Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Mathie » 17. Aug 2017, 11:46

inspirED hat geschrieben:Man errichtet innerhalb einer kostenpflichtigen Parkzone mit Parkscheinautomaten an einer beliebigen Anzahl Park-/ Stellplätzen simple "dumme" Ladeboxen (oder meinetwegen auch nur Steckdosen für das UMC/ICCB)
Es gibt 2 Tarife, die man am Parkscheinautomaten wählt - Parkplatz ohne Wallbox und Parkplatz mit Wallbox.
Der Parkplatz mit Wallbox kostet pauschal Summe X mehr, dabei spielt es keine Rolle, ob die Box genutzt wird oder nicht.


Finde ich eine gute Idee!

Da ich der Meinung bin, dass in Städten grundsätzlich alle Parkplätze kostenpflichtig sein sollten, würde das eine sinnvolle Lösung für das "Parkladen" im öffentlichen Raum darstellen.

Wäre vermutlich auch mit vertretbaren Aufwand in den Städten zu implementieren, die schon Parkautomaten haben, müssten lediglich so umprogrammierbar sein, dass man zwei Tarife auswählen kann.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6444
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von sustain » 17. Aug 2017, 11:48

+1 … der Haken daran könnte sein das bestehende Parkautomaten immer nur einen Tarif können, kenne keinen der 2 Tarife hat obwohl es die sicher auch irgendwo gibt, verbreitet sind die aber nicht und ob sich neue Parkautomaten nur aus dem Grund für den Betreiber rechnen, weiss nicht. Vielleicht im Rahmen von turnusmässigen Erneuerung so nach und nach. Die Idee find ich aber auch sehr gut!
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.18.2 301aeee/AP2
 
Beiträge: 1852
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von elrond » 17. Aug 2017, 11:55

inspirED hat geschrieben:Es gibt 2 Tarife, die man am Parkscheinautomaten wählt - Parkplatz ohne Wallbox und Parkplatz mit Wallbox.
Der Parkplatz mit Wallbox kostet pauschal Summe X mehr, dabei spielt es keine Rolle, ob die Box genutzt wird oder nicht.


Die Idee gefällt mir sehr gut. Einfach und pragmatisch und sicherlich wirkungsvoll.
Model S 85 D
 
Beiträge: 746
Registriert: 28. Feb 2015, 02:26
Wohnort: Timmendorfer Strand

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Mathie » 17. Aug 2017, 12:07

sustain hat geschrieben:+1 … der Haken daran könnte sein das bestehende Parkautomaten immer nur einen Tarif können

Das ließe sich hoffentlich durch ein Software-Update korrigieren.

Die Automaten die ich kenne, haben eigentlich alle mindestens eine Bedienungstaste, über die eine Auswahl des Tarifs - entsprechende Software vorausgesetzt - vornehmen ließe.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6444
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von sustain » 17. Aug 2017, 12:14

Mathie hat geschrieben:
sustain hat geschrieben:+1 … der Haken daran könnte sein das bestehende Parkautomaten immer nur einen Tarif können

Das ließe sich hoffentlich durch ein Software-Update korrigieren.

Die Automaten die ich kenne, haben eigentlich alle mindestens eine Bedienungstaste, über die eine Auswahl des Tarifs - entsprechende Software vorausgesetzt - vornehmen ließe.

Gruß Mathie



Das wäre wenn machbar doch super. Hier in Berlin stehen häufig die wo du eine Summe Geld rein tust und du daraufhin eine entsprechende Parkzeit bekommst. Weiter Auswahl gibt es da nicht. Es könnte sein das solche Automaten dann nicht so einfach umzuprogrammieren sind, wenn ja wäre die Idee auch in der Umsetzung kein so großes Ding und eine gute Lösung! Aber auf hier tut sich ja viel was bezahlen per Handy oder online angeht, da wäre das sicher null Problem mit mehreren Tarifen.
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.18.2 301aeee/AP2
 
Beiträge: 1852
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Mathie » 17. Aug 2017, 12:20

sustain hat geschrieben:Das wäre wenn machbar doch super. Hier in Berlin stehen häufig die wo du eine Summe Geld rein tust und du daraufhin eine entsprechende Parkzeit bekommst. Weiter Auswahl gibt es da nicht. Es könnte sein das solche Automaten dann nicht so einfach umzuprogrammieren sind, wenn ja wäre die Idee auch in der Umsetzung kein so großes Ding und eine gute Lösung!


Die haben doch normalerweise 2 Tasten - eine grüne und eine rote:

http://www.nuberlin.de/wp-content/uploa ... berlin.jpg

Mit veränderter Software könnte man doch vor Geldeinwurf mit den beiden Tasten den einen oder den anderen Tarif wählen. Dann sobald der Tarif gewählt ist, wirft man Geld ein und bestätigt wie gehabt. Bei der Zahl von Automaten in Berlin dürfte eine angepasste Software doch bezahlbar sein - so zumindest meine Hoffnung.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6444
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von sustain » 17. Aug 2017, 12:23

Yepp, wenn das dann technisch geht wäre das super :).
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.18.2 301aeee/AP2
 
Beiträge: 1852
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von S85 User » 17. Aug 2017, 16:05

Konzept für öffentliche Ladestellen

Das „Konzept für öffentliche Ladestellen“ ist meiner Meinung nach untrennbar vom Ganzen. Wir benötigen ein Konzept fürs Laden. Explizit nicht für eine Art des Ladens.

Jeder sollte „barrierefrei“ an seinem Arbeitsplatz oder zuhause laden können. (Barrierefrei im Sinne von geldwerter Vorteil Privat/Geschäftswagen 1% Regelung, kein Einspruch von Miteigentümern …)

Das würde die ganze öffentliche Situation entzerren. Ich fahre geladen/vollgeladen zuhause los und weiß, dass ich im Geschäft nach/voll- laden kann. Der Bedarf an öffentlicher Infrastruktur wäre
In diesem Fall gleich 0.

Es wird meiner Meinung auch nicht lange dauern, bis sich der Staat die entgangene Mineralölsteuer von den E- Autos wieder reinholt. Da könnte doch eine simple Abrechnung, nämlich die der bezogenen Jahresstrommenge pro Fahrzeug genügen. 1x im Jahr meldet das Fahrzeug oder der Besitzer die bezogene Energiemenge der Behörde. Die rechnet dann mit den Energieversorgern, Ladebetreibern etc. ab und zieht sich gleich die KFZ- Steuer.

Um die E-Mobilität zu fördern könnten doch die Parkhausbetreiber vorübergehend kostenloses Laden während der Parkdauer anbieten. Verbrenner bezahlen mehr. - Nur das traut sich halt keiner.

Die öffentliche Infrastruktur sehe ich als Ergänzung/Erweiterung. Während ich beim Arbeitgeber und bei den privaten 3,7kw Ladeleistung für den täglichen Pendlerbedarf als ausreichend erachte, sollten die öffentlichen bis 11kw oder 22kw gehen. Geschäftsreisende während eines Meetings oder Kurztrips könnten damit bedient werden.

Das Laddenetz mit den Superchargern wäre dann nur für die Langstreckenfahrten beansprucht.

A.K

O.K ich weiß wir sind in Deutschland, da braucht es dann 1000 verschiedene Karten, Verordnungen, Gesetze, Normen, alles nicht so einfach, do it, äh doubt it wollte ich schreiben…
 
Beiträge: 92
Registriert: 4. Dez 2015, 22:38
Wohnort: Kornwestheim

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von volker » 18. Aug 2017, 11:17

sustain hat geschrieben:Das wäre wenn machbar doch super. Hier in Berlin stehen häufig die wo du eine Summe Geld rein tust und du daraufhin eine entsprechende Parkzeit bekommst. Weiter Auswahl gibt es da nicht. Es könnte sein das solche Automaten dann nicht so einfach umzuprogrammieren sind.


Ich habe in der Schweiz einen Parkautomaten am Walensee genutzt, um das Laden zu bezahlen. Man zieht einfach 2 Tickets: Eines um die geplante Parkdauer zu bezahlen, ein weiteres (pauschal 3 CHF) um den Strom zu bezahlen und den Ladepunkt zu nutzen. ;)

Wer hat's erfunden?
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9179
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von sustain » 18. Aug 2017, 11:51

Die Schweizer :)))
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.18.2 301aeee/AP2
 
Beiträge: 1852
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast