Zugeparkte Ladestationen in Hamburg City

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Zugeparkte Ladestationen in Hamburg City

von holli » 11. Dez 2017, 11:44

So, nun ich mal zum Thema Bequemlichkeit von vor ca. 10 Seiten:
Wir waren am Samstag u.a. in Hamburg ( nicht einer meiner besten Ideen am zweiten Adventswochenende )
Ich hatte vorher online geschaut und viele Lademöglichkeiten gefunden.
In der Hamburger Innenstadt angekommen waren wir an acht Säulen. ALLE 16 ( in Worten sechszehn ) Parkplätze waren besetzt! 15 reine Verbrenner und ein Hybrid !
Mit 8% Restenergie bin ich dann in zwei Parkhäusern gewesen, im ersten gab es im zweiten und im fünften Stock je eine Säule. An der ersten parkte ein Audio A7 so eng, das ich auch ohne aussteigen nicht reingepasst hätte. Im fünften Stock stand ein großer Porsche, QUER.
Im zweitenParkhaus gab es vier Stellplätze zum laden. In der Mitte stand ein Golf 4, am Rand ein Q7 ( hat geladen ) und an den anderen beiden Seiten war jeweils eine Betonsäule, also kein Chance neben dem Golf zu parken.

Wir sind dann aus Hamburg raus und haben beim Hotel Lindner uns mit Strom versorgt.

Also es können auch 100 oder 1000 Ladesäulen neu gebaut und aufgestellt werden, solange an der Nutzungsmöglichkeit nicht eindeutig und für jeden nachvollziehbar gearbeitet wird und man das Gehirn bei der Auswahl der Plätze in den Parkhäusern einschaltet, wird das nichts.
Die polnische Fachkraft im Parkhaus meinte nur, ich bräuchte ja nicht so ein großes Auto fahren und wollte mir Geld für rumfahren im Parkhaus abnehmen.

Sorry für auskotzen...
Zuletzt geändert von holli am 11. Dez 2017, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.
ER: Model S 100D Pearl White Multi-Coast 11/2017 | Firmware 9.0 Build 2019.32.2.1. f9e95acd
SIE: BMW i3 04/2019 - Model Y reserviert
 
Beiträge: 292
Registriert: 20. Jun 2015, 10:42
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von JeanSho » 11. Dez 2017, 11:46

Alles o. k. Aber solche Berichte gehören in die Verwaltungen der Städte und des Betreibers der Parkhäuser und so weiter. Vielleicht den Text kopieren. Zwei, Drei E-Mails oder Faxe versenden.
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S P100DL bestellt
Fiat 500e
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3353
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)
Land: Deutschland

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von holli » 11. Dez 2017, 11:47

Ich bin dran...
ER: Model S 100D Pearl White Multi-Coast 11/2017 | Firmware 9.0 Build 2019.32.2.1. f9e95acd
SIE: BMW i3 04/2019 - Model Y reserviert
 
Beiträge: 292
Registriert: 20. Jun 2015, 10:42
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von kbrandes » 11. Dez 2017, 11:48

holli hat geschrieben:In der Hamburger Innenstadt angekommen waren wir an acht Säulen. ALLE 16 ( in Worten sechszehn ) Parkplätze waren besetzt! 15 reine Verbrenner und ein Hybrit !


In Hamburg werden Falschparker an Ladesäulen abgeschleppt. Einfach die Polizei anrufen, die kümmern sich darum. Anrufen, auf den Abschlepper warten und dann schnell zum laden hinstellen, bevor der nächste Falschparker kommt.
 
Beiträge: 1045
Registriert: 18. Feb 2014, 21:15
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von holli » 11. Dez 2017, 11:54

NEIN! Mag ja sonst so sein. Aber ich habe Polizisten in der Stadt angesprochen, die meinten an diesem Wochenende „wäre die Höhle los“ und sie würden nicht nachkommen und ausserdem wäre ich doch früher auch nicht mit einem leeren Benzintank in die Stadt gefahren! Wo er Recht hat...
ER: Model S 100D Pearl White Multi-Coast 11/2017 | Firmware 9.0 Build 2019.32.2.1. f9e95acd
SIE: BMW i3 04/2019 - Model Y reserviert
 
Beiträge: 292
Registriert: 20. Jun 2015, 10:42
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 11. Dez 2017, 11:57

Danke @holli für diese Information. Ich habe solche Erlebnisse auch schon gehabt wenn auch nicht so dramatisch. Die meisten Menschen stellen sich das so vor, dass nicht mein Auto im Mittelpunkt der Reise steht sondern die Reise :-)
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12533
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 11. Dez 2017, 11:58

holli hat geschrieben:NEIN! Mag ja sonst so sein. Aber ich habe Polizisten in der Stadt angesprochen, die meinten an diesem Wochenende „wäre die Höhle los“ und sie würden nicht nachkommen und ausserdem wäre ich doch früher auch nicht mit einem leeren Benzintank in die Stadt gefahren! Wo er Recht hat...


Genau so ist es, was bringt mir das wenn ich Strom brauche Privatpolizist zu spielen und Leute anzuzeigen. Für die meisten ist E-Mobilität eben so wichtig wie das Lichtraumprofil beim Heckenschnitts des Aussiedlerhofes.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12533
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Zugeparkte Ladestationen in Hamburg City

von JeanSho » 11. Dez 2017, 12:01

Es muss immer wieder deutlich werden durch Beschwerden, dass man die Stadt nicht wieder anreisen wird. Keinen Umsatz für Hotels, kein Umsatz auf den Weihnachtsmärkten und nichts, wirklich nichts. Das muss klar werden.
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S P100DL bestellt
Fiat 500e
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3353
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)
Land: Deutschland

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Leto » 11. Dez 2017, 12:10

holli hat geschrieben:NEIN! Mag ja sonst so sein. Aber ich habe Polizisten in der Stadt angesprochen, die meinten an diesem Wochenende „wäre die Höhle los“ und sie würden nicht nachkommen und ausserdem wäre ich doch früher auch nicht mit einem leeren Benzintank in die Stadt gefahren! Wo er Recht hat...


...hat er Unrecht. Das ist ein sehr altes Denken für Verbrenner. Wer sagt das EVs unbedingt teure, schwere Riesenakkus tragen müssen? Ein Tesla der 20 km in die Stadt fährt und dann nach einem Ladeplatz schreit hat sie nicht alle, zugegeben. Aber ein Fahrzeug mit 100km Reichweite im Sommer bei Rückenwind das bezahlbar und Ressourcen schonend ist braucht sowas. Müssen alle Kurzstrecken mit 100k€ 2 Tonnen Panzern gefahren werden damit der Polizist seinen Arsch nicht hochkriegen muss und Ladestationen für ihren Zweck frei machen? Ich denke: NEIN :!:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Zugeparkte Ladestationen in Hamburg City

von JeanSho » 11. Dez 2017, 12:13

Doch. Der Polizist sollte und muss das tun. Die Sitten im Straßenverkehr sind eh verroht. Erst wenn dem letzten Autofahrer klar geworden ist, dass dieses Verhalten teuer wird und auch wahrscheinlich teuer wird, wird sich etwas verbessern. Die vielen Steuergelder und Arbeitszeiten sind alle umsonst, wenn man diesen letzten Schritt nicht auch noch durchführt
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S P100DL bestellt
Fiat 500e
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3353
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Banuschka, rpauli und 2 Gäste