Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 27. Okt 2017, 04:59

OS Electric Drive hat geschrieben:
=> Lars Thomsen hat vor einigen Jahren einen Weg aufgezeigt, dass EVs heute bereits >5% Marktanteil hätten wir sind aber bei 0,5% und ich sehe auch für 2018 kaum die Chance die 1% Marke deutlich zu übertreffen, vermutlich bleiben wir sogar weiterhin unter der 1% Marke.
=> Ich fahre ja auch seit fast sieben Jahren rein elektrische und wir haben 4 E-Autos. Ich kenne grob die Themen des Ladens in der Welt derer die keine eigene Lademöglichkeit zuhause haben
=> Mein ehemaliger Mitarbeiter hat seinen i3 abgegeben und fährt jetzt wieder einen Verbrenner!
=> Die Studie aus Nürnberg belegt, dass die Menschen ohne EV Erfahrung sich das einfacher vorstellen als die Menschen die tatsächlich EV fahren.



Wer ist Lars? Muss man den kennen?

=> Ich fahre nur 4 Jahre elektrisch, dafür haben wir aktuell 6 E-Fahrzeuge. Unser E-Kangoo lädt an 230 Volt, sein Akku reicht für 80 bis 110 KM macht aber im Jahr 28.000 bis 35.000 KM.
=> In meinem Umfeld sind aktuell 8 Personen vom Verbrenner auf ein E-Auto umgestiegen. Darunter einer der vor nem Jahr noch am vehemtesten gegen e-technik gemeckert hat. Einer hat eine Flotte von 5 ZOEs angeschafft (für den Aussendienst)
=> Eine Studie aus Amerika von 1950 hat belegt das Rauchen positiv für die Gesundheit ist. Bis Ende der 80er Jahre wurde deswegen selbst bei TV-Sendungen öffentlich und live übertragen geraucht.

Was bringen solche Beispiele? :roll:

Ein öffentliches Konzept muss den Menschen die Möglichkeit geben, aktuelle Technik sinnvoll und gesichert umzusetzen.

Es bringt wenig 150 oder 350 kW Technik runterzubeten, dann kann man auch gleich weiter Verbrenner fahren, oder auf Wasserstoff setzen.

Der eigentliche Vorteil vom e-auto ist das laden nebenbei.

Ich empfinde das SuC laden eigentlich als extrem nervig, wenn ich vorher am Hotel/Flughafen etc. nicht die Zeit nutzen konnte um den Akku richtig aufzuladen. Eine einfache Steckdose für 30 Euro hätte da schon erhebliche Vorteile gebracht, als eine Supercharger Anlage für 250.000 Euro.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 27. Okt 2017, 05:29

OS Electric Drive hat geschrieben:Oh... wenn es im GE steht dann scheint das zu stimmen. Also in meiner App von TNM steht der ganz normale Preis der EnBW Säulen und in der EnBW App habe ich auch keinen Sonderpreis gesehen. Ich habe auch keine weiteren Informationen bei der EnBW von einem abweichenden Preismodell gefunden.

Ist es wirklich so schwer zwei verschiedene Info Quellen zu bemühen? Auch in meiner NM Aap finde ich auch oft nix, aber wenn ich wo öfters (oder auch einmal) hin muss, guck ich schon auch mal bei GE rein. In Riedlingen steht eine schicke doppel 22 kW Ladesäule (die findest in keiner Aap, nur im GE Verzeichnis). Die hab ich damals mit der ZOE 4x im Monat anfahren MÜSSEN, und heute mit dem Tesla rettet die mich auch, vorallem den blöden Umweg über den Supercharger bei Ulm, wenn der Akku grad so heim ausreicht. Und stau/streßfrei komme ich sogar auch noch nach Hause da Ulm noch nie eine Reise wert war. Vom 30 KM Umweg mal abgesehen. In DEM Fall toppen 22 kW locker mögliche 120 kW um ein vielfaches. :!:
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 27. Okt 2017, 05:41

OS Electric Drive hat geschrieben:Ja... also auch das... Aber auch das glaube ich nicht, dass das binnen 10 Jahren akzeptabel steht. Schon wieder ist Jahresende und wir treffen uns wieder im Bowling Center... Dort gibt es noch immer keine Säule... die nächste dauerhaft geöffnete Säule ist 34 Gehminuten entfernt...

Wenn Aldi die Säule dauerhaft offen hätte mit 50kW so wäre das sehr sehr viel wert!


Das mit dem Bowling haste uns jetzt schon xx mal erwähnt. Wie oft haste mit dem Betreiber und dessen Nachbarn über ein öffentliches Konzept gesprochen? Geschäftsleute sind bei solchen Dingen geistig zugänglicher, als Gisela Müller vom 5. Stock im Wohnblock. Viele in meinem Umfeld die jetzt E-Fahrer sind, hab ich die letzten Jahre darüber "genervt" wie geil es ist mit Strom nach Österreich oder Italien zu fahren und das in den meisten Fällen für unter 10 Euro realen Stromkosten. Das Henne-Ei Problem erschlägt man nicht mit einzelne prestige 350 kW hotspots, sondern durch konsequente Umsetzung dessen was heute technisch lieferbar und machbar ist.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von UTs » 27. Okt 2017, 06:44

OS Electric Drive hat geschrieben:
Ralf Wagner hat geschrieben:Bei den neusten ENBW Säulen wird der Tarif im Display der Station angezeigt, wenn man authentifiziert hat - so muss das sein!


Absolut...

Nein, das ist nicht akzeptabel!
Diese Information muss schon einfach verfügbar sein, bevor man überhaupt an die Lade Station fährt.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4605
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 29. Okt 2017, 21:35

Planen gerade unseren Sommerurlaub 2018 und ich muss feststellen, dass die Tesla DeC am Garadsee quasi nicht existent sind. Gerade 9 Hotels am ganzen See... Wie viele Hotels gibt es dort wohl? Wie viele Promille sind das?
Das Hotel in dem wir im letzen Jahr waren ist bislang nicht dabei, obwohl ich mit der Besitzerin über die Notwendigkeit gesprochen habe...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8069
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von redvienna » 29. Okt 2017, 21:55

Also ich zähle schon 14 DeC direkt am See. ;)

https://www.tesla.com/de_AT/findus?redi ... %20charger,
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5884
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Basti_MA » 29. Okt 2017, 22:01

OS Electric Drive hat geschrieben:Planen gerade unseren Sommerurlaub 2018 und ich muss feststellen, dass die Tesla DeC am Garadsee quasi nicht existent sind. Gerade 9 Hotels am ganzen See... Wie viele Hotels gibt es dort wohl? Wie viele Promille sind das?
Das Hotel in dem wir im letzen Jahr waren ist bislang nicht dabei, obwohl ich mit der Besitzerin über die Notwendigkeit gesprochen habe...


Gibt es denn keine andere Lademöglichkeit als Tesla DeC? Ich konnte am Gardasee bisher in jedem Hotel an irgendwas laden, wenn ich gefragt habe. Beim letzten mal war es ne CEE16, die der Hausmeister einmal am Tag gebraucht hat.
 
Beiträge: 252
Registriert: 10. Okt 2015, 09:36
Wohnort: Mannheim

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 29. Okt 2017, 23:03

redvienna hat geschrieben:Also ich zähle schon 14 DeC direkt am See. ;)

https://www.tesla.com/de_AT/findus?redi ... %20charger,



Am See sehe ich nur wenige... eher sogar nur 5... Wenn man auch 4km weg vom See geht werden es vielleicht 14 aber von wie vielen Hotels?

In dem Ort in den wir wollen gibt es gar keinen! Aber es wird mir sicher gleich wieder jemand erzählen dass es doch kein Problem sei das Hotel nach den DeC Möglichkeiten auszusuchen... Ich suche, wie die meisten Menschen die ich kenne, die Hotels nach den Hotels aus und nicht nach dem Auto...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8069
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von redvienna » 29. Okt 2017, 23:04

Also in den 5 Sterne Hotels geht es immer.

DeC oder Starkstrom.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5884
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von UTs » 29. Okt 2017, 23:17

Egal ob 5 oder 14: ich empfinde das in der kurzen Zeit als unglaublich viel!
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4605
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast