Schnelllade-Netz für Elektroautos in Estland

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Schnelllade-Netz für Elektroautos in Estland

von Volker.Berlin » 21. Feb 2013, 08:15

Schnelllade-Netz für Elektroautos in Estland
http://www.appenzellerzeitung.ch/aktuel ... 51,3307991
(via electrive Newsletter)
Estland verfügt seit Mittwoch als erste Nation über ein landesweites Netz von Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge. Die 165 Hochleistungs-Stromtankstellen kommen von ABB. Auch ein Schweizer Netz ist in den Startlöchern.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 14171
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Schnelllade-Netz für Elektroautos in Estland

von Kelon » 21. Feb 2013, 09:05

:shock:
Ich bin immer wieder erstaunt, wie du Links aus aller Welt auftreibst - und auch mitteilst. Danke!

Mehr zur Terra 51 (50kW CHAdeMO)
http://www.abb.com/product/seitp332/a0b ... abf65.aspx

An der ersten EVite Ladestation der Autobahnraststätte Kölliken Nord fahr ich täglich durch.
Mehr zum Netzplan
http://www.evite.ch/
oder der Ladestation (20kW Variabel)
http://www.youtube.com/watch?v=TwEVYKAC5yQ
Model S P85 | EU#35 VIN15106 |Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 407
Registriert: 7. Feb 2013, 12:57
Wohnort: Zofingen

Re: Schnelllade-Netz für Elektroautos in Estland

von AQQU » 21. Feb 2013, 09:37

... und einen sehr sehenswerten Vortrag (PDF; mit sehenswerten Fotos) zum ELMO-Projekt in Estland findet ihr hier: 4. Schweizer Kongress Elektromobilität

Meine Zusammenfassung des Vortrages

Projekt ELMO aus Estland. Ein finanziell überschaubares Elektromobilitäts-Gesamtpaket von dem Land, Leute und Wissenschaft etwas haben. SO muss ein “Schaufenster” aussehen. Das kleine Land führt Deutschland vor.

ABB: 500 installierte Schnelllader weltweit: bislang kein Vandalismus; haben Smartphone app zur Authentifizierung: QR-code abfotografieren falls RFID-Karte vergessen. Sind Partner im beeindruckenden estländischen Projekt ELMO (6). Bei diesem nutzen vorwiegend Behördenmitarbeiter EVs für dienstliche Fahrten (Hauptnutzer: Sozialarbeiter), eine weitere grosse Nutzergruppe: Taxiunternehmen; weiterhin gibt es Fördermassnahmen zum Erwerb für private Kunden und den Aufbau eines landesweitern Schnellladenetzes (alle 50 km ein Ladepunkt). Im November 2012 wurden 2’900 Ladevorgänge durchgeführt, mit einer durchschnittlichen Ladung von nur 6 kWh. Das Projekt ist systemisch, d.h. es geht nicht nur darum Ladesäulen zu platzieren, sondern auch die dazugehörigen Dienste attraktiv zu implementieren. Dazu gehört z.B. dass der Ladenetzbetreiber ein Kundenfahrzeug zur nächsten Ladesäule transportiert, sollte die angesteuerte einen Defekt aufweisen. In einer Google Map kann als overlay der Status der Ladesäulen (z.B. ‘gerade belegt’) abgerufen werden. Die Präsentation enthält beeindruckende Fotos von EVs im harten Winter und zeigte auf, dass es mit einer Schnellladesäule nicht getan ist. Die eCar-Insassen sollten die Wartezeit in einer warmen attraktiven Umgebung (Café etc.) verbringen können.

Oliver
Benutzeravatar
 
Beiträge: 746
Registriert: 1. Sep 2012, 19:13
Wohnort: Zug (Schweiz)

Re: Schnelllade-Netz für Elektroautos in Estland

von philipp » 21. Feb 2013, 16:04

Kann denn ein TR an Gleichstrom geladen werden, an der DC-Schnellladestation Terra 51?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 377
Registriert: 6. Jun 2012, 14:26
Wohnort: Ermatingen


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast