Seite 1 von 2

Italien: suche Lademöglichkeit nähe Padua / Verona

BeitragVerfasst: 14. Mai 2012, 19:55
von Mike
Ich möchte am kommenden Sonntag von Villach nach Laveno-Mombello fahren,
kennt jemdand der Gemeinde eine Lademöglichkeit (am besten einen 140A HPC) in der Region um Padua / Verona.

's pressiert mein Schwiegerpapa feiert am Sonntag dort seinen Gerburtstag. ;)

Re: Italien: suche Lademöglichkeit nähe Padua / Verona

BeitragVerfasst: 16. Mai 2012, 22:02
von Wu Bi
Ich kann Dir nur sagen, dass es in bella Italia nicht so einfach ist mit Strom. Bin vor einer Woche in Mailand gewesen und fragte an der Messe Mailand wegen einem Parkplatz mit Steckdose. Der Typ von der Kasse legte mit einem Stakkato über sein Heimatland los (Italia est una merda.....) wir in Deutschland und der Schweiz hätten es gut, wir würden etwas für den Umweltschutz tun. Aber Italien ....... Ich solle mal bei der Administrazione vorbeigehen und nach einer Steckdose fragen. Habe ich auch gemacht. Dort war eine hübsche Dame welche keine Ahnung hatte und per Zufall ein Elektriker. Dieser meinte es gebe in jeder Messehalle genügend 16 und 32 Amp. Steckdosen. Nein! einen Parkplatz mit Steckdose hätte er noch nie gesehen. Et viva Italia. Willkommen am Lago Maggiore!
Bei TM in Mailand sind die HPC wohl noch in der Garage montiert, dürfen aber wegen irgendwelchen Regierungsvorschriften nicht benutzt werden. Auf Voranmeldung +39 342 50 727 43 (Vittorio Vesce) kann jedoch mit 32 Amp. geladen werden. Dann schaffst Du die Strecke nach Verona problemlos.

Re: Italien: suche Lademöglichkeit nähe Padua / Verona

BeitragVerfasst: 17. Mai 2012, 07:24
von Dragon
Hab mal geschaut, von Villach nach Lago Maggiore sind folgende größere Städte auf der Strecke: Udine, Treviso, Padova, Vicenza, Verona, Brescia, Bergamo, Monza, Mailand.

Laut http://www.colonnineelettriche.it/ gibts in Treviso, Brescia, Bergamo und Monza was. Allerdings Vorsicht, auf solche Angaben ist in Italien bekanntermassen absolut 0 Verlass. Ausserdem steht da auch nicht wieviel Ampere es sind. Und in jeder Stadt gibts ein eigenes System wie abgerechnet wird... an die Ladekarten ranzukommen ist auch meist kompliziert.
Ich habe ausserdem schon mehrmals gehört dass es in Vicenza mehrere Ladestationen gibt, Info dazu finde ich im Internet aber auf die Schnelle nicht.

Es gibt seit einigen Tagen einen neuen Artikel von einem Typen der versucht hat in Italien in größeren Städten mit einem Elektroauto auszukommen. Fast alle öffentlichen Ladestationen waren zugeparkt UND defekt, sodass er einmal am Ende des Tages sogar mit einem Taxi nach Hause musste...

In ganz Südtirol kenne ich nur eine 16A-Ladestation die in 50% der Fälle funktioniert. Bei allen anderen hatte ich kein Erfolg. Die werbetechnisch sehr in Szene gesetzten Solarladestationen z.B. liefern nur 7-8 Ampere, da sagt der Tesla gleich damit kann er nix anfangen. :x

Fazit: Tut mir Leid dass ich nicht richtig weiterhelfen kann.
Ich wünsch dir viel Glück. :geek:

Re: Italien: suche Lademöglichkeit nähe Padua / Verona

BeitragVerfasst: 20. Mai 2012, 19:57
von Talkredius
Wu Bi hat geschrieben:Ich kann Dir nur sagen, dass es in bella Italia nicht so einfach ist mit Strom. .


Das haben pvmike, RedS, Eberhard, und UdoW sehr ausführlich und detailliert mitbekommen. Ich habe mir nur die Overtüre gegönnt und bin dann wieder gen Österreich abgefahren. Und ich liebe die Kelag Säulen, solange die im Messemodus arbeiten. :P :P

Re: Italien: suche Lademöglichkeit nähe Padua / Verona

BeitragVerfasst: 23. Mai 2012, 08:18
von Wu Bi
@pvmike
Wir möchten nun wirklich Wissen wie es Dir ergangen ist? Hast Du die Strecke geschafft und hat der Geburtstag stattgefunden?

Re: Italien: suche Lademöglichkeit nähe Padua / Verona

BeitragVerfasst: 24. Mai 2012, 21:53
von Mike
Wu Bi hat geschrieben:@pvmike
Wir möchten nun wirklich Wissen wie es Dir ergangen ist? Hast Du die Strecke geschafft und hat der Geburtstag stattgefunden?


kann leider nicht antworten, da ich noch immer in Italien unterwegs und auf der suche nach einer lademöglichkeit bin - italien ist sooo gross - und bei den bauerndrehstromceesteckern fehlt etwas entscheidendes:
der 5. Kontakt

:mrgreen: :mrgreen:
:mrgreen: :mrgreen:

ich poste später bilder und erlebnisse im 7. alternativhimmelskommando thread

Re: Italien: suche Lademöglichkeit nähe Padua / Verona

BeitragVerfasst: 27. Mai 2012, 21:30
von Eberhard
suche auch ein Hotel in Verona mit mind. 16A zum Übernachtenladen.

lg

Eberhard

Re: Italien: suche Lademöglichkeit nähe Padua / Verona

BeitragVerfasst: 28. Mai 2012, 00:48
von Wu Bi
Bin über Pfingsten in Orta am Ortasee gewesen. Dort gibt es ein Parkhaus (das einzige im Ort).

20120525_174756_bearbeitet-1.jpg
orta 1
20120525_174756_bearbeitet-1.jpg (64.44 KiB) 374-mal betrachtet


Und dieser Stecker hat sogar 5 Pole!

20120525_164919_bearbeitet-1.jpg
orta 2
20120525_164919_bearbeitet-1.jpg (68.03 KiB) 374-mal betrachtet


Leider ist das Parkhaus mit 2 Euro pro Stunde relativ teuer.

Re: Italien: suche Lademöglichkeit nähe Padua / Verona

BeitragVerfasst: 29. Mai 2012, 07:40
von Dragon
Habe auch die Lademöglichkeit der Parkgaragen entdeckt. War am Sonntag am Gardasee und konnte dort mit CEE blau 16A laden. Allerdings war Niemand da den ich um Erlaubnis bitten konnte, das ist dann doch etwas komisch wenn man sich da einfach so bedient.

Re: Italien: suche Lademöglichkeit nähe Padua / Verona

BeitragVerfasst: 29. Mai 2012, 08:14
von Eberhard
Hallo Dragon,

wo war deine Parkgarage? will Anfang Juni zueinem Hotel, südlich von Florenz. Da wollte ich in der Nähe von Verona übernachten und Laden. Dachte auch nach meinen Erfahrungen von der Alternativsternfahrt von Villach nach Aquileia an agritouristica, da auf Bauernhöfen die Stromversorgung eigentlich reichlich ist auch mit den blauen CEE Dosen (oft mit 20A abgesichert, da gehen evtl. auch 24A).

lg

Eberhard