Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von redvienna » 29. Okt 2017, 23:59

Ein Tipp:

Sollte mein Hotel wirklich keine Lademöglichkeit haben so gehe ich ins Nachbarhotel in der Ortschaft mit DeC und gebe dem Portier dort 20 Euro fürs Laden und die Sache ist erledigt.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5861
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 30. Okt 2017, 06:40

Ich darf nochmals daran erinnern, dass ich seit fast sieben Jahren rein elektrisch unterwegs bin und noch nie gestrandet bin, auch wenn ich mit dem Roadster schon ein mega Abenteuer erleben durfte, nachdem er in der Nacht das Laden selbst mit 10A unterbrochen hatte. Was für mich und Euch als kein großes Problem dargestellt wird macht eben der normale Mensch nicht. Klar freut man sich als Tesla Fahrer wenn es so viele Anlaufstellen gibt... aber wie viele Hotels gibt es denn?
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8031
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 30. Okt 2017, 10:53

Mal kurz bei Booking.com Garadsee eingegeben, da kommen doch glatt 3.615 Hotels hervor... Selbst wenn man 16 DeC ansetzt so sind das 4 Promille der Hotels und wenn man mit 30 Zimmer je Hotel rechnet und 2 Ladeplätze je Standort so sieht man schnell was da noch passieren müsste...
Wenn man aber wie Tesla an den Schnellstraßen genügend HPC aufbaut dann wäre das Thema schnell erledigt. Redvienna ist ja auch bereit zum nächsten DeC zu fahren... Gäbe es einen SuC in der Nähe würde er das sich wohl kaum antun dort für viele Stunden sein Auto zu parken und umher zu gurken...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8031
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Healey » 30. Okt 2017, 10:59

Wir haben in diesem 5 Sterne Hotel zwischen Gardasee und Brescia übernachtet.
http://www.villafenaroli.it
Doppelzimmer mit 2 Personen, Frühstück, und 22 kW Tesla-DEC. Als wir ankamen gab es ein gratis Upgrade auf Superior Zimmer. Das alles für 67 € pro Nacht, noch in der Hauptsaison.

Besser geht es nun wirklich nicht.

LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 109.000 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6372
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von elrond » 30. Okt 2017, 11:03

Die Diskussion verstehe ich jetzt nicht mehr. Was erwartet Ihr von einem Hersteller, der derzeit auch nur einen Marktanteil im Promillebereich hat? Soll der 50% der verfügbaren Hotels mit versorgen?

Viel wichtiger sind angesichts der kommenden EV-Konkurrenz doch (für alle verfügbare) Ladestationen - egal von wem sie kommen. Ein wichtiger Punkt wäre dazu, dass man die Hotels in Booking.com gleich darauf filtern kann, ob es eine Lademöglichkeit gibt. Wenn jeder hier von uns mal an Booking.com (und die anderen Hotelportale) schreibt, dass dies gewünscht ist, dann bewegt sich auch hier vielleicht etwas.

Ganz ehrlich: Mir ist es fast völlig egal, ob ich an einem Tesla-DeC lade oder an einer anderen Lademöglichkeit. Aber im Hotel laden können - darauf kommt es hier m.E. an.
Model S 85 D
 
Beiträge: 746
Registriert: 28. Feb 2015, 02:26
Wohnort: Timmendorfer Strand

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von redvienna » 30. Okt 2017, 11:04

Super Tipp !

Probleme gibt es nur dort wo man sie sucht. :)

Sogar wenn ich den Wagen zur Not im Ort umstellen müsste. (Könnte bei 3 oder 4 Sterne Hotel passieren)
Ist doch kein wirkliches Problem.

By the way es gibt bereits rund 2000 DeC in Europa !

Wenn Ihr wirklich Probleme finden wollt.
Ja, außerhalb der SC-Netzes ist ein schnelles Weiterkommen nicht so einfach.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5861
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von DerSchwabe » 30. Okt 2017, 11:32

im Prinzip reicht doch im Hotel jede Drehstrom Steckdose.
Hatte bis jetzt überall wo ich war (ob im Sommer oder im Winter beim Skifahren) auf Nachfrage vom Hausmeister ne Dose gezeigt bekommen an der ich mit 16A 3phasig laden konnte. Da brauch ich nicht unbedingt einen DeC...
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 819
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 30. Okt 2017, 15:30

Healey hat geschrieben:Wir haben in diesem 5 Sterne Hotel zwischen Gardasee und Brescia übernachtet.
http://www.villafenaroli.it
Doppelzimmer mit 2 Personen, Frühstück, und 22 kW Tesla-DEC. Als wir ankamen gab es ein gratis Upgrade auf Superior Zimmer. Das alles für 67 € pro Nacht, noch in der Hauptsaison.

Besser geht es nun wirklich nicht.

LGH


In dieses Hotel würden mich keine 10 Pferde bekommen aber das soll ja bekanntlich Geschmackssache sein.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8031
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 30. Okt 2017, 15:31

elrond hat geschrieben:Die Diskussion verstehe ich jetzt nicht mehr. Was erwartet Ihr von einem Hersteller, der derzeit auch nur einen Marktanteil im Promillebereich hat? Soll der 50% der verfügbaren Hotels mit versorgen?

Viel wichtiger sind angesichts der kommenden EV-Konkurrenz doch (für alle verfügbare) Ladestationen - egal von wem sie kommen. Ein wichtiger Punkt wäre dazu, dass man die Hotels in Booking.com gleich darauf filtern kann, ob es eine Lademöglichkeit gibt. Wenn jeder hier von uns mal an Booking.com (und die anderen Hotelportale) schreibt, dass dies gewünscht ist, dann bewegt sich auch hier vielleicht etwas.

Ganz ehrlich: Mir ist es fast völlig egal, ob ich an einem Tesla-DeC lade oder an einer anderen Lademöglichkeit. Aber im Hotel laden können - darauf kommt es hier m.E. an.


Es geht ja nicht darum dass das Tesla machen muss sondern dass es halt an jedem zweiten Hotel ein Krampf ist und von daher für mich zwar toll wenn ich dort laden kann aber kein Konzept für eine schnelle Umstellung auf EV
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8031
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 30. Okt 2017, 15:32

DerSchwabe hat geschrieben:im Prinzip reicht doch im Hotel jede Drehstrom Steckdose.
Hatte bis jetzt überall wo ich war (ob im Sommer oder im Winter beim Skifahren) auf Nachfrage vom Hausmeister ne Dose gezeigt bekommen an der ich mit 16A 3phasig laden konnte. Da brauch ich nicht unbedingt einen DeC...


Im Prinzip schon... Ist aber halt nicht immer vorhanden. Oder immer mit Aufwand Kabel etc verbunden...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8031
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste