Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

von volker » 12. Sep 2012, 13:17

Hallo alle,

Udo's Idee, die Boxen und Stecker des UMC im Gehäuse mit einzuschließen lässt sich leider nicht realisieren. Die Gehäuseabmessungen sind 30x40x21cm und das reicht vorn und hinten nicht für den erforderlichen Biegeradius. Daher bleib ich auch bei der mittigen Anordnung der CEE 5pol Dose. Da kommt man denk ich am besten ran zum Ein- und Ausstecken, was bei 32A ja doch ein wenig Kraft erfordert.

Wer seinen UMC geschützt einstecken will, dem werde ich auch die Steckdose in der Garage zugänglich machen.

Grüße
Volker
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9349
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

von merlinfive » 2. Mai 2015, 11:17

Ich hatte auch schon überlegt meine CEE 16 bzw 32A über die Drehstromkiste verfügbar zu machen , abewr bei einem SuC in 15 Km Entfernung denke ich ist es wenig sinnvol ...?
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
132212Km ~234Wh/Km , Model 3 für meine Frau reserviert , http://ts.la/oliver1703
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1065
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen

Re: Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

von volker » 2. Mai 2015, 11:52

merlinfive hat geschrieben:Ich hatte auch schon überlegt meine CEE 16 bzw 32A über die Drehstromkiste verfügbar zu machen , abewr bei einem SuC in 15 Km Entfernung denke ich ist es wenig sinnvol ...?


Ich gebe folgendes zu überlegen:
1. SuC sind (bisher) nur für Tesla, Drehstromkisten sind für viele andere E-Fahrer interessant.
2. AC Laden bei dir kann attraktiv sein, wenn man sowieso eine Pause plant und keine Lust auf z.B. das gastronomische Angebot beim SuC hat. Welche Angebote gibt es in deinem Umkreis für die Ladeweile? Restaurant, Bücherei, Hallenbad, Museum, Spielplatz, Wanderweg?
3. Du wirst Mitglied im Drehstromnetz und findest auch außerhalb der ausgetretenen Pfade 22kW.

Die genauen Standorte des Drehstromnetzwerkes dürfen nicht veröffentlicht werden, aber die Karte auf der Einstiegsseite eine ungefähre Vorstellung.

Nachtrag: das wäre die zweite Drehstromkiste in Frankreich. Luxemburg hat auch genau: eine.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9349
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

von merlinfive » 2. Mai 2015, 13:43

Hallo Volker ,

nicht in Frankreich :D , 72160 Rexingen ... bei Horb a.N. , 15Km vom SuC Sulz/Vöhringen , ich würde allerdings nur die CEE Dose außen in der Kiste montieren da der FI Typ B und die Sicherungen etc. bereits in einer Unterverteilung in der Garage montiert sind, würde das auch gehen ?

3 KM entfernt stellt die Fa. Deger Energie aber auch schon Strom kostenfrei zur Verfügung und außer spazieren gehen gibts bei uns auch nix :lol:
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
132212Km ~234Wh/Km , Model 3 für meine Frau reserviert , http://ts.la/oliver1703
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1065
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen

Re: Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

von volker » 2. Mai 2015, 20:47

merlinfive hat geschrieben:Hallo Volker ,

nicht in Frankreich :D , 72160 Rexingen ... bei Horb a.N. , 15Km vom SuC Sulz/Vöhringen


Oops :oops:

merlinfive hat geschrieben:ich würde allerdings nur die CEE Dose außen in der Kiste montieren da der FI Typ B und die Sicherungen etc. bereits in einer Unterverteilung in der Garage montiert sind, würde das auch gehen ?


Ich denke ja. Jede bereitgestellte Dose zählt.

Es ist wichtig, dass Sicherungen und FI zugänglich sind oder dass man jemand alarmieren kann, der im Fall des Falles hilft. Sonst strandet der E-Fahrer vielleicht wegen akutem Strommangel.
-> am besten extra Sicherungen in die Kiste, Zuleitung so absichern, dass Selektivität gegeben ist. Für den FI in der Unterverteilung sollte auch ein Zugang bestehen, z.B. Anleitung und Garagenschlüssel IN der Drehstromkiste.

merlinfive hat geschrieben:3 KM entfernt stellt die Fa. Deger Energie aber auch schon Strom kostenfrei zur Verfügung


Ja, hab es im LEMNet gefunden. Bei Deger gibt es "Sue's Truck Stop" im Gewerbegebiet. Rexingen bietet den Gasthof Sonne, den Forellengasthof und das Eisenbahnmuseum.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9349
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

von DL1SCI » 4. Mai 2015, 14:29

Eine DSK in Horb wäre toll. Die liegt von Freiburg, Schaffhausen, Freudenstadt echt günstig auf der schnellsten Strecke Richtung Stuttgart...
 
Beiträge: 520
Registriert: 21. Jul 2012, 10:45
Wohnort: Sindelfingen

Re: Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

von merlinfive » 5. Mai 2015, 19:22

Hallo ,

beide sind gleichzeitig benutzbar aber in Summe dürfen die 32A halt nicht überschritten werden ,ich habe zwar vom Hauptschrank im Nebenraum 5x10² (ca 6m) gelegt aber der Hausanschluss braucht ja auch noch etwas :D
Die Steckdosen sind mi 5x2,5² (16A) und 5x4² (32A) gelegt ca. 3m von der Unterverteilung
Dann muss ich nochmal überlegen wie ich das am geschicktesten mache ,draußen ein kleines "Blechkästchen" mit dem Schloß der DSK in dem eine FB für das Garagentor ist dann müßten keine Anschlüsse nach draußen gelegt werden ... ist sowas denkbar ?

Gruß
Oliver
Dateianhänge
2_small.jpg
2_small.jpg (33.03 KiB) 317-mal betrachtet
1_small.jpg
1_small.jpg (27.26 KiB) 317-mal betrachtet
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
132212Km ~234Wh/Km , Model 3 für meine Frau reserviert , http://ts.la/oliver1703
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1065
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen

Re: Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

von volker » 5. Mai 2015, 19:28

merlinfive hat geschrieben:draußen ein kleines "Blechkästchen" mit dem Schloß der DSK in dem eine FB für das Garagentor ist dann müßten keine Anschlüsse nach draußen gelegt werden ... ist sowas denkbar ?


Ja, das ist ne gute Idee! Vielleicht leinst du die FB an, damit sie nicht verlegt werden kann.

Noch einfacher: Schlüsselschalter für die Garage installieren, der mit dem DSK Schlüssel betätigt werden kann.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9349
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

von merlinfive » 5. Mai 2015, 19:29

volker hat geschrieben:
merlinfive hat geschrieben:draußen ein kleines "Blechkästchen" mit dem Schloß der DSK in dem eine FB für das Garagentor ist dann müßten keine Anschlüsse nach draußen gelegt werden ... ist sowas denkbar ?


Ja, das ist ne gute Idee! Vielleicht leinst du die FB an, damit sie nicht verlegt werden kann.

Noch einfacher: Schlüsselschalter für die Garage installieren, der mit dem DSK Schlüssel betätigt werden kann.



Jupp so war das gedacht , sonst bekommt die aus versehen Beine :-)
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
132212Km ~234Wh/Km , Model 3 für meine Frau reserviert , http://ts.la/oliver1703
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1065
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen

Re: Grundsätzliches zu Ladehalten u. Systemen

von merlinfive » 5. Mai 2015, 19:30

Wenn sowas geht klar nix einfacher als das
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
132212Km ~234Wh/Km , Model 3 für meine Frau reserviert , http://ts.la/oliver1703
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1065
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: JenZ1, U.Vau und 2 Gäste