Ladebox für Tesla S

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Ladebox für Tesla S

von urs daniel » 21. Mär 2013, 13:45

Das wäre nun mal für mich geklärt!

Antwortschreiben von Alpin E-Mobility AG betreffend Home Charge Device:

Gerne sende ich Ihnen im Anhang unsere Preisliste zu.

Für einen Tesla S benötigen Sie folgende Ladeinfrastruktur:

sleep&charge triple, Stecker Typ 2, 32A, max. ca. 22 kW, Mode 3, 3 Phase

Bei weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.


Freundliche Grüsse
Desirée Meier
Assistentin GF
Administration

Alpiq E-Mobility AG
Hohlstrasse 188
8026 Zürich

desiree.meier@alpiq.com
http://www.alpiq-intec.ch

T +41 44 247 40 82
F +41 44 247 40 99
Dateianhänge
Preisliste Alpiq E-Mobility AG.pdf
Preisliste Alpiq
(72.15 KiB) 122-mal heruntergeladen
 
Beiträge: 145
Registriert: 1. Jan 2013, 17:43
Wohnort: Starrkirch-Wil

Re: Ladebox für Tesla S

von Volker.Berlin » 21. Mär 2013, 14:26

Ich verstehe nicht genau, wo da das Geschäftsmodell ist. Teslas eigener "High Power Wall Connector" kostet in USA nur $1.200 (netto, natürlich). Der kann zugegebenermaßen auch keine drei Phasen, und die Preise für eine europäische Version des HPWC sind "TBD", aber ich kann mir schwer vorstellen, dass er teurer wird als eine von den in diesem Thread genannten Wallboxen. Warum sollte ein Tesla-Owner sich für eine nicht-Tesla Wallbox entscheiden, die (mit großer Wahrscheinlichkeit) auch noch erheblich teurer ist als "das Original"?
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13713
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Ladebox für Tesla S

von Eberhard » 21. Mär 2013, 15:37

Für uns reicht die CEE 32A aus, mit Adapter an CEE 16A für den Model S UMC für 11kW Ladeleistung, genug für die Nacht um voll zu laden.
Da kann noch der Roadster parallel mit 16A ran.

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5281
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24

Re: Ladebox für Tesla S

von Talkredius » 21. Mär 2013, 18:21

urs daniel hat geschrieben:desiree.meier@alpiq.com
http://www.alpiq-intec.ch

T +41 44 247 40 82
F +41 44 247 40 99


ähhm, wofür verwenden die eigentlich die Goldbarren, die da gemäß Preisliste verbaut sein müssen, zur optimalen Gewichtsverteilung ? :roll:
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3622
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Ladebox für Tesla S

von urs daniel » 21. Mär 2013, 18:52

Talkredius hat geschrieben:ähhm, wofür verwenden die eigentlich die Goldbarren, die da gemäß Preisliste verbaut sein müssen, zur optimalen Gewichtsverteilung ?


Hahaha! Ich habe ja geschrieben: Das wäre nun mal für mich geklärt!

Alpiq ist unser Stromlieferant, als Anbieter für HCD hat es mich interessiert wie viel die Installation kosten würde, darf es als nicht Elektroinstallateur nicht selber anschliessen. Die Preisliste habe ich zur allgemeinen Info angehängt. In der Schweiz sind eben die Preise ein wenig anders als im grossen Kanton ;-)

Freundliche Grüsse
Urs
 
Beiträge: 145
Registriert: 1. Jan 2013, 17:43
Wohnort: Starrkirch-Wil

Re: Ladebox für Tesla S

von p551Wien » 21. Mär 2013, 22:30

einige Preise in € von crOHM http://www.crohm.ch
zu einer mobilen Ladestation mit Zuleitung 3m an einem CEE32 Stecker mit Type 2 Stecker plus Kabel Type 2 Stecker


0005.0160.9010.0001 crOhm Ladestation EVSE1M40-
M1T2
Ladestation 28kW, Mobil CEE32-3m,
Typ 2 Ladedose 32A
1528.00


0005.0260.9004.0001 Ladekabel EVCC232-L5 32A 2M-2F
Typ 2 Male / Female, L=5m, Q=6qmm,
sw-ws
225.00

dazu kommen MWST und Versand
Grüße Norbert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 488
Registriert: 30. Jul 2012, 11:14

Re: Ladebox für Tesla S

von martin » 5. Apr 2013, 08:42

...also ich habe immer noch nicht begriffen, für was das Kästchen sein soll.
In meiner Garage lade ich über Nacht mit 10/13A über eine normale Schukosteckdose - reicht für mich völlig aus.
Unterwegs habe ich das UMC 32A mit meinem Kästchen und habe damit in vielen Ländern ohne Probleme geladen: Schuko / CEE blau (230V) 16A und 32A, / CEE rot (400V) 16A und 32A.
Irgendwann werde ich wohl auch noch einen Typ 2 Stecker integrieren - aber derzeit vermisse ich ihn absolut nicht. So lange die EVU's den Schwannsinn mit ihren Kärtchen machen drücke ich lieber dem Kapo ein Scheinchen in die Hand und stecke auf einer Baustelle im Baustromverteiler ein....
EG
Martin
Benutzeravatar
 
Beiträge: 354
Registriert: 14. Mai 2011, 18:39
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladebox für Tesla S

von JeanSho » 5. Apr 2013, 10:24

martin hat geschrieben:...also ich habe immer noch nicht begriffen, für was das Kästchen sein soll.
In meiner Garage lade ich über Nacht mit 10/13A über eine normale Schukosteckdose - reicht für mich völlig aus.
Unterwegs habe ich das UMC 32A mit meinem Kästchen und habe damit in vielen Ländern ohne Probleme geladen: Schuko / CEE blau (230V) 16A und 32A, / CEE rot (400V) 16A und 32A.
Irgendwann werde ich wohl auch noch einen Typ 2 Stecker integrieren - aber derzeit vermisse ich ihn absolut nicht. So lange die EVU's den Schwannsinn mit ihren Kärtchen machen drücke ich lieber dem Kapo ein Scheinchen in die Hand und stecke auf einer Baustelle im Baustromverteiler ein....
EG
Martin


Das ist absolut in Ordnung, Martin,

meine Verträge bei RWE und Vattenfall sind auch nur "versuchsweise", um zu sehen, ob und wie das geht. Eine Dauerlösung stellt das auf keinen Fall dar - zumal die dort damit ein Bewegungsprofil von mir haben (jedenfalls die Fahren an die Ladesäulen).

Viele Grüße
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S 85D (08.2015)
Model 3 reserviert (31.03.2016)
Roadster 2.0 reserviert
Sono Sion reserviert ( 07.2018)
2 Pedelecs (06.2016)
Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3292
Registriert: 9. Jan 2012, 23:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: Ladebox für Tesla S

von MichaRZ » 20. Mai 2013, 00:27

Hi,

ich bin gerade über folgende Ladestation gestolpert:

ladestation.jpg
ladestation.jpg (8.23 KiB) 560-mal betrachtet

Die gibt´s als Restposten zum kleinen Preis: 165,- inkl. MwSt
... ich glaub, das ist ultimativ günstig :-) ... und oben rechts ist auch noch das Model S abgebildet...

Die Daten:
Die kompakte e-Ladestation zur festen Wandmontage, komplett montiert und anschlussfertig verdrahtet.
1 x CEE 32 A, 400 V~
1 x CEE 16 A, 400 V~
1 x Steckdose 230 V~
1 x LS 32 A, 3-polig, C
1 x LS 16 A, 3-polig, C
1 x LS 16 A, 1-polig, C
FI-Schalter 40 A, 400 V~, 4-polig, 0,03 A über alle Abgänge
Schutzart: IP 54

Ich weiß - Werbung im Forum ist Mist... wenn das nicht ok ist, bitte löschen. Ich kann da ja auch nix für, wenn mein Großhändler die Teile verschenkt ;-)

Michael
Zuletzt geändert von MichaRZ am 13. Feb 2014, 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1228
Registriert: 24. Nov 2012, 00:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg

Re: Ladebox für Tesla S

von Talkredius » 20. Mai 2013, 08:40

martin hat geschrieben:...also ich habe immer noch nicht begriffen, für was das Kästchen sein soll.
In meiner Garage lade ich über Nacht mit 10/13A über eine normale Schukosteckdose - reicht für mich völlig aus.
Unterwegs habe ich das UMC 32A mit meinem Kästchen und habe damit in vielen Ländern ohne Probleme geladen: Schuko / CEE blau (230V) 16A und 32A, / CEE rot (400V) 16A und 32A.
Irgendwann werde ich wohl auch noch einen Typ 2 Stecker integrieren - aber derzeit vermisse ich ihn absolut nicht. So lange die EVU's den Schwannsinn mit ihren Kärtchen machen drücke ich lieber dem Kapo ein Scheinchen in die Hand und stecke auf einer Baustelle im Baustromverteiler ein....
EG
Martin


Ich habe mir diese mobile Box für 63A Anschluss bestellt weil :

Für das Laden von allen mir bekannten Autos benötigst Du ein Pilotsignal, nicht für jedes Auto gibt es entsprechende UMCs, das richtige Pilotsignal wird durch diese Box erzeugt.

Model S :

Das Model S soll von Hause aus (nach meinem derzeitige Informationsstand) nur mit einem 11 kW UMC ausgeliefert werden = 8-9 h Wiederaufladezeit. Da ich das Auto beruflich nutze ist mir das zu Hause ab und zu schon zu lange, im Hotel sehr häufig und unterwegs an einer Zwischenladestation auf jeden Fall.
Mit einem Typ 2 Kabel wären 32 A drin, aber dann könntest Du nur an RWE Säulen etc. laden, und jeder weiß was ich von denen halte.
Mittlerweile unterstützen viele aktive EVisten das Drehstromnetz, mit dem Einweihen von DSK'en kommt man ja kaum hinterher :D , die haben fast alle 32A Dosen, und als Roadster Fahrer treiben wir das ja aus Eigeninteresse voran. Gleichzeitig haben die meisten Hotels aus unserer Liste eine 32 A Dose.

Fazit : Für mein Model S ist die crOhm Box der 22 kW UMC, den Tesla selber nicht liefert und mit dem ich die DSK'en und P&C Kisten perfekt nutzen kann.


Roadster :

Mit dem Adapter von HC Sharp (TMC Forum) von Tesla Roadster Stecker auf Typ2 Dose kannst Du mit einem entsprechenden Kabel und der 63 A crOhm Box den Roadster an einer 63 A CEE Dose mit 63 A laden (wolltest Du auch immer haben ;) )

Renault Zoe :

kann über die 63 A crOhm Box mit 3 x 63 A = 44 kW geladen werden

Andere EVs :

Damit müssten sich alle andere EVs mit Typ2 Kabel mit bis zu 44 kW laden lassen, sofern diese Autos dies unterstützen

Technische Besonderheiten der Box ;

Die Box ist/kann mit einem CAN Bus Ausgang ausgerüstet werden. Der dient in erster Linie zur Leistungs- und Strommessung, damit könntest Du aber auch zu hause über das Pilotsignal das Laden so steuern, dass z.B. der Ladestrom automatisch an die aktuelle Leistung der PV - Anlage angepasst wird. Der Roadster folgt einem Pilotsignal, das den LAdestrom ändert ohne Murren.

Sobald ich das Teil habe und die entsprechenden Kabel dazu werde ich mal berichten, wie dann die Praxis aussieht. ;)
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3622
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: benty und 2 Gäste