RWE Ladesäulen Workaround

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

RWE Ladesäulen Workaround

von mark32 » 8. Feb 2013, 16:51

Da ich hin und wieder "defekte" RWE-Ladesäulen angetroffen habe möchte ich hier einen hilfreichen Workaround vorstellen: Mit einem Autostrom-Vertrag kann ich bei der Planung einer Tour jede Ladesäule aus der Ferne abfragen und auf ihre Erreichbarkeit prüfen. In der Regel ist eine defekte Säule nicht via GSM-Netz ansprechbar, das konnte mir die Hotline bestätigen => Wenn die Säule erreichbar ist, sollte sie auch funktionieren.

Schritt 1 für Smartphones oder PC:
Die App e-kWh installieren, für Iphone und Android gratis erhältlich. Ohne Smartphone geht der Trick auch über die RWE-Mobility-Seite.
Im Iphone sollte die Autostrom-Vertragsnummer + Passwort übrigens unter "Einstellungen/e-kWh" eingetragen werden (Nicht in der App!), sonst muß man jedes Mal die Nummer eintippen.

Schritt 2:
Den geplanten Ladestopp auf der Kartendarstellung in der App aufsuchen (in der Übersicht in die Region scrollen, dann heranzoomen)

Schritt 3:
Auf den Ladepunkt tippen und einen der beiden Ports anwählen. Dann mit dem Button unten rechts absenden.
rwe5.jpg
rwe5.jpg (19.94 KiB) 548-mal betrachtet


Schritt 4:
Folgende Fehlermeldungen können erscheinen:
rwe6.jpg
rwe6.jpg (14.96 KiB) 548-mal betrachtet

Die linke bedeutet, daß die Säule antwortet und noch kein Kabel eingesteckt ist => Sie sollte in Ordnung sein.
Die rechte Fehlermeldung ist deutlich: Die Säule antwortet via GSM-Netz nicht und wird nicht funktionieren.
Es gibt noch eine dritte mögliche Fehlermeldung: Die Ladesäule ist belegt => An dem Port hängt bereits ein Fahrzeug, also zurück und den zweiten Port testen (hierzu habe ich gerade kein Bild).

Fazit: Aus meiner Erfahrung sind die Fehlermeldungen "zuverlässig" und können vor der Abfahrt zum Ladepunkt eine Menge Stress ersparen. Und mit dem Smartphone kann ich rasch mehrere Ladepunkte testen, im Ruhrgebiet mit den vielen Säulen sinnvoll. Das Testen hat keinen Nachteil, die Ladesäulen gehen nach der "Fehlendes Kabel"-Fehlermeldung zurück in Standby.

Mein Dank gilt "trimaransegler" aus dem Elweb-Forum, der hatte mich auf den Trick via Website hingewiesen. Ich habe das nur auf die RWE-App übertragen. Die Verfügbarkeitsanzeige auf der Website ist aus meiner Sicht übrigens nutzlos: Grün bedeutet nicht, daß der Ladepunkt erreichbar ist und rot kann anstatt "belegt" auch andauernde GSM-Störung bedeuten => Die Infos helfen nicht weiter.

P.S.:Gerne darf der Thread "sticky" werden ;)
Model S P85 seit 11/2013 * Ampera seit 07/2012 * PV 8,1kWp mit Solar/BHKW-Akku 16kWh LiIon von E3DC * Intelligente Wallbox von E3DC * nano-BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 518
Registriert: 21. Aug 2012, 16:58

Re: RWE Ladesäulen Workaround

von Talkredius » 10. Apr 2013, 20:39

Noch ein Hinweisaus aktuellem Anlass:
Die RWE Säule in Oelde ist im Messemodus, vermutlich WG SAP Störung. In diesem Fall bietet die Säule via Pilotsignal nur 16A an (z.B. Original Teslakabel) Unsere Adapter lassen natürlich die volle Amperezahl fließen :D
Gerade eben getestet
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3623
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: RWE Ladesäulen Workaround

von JeanSho » 11. Apr 2013, 06:27

Hallo, gestern kam es in Berlin an der RWE Säule Schlüterstraße Ecke Kurfürstendamm auch zu einer seltsamen Meldung. Ich vermute, dass das bedeutet, dass die Säule im Messe Modus war. Jedenfalls schien es mir so, als wenn ich nichts bezahlen muss. Welche Stromstärke möglich ist, weiß ich nicht, da ich immer nur mit 10 A lade. Viele Grüße
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S 85D (08.2015)
Model 3 reserviert (31.03.2016)
Roadster 2.0 reserviert
Sono Sion reserviert ( 07.2018)
2 Pedelecs (06.2016)
Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3304
Registriert: 9. Jan 2012, 23:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: fluectho, fredschroeder, Granada, messanger und 4 Gäste