800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: 800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

von Elektroniker » 16. Jul 2017, 10:14

Bringt die wirklich 400 kW, also 1000 V und 400 A gleichzeitig?
Könnte auch sein, dass das jeweils die Maximalwerte sind, die aber nicht gleichzeitig geliefert werden können, so dass es trotzdem nur max. 350 kW sind, wie die entsprechende CCS-Spezifikation vorgibt ...

UTs hat geschrieben:Wobei je nach Nutzerverhalten der Vorteil von 400kw gar nicht so groß ist.

Ich sehe den Vorteil schon als außerordentlich wichtig an für den Durchbruch der Elektromobilität.
Eine Ladegeschwindigkeit von etwa 12 min für 300 km typische Autobahnstrecke ist dafür perfekt. Dann ist das Laden kein Nachteil mehr ggü. dem Tanken.

Jetzt müssen nur noch die Batterien da hinkommen, gute 60 kWh mit einer solchen konstant hohen Leistung laden zu können. Ich hoffe da sehr auf die Festkörperzelle, an der Bosch dran ist ... oder meinetwegen auch andere Systeme .... :idea:
Model ≡ 2019? Wohl eher nicht ... hab die Reservierung wieder storniert.
 
Beiträge: 1039
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München

Re: 800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

von Kuba » 16. Jul 2017, 10:18

Ich sehe das auch so wie Einstern, finde das Engagemant von Porsche (oder diesem Konsortium) sehr gut. Aber habe mir gerade die Location auf Google Maps angeschaut, wo man sieht, das da rundherum nur Industrie ist. Was macht man denn an einem Wochenende, wenn man sich nicht mal im Porsche Center neue Wagen anschauen kann, weil da zugesperrt ist?

Da, denke ich ist auch Tesla schon wieder einen Schritt weiter, sieht man doch am SUC Kapfenberg. Ich persönlich glaube auch daran, das sich Tesla überlegt, an den Supercharger Standorten sogar noch Gastronomie mit anzubieten.

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 843
Registriert: 10. Mai 2014, 20:31

Re: 800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

von einstern » 16. Jul 2017, 10:23

Wenn Porsche den Feldtest an der eigenen Location anfängt, muss das nicht verkehrt sein. Würde ich auch so machen. Man hat dazu noch gutes Werbematerial.

Entscheidend ist, wie es weitergeht. Systemausbau in der Fläche ist ja angekündigt. Hier zählen dann die Standorte.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4227
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: 800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

von MichaH » 16. Jul 2017, 10:26

Porsche stellt 2 Alibi-Powersäulen auf, damit sich jeder freut wie fortschrittlich Porsche ist :lol:
Nun ja, sollte das der Beginn einer Europaweiten Ladesäulenstandartversion werden ist es gut, aber nur um die
Leute zu trösten um zu sagen......"wir machen das schneller, besser" usw. , reicht es nicht ;)
tesla model S 75D, Auslieferung 15.12.2016
 
Beiträge: 602
Registriert: 26. Apr 2015, 10:43
Wohnort: Abstatt (Kreis Heilbronn)

Re: 800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

von pollux » 16. Jul 2017, 12:54

Ich verstehe die Mäkelei hier nicht.

Es gibt doch noch gar keinen Porsche-BEV zu kaufen. Natürlich müssen die erst mal alles testen. Die Testfahrzeuge laden am Standort, absolvieren die Testfahrten und kommen zum laden zurück. Genau so ist es sinnvoll.

Tesla hat die SuC auch erst aufgestellt nachdem die ersten Autos ausgeliefert waren.

Wichtig ist, ob es ein breit gestreutes zuverlässiges Ladenetzwerk europaweit geben wird. Das muss sicher in nächster Zeit bewiesen werden.
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 1937
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: 800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

von Eberhard » 16. Jul 2017, 15:20

pollux hat geschrieben:Ich verstehe die Mäkelei hier nicht.

Es gibt doch noch gar keinen Porsche-BEV zu kaufen. Natürlich müssen die erst mal alles testen. Die Testfahrzeuge laden am Standort, absolvieren die Testfahrten und kommen zum laden zurück. Genau so ist es sinnvoll.

Tesla hat die SuC auch erst aufgestellt nachdem die ersten Autos ausgeliefert waren.

Wichtig ist, ob es ein breit gestreutes zuverlässiges Ladenetzwerk europaweit geben wird. Das muss sicher in nächster Zeit bewiesen werden.

Richtig, nur stellt Porsche hier welche auf, ohne das die ersten ePorsches ausgeliefert worden sind bzw.
man gar nicht weiß, wann überhaupt die ersten ausgeliefert werden sollen. Ach ja, man kann sie ja noch nicht mal bestellen.
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5203
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: 800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

von OS Electric Drive » 16. Jul 2017, 17:17

Was daran schlecht ist erst die Ladesäule aufzustellen und dann die Autos verkaufen und nicht umgekehrt erschließt sich mir nicht. Hier muss Porsche anders agieren als Tesla
Zuletzt geändert von OS Electric Drive am 16. Jul 2017, 20:14, insgesamt 1-mal geändert.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8069
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: 800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

von elrond » 16. Jul 2017, 17:20

Irgendwie will man hier teilweise Porsche schlecht machen, oder?
Wenn sie die Ladesäule erst aufstellen, ist es nicht recht. Würden sie erst das Auto haben, würde es auch nicht recht sein, weil ja das Schnellladenetz fehlt.

Ich finde es prima, dass sich hier etwas bewegt - und zwar auch abseits der bislang eingeführten Normen - also mit hoher Ladeleistung. Vielleicht hat Porsche in ein oder zwei Jahren das schlichtweg bessere Auto als Tesla. Super - nur Konkurrenz übt den Druck aus, den Fortschritt in diesem Bereich benötigt. Das tut der E-Mobilität gut - und das tut uns allen gut.
Model S 85 D
 
Beiträge: 746
Registriert: 28. Feb 2015, 02:26
Wohnort: Timmendorfer Strand

Re: 800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

von einstern » 16. Jul 2017, 17:47

Aber sehr geschickt. :D Wir reden ja Alle darüber.

Ich möchte euch ankündigen, demnächst die besten EVs der Welt zu liefern. In den nächsten Monaten füttere ich euch mit hübschen Bildern und 3D Simulationen aus dem Computer. Dann zeige ich auf einer Messe ein FakeCar. Später, es gibt noch immer kein echtes Fahrzeug, zeige ich eine 2000V Ladesäule. Ach was, ich baue gleich zwei davon auf und nenne es Ladepark. Kostet keinen Entwicklungsaufwand, da es vom Zulieferer kommt. Inzwischen bejubelt die Fachpresse den genialen Wurf, denn es wird mit AC geladen, direkt aus der Mittelspannung. Super billig im Rollout. Die Marktführerschaft nun in gefühlt greifbarer Nähe lasse ich mich als Retter des "Made in Germany" feiern. Zuerst ablehnend aber dann doch dem Druck der Medien nachgehend, gewähre ich Interviews, Fotosessions und Auftritte in TV Shows. Aus Geheimniswahrung bleibt die angebliche Entwicklung des EVs unter Verschluss. Statt dessen werde ich des öfteren mit Miss Germany gesehen. Aus Gerüchten wird Gewissheit: Es folgt die Ankündigung der Vermählung mit Miss Germany. Eine pompöse Trauung direkt unter den gigantischen Kabelarmen der 2000V Ladesäulen im Beisein der versammelten 800000 Mitglieder des VDA mit globaler TV Ausstrahlung. Dann ab in die Flitterwochen.

Eine Sensationsmeldung, ich habe einen Millionen Deal mit dem VDA gemacht, dass ich doch bitte den Unsinn mit den EVs unterlassen soll, sonst glaubt die Kundschaft nicht mehr an Verbrennertechnik.

Als reicher Mann kehre ich aus den Flitterwochen zurück und werde überraschend von Miss Germany geschieden, die dann auch das ganze Geld mitnimmt. Juristisch nicht anfechtbar, da Sie an Preisgelder gewöhnt sei. Mir bleibe ja noch der Ladesäulengalgen. Deprimiert möchte ich mich am selbigen aufhängen als im letzten Moment ein Chinese vorbeikommt ...
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4227
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: 800-Volt-Ladepark von Porsche in Berlin

von teslacharger » 16. Jul 2017, 18:12

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich habe wie schon in einem anderen Faden erwähnt mit einem Porsche Mitarbeiter gesprochen der noch immer behauptet dass Tesla extrem schlechte Qualität hätte und nur Blech um ein gutes Display und einer Batterie gebogen hätte.

Wenn man mit Porsche-Mitarbeitern generell spricht bekommt man den Eindruck, dass nur die Autos bauen können...das sagen die auch bei anderen Herstellern. ;) Jedenfalls standen ganz schön viele Porsche-Mitarbeiter im Werk um ein Model X rum...so uninteressant kann das Blech rund ums Display und Batterie dann auch nicht gewesen sein. :D

Man muss Porsche aber auch zu Gute halten, dass sie tatsächlich mit die hochwertigsten Materialien im Innenraum verwenden. Das geht vom Kunststoff bis zum Leder...da ist schon was dran. Aber das lässt man sich eben auch fürstlich bezahlen und z.B. ein Model 3 will auf keinen Fall in diese Preisregionen kommen. Von daher alles gut, ich sehe mit dem Mission-e einen willkommenen Mitbewerber für Tesla...die wichtigen Model 3 Verkäufe werden dadurch sowieso nicht beeinflusst werden.

Und der 800V Lade"park" in Berlin ist erst mal nett...mehr aber auch noch nicht. Warten wir mal ab was da noch kommt.
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1264
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast