Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: AW: Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

von elekktrisch » 4. Mai 2014, 10:03

AQQU hat geschrieben:
Talkredius hat geschrieben:DSK sponsern : Eine Edelstahl DSK 425.- EUR

Wie läuft das denn ab?, als bisheriger nicht-DSNler. Muss ich eine DSK beim DSN ordern, dann schauen wie ich die an den Mann bringe der Platz, Strom & Lust hat - und bekomme dann "den Schlüssel" und "die Liste" (in welcher Form?)


Genau das habe ich mich auch schon gefragt. Die Homepage erklärt alles mögliche, nur nicht den Administrativen/praktischen Ablauf.

Der Elektriker hat mir übrigens gesagt wenn ich 32A will kostet es zusätzlich zur Stromrechnung noch eine monatliche Pauschale, wovon auf der Page auch kein Wort steht. Ist das (Pauschale) bei euch in D nicht so?
[size=80]Zürcher Oberland (seit 15. Mai 2014): S85 / schwarz / schwarzes Leder / schwarzer Piano-Lack / 19" / Panorama
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1531
Registriert: 13. Apr 2014, 15:03
Wohnort: Uster
Land: Schweiz

Re: Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

von trimaransegler » 4. Mai 2014, 10:10

Kommst du aus der Schweiz oder Ö? Du schickst eine Mail an die Leute mit dem Standort, wo du eine DSK installieren möchtest. Du musst nicht das Original nehmen - ist aber günstiger als die Einzelteile, weil da in der Freizeit zusammengebaut wird. Dann bekommst du einen Zugang zu den Listen und Karten und natürlich einen Schlüssen- wenn du eine Original DSK nimmst. Alles klar. Die Leute beantworten jede Frage und sind sehr engagiert - ist aber alles Hobby, keine Lobby :D, keine Einnahmen, kein Roaming, kein RWE, EON etc... kein Freischalten, allerdings auch keine klare Bezahlregelung, nur "Stromspende" ist für unsere großen Autos immer so ne Sache. Eine Zeitlang habe ich immer sehr üppig Stromspende gegeben - das läppert sich dann doch und wird teurer als bei RWE und Konsorten.
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5198
Registriert: 5. Okt 2013, 10:14
Land: Deutschland

Re: AW: Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

von elekktrisch » 4. Mai 2014, 10:18

trimaransegler hat geschrieben:Kommst du aus der Schweiz oder Ö? Du schickst eine Mail an die Leute mit dem Standort, wo du eine DSK installieren möchtest.
...


Bin aus CH.

Ich verstehe schon dass alles Frondienst ist. Wollte damit nur sagen: Emails und Foren sind gut und recht, aber die Einstiegshürde wäre kleiner wenn gleich alles (inkl. Infos zu Monatspauschalen usw.) auf der Homepage publiziert wäre und Bestellung über ein Formular erledigt werden könnte.
[size=80]Zürcher Oberland (seit 15. Mai 2014): S85 / schwarz / schwarzes Leder / schwarzer Piano-Lack / 19" / Panorama
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1531
Registriert: 13. Apr 2014, 15:03
Wohnort: Uster
Land: Schweiz

Re: Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

von Eberhard » 4. Mai 2014, 10:24

Also ich bin sowohl mit meinem Roadster wie auch mit dem Model S in der lage sowohl DSk wie auch Typ2 zu nutzen. Eine einfache DSK funktioniert fast immer und hat mir erst kürzlich die Nachhausefahrt ermöglicht, nachdem ich an den öffentlichen Typ2 Ladestellen in der Nähe von Nürnberg gescheitert war und Nürnberg selbst eine ladewüste ist, unvorstellbar für eine solche große Stadt.

Die Lösung wäre natürlich eine 22kW Wallbox an einer DSK.

lg

Eberhard
seit 8/13 P85+ 437.000 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
seit 10/19 M3D bestellt
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5393
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: AW: Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

von trimaransegler » 4. Mai 2014, 10:30

elekktrisch hat geschrieben:
trimaransegler hat geschrieben:Kommst du aus der Schweiz oder Ö? Du schickst eine Mail an die Leute mit dem Standort, wo du eine DSK installieren möchtest.
...


Bin aus CH.

Ich verstehe schon dass alles Frondienst ist. Wollte damit nur sagen: Emails und Foren sind gut und recht, aber die Einstiegshürde wäre kleiner wenn gleich alles (inkl. Infos zu Monatspauschalen usw.) auf der Homepage publiziert wäre und Bestellung über ein Formular erledigt werden könnte.



Das kannst du ja auch als Anregung schreiben
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5198
Registriert: 5. Okt 2013, 10:14
Land: Deutschland

Re: Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

von Leto » 4. Mai 2014, 10:35

AQQU hat geschrieben:
Talkredius hat geschrieben:DSK sponsern : Eine Edelstahl DSK 425.- EUR

Wie läuft das denn ab?, als bisheriger nicht-DSNler. Muss ich eine DSK beim DSN ordern, dann schauen wie ich die an den Mann bringe der Platz, Strom & Lust hat - und bekomme dann "den Schlüssel" und "die Liste" (in welcher Form?)


Da liegt der Hase im Pfeffer, oder? Ich hatte das am Anfang verstanden als das Bereitstellen von Ladehalten durch zugänglich machen der eigenen Heim-Ladeinfrastruktur. Aber selbst in einer kleineren Stadt in der ich wohne ist das unrealistisch (musste beim Kauf schon um einen 2. TG Platz kämpfen weil nur einer pro Wohneinheit vorgesehen), denn es scheitert am Parkplatz. Die eigenen kommen oft nicht in Frage wegen 7x24, weil in einer geschlossenen Garage, Auffahrt kann nicht blockiert werden, etc. Ein immer freier Parkplatz mit einer Wand in der Nähe für eine DSK erscheint mir etwas das nur so weit weg von irgendwelchen urbanen Strukturen existiert das da auch keiner (Lagerfeuerromantik der Anfangstage mal außer Acht) etwas damit anfangen kann für den Alltag.

Bleibt nur eine DSK zu sponsorn z.B. bei einem Hotel, einem Parkhaus, etc. wo das mit dem freien Parkplatz möglich ist. Das kann sogar Sinn machen aus meiner Sicht und ist ein sinnvoller Zeiteinsatz. Nur befürchte ich das wenn auch hier mal die Lagerfeuerromatik abgeklungen ist das Problem sein wird das es kein Kapazitäts-Management gibt, und wehe jemand hat sich auf einen solchen Destination DSK Ladepunkt verlassen und der ist belegt. Das wird bei entsprechendem Erfolg auch noch die Supercharger treffen ist meine Vorhersage. Dann sind sie auch mal ohne eine Veranstaltung mit Elon in MUC voll an bestimmten Zeiten (Verbrenner mangels echtem Halteverbot und Teslas).

Aber das bringt mich zum Hauptfehler aus meiner Sicht des DSK Netzes: Die Diskriminierung der EV Fahrer die keinen solchen Halt schaffen können wegen der o.g. Einschränkungen. Natürlich ist dieser Anreiz zu verstehen etwas zu tun und nicht nur z.B. Geld zur Verfügung zu stellen. Aber ich halte das trotzdem nicht für akzeptabel. Gäbe es gegen 200€ im Jahr, plus den Strom den man an DSKs verbraucht wie heute, Zugang würde das die Diskriminierung beenden und zusätzlich durch den Kontakt mit dem DSN möglicherweise mehr Nutzer motivieren die Extrameile zu gehen auch wenn sie keinen Ladehalt zu Hause schaffen können einen Betreiber an einem interessanten Ziel zu überzeugen...

Führt mich zurück zum ausreichend dichten und mit Kapazität ausgebauten Schnellladenetz außerhalb der Städte, egal aus welchem Blickwinkel ich es betrachte.

Aber es interessiert mich die Antwort trotzdem. Ich würde ja einem Hotel in der Nähe das aus meiner Sicht logistisch gut liegt eine DSK schenken und bei der Implementierung der Prozesse kostenlos helfen die zum Betrieb nötig sind. Aber nur mit Typ2, anders kommt das für mich nicht in Frage, Kosten egal aber das wäre zu klären. Für diesen Fall braucht das DSN glaube ich als Schritt in die neue Zeit eine DSK mit Typ2, CEE32/3 und CEE16/3 (automatisch nur der Typ2 oder der CEE Zweig im Einsatz), auf den blauen Kram kann man IMHO verzichten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30
Land: Deutschland

Re: AW: Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

von Leto » 4. Mai 2014, 10:44

elekktrisch hat geschrieben:
AQQU hat geschrieben:
Talkredius hat geschrieben:DSK sponsern : Eine Edelstahl DSK 425.- EUR

Wie läuft das denn ab?, als bisheriger nicht-DSNler. Muss ich eine DSK beim DSN ordern, dann schauen wie ich die an den Mann bringe der Platz, Strom & Lust hat - und bekomme dann "den Schlüssel" und "die Liste" (in welcher Form?)


Genau das habe ich mich auch schon gefragt. Die Homepage erklärt alles mögliche, nur nicht den Administrativen/praktischen Ablauf.

Der Elektriker hat mir übrigens gesagt wenn ich 32A will kostet es zusätzlich zur Stromrechnung noch eine monatliche Pauschale, wovon auf der Page auch kein Wort steht. Ist das (Pauschale) bei euch in D nicht so?


Für einen Privathaushalt in einer Wohnung ist das nicht das Problem, Du kriegst einfach nicht mehr als die 35A abgesicherten Anschlüsse für Deine Wohnung. Ich hatte hier Glück das meine Wohnung in einer Eigentümergemeinschaft liegt die es erlaubt hat die Sicherung auf 3x50A zu erhöhen weil es noch genug Luft nach oben gab für den Hausanschluss insgesamt. An 35A müsstest Du den Herd auslassen in der Wohnung wenn jemand 32A lädt, wohl kaum praktikabel. Selbst einen Haus-Neubau den wir gerade in Arbeit haben hatte die Süwag mit 3x35A geplant und es war ein Kampf daraus 3x70A zu machen. Also ja, ob genug Strom da ist, zu welchen Kosten erweitert werden kann., etc. ist vorher zu klären.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30
Land: Deutschland

Re: Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

von Talkredius » 4. Mai 2014, 11:17

AQQU hat geschrieben:
Talkredius hat geschrieben:DSK sponsern : Eine Edelstahl DSK 425.- EUR

Wie läuft das denn ab?, als bisheriger nicht-DSNler. Muss ich eine DSK beim DSN ordern, dann schauen wie ich die an den Mann bringe der Platz, Strom & Lust hat - und bekomme dann "den Schlüssel" und "die Liste" (in welcher Form?)


Was wichtig ist, Du musst nirgends wo etwas bestellen, keine Box, kein gar nichts. Steph hat z.B. einfach seine ohnehin vorhanden CEE Dose angemeldet. Einzige Bedingung : Du musst einen Ladehalt schaffen oder einen vorhandenen zur Verfügung stellen, der 24/7 ohne Anmeldung zugänglich ist, dabei sollte es möglich sein in ungefähr max 10 m Entfernung zum Laden legal parken zu können, solange geladen wird. 10 m Verlängerungskabel hat normalerweise jeder DSN Nutzer dabei. Der Ladehalt sollte Drehstrom CEE 32A sein, 16 A würde aber auch gehen.

Mitglied wirst Du erst, wenn Dein Ladehalt online ist. Viele haben in der Vergangenheit eine DSK bestellt und die dann monatelang irgend wo liegen lassen, Ziel des DSN ist es nicht Kisten zu verkaufen, sondern Ladehalte zu schaffen.
Wenn Du Mitglied bist bekommst Du ein Paar Schlüssel (bei einer DSK sind die Schlüssel dabei, sonst schicke ich Dir sie zu) und Zugang zu der Datenbank. Ähnlich Lemnet kannst Du die Ladehalten interaktiv auf einer Openstreetmap anschauen :

TTF_DSN-1.jpg
TTF_DSN-1.jpg (536.49 KiB) 214-mal betrachtet


Deinen eigenen Ladehalt darfst Du veröffentlichen wo Du willst und selbstverständlich auch jedem Nicht-Mitglied zur Verfügung stellen.
Beispiele :
viewtopic.php?f=9&t=674#p5497
viewtopic.php?f=9&t=674#p5610

CST Dateien für Android gibt es, PDFs ebenfalls

Die Daten der anderen Mitglieder darfst Du nur nutzen zum Laden aber nicht veröffentlichen ohne deren explizite Zustimmung
Deinen eigenen Ladehalt darfst Du nutzen für was auch immer Dir einfällt : große Gartengeräte, Bierwagen mit Kinder-Karussell für das lokale Straßenfest, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt :D

Die DSK ist nur ein unverbindliches Angebot für eine Ladestation, die jeder Hauselektriker anschließen kann, wenn also jemand nicht weiß wen er mit dem Bau von so etwas beauftragen kann/soll.

Das DSN ist keine strenge Organisation, mit Regeln für alle möglichen Fälle, es lebt von der Mitarbeit einiger aktiver Mitglieder. Im Prinzip besteht die "Mitgliedschaft" aus dem Zugang zu einer Datenbank und der Bereitschaft derer, die dort eingetragen sind, andere bei sich laden zu lassen. Wenn die Aktiven erklären, Sie wollen nicht mehr und es springt kein anderen ein, dann hört es auf zu existieren.

Spätestens wenn es EVs für 35.000 EUR mit Reichweiten von 1.000 km und SCs im 50 km Radius gibt wird es zu einem Oldtimer Nostalgie Netzwerk degradiert, und das wäre gut so. :D
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3778
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: AW: Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

von patrickCH » 4. Mai 2014, 11:33

Hallo,

In der Schweiz verlangen die EW in der Regel einen einmaligen Betrag je nach "Grösse" des Anschlusses für das Aufrüsten des Anschlusses auf eine höhere Leistung. Beispiele:

Dazu kommt, dass z.B. die monatliche Gebühr für den Zähler auch je nach Anschlussleistung leicht unterschiedlich ist.

Die Preise für den Strom des EWs setzen sich aus vielen Teilbeträgen zusammen (Netznutzung, Energie, Konzessionsabgeabe etc. - Beispiel)

Das Problem beginnt wahrscheinlich damit, dass im Normalfall die aktuelle Belastung des Anschlusses gar nicht bekannt ist (nur die Durchschnittswerte). Hier muss der Elektriker dann basierend auf den Verbrauchern abschätzen und Dir eine Empfehlung für die Anschlussgrösse geben. Damit kannst Du dann das EW anfragen, welche für Mehrkosten Dir entstehen.


elekktrisch hat geschrieben:Bin aus CH.
S85 am 31.3.14 übernommen. energie-gedanken.ch
Model 3 (LR-AWD 18" rot/schwarz) reserviert 31.3.16, bestellt 6.12.18, übernommen 26.2.19.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 471
Registriert: 12. Dez 2013, 00:52
Wohnort: Uster
Land: Schweiz

Re: AW: Typ 2 Säule + Bettermann-Adapter = DSK?

von Talkredius » 4. Mai 2014, 12:23

elekktrisch hat geschrieben:
AQQU hat geschrieben:
Talkredius hat geschrieben:DSK sponsern : Eine Edelstahl DSK 425.- EUR

Wie läuft das denn ab?, als bisheriger nicht-DSNler. Muss ich eine DSK beim DSN ordern, dann schauen wie ich die an den Mann bringe der Platz, Strom & Lust hat - und bekomme dann "den Schlüssel" und "die Liste" (in welcher Form?)


Genau das habe ich mich auch schon gefragt. Die Homepage erklärt alles mögliche, nur nicht den Administrativen/praktischen Ablauf.

Der Elektriker hat mir übrigens gesagt wenn ich 32A will kostet es zusätzlich zur Stromrechnung noch eine monatliche Pauschale, wovon auf der Page auch kein Wort steht. Ist das (Pauschale) bei euch in D nicht so?


Bezgl Homepage gebe ich Dir recht, ich müsste eigentlich heute auch was anderes machen als im Forum schreiben, habe ne Todo Liste von meiner Frau ;) Werde versuche, dass in absehbarer Zeit ändern zu lassen.
Das DSN ist sehr Deutschland lastig, ist auch kein Wunder hier ist es entstanden, und die Gründer hatten gar nicht vor bzw. gar nicht geplant, das ins Ausland zu exportieren, immer beachten Hobbyisten keine Lobbyisten :)
Business Case => Nil, nicht vorhanden

Stromversorgung in DE : Wenn Du ein eigenes Haus hast sind bei uns z.B. 43 kW Anschlussleistung Standard, drunter geht nicht .
Das ist aber nicht überall in DE so => Letos Beitrag
Für ein Leistungsupgrade (soweit technisch möglich) bezahlst Du in DE eine Baukostenpauschale unabhängig von den tatsächlichen Kosten. Alles was nach dem Einspeisepunkt ins Haus kommt, musst Du aber selber bezahlen.
Ob man auch eine bestimmten Leistung trotz technischer Probleme fordern kann, müsste ich mal nach schauen. Bei einer ETW müsste man aber mindestens die vollen Kosten selber tragen.
Bei mir stellt sich das Problem nicht, könnte technisch bis auf 250 kW upgraden :mrgreen:
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3778
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: joergen und 8 Gäste