Konzept für öffentliche Ladestellen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 9. Feb 2018, 19:59

Und wie wäre es, wenn jede zweite Tankstelle für Verbrenner hinter einer Schranke wäre?
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8629
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Südstromer MS85 » 10. Feb 2018, 08:18

Wenn das Konsortium in Zukunft meint den Ausbau zusammen zu machen ist das löblich. Das ändert nichts daran das das blockieren eines Pionier asozial ist. An ccs sehe ich kaum Vorteile für Tesla. In anderen Bereiche gibt es solche fragwürdigen Bedingungen auch nicht.

Für ein elektrisches Vorwärtskommen würde mir ein 135 kWh Akku und 120 kW Ladetechnik auf Strecke ausreichen.

Ich brauch keine Diktatur die mir 350 kW als Heilsbringer vorschreibt.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Wim » 10. Feb 2018, 08:46

OS Electric Drive hat geschrieben:Und wie wäre es, wenn jede zweite Tankstelle für Verbrenner hinter einer Schranke wäre?


im lkw-bereich keine unübliche lösung.
zwar nicht jede zweite:
s. betriebseigene tankstellen auf den betriebshöfen
s. besondere zapfpistole an tankstellen
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1039
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Volker.Berlin » 21. Feb 2018, 12:56

Die Diskussion über :arrow: Falsche Abrechnung von Ladevorgängen über Hubject hat jetzt einen eigenen Thread.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13056
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von OS Electric Drive » 24. Feb 2018, 10:36

Gestern wieder mal in LB geladen und die Zähler abgelesen. Seit Anfang Dezember bis jetzt sind es je Ladepunkt 7,96kWh und Tag. Die Säule selbst habt somit 15,9kWh je Tag abgegeben.

Somit kommen wir wieder zum Thema der Wirtschaftlichkeit solcher Ladepunkte. Bei einem Äquivalent von knapp 6000kWh im Jahr liegen selbst bei 50Ct/kWh 3000€ Umsatz im Topf. Dabei fällt ca. die Hälfte auf den Stromeinkauf, und der Deckungsbeitrag sollte irgendwo bei 1500€ liegen.

Zu den bekannten Betriebskosten von ca. 50-100€ je Säule (Internet, Abrechnung, Versicherung, Hotline, Wartung) kommt dann noch die Abschreibung von ca. 1000-1500€ im Jahr hinzu.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8629
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von trimaransegler » 24. Feb 2018, 10:43

Es ist doch schon sehr lange klar, dass man mit AC Säulen nicht Geld verdienen kann, wenn der Strom günstig abgegeben werden soll. Die Konsequenz lautet: Kosten reduzieren und als Werbemaßnahme Strom kostenlos anbieten ( Aldi, Lidl, IKEA......). :shock:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate brauchtt: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4671
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von tripleP » 24. Feb 2018, 14:06

trimaransegler hat geschrieben:Es ist doch schon sehr lange klar, dass man mit AC Säulen nicht Geld verdienen kann, wenn der Strom günstig abgegeben werden soll. Die Konsequenz lautet: Kosten reduzieren und als Werbemaßnahme Strom kostenlos anbieten ( Aldi, Lidl, IKEA......). :shock:


Mir ist das überhaupt nicht klar ;)

Ich sehe einfach das Problem, dass kaum einer an der Säule lädt. Logisch rentiert da nichts.
Lösung? Es müssen einfach mehr daran laden, ganz einfach ;) :)
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3667
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Volker.Berlin » 24. Feb 2018, 19:30

Rechne mal vor: Welche Auslastung brauchst Du um Rentabilität zu erreichen?
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13056
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von Wim » 24. Feb 2018, 20:06

ich glaube, dass sich gemeindeeigene ladesäulen genauso gut rentieren wie deren parkbänke und die discountereigenen säulen genauso sinnvoll sind, wie deren parkplatzflächen.
beides (bänke und parkplätze) gibt es aus gutem grund.

und, natürlich wird aktuell mit den ladesäulen geld verdient! hersteller, aufstellfirma, stromlieferant ... es finanziert sich sogar ein mehrstufiges roaming-abrechnungssystem
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1039
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Konzept für öffentliche Ladestellen

von tripleP » 24. Feb 2018, 20:54

Volker.Berlin hat geschrieben:Rechne mal vor: Welche Auslastung brauchst Du um Rentabilität zu erreichen?


AC Säule 22kW installiert 5000€. 8 Jahre. Gibt 625€ im Jahr.
Unterhalt und Service: 1200€ im Jahr. Etwas hoch für ne AC Säule nicht? Egal.

100kWh täglich durchschnittlich. Ergibt 36500kWh im Jahr.

Sagen wir 0.1€/kWh rendite. Wäre also ca. 0.25€/kWh im Verkauf. Wie zu Hause. ;)

3650€ - 625 - 1200 = 1825€.

Die Zahlen kann jeder selbst hin und her schieben wie er mag. Den Standort stelle ich mir in Parkhäusern z.bsp.eines Flughafens vor. Es könnten auch 10 säulen nebeneinander stehen.


Ach ja, meine AC hat 2500 € installiert gekostet und in 3 Jahren 0€ Unterhalt. Klar, ohne Abrechnung. Aber öffentlich zugänglich.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3667
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste