Frage zum Laden - RWE -

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Frage zum Laden - RWE -

von Michael4711 » 26. Jan 2013, 18:08

Hi Leute,

habe mal grade ein wenig gegoogelt. Bei RWE ist das folgende Angabe in der Infobroschüre bzgl. Laden per SMS.

" Kostengünstig:
> Ohne einmalige Registrierungsgebühr
> Ohne monatliche Grundgebühr
> Laden mit bis zu 16A (11kW) 1,95 €/h "


Wenn ich mich nicht verrechnet habe, sind das bei 400V und 16A ca. 6kW. (400V x 16A = 5,7kW bei 10% Ladeverlust)
Oder vertue ich mich da und rechne falsch?

Viele Grüße

Michael

P.S.
Meine DSK ist angekommen. Kabel habe ich die Tage auch schon verlegt. Jetzt suche ich nur noch jemanden, der mir das Teil anschließt und im Hausanschlusskasten mit Sicherungen versieht.
Kennt von Euch jemanden, der das schnell und unkompliziert (Neuss) machen kann?
Viele Grüße

Michael
Benutzeravatar
 
Beiträge: 147
Registriert: 6. Dez 2012, 07:34

Re: Frage zum Laden - RWE -

von Saftwerk » 26. Jan 2013, 22:39

Leider hast du dich verrrrechnet.
Wenn du mit 400V rechnen willst, dann immer schön den Verkettungsfaktor Wurzel3 mit berücksichtigen...

Einfacher ist es aber so :
Pro Phase 230V * 16A = 3680W
Drei Phasen = 3 * 3680W = 11kW
Mehr geht nicht, egal wie man es rechnet.

Für 400V braucht man mindestens 2 Phasen...
...aber der Roadster benutzt nur eine Phase also bleibt es bei max 3680W an einer 16A Dose.

Der Strompreis an dieser Säule ist für einen Roadster demnach 1,95€ / 3,680kWh = 53ct pro Kilowattstunde.
Für ein 3-Phasen Ladegerät wäre der Preis dann nur noch 17,6ct pro Kilowattstunde
...oder auch für 3 Roadster mit Phasensplitter :D

Auch wenn's teuer klingt, mit einem Verbrenner würde es dann "Parkgebühr" heißen.

p.s. Wichtig ist natürlich auch die Form des Steckers!
Gibts überhaupt RWE mit 3 Phasen als CEE 5polig? - Die haben doch normal Typ2 7polig, oder?
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1926
Registriert: 26. Aug 2012, 18:27

Re: Frage zum Laden - RWE -

von nikwest » 27. Jan 2013, 00:05

Es ist trotzdem etwas frustrierend, dass Benzin wenn man alleine den Energieinhalt betrachtet preismässig immer noch recht gut abschneidet. 1 Liter Benzin hat ca. 8kWh ...
 
Beiträge: 1700
Registriert: 13. Aug 2012, 08:08

Re: Frage zum Laden - RWE -

von ManuaX » 27. Jan 2013, 00:41

bei erdgas ist es noch viel schlimmer! ich sage da kann energie nicht teuer genug sein!
anmerkung, bei holz ist das verhältnis so gut das die sägewerke kein holz mehr bekommen weil es lieber verbrant wird weil es viele leute giebt die entdeckt haben das ein wald ca. 6% rendite pro jahr abwirft und das viel mehr ist als die banken bieten darum auch holzmangel usw.

aber macht dir nix draus, eine aktuelle PV-Anlage erzeugt strom zu preisen von ca. 4-5 Cent die kWh und das ist inflationsbereinigt auf 25-30 jahre...
25 jahre zinseszins bei 3/5/8% inflation = +109/+239/+585%

d.h. wir sind dann schon lange im vorteil

mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 21. Dez 2011, 23:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Frage zum Laden - RWE -

von mark32 » 27. Jan 2013, 13:19

Michael4711 hat geschrieben:Hi Leute,

habe mal grade ein wenig gegoogelt. Bei RWE ist das folgende Angabe in der Infobroschüre bzgl. Laden per SMS.

" Kostengünstig:
> Ohne einmalige Registrierungsgebühr
> Ohne monatliche Grundgebühr
> Laden mit bis zu 16A (11kW) 1,95 €/h "


Wenn ich mich nicht verrechnet habe, sind das bei 400V und 16A ca. 6kW. (400V x 16A = 5,7kW bei 10% Ladeverlust)
Oder vertue ich mich da und rechne falsch?

Aus meiner Erfahrung kann sich der E-Power Basic-Vertrag mit 5 Euro (=60 Euro im Jahr) bei regelmäßiger Nutzung lohnen. Die SMS-Lösung ist nur für den Notfall und daher recht teuer. Gerade in deiner Region sind die meisten Ladepunkte von der RWE oder Roaming-Partnern. Ich mag auch die Lobbyisten nicht wirklich, aber das größte Netz hat eindeutig die RWE.
Für mich haben sich die 60 Euro im letzten Jahr gelohnt.
Model S P85 seit 11/2013 * Ampera seit 07/2012 * PV 8,1kWp mit Solar/BHKW-Akku 16kWh LiIon von E3DC * Intelligente Wallbox von E3DC * nano-BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 518
Registriert: 21. Aug 2012, 16:58

Re: Frage zum Laden - RWE -

von mark32 » 27. Jan 2013, 13:19

Michael4711 hat geschrieben:Hi Leute,

habe mal grade ein wenig gegoogelt. Bei RWE ist das folgende Angabe in der Infobroschüre bzgl. Laden per SMS.

" Kostengünstig:
> Ohne einmalige Registrierungsgebühr
> Ohne monatliche Grundgebühr
> Laden mit bis zu 16A (11kW) 1,95 €/h "


Wenn ich mich nicht verrechnet habe, sind das bei 400V und 16A ca. 6kW. (400V x 16A = 5,7kW bei 10% Ladeverlust)
Oder vertue ich mich da und rechne falsch?

Aus meiner Erfahrung kann sich der E-Power Basic-Vertrag mit 5 Euro (=60 Euro im Jahr) bei regelmäßiger Nutzung lohnen. Die SMS-Lösung ist nur für den Notfall und daher recht teuer. Gerade in deiner Region sind die meisten Ladepunkte von der RWE oder Roaming-Partnern. Ich mag auch die Lobbyisten nicht wirklich, aber das größte Netz hat eindeutig die RWE.
Für mich haben sich die 60 Euro im letzten Jahr gelohnt.
Model S P85 seit 11/2013 * Ampera seit 07/2012 * PV 8,1kWp mit Solar/BHKW-Akku 16kWh LiIon von E3DC * Intelligente Wallbox von E3DC * nano-BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 518
Registriert: 21. Aug 2012, 16:58

Re: Frage zum Laden - RWE -

von Chris » 27. Jan 2013, 14:16

nikwest hat geschrieben:Es ist trotzdem etwas frustrierend, dass Benzin wenn man alleine den Energieinhalt betrachtet preismässig immer noch recht gut abschneidet. 1 Liter Benzin hat ca. 8kWh ...


Muss dabei nicht auch berücksichtigt werden, wie viel von den 8kWh wirklich zum Vortrieb genutzt werden können? bei einem ca. Wirkungsgrad von 30-35% bleiben dann nur noch ca. 2,5kWh übrig. Dann sollte man eher sagen 1l Benzin hat nur ca. 2,5kWh, oder nicht?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 228
Registriert: 4. Jun 2012, 19:45

Re: Frage zum Laden - RWE -

von teslafahren.at » 27. Jan 2013, 15:51

ja, so seh ich das auch. mit 1 liter benzin kommst ca. 20 km weit, mit 8 kWh gehen sich locker 40 km aus.

lg
mannni
Benutzeravatar
 
Beiträge: 664
Registriert: 8. Dez 2011, 12:10
Wohnort: Ösiland

Re: Frage zum Laden - RWE -

von Michael4711 » 27. Jan 2013, 17:06

Hallo Saftwerk,

stimmt. Hatte ganz vergessen, dass bei einphasigem Laden leider nur 230V fließen und das bei 16A. :roll:
Kann man eigentlich auch mit 32A bei SMS laden oder wird das durch das RWE abgeblockt. Denn wenn ich das richtig vestanden habe, beim Vertrag kann man 32A laden oder? :?:
Viele Grüße

Michael
Benutzeravatar
 
Beiträge: 147
Registriert: 6. Dez 2012, 07:34

Re: Frage zum Laden - RWE -

von mark32 » 27. Jan 2013, 18:24

Michael4711 hat geschrieben:Hallo Saftwerk,

stimmt. Hatte ganz vergessen, dass bei einphasigem Laden leider nur 230V fließen und das bei 16A. :roll:
Kann man eigentlich auch mit 32A bei SMS laden oder wird das durch das RWE abgeblockt. Denn wenn ich das richtig vestanden habe, beim Vertrag kann man 32A laden oder? :?:


Letztes Jahr konnte man noch 32A via SMS aktivieren. Soweit ich mich erinnern kann kostete das entsprechend mehr auf der Handy-rechnung (4 Euro/h ?). Die Option ist wohl gestrichen worden, auf der Website steht nun max. 16A dreiphasig via SMS. Darum mußte am Ende der SMS die Stromstärke angegeben werden (siehe hier)
Model S P85 seit 11/2013 * Ampera seit 07/2012 * PV 8,1kWp mit Solar/BHKW-Akku 16kWh LiIon von E3DC * Intelligente Wallbox von E3DC * nano-BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 518
Registriert: 21. Aug 2012, 16:58

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste