openWB - Informationen und Fragen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: openWB - Informationen und Fragen

von KevinW » 29. Nov 2019, 08:56

Anzeige des Display sieht z.B. so aus:

Bildschirmfoto 2019-11-29 um 07.46.04.png

Wie immer, Beta Ansicht :)

Der Hausverbrauch ist allerdings ein intern errechneter Wert aus PV Leistung, Hausübergabepunkt und Speicherleistung.
+- ein paar Watt sollte der hinkommen

openWB erkennt automatisch die Phasigkeit bei eigenen Ladepunkten als auch bei go-e & Keba.Nicht aber beim TWCManager da die Werte hier nicht verfügbar sind.
Aktuell ist das so geregelt das man fix in der openWB auswählen kann ob 1- oder 3-phasig geladen wird.

Die smart-me sind mir nicht bekannt. In openWB gibt es Webhooks.
Kann man die smart-me über einen http Aufruf aktivieren?
Wenn ja dann geht:
"Schalte ein wenn X Watt Überschuss für Y Minuten vorhanden"
bzw.
"Schalte aus wenn X Watt Bezug für Y Minuten und Z Einschaltdauer erfüllt"

Davon ab funktioniert das Logging mit dem TWC leider nicht weil die Daten nicht zur Verfügung gestellt werden.
TWC Anbindung bleibt Beta und und ermöglicht nur ein Teil der Funktionen die openWB eigentlich kann.
Kurz zusammen gefasst:
- Nur bei dem im TWCManager hinterlegten Tesla kann die Ladung gestoppt werden
- keine Abfrage von Zählerständen möglich (kein Ladelog / Langzeitlogging)
- keine automatische Phasenerkennung
openWB - die modulare Wallbox
 
Beiträge: 346
Registriert: 24. Jul 2019, 15:40
Wohnort: Fulda
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: openWB - Informationen und Fragen

von dusty » 29. Nov 2019, 11:29

Besten Dank für die rasche Antwort :-)!

Das Display und dessen Darstellung würden absolut reichen, tiptop so! TWC Logging brauch ich nicht, ist eh nur ein Tesla angehängt.
Betreffend smart-me: bin etwas erstaunt, auf deiner Website unter PV-Module ist jedenfalls smart-me aufgelistet ;-)

Anyway, Knackpunkt für meine Anwendung dürfte aber die TWC mit nur zwei angehängten Phasen sein. Das würde wohl die ganze Rechnerei durcheinander bringen, da in dem Fall je nach Einstellung die Leistung etnder 1/3 zu hoch oder zu tief angesetzt wird
 
Beiträge: 315
Registriert: 6. Mär 2015, 16:45
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: openWB - Informationen und Fragen

von KevinW » 29. Nov 2019, 13:07

Da haben wir wohl aneinander vorbei geredet.
Smart-Me Auslesung funktioniert und ist als Modul implementiert. Hier geht es aber rein um Daten Erfassung.
Nicht um das Steuern.

In der Nightly können beim TWC nun auch 2 Phasen angegeben werden, das wäre dann schonmal nicht das Problem :)
openWB - die modulare Wallbox
 
Beiträge: 346
Registriert: 24. Jul 2019, 15:40
Wohnort: Fulda
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: openWB - Informationen und Fragen

von dusty » 29. Nov 2019, 14:23

KevinW hat geschrieben:Da haben wir wohl aneinander vorbei geredet.
Smart-Me Auslesung funktioniert und ist als Modul implementiert. Hier geht es aber rein um Daten Erfassung.
Nicht um das Steuern.

In der Nightly können beim TWC nun auch 2 Phasen angegeben werden, das wäre dann schonmal nicht das Problem :)


Tiptop, Danke :-)

Bestellung ist raus!

Basteln & Ausprobieren geht über studieren ;)
 
Beiträge: 315
Registriert: 6. Mär 2015, 16:45
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: openWB - Informationen und Fragen

von Blueworm » 1. Dez 2019, 16:49

Hallo Kevin,

ich beabsichtige in Ergänzung zu meiner PV-Anlage mit E3DC S10 eine intelligente Wallbox anzuschaffen.

Und einer "intelligente Wallbox" kommt die openWB Wallbox ja schon etwas näher, als das was sonst so angeboten wird.
Zwar ist die E3DC Wallbox easy connect auch nicht so schlecht, aber...

...aber was ich eigentlich haben möchte ist:

Ein System, das mit dem Fahrzeug kommuniziert und unter Berücksichtigung des Navis des Teslas, des Akkuzustandes und dem geplanten Fahrtzeitpunkt (unter Berücksichtigung von Strecke, Wetter und Fahrprofil) und bei möglichst hohem Anteil eigenerzeugten Stroms, für eine ausreichende Ladung des Fahrzeugakkus sorgt.

Ich gebe also nur ein, wann ich mit dem Fahrzeug wohin muss/möchte, stecke den Stecker ein und der Tesla, die Wallbox und das E3DC S10 erledigen den Rest.

Dabei wäre es mir wichtig, dass auch ein interessierter Laien die Grundkonfiguration hinbekommt und das System selbst flexibel anpassen kann (also vergleichbar mit dem jetzigen Bedienkonzekt des E3DC S10). Genauso sinnvoll wäre aber auch eine (ggf. auch kostenpflichtige) Fernwartungsfunktion für Menschen, die sich nicht mit der Technik beschäftigen wollen, sondern "nur" ein E-Auto fahren möchten.

Falls dabei die Schnittstelle Tesla <=> Wallbox technisch nicht realisierbar sein sollte, müsste es doch über ein Programm (Vorzugsweise eine Handy-App) mit Routenplaner machbar sein.

Wird es so etwas geben (könne)? Wie nah kann die openWB Wallbox diesem Funktionsumfang kommen? Ich bin mir sicher, dass ich mit diesem Wunsch nicht allein bin und dass der erste Anbieter eines derartig funktionierenden Systems, resp. einer solchen intelligenten Wallbox (die dann diesen Namen auch verdient), ganz vorn mit dabei wäre.

Jan
M3P
 
Beiträge: 87
Registriert: 7. Nov 2019, 13:30
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: openWB - Informationen und Fragen

von Kerni_iii » 2. Dez 2019, 10:01

Hallo Kevin,


aktuell spiele ich mit dem Gedanken meine PV-Anlage um openWB zu ergänzen.

Meine Situation sieht so aus:

Aktuell habe ich eine Keba P20 b-Serie (ohne LAN), 3 phasig, 22 kW, daran wird abwechselnd ein Tesla Model S und eine Zoe geladen.

Nun habe ich beim Durchlesen diese Threads erfahren, dass es mit der Zoe nur 3 phasig funktioniert und erst ab einer bestimmten Leistung, während der Tesla schon 1 phasig ab 5A läd.

Meine Frage ist, ob diese Konfiguration mit openWB machbar ist:

Austausch der Keba P20 gegen eine Keba P30 c-Serie, 22kW; RFID

Über 2 unterschiedliche RFID-Karten kann ich zwischen dem Tesla und der Zoe unterscheiden.

Möchte ich die Zoe laden, benutze ich die RFID-Karte #1 = sofort Laden startet mit max. Leistung, z.B. 22kW

Möchte ich den Tesla laden, benutze ich die RFID-Karte #2 = das Laden startet mit der Überschussleistung die zur Verfügung steht.

Kann die Unterscheidung über den RFID Leser in der Keba erfolgen?



Michael
P100DL; FSD; midnight silver metallic; 04/19
KEBA P20 22 kW, BEW Autostrom, NM Ladekarte, get charge, einfachstromladen;
PV 21,6 kWp
 
Beiträge: 224
Registriert: 2. Sep 2014, 21:10
Land: Deutschland

Re: openWB - Informationen und Fragen

von KevinW » 2. Dez 2019, 13:22

@Blueworm

Ein System, das mit dem Fahrzeug kommuniziert und unter Berücksichtigung des Navis des Teslas, des Akkuzustandes und dem geplanten Fahrtzeitpunkt (unter Berücksichtigung von Strecke, Wetter und Fahrprofil) und bei möglichst hohem Anteil eigenerzeugten Stroms, für eine ausreichende Ladung des Fahrzeugakkus sorgt.

Das sind gleich mehrere Baustellen auf einmal.
Zudem mit ziemlich vielen Variablen.
Kann am Zielort geladen werden?
Ist ein weiteres erreichbares Ziel mit einzukalkulieren?

Das müsste man aufdröseln in einen Part der das überhaupt herausfinden kann.
Z.B. ein Konstrukt aus Termin abfrage + Rechnen der Route mit z.B. ABRP.
Daraus resultiert dann ein Start SoC.

Diesen wiederum kann man openWB übergeben.

Die openWB selbst kann bis Zeitpunkt x zu %y laden. (openWB liest den SoC von Tesla aus)

Den ersten Part sehe ich allerdings nicht bei der openWB.

Davon ab ist grundsätzlich soviel PV Strom wie nötig + den Rest zukaufen die ökologischste und wirtschaftlich sinnvollste Lösung.
Heißt lade grundsätzlich PV Strom soviel vorhanden und ontop bis Uhrzeit x auf y% die benötigt werden.

Ich gebe also nur ein, wann ich mit dem Fahrzeug wohin muss/möchte, stecke den Stecker ein und der Tesla, die Wallbox und das E3DC S10 erledigen den Rest.

S.o. da hängt noch einiges mehr dran.
Das S10 ist davon unabhängig zu betrachten bzw. irrelevant.

Falls dabei die Schnittstelle Tesla <=> Wallbox technisch nicht realisierbar sein sollte, müsste es doch über ein Programm (Vorzugsweise eine Handy-App) mit Routenplaner machbar sein.

Tesla / openWB unterhalten sich bereits. Hier geht es aber lediglich um den aktuellen SoC.

Wird es so etwas geben (könne)?

Machbar ist alles, ist "nur" Software.

Wie nah kann die openWB Wallbox diesem Funktionsumfang kommen?

S.o., man müsste es in Teilfunktionen aufsplitten.

Ich bin mir sicher, dass ich mit diesem Wunsch nicht allein bin und dass der erste Anbieter eines derartig funktionierenden Systems, resp. einer solchen intelligenten Wallbox (die dann diesen Namen auch verdient), ganz vorn mit dabei wäre.

Ich werfe hier mal bewusst keine Zahlen in dem Raum was solch ein Funktionsumfang an Entwicklungsarbeit bedeutet.


@Kerni
Die Zoe lädt 3-phasig ab 8-13A (je nach Modell / Motor Firmware) bzw. 1-phasig ab 7-12A (je nach Modell / Motor / Firmware).
RFID der KEBA wird nicht unterstützt.
Wenn ohnehin eine Neuanschaffung ansteht macht aber eine openWB mehr Sinn.
Die Duo mit automatischer Umschaltung an Ladepunkt 1 für die optimale Ausnutzung der PV mit dem Tesla und Ladepunkt 2 fix 1- oder 3-phasig angeschlossen für die Zoe.
openWB - die modulare Wallbox
 
Beiträge: 346
Registriert: 24. Jul 2019, 15:40
Wohnort: Fulda
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: openWB - Informationen und Fragen

von Kerni_iii » 2. Dez 2019, 13:29

@ KevinW: vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich würde gerne bei der Keba bleiben, da die P20 auf einer passenden Keba- Standsäule montiert ist. Eine 2. Wallbox möchte ich nicht.

d.h. dann sähe die Lösung so aus, dass die Zoe R240 nur per Sofort-Laden Befehl sinnvoll geladen werden könnte, unabhängig vom vorhandene Überschuss aus der PV?
P100DL; FSD; midnight silver metallic; 04/19
KEBA P20 22 kW, BEW Autostrom, NM Ladekarte, get charge, einfachstromladen;
PV 21,6 kWp
 
Beiträge: 224
Registriert: 2. Sep 2014, 21:10
Land: Deutschland

Re: openWB - Informationen und Fragen

von KevinW » 2. Dez 2019, 17:41

Das würde dann im Webinterface umgestellt werden.
Tendenziell ist openWB für die volle Ausnutzung (gerade die SoC basierten Features) auf 1 Auto je Ladepunkt ausgelegt.
Die Zoe kann schon auch PV geführt Laden, im Sommer mit 21,6kWp ist da oft genug Überschuss.
Für den Tesla wäre es schade, dieser könnte auch im Herbst/Frühling und an schönen Wintertagen 1-phasig (bei einer openWB) schön PV geführt laden.
openWB - die modulare Wallbox
 
Beiträge: 346
Registriert: 24. Jul 2019, 15:40
Wohnort: Fulda
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: openWB - Informationen und Fragen

von NortonF1 » 2. Dez 2019, 18:18

Hallo Kevin,

wie ist das mit möglichen Firmware Updates, macht die openBW das selber wenn Sie an einer Fritzbox mit Internetzugang hängt?

2. Frage: meine Keba x hängt sich manchmal auf wenn ich das Laden über das Webinterface beende und dann wieder starten will, die Firmware der Keba ist von 2017 und nie upgedated worden, gibt es da bekannte Probleme?
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung, 10/14-11/16 Leaf, seit 11/16-10/18 Ioniq Elektro 10/18-4/20 Kona E jetzt Kia E-Niro; 2 x PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1610
Registriert: 24. Dez 2013, 16:35
Wohnort: 65817 Eppstein
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: jfk2k5, Shirley und 10 Gäste