Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Volker.Berlin » 11. Okt 2017, 14:29

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich... ;)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13021
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von harlem24 » 11. Okt 2017, 14:52

OS Electric Drive hat geschrieben:
Bender hat geschrieben:Mit WLAN bringst du selber ein Beispiel, dass deine These wiederlegt. Mit WLAN verdient niemand Geld (ausser die Hardware Hersteller), und trotzdem ist es allgegenwertig.
Ausserdem stelle ich mich gar nicht gegen LTE (Supercharger) ich will nur nicht auf WLAN verzichten.


Echt... Allgegenwärtig? Also wenn ich durch Stuttgart Laufe dann habe ich eigentlich kein W-Lan Netz und hier in Bönnigheim gibt es nur zwei Hotspots, die ich selten Nutze...

Und Du glaubst also, dass durch die paar WLAN Angebote sich der mobile Datendienst erst so richtig durchgesetzt hat? Sehr gewagt diese These.


Kann es sein, dass Du schon länger nicht mehr durch Stuttgart gelaufen bist oder hast Du die Benachrichtigung für neue WLAN-Netze ausgeschaltet?

http://www.stuttgart.de/wlan

Gut, auf Grund der besseren Versorgung mit LTE ist WLAN nicht mehr so wichtig wie früher, aber trotzdem steigt der Anteil an frei und damit kostenlos nutzbaren Accesspoints.
Und wenn man im Café ist ist die Wahrscheinlichkeit bei 99% dass die auch ein WLAN anbieten.

@Volker.Berlin
So abwegig ist der Vergleich nicht.
Für den Betrieb benötigt man auch Infrastruktur, die ausgelastet sein kann und ausgebaut werden muss...
Nicht umsonst ist einer der größten Streitpunkte der nächsten Jahr die Netzneutralität.
Warum sollte es nicht so sein, dass die HW-Kosten von Ladesäulen in einem vergleichbaren Maße sinkt, wie die von IT-Hardware?
Und das Stromnetz ist ähnlich weit verbreitet, wie das Telefonnetz und damit das Internet...
 
Beiträge: 670
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 11. Okt 2017, 15:07

Dennoch verbreitet sich das LTE Netz schneller... Für die Verbreitung von Smartphones war das W-Lan nicht ausschlaggebend im Cafe oder in Städten. Ich finde das gut wenn es das gibt...
Klar hat Volker recht, nicht alles was hinkt ist ein Vergleich... Denn beim Smartphone habe ich eine viel größere Nutzung des mobilen Gerätes durch Daten als das jetzt bei einem E-Auto der Fall ist. Da habe ich weiterhin nur ein Auto!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8567
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von harlem24 » 11. Okt 2017, 15:18

Aber auch das LTE Netz wird immer günstiger in der Nutzung, auch wenn es nicht kostenlos ist.
Warum sollte sich dann Ladeinfrastruktur auf Grund gefallener Preise nicht auch an Stellen und in Formen verbreiten, die wir heute noch gar nicht abschätzen können.
Vor 10 Jahren hätten viele auch nicht gedacht, dass man heutzutage eigentlich nicht mehr ohne Smartphone auskommt und Sachen damit macht, deren Nutzen man damals noch nicht ahnte.
Außerdem ist in diesem Rahmen einer der Umsatzbringer der Provider, nämlich die SMS, soweit weggefallen, dass es sie für sie nicht mehr lohnt eigene Tarife dafür anzubieten. 99% der Leute nutzen heute kostenlose Messenger.
 
Beiträge: 670
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 11. Okt 2017, 15:39

Richtig... Und mit LTE muss ich mich eben nirgends anstecken und vorher noch irgend einen Vertrag machen sondern es tut einfach. Dort wo mir jemand W-Lan anbietet super, ich brauche es aber kaum und es war auch kein Grund mir ein Smart Phone zu kaufen.

Und so sehe ich auch die Möglichkeit eines Preiskampfes... Ich bin fest davon überzeugt, dass über die HPC ein richtiger Preiskampf entstehen wird.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8567
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von tripleP » 11. Okt 2017, 18:13

Es wurde auch schon angesprochen: Variabler Strompreis.

Gibt es den auch schon Real für (kleine) Endkunden? Ich meine damit nicht einfach Nacht- oder Tagestarif, sondern wirklich variabel nach Angebot und Nachfrage.

Meine Steuerung/Software im Haus kann das nämlich bereits umsetzen:
Z.Bsp. meine Wärmepumpe regelt so, dabei ist der variable Preis mein Nacht- und Tagestarif in Kombination mit meiner PV Anlage, je nach Mix entsteht ein "Tarif". Die Wärmepumpe richtet sich danach inkl. der Wettervorhersage.
Meine Typ 2 Ladestationen könnten es auch, aber da wird im Moment nach Überschuss geregelt, da hier eine andere Anforderung besteht als zur Wärmepumpe.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3663
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von harlem24 » 11. Okt 2017, 18:34

Hm, so langsam glaube ich wirklich, dass OS in einer anderen Welt lebt.
Ich würde auch gerne ohne einen Vertrag abzuschließen ein LTE Netz nutzen....;)
 
Beiträge: 670
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von J.R. » 11. Okt 2017, 18:39

harlem24 hat geschrieben:Hm, so langsam glaube ich wirklich, dass OS in einer anderen Welt lebt.
Ich würde auch gerne ohne einen Vertrag abzuschließen ein LTE Netz nutzen....;)


Das tust Du doch. Jedenfalls wenn Du einen Tesla fährst. ;)
Bis auf weiteres gibts bei mir kostenloses Supercharging: http://ts.la/juergen7345
Model S 75D VIN 2174xx 11/2017, Red Multi-Coat Paint, Leder crème, Pano, Komfort- und Premium Upgrade, AP2.5
 
Beiträge: 297
Registriert: 9. Aug 2017, 21:57
Wohnort: Köln

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von bash_m » 11. Okt 2017, 18:41

Ja das gibt es bei unserem Stadtwerk.
http://www.stadtwerkhassfurt.de/stromtarife

Es sind die EEX Tarife. Man kann dann 1 Tag vorher immer hier die stündlichen Preise für den Folgetag abrufen:
https://eex.stwhas.de/?date=2017-10-11

Alle Kunden haben einen Smartgrid Zähler, sonst würde das auch nicht gehen
 
Beiträge: 89
Registriert: 27. Jun 2014, 20:48

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 11. Okt 2017, 19:17

harlem24 hat geschrieben:Hm, so langsam glaube ich wirklich, dass OS in einer anderen Welt lebt.
Ich würde auch gerne ohne einen Vertrag abzuschließen ein LTE Netz nutzen....;)


Ich wusste dass das so ausgelegt wird weil es nicht sauber formuliert war. Ich muss keinen extra Vertrag abschließen für die W-Lan Nutzung und kann mit EINEM Vertrag überall surfen und muss mir keine Gedanken machen welches W-Lan wann wie viel kostet und ob ich neben der richtigen Hardware auch noch die richtige Karte dabei habe...

Natürlich kostet ein LTE Netz Geld... Wie @Volker bereits sagte nicht jeder Vergleich passt ... Ich finde aber dass W-Lan zwar ein tolles komfortables Angebot ist, aber eben nicht oft notwendig! Ich glaube sogar, dass mit NUR W-Lan angeboten wir heute noch keine Smartphones hätten..
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8567
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: chr20, CK_Stuggi, em.zwei, Ivan, J_W, nosch und 2 Gäste