Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 29. Nov 2017, 20:48

kbrandes hat geschrieben:
Deshalb sollte das ganze zB. bei Supermärkten stattfinden.


Das ist eine Idee, müsste dann aber 24/7 offen sein. Da passt die Ladedauer zu der Einkaufsdauer recht gut!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8613
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 29. Nov 2017, 20:50

kbrandes hat geschrieben:Deshalb sollte das ganze zB. bei Supermärkten stattfinden.

Sag ich schon lange. An JEDEM Supermarkt gehören 3 tripples - wenn man die Absicht hätte das ganze massentauglich zu machen.

Aber stattdessen hat sich das Allego Konsortium für https://ecomento.de/2017/11/27/40-neue- ... uer-a-t-u/ entschieden. Dort wo man selbst in Nebenzeiten eh schon in 3ter Reihe parken muss, werden tripples gebaut. Manchmal glaub ich wir werden bewusst verblödet... siehe meine Signatur.

Im übrigen werden die vorhandenen tripple am Supermarkt nur zu Geschäftszeiten freigeschaltet und dann ist der STrom noch kostenlos, was die üblichen Schnorrer anzieht.
Zuletzt geändert von Südstromer MS85 am 29. Nov 2017, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von kbrandes » 29. Nov 2017, 20:51

OS Electric Drive hat geschrieben:
kbrandes hat geschrieben:
Deshalb sollte das ganze zB. bei Supermärkten stattfinden.


Das ist eine Idee, müsste dann aber 24/7 offen sein. Da passt die Ladedauer zu der Einkaufsdauer recht gut!


Die heutigen Tankstellen entwickeln sich doch zu kleinen Supermärkten [emoji23]
 
Beiträge: 922
Registriert: 18. Feb 2014, 21:15
Wohnort: Hamburg

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 29. Nov 2017, 20:51

Kalocube hat geschrieben:Das sehe ich genau umgekehrt!

Auf der Autobahn wird Niemand länger als notwendig Pause machen, in der Stadt kann eine Ladestation an einem normalen Arbeitstag als Destination Charger genutzt werden, was der Zeittarif aus Kostengründen wohl verhindern würde... ;)


Siehst Du .. und schon geht es los... Als ich zuletzt nach Berlin fuhr sind wir gegen 17:00 Uhr angekommen. Das Auto war so gut wie leer. Das Aufladen hat dann ca. 9h gedauert. Somit war das Auto war dann ca. um 2 Uhr fertig mit laden. Und was soll ich jetzt machen? Aufstehen und umparken? Das macht einfach keinen Sinn!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8613
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 29. Nov 2017, 20:53

kbrandes hat geschrieben:Die heutigen Tankstellen entwickeln sich doch zu kleinen Supermärkten [emoji23]

Was heißt entwickeln? Bei "meiner" Aral an der ich täglich vorbei fahren, heißt es seit drei Wochen in großen blauen Banner: "Frische-Center"

vermutlich frischer als REWE...
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von harlem24 » 29. Nov 2017, 23:44

Nicht frisch wie REWE, sondern Frische von REWE. Die kooperieren nämlich.
@OS
Wenn der Wagen 9h laden musste, wo stand er denn dann? In der Hotelgarage am DeC? Ist es nicht sogar so, dass die Säulen in Berlin nachts durch genutzt werden können?
 
Beiträge: 678
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 30. Nov 2017, 07:50

Nein das Auto stand auf der Straße an einer Innogy Säule. Eine Hotelgarage gab es zwar aber keine Lademöglichkeit.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8613
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 30. Nov 2017, 08:32

Mein Wunsch wäre an jedem Parkplatz eine 3,7kW Induktionsladung. Das wäre wirklich perfekt. Für Langstrecken HPC und die Welt wäre für mich in Ordnung. Wenn das der Staat bezahlen könnte so wie auch Straßenlaternen etc wäre auch super. Nur glaube ich daran leider nicht.

Und nun kommt wohl oder übel die Marktwirtschaft ins Spiel und da werden die Karten eben anders gemischt. Ich würde mich ja gerne täuschen.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8613
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 30. Nov 2017, 19:24

turboschnarchladung dafür induktiv, wow. wir drehen also einfach mal alles auf links. wieder den boden ausreißen, wieder neue technik, wie gedöns und wieder alles umbauen. in meiner Welt ist das laden schon perfekt, wenn an den Typ2 Lolos endlich kabel montiert sind. Ob dann 11 oder 22 kW - ist mir schnuppe. hauptsach massig von den dingern. in der TG, im parkhaus, am REWE, am Saturn, egal wo - nur viele davon - vorallem dort wo eh schon ordentlich Strom am netz zieht. entry über die üblichen roamings. bombe! sitzt alles.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 1. Dez 2017, 00:09

Jajaja... Und wer prüft die Kabel ob die nicht manipuliert wurden? Wer übernimmt die Haftung wenn es zu einem Schaden kommt? Und warum muss man denn bitte für Induktionsladung überhaupt was am Boden machen? Ich könnte mir sogar vorstellen dass das billiger geht als Ladesäulen!

Dass bei "uns" die Welt soweit in Ordnung ist mag ja sein... Du solltest halt nicht vergessen dass Du 0,1% der Autofahrer repräsentierst und nicht 99,9%!

Mein Kabel wurde bei der letzen Ladung leider sehr sehr schmutzig. fand ich nicht toll... Klar kann man damit leben aber toll ist das sicher nicht.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8613
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste