Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von kbrandes » 14. Nov 2017, 14:07

Joe-EV hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Und wie bitte kommen immer diese astronomisch billigen Preise für Ladestationen zustande? Bitte fakten und nicht irgend ein Link zu einem Bauteil!

Das fragte ich mich auch. Als ich hier deutsche Preise aufgezeigt habe habe, hast Du mir chinesische Webseiten verlinkt ...
Die "Lolos" für Unternehmen gibt es einzeln <1000€ und als Paket mit Abrechnungsservice und dynamischem Lastausgleich preiswerter als eine einzelne dumme CCS-Wallbox. Ich lese da nichts, dass man diese nicht in einem öffentlichen Parkhaus anbringen dürfte.


Ich kenne diverse Lolos die als öffentliche Ladesäulen seit Jahren zuverlässig betrieben werden und dabei Wind und Wetter ausgesetzt sind.
 
Beiträge: 922
Registriert: 18. Feb 2014, 21:15
Wohnort: Hamburg

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 14. Nov 2017, 14:11

kbrandes hat geschrieben:Ich kenne diverse Lolos die als öffentliche Ladesäulen seit Jahren zuverlässig betrieben werden und dabei Wind und Wetter ausgesetzt sind.

wo?
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8543
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 14. Nov 2017, 14:57

Es ist schon spannend wie manche einen, vermutlich absichtlich, falsch verstehen wollen. Hier werden lauter "wünsch Dir was" Themen verbreitet und erzählt wie toll das AC netz verbreitet sei. Wenn ich beim ZSW in Stuttgart bin wo soll ich da laden? Da gibt es eine Typ 2 EnBW Säule in einem km Entfernung... Und wenn die belegt ist dann gleich fast 3km... Aber hey... das ist doch super... Und dass man dann auch noch hin und her fahren muss... SO sieht für 99,99% auf jeden Fall nicht verlässliche Infrastruktur aus. Und die Säule für Besucher wurde wieder geschlossen aus dem o.g. Grund wie auch bei mir.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8543
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von harlem24 » 14. Nov 2017, 14:58

OS Electric Drive hat geschrieben:Da steht doch ganz dick und fett
Ladestationen für Unternehmen
und nicht für öffentliche Zwecke! :roll: :roll: :roll:


Wer zum Teufel soll denn Deine tolle Ladelösung aufstellen, wenn nicht Unternehmen?
Meine Güte, ist es so schwer zu verstehen, dass man die lolos für diverse Zwecke nutzen kann? Unter Anderem auch für's öffentliche Laden.
Die Dinger sind nämlich, so gewünscht, direkt mit dem NM Backend verbunden und können von jedem, der eine NM-Karte oder eine von einem Roamingpartner besitzt, direkt genutzt werden.
Und bevor Du jetzt wieder anfängst zu weinen, weil man ja wieder einen Vertrag braucht, nein, es liegen auch QR-Codes bei, mit denen man eine adhoc-Ladung starten kann.
Tu uns allen doch einfach mal den Gefallen und lies Dir folgendes durch:
https://newmotion.com/de_DE/ladelosungen
 
Beiträge: 670
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von harlem24 » 14. Nov 2017, 14:59

OS Electric Drive hat geschrieben:
kbrandes hat geschrieben:Ich kenne diverse Lolos die als öffentliche Ladesäulen seit Jahren zuverlässig betrieben werden und dabei Wind und Wetter ausgesetzt sind.

wo?


Unter anderem in Franken (im Kreis Bamberg, bin ja nicht so), genaue Daten müßtest Du mal bei GE nachschauen, alles such ich Dir sicherlich nicht raus. Ansonsten einfach mal bei GE Verbund NewMotion auswählen und kucken.
Außerdem sind viele der öffentlichen Säulen in Holland lolos.
 
Beiträge: 670
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 14. Nov 2017, 15:26

Und was bringt das dem Mitarbeiter beim Bäcker wenn Daimler 30 Deiner LoLos aufbaut? Was bringt mir das beim Ausflug an den Feldberg wenn bei Bosch 30 solcher Dinger am WE im Parkhaus vergammeln ?
Ist ja schön und gut und es freut mich wenn das die Leute machen...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8543
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 14. Nov 2017, 15:27

Dir ist schon klar, dass wir in Deutschland andere Gesetze haben als in Holland ... :roll: Und vermutlich ist die EnBW nur zu doof und gibt freiwillig 13.000€ aus weil sie das gleiche auch für 1000€ haben könnte.. Alles klar...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8543
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von harlem24 » 14. Nov 2017, 15:37

Wo ist jetzt das Problem, wenn die Feldbergbahn sich ein paar Ladestationen hinbaut?
Und zum Bäcker kann man besser laufen oder mit dem Fahrrad fahren, ist eh gesunder.
Zum Thema Bäcker sage ich nur "Mein Bäcker Schüren", einfach mal googlen oder hier im Forum nach ecocarer suchen.
Was kann ich dafür, dass es in Deutschland immer alles komplizierter sein muß als in anderen europäischen Ländern.
Interessanterweise schafft es aber z.B. innogy eine Ladesäule, inkl. Anschluß und eichrechtkonformem Zähler für 5000€ auf zu stellen.
Keine Ahnung was die anders machen als die EnBW.
 
Beiträge: 670
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von kbrandes » 14. Nov 2017, 15:39

OS Electric Drive hat geschrieben:Dir ist schon klar, dass wir in Deutschland andere Gesetze haben als in Holland ... :roll: Und vermutlich ist die EnBW nur zu doof und gibt freiwillig 13.000€ aus weil sie das gleiche auch für 1000€ haben könnte.. Alles klar...


dann sag doch mal, welche Gesetze den Einsatz der Lolo im öffentlichen Raum verbieten. Das würde es einfacher machen zu verstehen, wo das Problem ist.
 
Beiträge: 922
Registriert: 18. Feb 2014, 21:15
Wohnort: Hamburg

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von kbrandes » 14. Nov 2017, 15:41

OS Electric Drive hat geschrieben:
kbrandes hat geschrieben:Ich kenne diverse Lolos die als öffentliche Ladesäulen seit Jahren zuverlässig betrieben werden und dabei Wind und Wetter ausgesetzt sind.

wo?


z.B. in Heiligenhafen

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... 1002/8919/
Betreiber Heiligenhafener Verkehrsbetriebe GmbH & Co KG und somit eine 100% Tochter der Stadt.
Zuletzt geändert von kbrandes am 14. Nov 2017, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 922
Registriert: 18. Feb 2014, 21:15
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: DL1SCI, elmi und 7 Gäste