Schweizer Schnellade-Infrastruktur

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Schweizer Schnellade-Infrastruktur

von pii » 28. Feb 2018, 17:45

pjw hat geschrieben:Ionity baut an der A2 Raststätte Neukirch 6 Schnelllader mit bis zu 350 kW (nur CCS).

http://mobile.luzernerzeitung.ch/nachri ... 92,1207757


wobei anzumerken ist, dass auch die CKW vertreten ist und somit auch Alternativen zum CCS geben wird:

Thomas Lohmann betont seinerseits, dass die verwendeten CCS-Stecker als europäischer Standard gelten. Und: «Unsere Raststätte ist bereits diskriminierungsfrei.» Denn neben den Schnellladestationen verfügt die Lurag künftig auch über drei 50-Kilowatt-Anlagen mit jeweils drei verschiedenen Steckern. Marcel Schmid, Mediensprecher der Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW), welche die Ladestationen betreibt, bestätigt: «Damit können alle Typen von E-Mobilen geladen werden.»
 
Beiträge: 565
Registriert: 19. Aug 2015, 14:16

Re: Schweizer Schnellade-Infrastruktur

von sheridan » 28. Feb 2018, 23:20

CKW gehört nur leider zum Move-Ladenetz mit den unattraktivsten Preisen überhaupt. Im Swisscharge Roaming kostet 1kWh AC 0.92 CHF.
 
Beiträge: 22
Registriert: 13. Nov 2017, 22:37

Re: Schweizer Schnellade-Infrastruktur

von douglasflyer » 28. Feb 2018, 23:51

In Oftringen oder Egerkingen laden oder weiter nach Beckenried... (oder umgekehrt)
TESLA Model S 75D Midnight Silver Metallic bestellt 9.10.17 VIN 234xxx seit 12.03.18 am Fahren 8.1 / 2018.14.2 a88808e
ZOE R90 Intense rot met. seit 5.05.2018
PV 9 kWp produziert seit Freitag, dem 13. April 2018 Strom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 470
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52

Re: Schweizer Schnellade-Infrastruktur

von pii » 1. Mär 2018, 18:03

sheridan hat geschrieben:CKW gehört nur leider zum Move-Ladenetz mit den unattraktivsten Preisen überhaupt. Im Swisscharge Roaming kostet 1kWh AC 0.92 CHF.


Anstatt die Ladestation zu meiden und nur SUC zu nutzen habe ich der CKW eine Anfrage geschickt(unter https://www.ckw.ch/ueber-ckw/lernen-sie ... edien.html) und folgende Antwort erhalten:

"Ich gebe Ihnen allerdings recht, dass die 92 Rp./kWh hoch angesetzt sind. Wir haben jedoch keinen direkten Einfluss auf das Pricing bzw. die Roamingvereinbarungen von MOVE mit anderen Anbietern. Ich werde Ihren Input aber sicherlich an die entsprechende Stelle weiterleiten, da es in aller Interesse ist, dass die Kunden das Pricing akzeptabel finden."


Wenn sich mehr potentielle Kunden mit Ihren Bedürfnissen und Einschätzungen melden, kann man die bestehende Ladeinfrastruktur vielleicht auch besser nutzen, wenn der Preis entsprechend passt.
 
Beiträge: 565
Registriert: 19. Aug 2015, 14:16

Re: Schweizer Schnellade-Infrastruktur

von fluectho » 2. Mär 2018, 12:52

In Bad Ragaz wurde eine neue 50kW 3in1 Schnellladestation eröffnet:
https://www.schnellladen.ch/de/neue-3in ... -bad-ragaz

Gruss Thomas
AC/DC Schnelllader: http://goo.gl/IWFO3P
AC/DC Wallboxen: http://goo.gl/lErMNa
ICCBs Typ 1/2: http://goo.gl/ulLMEo
Diverse Ladekabel: http://goo.gl/zvyCcb

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/de/blog
Benutzeravatar
 
Beiträge: 242
Registriert: 28. Apr 2014, 09:21

Re: Schweizer Schnellade-Infrastruktur

von sheridan » 3. Mär 2018, 14:52

"Ich gebe Ihnen allerdings recht, dass die 92 Rp./kWh hoch angesetzt sind. Wir haben jedoch keinen direkten Einfluss auf das Pricing bzw. die Roamingvereinbarungen von MOVE mit anderen Anbietern. Ich werde Ihren Input aber sicherlich an die entsprechende Stelle weiterleiten, da es in aller Interesse ist, dass die Kunden das Pricing akzeptabel finden."


Das Problem ist MOVE selber. Die 79 CHF Jahresgebühr ist schon mal ein no go. Ich zahle bei BP oder Shell auch keine Jahresgebühr. Die AC-Preise mit 0.45CHF/kWh sind noch im Rahmen, 0.70CHF/kWh für DC finde ich aber auch zu hoch. Die Roaming-Preise sind deshalb so hoch, weil die Jahresgebühr umgelegt wird plus natürlich noch Roaming-Gebühren.

Ich muss mich auch mal bei meinem Energieversorger beschweren, der ist auch im MOVE-Ladeverbund. Es gibt auch null Angebote, wenn man schon zu Hause Kunde ist und unterwegs die Ladesäulen nutzen will.
 
Beiträge: 22
Registriert: 13. Nov 2017, 22:37

MOVE

von sheridan » 5. Mär 2018, 23:51

So, habe jetzt eine Antwort von Move bekommen. Sie senken den Jahresbeitrag auf 59 CHF, was ich aber immer noch für 59 CHF zu hoch halte. Bezahlung per SMS haben sie übrigens Ende 2017 abgestellt, aber dummerweise steht das immer noch an den Ladesäulen dran. Per Intercharge (mit MC oder VISA) kann man für 4 CHF/30min oder 8 CHF/1h an max 22kW AC laden. Das ist also nur für Model S mit Doppellader oder Renault Zoe attraktiv. DC-Preise habe ich leider nicht gesehen, die Säule bei mir in der Nähe ist nur AC.
 
Beiträge: 22
Registriert: 13. Nov 2017, 22:37

Re: MOVE

von pii » 6. Mär 2018, 10:58

sheridan hat geschrieben:So, habe jetzt eine Antwort von Move bekommen. Sie senken den Jahresbeitrag auf 59 CHF, was ich aber immer noch für 59 CHF zu hoch halte. Bezahlung per SMS haben sie übrigens Ende 2017 abgestellt, aber dummerweise steht das immer noch an den Ladesäulen dran. Per Intercharge (mit MC oder VISA) kann man für 4 CHF/30min oder 8 CHF/1h an max 22kW AC laden. Das ist also nur für Model S mit Doppellader oder Renault Zoe attraktiv. DC-Preise habe ich leider nicht gesehen, die Säule bei mir in der Nähe ist nur AC.


Danke für das Update und auch Nachfragen! Ich denke solche Anfragen und "Beschwerden" lenken die Ladesäulenbetreiber auch in die richtige Richtung von Angebot und Nachfrage.

8CHF/h finde ich noch in Ordnung, insbesondere wenn man auch die Konkurrenz (z.b. in Zürich mit Greenmotion mit 5CHF für 7kwh) vergleicht.
Wenn man 1h die 22kwh laden kann macht das ein Preis von 0.36 CHF /kwh, würde ich als fair einstufen.
 
Beiträge: 565
Registriert: 19. Aug 2015, 14:16

Re: Schweizer Schnellade-Infrastruktur

von sheridan » 7. Mär 2018, 00:25

Wenn man mit 22kW laden kann, dann der Preis ok. Für alle anderen wird es aber nur dummerweise sehr viel teurer. Mit 11kW sind es schon 0.72 CHF/kWh, da ist bei mir die Schmerzgrenze überschritten. Und mit einphasigen Ladern wird es dann doppelt so teuer wie Benzin. Abrechnung nur nach Zeit ist immer unfair. Je schlechter die Leistung, desto teurer. Nur eine Abrechnung nach kWh ist fair.

Hier noch die 50kW DC-Ladepreise von Move: 10 CHF für 30min. Wenn man realistischerweise mit 45kW lädt, dann wären das etwa 0.45 CHF/kWh, was preislich ok ist.
 
Beiträge: 22
Registriert: 13. Nov 2017, 22:37

Re: Schweizer Schnellade-Infrastruktur

von pjw » 7. Mär 2018, 09:36

sheridan hat geschrieben:Abrechnung nur nach Zeit ist immer unfair. Je schlechter die Leistung, desto teurer. Nur eine Abrechnung nach kWh ist fair.


NewMotion verlangt bei MOVE / Groupe-E : 0.62 CHF / kWh.

Bisher aber noch nie auf meiner Rechnung aufgetaucht (evpass auch nie). Abrechnungsprobleme? :mrgreen:
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2018.21.9 75bdbc11), 100% erneuerbare Energie, 150'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1224
Registriert: 18. Mär 2016, 21:57
Wohnort: Zürich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste