ServiceGate geht in die nächste Runde

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

ServiceGate geht in die nächste Runde

von Uwe » 8. Mär 2013, 21:19

Hallo Zusammen,

ServiceGate, die Reise & Service APP geht in die nächste Runde! ServiceGate goes Androit!

Einige können sich vielleicht noch erinnern:

Wir haben seit Ostern im Apple APP-Store eine Reise APP unter dem Namen "ServiceGate" in der 2.Revision eingestellt. Innerhalb dieser APP findet Ihr nun auch unter der Rubrik E-Tankstelle, alle offiziellen HPC's sowie alle verfügbaren Ladestationen in Europa, welche in "lemnet.org" gemeldet sind. Zur nächsten Revision versuchen wir ebenfalls den geschlossenen Benutzerkreis der "Drehstromnetz.de" Gemeinde zu gewinnen. Solltet Ihr Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder aktuelle Adressen oder Adressergänzungen haben, freue ich mich über eine eMail mit Infos an mich "annas@ppc.de" .....

Aufgrund von häufigen Hinweisen, ob es diese schöne APP nicht auch für Androit Smartphones gebe, haben wir ServiceGate nun auch in einer nativen Androit Version erstellt. Wer daran Interesse hat, kann sich diese unter dem folgenden Link downloaden:

https://play.google.com/store/apps/deta ... ervicegate

In der Androit-, wie auch der iPhone-Version haben wir den Leistungsumfang erweitert. Über den e-routing Bereich, mit fussläufig zu erreichende Hotels oder Restaurants hinaus, findet man nun auch noch einen Hotel-, Geldautomaten-, und Raststättenfinder. Zu allen Raststättenadressen z.B. finden sich auch die entsprechenden Services der jeweiligen Raststätte. Lieblingskaffee, Hamburgervorlieben, Lademöglichkeiten und was es sonst noch so "Rund um die Autobahn-Raststätte" gibt. Und für einen Notfall gibt es ein erweitertes Verzeichnis von Pannen- und Hilfsdiensten.

Ich freue mich über konstruktive Kritik und
grüße mit elektrischen Grüßen aus Köln

Uwe
 
Beiträge: 35
Registriert: 16. Sep 2011, 12:58
Wohnort: Köln

Re: AW: ServiceGate geht in die nächste Runde

von Volker.Berlin » 8. Mär 2013, 23:06

Hallo Uwe, sieht ja vielversprechend aus. Ich hab die App allerdings nicht gleich installiert, weil sie ja doch einige Berechtigungen haben möchte. Vielleicht könntest Du erläutern, wofür die einzelnen Berechtigungen gebraucht werden? Am besten nicht hier, sondern in der Beschreibung im Play Store. Danke!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13414
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: ServiceGate geht in die nächste Runde

von Saftwerk » 9. Mär 2013, 15:44

Uwe hat geschrieben:Zur nächsten Revision versuchen wir ebenfalls den geschlossenen Benutzerkreis der "Drehstromnetz.de" Gemeinde zu gewinnen.
Uwe

Ich bin gespannt, wie Du von mir die Zustimmung bekommen willst, den Code für meine private Garage aus der Drehstromkiste (halb-)öffentlich zu machen.
Und ich bin gespannt, wie Du eine einmal aus versehen durchgesickerte Datenbank wieder im Internet einsammeln willst.
Ist eurer Server denn einbruchssicherer als z.b. der Kreditkartenserver von SONY :?:

Nichts gegen euer Projekt - ich finde es gut!
Aber meine privaten Daten sollen auch privat bleiben.


Hast Du Nacktfotos von deiner Freundin? - NEIN - Soll ich Dir welche schicken?
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1920
Registriert: 26. Aug 2012, 19:27

Re: ServiceGate geht in die nächste Runde

von volker » 10. Mär 2013, 00:38

Als ich den Thread Titel gelesen habe, dachte ich, dass hier eine finstere Verschwörung betreffend Tesla Ersatzteile & Ranger aufgeflogen ist :D
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9526
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: AW: ServiceGate geht in die nächste Runde

von Volker.Berlin » 10. Mär 2013, 09:07

volker hat geschrieben:Als ich den Thread Titel gelesen habe, dachte ich, dass hier eine finstere Verschwörung betreffend Tesla Ersatzteile & Ranger aufgeflogen ist :D

Tatsächlich, das war auch meine erste Assoziation. *g*
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13414
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: AW: ServiceGate geht in die nächste Runde

von Volker.Berlin » 10. Mär 2013, 12:37

Saftwerk hat geschrieben:Ich bin gespannt, wie Du von mir die Zustimmung bekommen willst, den Code für meine private Garage aus der Drehstromkiste (halb-)öffentlich zu machen.
Und ich bin gespannt, wie Du eine einmal aus versehen durchgesickerte Datenbank wieder im Internet einsammeln willst.

Naja, kein Grund gleich die ganz großen Geschütze rauszuholen. Vielleicht ist sich Uwe noch nicht ganz im Klaren, wie das DSK-Netzwerk funktioniert. Das könnte er hier bequem nochmal nachlesen:
http://www.drehstromkiste.de

Ansonsten finde ich den Ansatz erstmal überhaupt nicht verwerflich. Wäre es nicht super, als DSK-Mitglied alle DSKn zusammen mir allen anderen Ladestationen in einer App zu haben? Letzenendes will ich zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort laden, und nehme, was ich eben kriegen kann. Da nervt es doch total, wenn man für jedes Netzwerk eine eigene Datenbank oder App oder meinetwegen ein Verzeichnis aus Papier hat, und erstmal alle diese Quellen nebeneinander halten muss, um die optimale Option zu finden.

Dass dabei die Integrität jedes einzelnen Netzwerks und Teilnehmers gewahrt bleiben muss, ist hoffentlich selbstverständlich. Das DSK-Modell wird (und soll) sich nicht einfach andern, bloß weil jemand eine App veröffentlicht. Das ist doch genau die Art von Herausforderung, die den Mehrwert und das Alleinstellungsmerkmal so einer App ausmacht, und dafür lassen sich technische Lösungen finden. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass DSK-Mitglieder das DSK-Verzeichnis lokal auf ihrem Handy/Tablet ablegen könnten, und die App auf diese Daten dann zugreifen und sie zusammen mit den Daten aus anderen Quellen in einer einheitlichen Oberfläche anzeigen könnte. Wer kein DSK-Mitglied ist, hat das DSK-Verzeichnis nicht, kann aber die restlichen Funktionen der App trotzdem nutzen.

Das ist nur eine Idee, schnell mal aus der Hüfte geschossen. Vielleicht hat Uwe noch andere, bessere Ideen. Jedenfalls scheint es mir nicht abwegig, dass DSK-Mitglieder von so einer App einen Mehrwert haben können, ohne dass deswegen alle App-Nutzer Zugriff auf die Daten bekommen, oder die Daten auf einem leicht angreifbaren Server liegen müssten.

Im Übrigen wundert es mich ein bisschen, dass Du anderen DSK-Mitgliedern gegenüber nicht dasselbe Misstrauen an den Tag legst. Bist Du wirklich sicher, dass alle Mitglieder das DSK-Verzeichnis nur auf vorbildlich gesicherten, nicht von Viren, Bots oder Trojanern angreifbaren Rechnern ablegen? Ich darf mal kurz lachen... ;-) Es ist erstaunlich, erfreulich und bemerkenswert, dass das DSK-Verzeichnis bis jetzt nicht durchgesickert ist. Das liegt aber wohl kaum an irgendwelchen technischen Sicherheitsmaßnahmen oder dem Fehlen einer praktischen App.

Es liegt wohl ausschließlich daran, dass der wirtschaftliche Vorteil, der sich mit dem Diebstahl/der Veruntreuung dieser Daten erzielen lässt, so gering ist, dass bis jetzt noch niemand kriminelle Energie darauf verwendet hat. Die Leute, für die das DSK-Netzwerk interessant ist, sind sowieso Mitglied (und grundehrliche Enthusiasten); und den Rest der Welt interessiert es nicht die Bohne. An dem Tag, an dem sich das ändert, sind Deine Daten auch im Internet. Dann helfen Dir die Fotos von Uwes Freundin auch nichts mehr.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13414
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: AW: ServiceGate geht in die nächste Runde

von Volker.Berlin » 10. Mär 2013, 15:10

Volker.Berlin hat geschrieben:Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass DSK-Mitglieder das DSK-Verzeichnis lokal auf ihrem Handy/Tablet ablegen könnten, und die App auf diese Daten dann zugreifen und sie zusammen mit den Daten aus anderen Quellen in einer einheitlichen Oberfläche anzeigen könnte. Wer kein DSK-Mitglied ist, hat das DSK-Verzeichnis nicht, kann aber die restlichen Funktionen der App trotzdem nutzen.

Das ist nur eine Idee, schnell mal aus der Hüfte geschossen.

Hier noch eine andere unausgereifte Idee: Die App könnte einfach nur die Standorte der DSKn anzeigen, ohne Details zum Zugang. Dafür wäre natürlich zu klären, ob allein die Standorte auch schon als vertraulich/privat einzustufen sind. Wäre möglich, macht aber in meinen Augen keinen Sinn. Falls diese Information von allen Beteiligten als unkritisch eingestuft wird, könnte die App die Standorte der DSKn einfach allen Nutzern anzeigen. Mitglieder könnten dann mit der App ihre Route planen und die konkreten Zugangsdaten in ihrem “geheimen“ Verzeichnis nachschauen. Nicht-Mitglieder könnten die DSKn nicht nutzen, würden aber sehen, dass es sich lohnen würde, Mitglied zu werden... Win-win?

Nachtrag: Falls die Veröffentlichung der Standorte kritisch gesehen wird, würde es ja für den Zweck auch reichen, sich auf die Postleitzahl oder meinetwegen sogar nur auf die ersten vier Stellen der Postleitzahl zu beschränken. Wenn man möchte, gibt es bestimmt eine Lösung...
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13414
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: ServiceGate geht in die nächste Runde

von Saftwerk » 10. Mär 2013, 15:53

Das mit den privaten Offline-Verzeichnis ist ne gute Idee.
Es gibt bestimmt noch viel mehr Steckdosen da draußen, dessen Besitzer weder in der Drehstromkiste noch sonst wo in Internet stehen wollen.
Dafür ist das private Verzeichnis dann ideal.
Ich kann damit leben, wenn die Koordinaten auf maximal 2 Kommastellen angegeben werden (= ca 1200m Ungenauigkeit)

Edit: gekürzt
Zuletzt geändert von Saftwerk am 11. Mär 2013, 13:32, insgesamt 1-mal geändert.
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1920
Registriert: 26. Aug 2012, 19:27

Re: ServiceGate geht in die nächste Runde

von JeanSho » 10. Mär 2013, 19:29

Ins Nachbarhaus ist gerade eingebrochen worden.
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S 85D (08.2015)
Model 3 reserviert (31.03.2016)
Roadster 2.0 reserviert
Sono Sion reserviert ( 07.2018)
2 Pedelecs (06.2016)
Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3289
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: ServiceGate geht in die nächste Runde

von Uwe » 13. Mär 2013, 17:06

Liebe Elektro-Gemeinde,

als erstes zu Volker aus Berlin, wir werden versuchen zu erläutern, weshalb ein GPS gestütztes APP den eigenen Standort kennen sollte um z.B. eine geeignete e-Route oder die nächste Raststätte abbilden zu können, oder warum Telefongebühren entstehen können, wenn man den Notrufbutton für z.B. den ADAC drückt um Hilfe anzufordern. Grundsätzlich sind das Abbildungs-Vorgaben von Google Play, welche von den APP Entwicklern angezeigt werden müssen.

Nun zum Thema DSK. Wäre ich nicht selbst Mitglied der DSK-Gemeinde, wüsste ich kaum worüber Ihr redet. Wäre ich böse, hätte ich meine DSK-Liste ganz unverschämt in meine Datenbank einpflegt und abgebildet. Schicke Fotos meiner Frau findet man übrigens unter "http://de.fotolia.com/id/32252304?by=release" zum kostenpflichtigen download ;-)

In früheren Beiträgen sprach ich von einem geschlossenen Benutzerkreis der DSK-Gemeinde, welchen ich sehr gerne in beide APPs eingebaut hätte, sollte heissen, dass nur die Mitglieder durch Ihr eigenes Passwort und Username (Schlüsselnummer) auf die Standortdaten der DSKs innerhalb meiner APPs hätten zugreifen können. Auch über eine offline-Liste habe ich schon vor geraumer Zeit gesprochen, welche nur im jeweiligen Smartphone durch einmalige Anforderung, natürlich nur mit entsprechender Berechtigung (Schlüsselnummer), abgelegt und selbstverständlich nicht online für jeden zur Verfügung gestellt würde.

Das ganze Thema habe ich schlussendlich verworfen, da es mir unmöglich war, die oder einen Verantwortlichen der DSK-Gemeinde, in irgend einer Form zu kontakten um in einen konstruktiven Erlebnisaustausch einsteigen zu können und die Idee einer ganzheitlichen Anwendung zu erläutern. Sollte nun doch noch eine grössere Interessengruppe daran interessiert sein, zukünftig qualifizierte 32Amp Standortdaten innerhalb von ServiceGate abzubilden, freue ich mich über eine entsprechende Kontaktaufnahme und würde noch einmal in dieses Thema einsteigen. Nur ganz am Rande: an meinem Standort, habe ich bis dato nur Tesla User begrüßen dürfen, noch nie war ein DSK User dabei ;-) oder einer mit einem Pedelec.

Und vielleicht noch am Ende. Beide ServiceGate APPs werden kostenmäßig komplett von mir alleine getragen und sind für den User völlig kostenfrei. Mein einziges Interesse besteht darin, geneigten Kunden eine online verfügbare APP zeigen zu können, welche alle möglichen Komplexe aufweist, welche mich als APP Designer/Entwickler auszeichnen. Üblicherweise entwickelt mein Unternehmen für Kunden, welche die Urheberschaft Ihres Werbe-/Webauftritts gerne für sich behalten um solitär zu stehen. Gerne werden wir als verlängerte Werkbank genutzt, was nicht gerade unseren Bekanntheitsgrad steigert.

Ich freue mich weiterhin über konstruktive Beiträge und
grüße alle ganz herzlich und elektrisiert,
zur Zeit vom verschneiten Bodensee

Uwe
 
Beiträge: 35
Registriert: 16. Sep 2011, 12:58
Wohnort: Köln

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste