Fastned Korridore durch Deutschland

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Fastned Korridore durch Deutschland

von Volker.Berlin » 1. Dez 2014, 17:18

Volker.Berlin hat geschrieben:Daher macht ja die Ebee-Idee Sinn: Deren Säule kostet nur rund 1000 Euro. Zwar kann sie auch nur mit 3,7 kW laden, aber für's nächtliche Aufladen für Laternenparker genügt das ja vollkommen. Wenn so eine Säule an einem geschickten Standort steht, wo sie tatsächlich jede Nacht genutzt wird, dann kann sich das viel eher rechnen, als die 22 kW-Luxus-Säulen, die zurzeit (erfreulicherweise) überwiegend aufgestellt werden.

Dazzler hat geschrieben:Das ist klarer Weise keine Lösung für alle. Es muss auch eine Lösung geben, um beim Parken an der Laterne aufzuladen. Wie volker.berlin richtig sagt, reichen dafür auch 3,7 kW. Aber das muss preislich günstig bleiben - vielleicht mit einer Pauschale bei den E-Werken.

Ich habe jetzt eine eigene Diskussion aufgemacht zum :arrow: Geschäftsmodell "Laterne-Laden".
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15408
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Fastned Korridore durch Deutschland

von crazyeddie » 1. Dez 2014, 18:29

Wenn zukünftige Teslas auch Videos abspielen können (oder können sie schon?), dann könnte man ja zu Ladebeginn und -ende einen Werbespot anschauen müssen, den die Säule ins Auto streamt.

Das könnte ja auch durchaus sehr scharf lokal begrenzte Werbung sein, somit teurer für den Werbekunden. Sein potenzieller Kunde/Gast/Käufer ist ja nur noch wenige Schritte entfernt, das ist ja deutlich effektiver als Plakatwerbung.

Viel mehr als die Internetanbindung, die die Säule zur Abrechnung eh braucht, wird man dafür nicht benötigen.
 
Beiträge: 524
Registriert: 13. Aug 2014, 22:13
Land: Deutschland

Re: Fastned Korridore durch Deutschland

von Dazzler » 1. Dez 2014, 18:46

@crazyeddie: echt crazy Eddie. Super :D
P85+ sig., 2013, 385 tkm

Euch allen kWh im Überfluss!
Gruß Dazzler
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1180
Registriert: 2. Dez 2013, 18:45
Land: Oesterreich

Fastned Korridore durch Deutschland

von nikwest » 1. Dez 2014, 18:48

crazyeddie hat geschrieben:Wenn zukünftige Teslas auch Videos abspielen können (oder können sie schon?), dann könnte man ja zu Ladebeginn und -ende einen Werbespot anschauen müssen, den die Säule ins Auto streamt.

Das könnte ja auch durchaus sehr scharf lokal begrenzte Werbung sein, somit teurer für den Werbekunden. Sein potenzieller Kunde/Gast/Käufer ist ja nur noch wenige Schritte entfernt, das ist ja deutlich effektiver als Plakatwerbung.

Viel mehr als die Internetanbindung, die die Säule zur Abrechnung eh braucht, wird man dafür nicht benötigen.


Eigentlich eine coole Idee für SuC. Man bekommt Infos für die Ladepause und nebenbei noch etwas Werbung. Da sollte man mal mit Tesla reden. Ich könnte mir vorstellen, dass sich das vermarkten lässt.

Sollte nicht unbedingt ein Video sein. Eher eine Webseite mit lokalen Infos und Werbung.
 
Beiträge: 1760
Registriert: 13. Aug 2012, 08:08
Land: Deutschland

Re: Fastned Korridore durch Deutschland

von TeeKay » 1. Dez 2014, 18:55

Stehen die SuCs nicht öfter mal neben irgendwelchen Sexshops oder Spielhöllen an der Autobahn (RWE Schnelllader Linthe)? Bei einigen Ladesäulen würden sich auch Abfallentsorgungs- (Magdeburg direkt an der Autobahn) oder Klärgrubenauspumpunternehmen (Wollin) als Werbekunden anbieten. :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Fastned Korridore durch Deutschland

von Dazzler » 1. Dez 2014, 19:09

Die Lektüre des TFF während der Ladeweile wird dann ab und zu unterbrochen mit einer Werbebotschaft: "… heute 10% günstiger exklusiv für Tesla Fahrer!" Kreisch!
P85+ sig., 2013, 385 tkm

Euch allen kWh im Überfluss!
Gruß Dazzler
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1180
Registriert: 2. Dez 2013, 18:45
Land: Oesterreich

Re: Fastned Korridore durch Deutschland

von crazyeddie » 1. Dez 2014, 19:40

Für SuC ist das ja eher unnötig, ging mir schon um die "normalen" Ladestationen :lol:

SuC haben ja alles was man braucht, da muss man nicht mit Werbung berieselt werden - man parkt ja schon vor dem Fresstempel. Drumherum ist fußläufig meist eh nichts erreichbar, also wirkt Werbung an der Stelle nicht. Freies WLAN am SuC wäre natürlich trotzdem nett, aber das ist offtopic.

Wir "bezahlen" gefühlt 98% des Internets über Werbung, die wir uns ansehen und gelegentlich mal anklicken. Davon können viele Firmen anscheinend gut leben. Warum also nicht den Strom sponsern lassen von jemanden, der dann vom Besuch des Ladenden profitiert? Das wurde bisher immer dahingehend angedacht, dass ein Hotel oder Restaurant den Gästen eine Lademöglichkeit bietet, weil man dort auch entsprechend lange verweilt.

Würden aber jetzt die typischen halbtoten Innenstädte mit 100m Fußgängerzone wie in meinem Heimatort (~30k Einwohner) drumherum ein paar solcher Ladesäulen haben, die mit ihrer Werbung auf aktuelle Angebote der lokalen Händer hinweisen, könnte das vielleicht genauso lohnend sein wie die anderen Anstrengungen, die der Gewerbeverein so unternimmt um die Attraktivität zu erhöhen.

Im Moment kommt ja noch dazu, dass die Zielgruppe der Werbung irgendwie recht gut einzugrenzen ist in der allgemeinen Einstellung (Nachhaltigkeit etc.) und auch dem zur Verfügung stehendem Budget, so dass ich mir durchaus vorstellen kann dass man da als lokaler Metzger oder Gemüsehändler profitieren könnte.

Die Discounter auf der grünen Wiese ziehen dann dank großer Dachfläche mit kostenlosem Solarstrom nach, und schon kann man sich nicht mehr entscheiden wo man laden will ;)
 
Beiträge: 524
Registriert: 13. Aug 2014, 22:13
Land: Deutschland

Re: Fastned Korridore durch Deutschland

von TeeKay » 1. Dez 2014, 22:45

In Berlin würde das mit der Werbung nur auf Privatgrundstücken klappen. Im öffentlichen Raum verbittet sich die zuständige Verwaltung Werbung an den Säulen und schreibt explizit unauffällige Säulen vor. Während alle Welt einfach mal loslegt, arbeitete in Deutschland eine Armee von Schlipsträgern und Bürobewohnern daran, ein gigantisch großes Regelwerk aufzustellen, auf dass jedes Startup und jede innovative Idee mit einer Tonne bedrucktem Papier erschlagen werden kann. Und sollte das Startup danach wider Erwarten noch leben, wird es von der Verwaltung am Unternehmenssitz wegen zu geringer Größe von der Ausschreibung eines stadtweiten Ladenetzwerkes ausgeschlossen. Gründerförderung at its best.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Fastned Korridore durch Deutschland

von crazyeddie » 1. Dez 2014, 22:57

Deswegen ja auch Streaming ins Auto, dann kann über die Optik der Säule keiner maulen.
 
Beiträge: 524
Registriert: 13. Aug 2014, 22:13
Land: Deutschland

Re: Fastned Korridore durch Deutschland

von p.hase » 2. Dez 2014, 20:58

mein fundamentalistischer senf: prinzip fastned geht nicht auf! ich würde keine anteile zeichnen. strom muss kostenlos sein und die säulen müssen werbepartner haben und ein 10.00 US$ export price TFT muss in die säule rein. nur so kann es sich rechnen. keine rfids, kein nichts, strom fliesst schnell und einfach so. und wenn der schwabe mit dem schukostecker kommt und sein auto aussaugt - auch er muss die werbung mindestens 1x sehen. im unterschied zum internet gibt es hier keinen werbeblocker.
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Registriert: 7. Nov 2013, 13:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: digitaldriver, Mathie, Semrush [Bot], xdowner und 3 Gäste