Idee für Gleichstrom-Ladeparks

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Idee für Gleichstrom-Ladeparks

von OS Electric Drive » 30. Nov 2017, 14:39

Im Hotel sollten 11kW locker ausreichen.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12578
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Idee für Gleichstrom-Ladeparks

von Walchi » 1. Dez 2017, 08:28

Morgen,

@OSE - ja, hier sind dann im Hotel bei Bedarf 11 kW Stationen geplant, natürlich wären 3,6 kW Anschlüsse wie von egn vorgeschlagen auch möglich, aber ich denke mal, es wird sich bei uns doch Typ2 als Standard etablieren. Man wird in dem Bereich auch einige Notfall-Schukos installieren. Habe derzeit genug Plätze, der Bedarf ist noch nicht da. Aber das Lastmanagement läuft heute schon sehr gut - zu Zeiten, an dem im Hotel großer Stromverbrauch ist, sind die Ladestationen abgeschaltet. (Kann ich manuell übersteuern, bei Bedarf). Aber im Normalfall brauchen die Gäste in der Früh ein volles Auto, und das haben Sie. Kostenlos natürlich.

Aber btt - @egn - deine Argumente Schnellladen versus Langsamladen ist die klassische Denkweise. Mein Ansatz wäre eben, dies alles unter einem Hut zu bringen. Ladeparkplatz neben Autobahn und Einkaufszentrum - hier ist Schnellladen und Einkaufsladen gefragt. Könnte man mit so einem Modell abbilden - Steuerung und Preis erledigen den Rest.

Ich weiss nicht, ob ich der einzige bin, den's nervt, wenn er auf einen Schnelllader mit einer Triple-Station fährt (als noch nicht Tesla-Besitzer) und die Station belegt ist. Kein Fahrer zu sehen ist, und du nicht weisst, kommt dieser wirklich die nächsten 20 min. Da wäre halt mein Ladeparkplatz richtig entspannend. Ich stecke auf dem freien Parkplatz an, ich sage der Steuerung, ich will Schnellladung (und akzepiere damit einen etwas höheren Preis). Und die Steuerung sagt, na ja, in 15 min ist der eh zu 80% voll, dann starte ich dich durch. Lass dir in den nächsten 35 min deinen Kaffee in Ruhe schmecken, und wenn du länger brauchst, auch kein Problem. Wenn neue Autos kommen, sind ja noch andere Ladeplätze frei.

Bin hier auch überzeugt, dass die installierte Ladeleistung besser genutzt werden kann - würde auch eine bessere Amortisation erwarten.

Aber der Markt wird es richten - ich bin nur verwundert, dass es diese gesteuerten Ladeparkplätze von Tesla abgesehen noch nicht gibt. Und auch diese sind rein zum Schnellladen gedacht. ABB ist z.B. einer der grössten Anbieter. Habe mal reingesurft - Modularität in dem Sinne, dass bestehende/skalierbare Anschlussleistung/Gleichrichterleistung auf viele und einfach erweiterbare Anschlussstellen intelligent aufgeteilt werden, ist hier nicht angeboten.

LG Michi
BMW i3 seit 02/1914 / Model 3 AWD LR seit 28.02.2019
 
Beiträge: 48
Registriert: 16. Aug 2016, 09:29
Land: Oesterreich

Re: Idee für Gleichstrom-Ladeparks

von Dornfelder10 » 1. Dez 2017, 09:49

Hallo Walchi,

ja so ähnlich wird das kommen. Mit einer geteilten Leistungseinheit wird Ladeinfrastruktur extrem kostengünstig werden.
In einer Tiefgarage oder einem Mitarbeiterparkhaus in dem 20 EVs stehen reicht eine 20kW-DC-Station von der 20 dumme Kabel weggehen locker aus um alle Fzg. zu versorgen. Das ganze softwaregesteuert und dann hilft die Statistik dazu das ganze sehr gut auszulasten.
Im Augenblick fehlt nur die Nachfrage - bei 0,1% Marktdurchdringung ergibt das kein Geschäftsmodell.

Im zweiten Schritt fliegt dann die AC-Ladung komplett aus dem Fzg. raus.

Gruß

Bernhard
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1436
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

Re: Idee für Gleichstrom-Ladeparks

von OS Electric Drive » 1. Dez 2017, 10:51

Ist auf jeden Fall ein geiler Ansatz. Dass das Kabel entweder 3 oder 150kW transportiert je nach Kundenwunsch. Früher musste man ja auch zu speziellen Diesel Zapfsäulen fahren heute hat jede Säule jeden Kraftstoff. Könnte mir das echt gut vorstellen weil es einfach nur ein Kabel zu einem Parkplatz benötigt und keine Hardware die dann zugeparkt ist.

Tesla macht das ja gerade schon in einer etwas anderern Form mit den 70kW Ladern in Tiefgaragen. Das passt zu der Zeit zum Einkaufen. Wegen 3kWh holt keiner das Kabel aus dem Kofferraum.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12578
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Idee für Gleichstrom-Ladeparks

von Helmut1 » 1. Dez 2017, 11:13

Die Idee Gleichstrom auf viel mehr als 2 Stalls (wie bis jetzt beim Supercharger) zu verteilen ist ja nicht neu. Hatten wir früher schon diskutiert.
So logisch sich das anhört, scheint es wohl sich doch nicht durchzusetzen.
Ich meine ein sehr starkes Kontraindiz sind die neuen Tesla Citysupercharger. Da gibt es nur einen Anschluss pro Ladeeinheit.
https://insideevs.com/tesla-urban-super ... y-centers/
Ich bin mir sicher Tesla hat die Kosten, Nutzen und die technische Entwicklung genau kalkuliert.
Vermutlich sind größere Ladeeinheiten doch nicht so teuer, dass es sich lohnen würde auf gute Auslastung durch Mehrfachverteilung zu setzen.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3780
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Idee für Gleichstrom-Ladeparks

von Dornfelder10 » 1. Dez 2017, 11:42

Helmut1 hat geschrieben:So logisch sich das anhört, scheint es wohl sich doch nicht durchzusetzen.

Es ist noch viel zu früh um beurteilen zu können was sich durchsetzen wird und was nicht. Elektromobilität ist bei ca. 1%.

Helmut1 hat geschrieben:Ich meine ein sehr starkes Kontraindiz sind die neuen Tesla Citysupercharger. Da gibt es nur einen Anschluss pro Ladeeinheit.

Ich kenne bis jetzt keine technischen Details dazu. Nur die Pressemitteilung von Tesla. Das ist für mich noch nicht sicher dass einfach eine Leistungseinheit mit einer Zapfsäule verdrahtet ist. Kann doch keiner sagen was Tesla da intern macht. Oder hast Du genauere Infos?

Gruß

Bernhard
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1436
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

Re: Idee für Gleichstrom-Ladeparks

von OS Electric Drive » 1. Dez 2017, 11:49

Ob sich das nun Aufteilt oder auch nicht spielt keine wirkliche Rolle. Wichtig ist, dass es mehrere Kabel zu einem Lader gibt, sodass es egal ist ob einer zugeparkt wurde oder nicht. So bekommt man an einem Kabel immer Strom.

Auf der anderen Seite könnte Helmut Recht haben denn die DC Kosten fallen rapide und so wäre ein 50-70kW Lader vermutlich bald günstiger als das Umschalten zwischen Kabeln.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12578
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Idee für Gleichstrom-Ladeparks

von Dornfelder10 » 1. Dez 2017, 11:57

OS Electric Drive hat geschrieben:Auf der anderen Seite könnte Helmut Recht haben denn die DC Kosten fallen rapide und so wäre ein 50-70kW Lader vermutlich bald günstiger als das Umschalten zwischen Kabeln.


Bei Dir soll noch mal jemand mitkommen :?
Seit gefühlten Monaten diskutierst Du dass AC-Stationen sich nicht rentieren weil angeblich das Abrechnen, Eichen und Warten so teuer ist. Und jetzt ist plötzlich ein stinkeinfacher Umschalter auf die einzelnen Kabel teuerer als doch wieder einzelne Einheiten aufzustellen? Ich bin verwirrt.

Gruß

Bernhard
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1436
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

Re: Idee für Gleichstrom-Ladeparks

von OS Electric Drive » 1. Dez 2017, 12:24

Was ist denn nun daran so schwer ? Es geht um Gleichstrom Ladung und ob nun die Kabel verteilt werden über einen Schalter oder ein weiteres DC Teil.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 12578
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Idee für Gleichstrom-Ladeparks

von Helmut1 » 1. Dez 2017, 12:39

Dornfelder10 hat geschrieben:Ich kenne bis jetzt keine technischen Details dazu. Nur die Pressemitteilung von Tesla. Das ist für mich noch nicht sicher dass einfach eine Leistungseinheit mit einer Zapfsäule verdrahtet ist. Kann doch keiner sagen was Tesla da intern macht. Oder hast Du genauere Infos?

Ich würde es sehr komisch finden, wenn die CitySuperchager an sich normale Supercharger wären und nur quasi softwaremäsig ihrer Aufteilfähigkeit beraubt wären. Aber ok. ausschließen kann man es nicht.
Es bleibt spannend wie sich alles entwickeln wird! ;)
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3780
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bubblegun und 9 Gäste