1 f9e95acd/AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3408
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland

Re: Tesla Model Y

von jonn68 » 10. Mär 2019, 09:36

sustain hat geschrieben:Mhh Koop mit VW?, Bidirektional?... was denn hier los :)... erwarten dürfen wir ein hoch gezogenes M3, ein schicker SUV im Teslagewand, an so arg viel Überraschungen beim MY glaube ich jetzt nicht, evtl. gibts noch einen Akku eine Nummer größer als beim M3 als Überraschung. Ansonsten ist bekannt: 10% größer, ähnlich vom Design wie M3, 10% teurer, kann dann sicher auch 250kW an SuC V3 laden, keine Falcon Wings, der Rest wird mehr oder weniger wie im M3 sein. HUD wenig wahrscheinlich, Anhängerkupplung schon.
Klar irgendein Gimick könnte kommen, aber diesmal evtl. auch nicht. Ich könnte mir aber vorstellen das wir noch was anderes sehen als "nur" das MY ;).

+1

Als zusätzliches hoffe ich auf das Roadster Cabrio 8-)
Model S 90D, schwarz
 
Beiträge: 1633
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Tesla Model Y

von sustain » 10. Mär 2019, 09:45

Der Roadster hat doch ein Hardtop, zählt er damit nicht von Haus aus auch als Cabrio ;)? Ich spekuliere eher auf MS V2 und evtl. auch MX V2, alternativ der Pick up.
Zuletzt geändert von sustain am 10. Mär 2019, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.
S100D - FW 2019.28.3.1 f9e95acd/AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3408
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland

Re: Tesla Model Y

von NortonF1 » 10. Mär 2019, 09:49

Ich hätte gerne ein Model 3 Cabrio, dann könnte ich den letzten Verbrenner (944 S2 Cabrio meiner Frau) in Rente schicken.
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung 10/14-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16-10/18 Ioniq Elektro jetzt Kona E; seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1427
Registriert: 24. Dez 2013, 16:35
Wohnort: 65817 Eppstein
Land: Deutschland

Re: Tesla Model Y

von Spark » 10. Mär 2019, 14:39

+1
Hätte auch gerne ein Tesla-Cabrio. Der Roadster ist ja bestenfalls ein Targa - außerdem: Wenn ich ein hochmodernes Fahrzeug kaufe, welches 10+ Jahre der Konkurrenz voraus ist, was sich beim Beschleunigen anfühlen wird, wie eine Rakete, dann will ich das verdammte Dach nicht mit meinen Händen abnehmen müssen!!! >.>

Warum ein Kalifornisches Unternehmen noch kein echtes Cabrio im Angebot hat, bleibt mir ein Rätsel :-(
Model S 70D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 642
Registriert: 4. Jan 2016, 15:08
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla Model Y

von Wuseln » 10. Mär 2019, 14:55

NortonF1 hat geschrieben:Ich hätte gerne ein Model 3 Cabrio, dann könnte ich den letzten Verbrenner (944 S2 Cabrio meiner Frau) in Rente schicken.

Sag Bescheid wenn Euch danach ist, so ein Leckerchen als Erinnerung an früher würde ich mir nicht entgehen lassen. Wir sind gerade am diskutieren, welche Verbrenner wir gebraucht als Spaßautos behalten wollen.
Model X75D seit 22/12/2018
 
Beiträge: 72
Registriert: 1. Apr 2016, 21:38
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast