Laden und Fahren in Frankreich

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Laden und Fahren in Frankreich

von Volker.Berlin » 10. Sep 2017, 20:10

Es gibt bereits zahlreiche Threads zum Thema Laden in Frankreich:
:arrow: Typ-2 Kabel in Frankreich?
:arrow: Zahlungsarten in Frankreich?
:arrow: Laden in Frankreich...was ist verdreht?
:arrow: Destination Charging Frankreich
:arrow: Supercharger in Frankreich
:arrow: Laden in Frankreich mit Plugsurfing
:arrow: Drehstromsteckdose Frankreich

Dennoch würde ich gern nochmal einen neuen, aktuellen Thread aufmachen. Offenbar kommt man mit Superchargern, PlugSurfing und Typ 2-Kabel schon relativ weit. Wir planen für die Herbstferien einen Familien-Roadtrip "rund um Frankreich". Ich suche also bevorzugt nach "überregionalen" Tips.
  • Kurzes Schuko-Verlängerungskabel besorge ich mir.
  • Kann mir jemand aus dem berliner Raum ein Typ 3-Kabel leihen?
  • Ich werde mir einen KiWhi Pass und einen ChargeMap Pass besorgen, PlugSurfing und NewMotion habe ich sowieso. Welche weiteren Karten sind empfehlenswert?
  • Wenn ich mir die Supercharger-Versorgung so angucke, werde ich auf einen CHAdeMO-Adapter wohl verzichten können.
  • Wir werden hauptsächlich "außen rum" an den Küsten entlang fahren. Gute Tipps für nette, familienfreundliche Unterkünfte mit Lademöglichkeit wären sehr hilfreich! Zur Orientierung: Die Hotels mit Tesla Destination Charger sind mir in der Regel "eine Nummer zu hoch".
  • GoingElectric zeigt einige Ladestationen an, ansonsten ist wohl vor allem ChargeMap das Verzeichnis der Wahl. Gibt es noch weitere wichtige Informationsquellen zu Ladestationen in Frankreich?
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13050
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden in Frankreich

von Volker.Berlin » 11. Sep 2017, 08:19

Haben wir hier im Forum eigentlich Franzosen, die in Deutschland leben, oder Deutsche, die in Frankreich leben? Oder Tesla-Fahrer, die zwischen beiden Ländern pendeln? Wenn man sich die anderen Threads so ansieht, scheinen die meisten hier Frankreich nur aus der Urlaubsperspektive zu kennen.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13050
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden in Frankreich

von Mathie » 11. Sep 2017, 08:50

Ich fahre Ende der Woche in den Urlaub. Plan ist dabei durch die Alpen und das Piemont an die Côte d'Azure zu fahren und dann das Rhonetal hoch wieder zurück zu fahren.

Habe mir vor zwei Wochen schon mal für 5€ die französische crit'air Plakette bestellt:

https://www.certificat-air.gouv.fr/de/

Übers Laden habe ich mr noch keine großen Gedanken gemacht, für die Strecken gibt es ausreichend SuC und bei den Unterkünften frage ich bei der Buchung nach. Fest gebucht habe ich erst die beiden ersten Quartiere in den Alpen und Oberitalien, wenn ich etwas schönes in Frankreich finde, poste ich hier.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6809
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Laden in Frankreich

von Volker.Berlin » 11. Sep 2017, 08:54

Mathie hat geschrieben:Habe mir vor zwei Wochen schon mal für 5€ die französische crit'air Plakette bestellt:
https://www.certificat-air.gouv.fr/de/

Ah, danke für den Hinweis! Das hatte ich zum Beispiel noch gar nicht auf dem Schirm.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13050
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden in Frankreich

von Healey » 11. Sep 2017, 09:10

Volker.Berlin hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Habe mir vor zwei Wochen schon mal für 5€ die französische crit'air Plakette bestellt:
https://www.certificat-air.gouv.fr/de/

Ah, danke für den Hinweis! Das hatte ich zum Beispiel noch gar nicht auf dem Schirm.


Diese Plakette wird bei ausländischen Kennzeichen nicht sanktioniert. Diese Info habe ich von einer Österreicherin, welche seit 10 Jahren in Grenoble lebt. Dort wäre die Plakette ebenfalls angesagt gewesen. Wir waren vor 2 Wochen dort auf Besuch.
Was Du unbedingt penibel einhalten musst, ist die erlaubte Geschwindigkeit. Das wird sonst verdammt teuer...ich wurde 2 x geblitzt.
Laden ist überhaupt kein Thema, außer ein Schukokabel welches in die französischen Steckdosen passt, damit Du dann am UMC den Stecker drehen kannst. Die Wahrscheinlichkeit das die Phase vertauscht ist liegt wohl bei 50%.
Wir sind über den Alpe d'Huez gefahren, der ist offiziell gesperrt (ein Tunnel), aber es gibt eine ziemlich spektakuläre Ausweichstrasse. Wir waren in Poitiers....
P.S.: Es gibt auch sehr günstige DEC - Hotels, wir hatten 2 in Italien. Am SUC in Clermont Ferrand bekommt man im naheliegenden Hotel 15 % Rabatt für Essen und Trinken.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6739
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Laden in Frankreich

von supercharged » 11. Sep 2017, 09:14

Volker.Berlin hat geschrieben:Es gibt bereits zahlreiche Threads zum Thema Laden in Frankreich:
:arrow: Typ-2 Kabel in Frankreich?
:arrow: Zahlungsarten in Frankreich?
:arrow: Laden in Frankreich...was ist verdreht?
:arrow: Destination Charging Frankreich
:arrow: Supercharger in Frankreich
:arrow: Laden in Frankreich mit Plugsurfing
:arrow: Drehstromsteckdose Frankreich

Dennoch würde ich gern nochmal einen neuen, aktuellen Thread aufmachen. Offenbar kommt man mit Superchargern, PlugSurfing und Typ 2-Kabel schon relativ weit. Wir planen für die Herbstferien einen Familien-Roadtrip "rund um Frankreich". Ich suche also bevorzugt nach "überregionalen" Tips.
  • Kurzes Schuko-Verlängerungskabel besorge ich mir.
  • Kann mir jemand aus dem berliner Raum ein Typ 3-Kabel leihen?
  • Ich werde mir einen KiWhi Pass und einen ChargeMap Pass besorgen, PlugSurfing und NewMotion habe ich sowieso. Welche weiteren Karten sind empfehlenswert?
  • Wenn ich mir die Supercharger-Versorgung so angucke, werde ich auf einen CHAdeMO-Adapter wohl verzichten können.
  • Wir werden hauptsächlich "außen rum" an den Küsten entlang fahren. Gute Tipps für nette, familienfreundliche Unterkünfte mit Lademöglichkeit wären sehr hilfreich! Zur Orientierung: Die Hotels mit Tesla Destination Charger sind mir in der Regel "eine Nummer zu hoch".
  • GoingElectric zeigt einige Ladestationen an, ansonsten ist wohl vor allem ChargeMap das Verzeichnis der Wahl. Gibt es noch weitere wichtige Informationsquellen zu Ladestationen in Frankreich?

Hast du vielleicht schon in einem der oben genannten Threads gelesen, falls euch euer Weg in Richtung Südwesten führt (Occitanie), kommst du an den fast 1000 (!) Révéo-Säulen nicht vorbei. Funktioniert gut (mit Kreditkarte) und ist nicht zu teuer - 1h laden kostet pauschal 3€.
https://www.reveocharge.com/fr/
S 60 Sequoia Green Metallic
S 75D Silver Metallic
M≡ reserviert am 31.03.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 832
Registriert: 11. Apr 2016, 10:40
Wohnort: Bern

Re: Laden in Frankreich

von Volker.Berlin » 11. Sep 2017, 09:22

Healey hat geschrieben:Was Du unbedingt penibel einhalten musst, ist die erlaubte Geschwindigkeit. Das wird sonst verdammt teuer...ich wurde 2 x geblitzt.

Danke für den Tipp. Schön wenn man nicht jeden Fehler selber machen muss! :oops:

supercharged hat geschrieben:... falls euch euer Weg in Richtung Südwesten führt (Occitanie), kommst du an den fast 1000 (!) Révéo-Säulen nicht vorbei. Funktioniert gut (mit Kreditkarte) und ist nicht zu teuer - 1h laden kostet pauschal 3€.
https://www.reveocharge.com/fr/

Top! Kreditkarte erfordert keine weitere Vorbereitung, insofern fast nicht der Erwähnung wert... ;)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13050
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden in Frankreich

von egn » 11. Sep 2017, 09:36

Volker.Berlin hat geschrieben:Top! Kreditkarte erfordert keine weitere Vorbereitung, insofern fast nicht der Erwähnung wert... ;)


Wenn deutsche Kreditkarten dort genauso schlecht funktionieren wie an den Tankstellen, dann ist es durchaus einer Erwähnung wert. :roll:

Bin mit meinem Wohnmobil am Wochenende auch schon mal fast gestrandet weil an mehreren Tankstellen weder Visa noch Mastercard akzeptiert wurde. Wichtig ist dass die PIN auf der Kreditkarte aktiviert ist.

Hoffentlich funktioniert das dann dort besser.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 100.000 km
 
Beiträge: 3226
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Laden in Frankreich

von Volker.Berlin » 11. Sep 2017, 09:41

egn hat geschrieben:Wichtig ist dass die PIN auf der Kreditkarte aktiviert ist.
Hoffentlich funktioniert das dann dort besser.

Ich werde es ausprobieren und dann berichten. Ich habe die VISA-Card von der DKB (mit PIN), bislang überall problemlos. So oder so werde ich es vermeiden, auf dem letzten Elektron und ohne einen Plan B irgendwo anzukommen.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13050
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden in Frankreich

von Blvr888 » 11. Sep 2017, 21:17

Habe vor zwei Wochen an einer Reveo-Station mit Bezahlung über Kreditkarte problemlos laden können. Man benötigt aber die Reveo-App dazu, um die Ladestation zu aktivieren bzw. Kreditkartennummer einzugeben. Ansonsten fand ich die Chargemap-App extrem hilfreich, vor allem um sich im Vorfeld zu informieren, welche Zahlungsmethoden bei den einzelnen Ladestationen möglich sind. Witzigerweise könnte man an den Ladestationen bei den Auchan-Märkten in Aquitanien ohne Karte laden, in Perpignan brauch man aber ein KiWhi-Pass.
S85 VIN 387XX -- Silberpfeil aka Tessi -- EZ Juni 2014
 
Beiträge: 993
Registriert: 3. Jul 2013, 13:26
Wohnort: Landkreis München

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: dermichl, Stela und 3 Gäste