Laderoboter von VW - Nice

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Laderoboter von VW - Nice

von OS Electric Drive » 6. Jul 2017, 10:05

Habe diese Meldung heute gefunden. Darin ist ein Laderoboter abgebildet. Das wäre doch mal keine dumme Idee für Parkhäuser.

http://diepresse.com/home/motor/elektro ... lektroauto
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10017
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Laderoboter von VW - Nice

von Spüli » 6. Jul 2017, 10:16

Man beachte bitte, das der Roboter quasi ein fahrender Akku ist.
Was mag so eine Kiste wohl kosten?
Wie viele benötigt man davon in einem Parkhaus?

Ich denke, diese Idee wird schnell wieder in der Schublade verschwinden.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
 
Beiträge: 929
Registriert: 29. Sep 2014, 08:22

Re: Laderoboter von VW - Nice

von OS Electric Drive » 6. Jul 2017, 10:36

Was soll das kosten? 20.000€? Der Vorteil ist doch gerade, dass man WENIGER davon braucht als Ladesäulen. Zudem hat man das Problem mit den Ladesäulen nicht mehr die zugeparkt sind durch wen auch immer...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10017
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Laderoboter von VW - Nice

von snooper77 » 6. Jul 2017, 10:44

OT: Unter "Laderoboter" verstehe ich eher folgendes:

Bild

SCNR :-)
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5845
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: Laderoboter von VW - Nice

von KrassesPferd » 6. Jul 2017, 10:51

OS Electric Drive hat geschrieben:Was soll das kosten? 20.000€? Der Vorteil ist doch gerade, dass man WENIGER davon braucht als Ladesäulen. Zudem hat man das Problem mit den Ladesäulen nicht mehr die zugeparkt sind durch wen auch immer...


Aber der Nachteil ist doch, dass dieser Laderoboter ein Fahrzeug aus einer Batterie lädt. Wie viele sollen denn davon in einem Parkhasu herumfahren, damit die Ausfallzeit zum Nachladen des Roboters gepuffert wird? Und woher weiß man, wann man dran ist? Und wie viel teurer ist eine Ladung aus einem Roboter? Ich halte das für eine Schnapsidee, die nie umgesetzt wird. Da stöpsel ich mein Auto lieber selbst an und wieder ab.

Und zu dem Fahrzeug im Artikel: "Die Leichtbaukonstruktion..." Da weiß man doch gleich, dass wieder Geld in die falsche Entwicklung geflossen ist.
Gruß Hendrik

Zum sparen drücke hier -> http://ts.la/hendrik2982

Tesla Model 3 AWD LR Premium (2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2096
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Laderoboter von VW - Nice

von OS Electric Drive » 6. Jul 2017, 11:03

Naja.. in einem großen Konzern mahlen die Mühlen halt langsam. Als die Entscheidung getroffen wurde waren die Akkus noch teuer und das Gewicht halt ein Thema.
Wer hätte gedacht dass es heute anders aussieht. Von den gesunkenen Kosten der Akkus merkt man aber bei Tesla auch nichts, weder an EXTREM gestiegenen Renditen bei den Autos, noch an günstigeren Produkten.
Sicher kann man sagen, dann stöpsel ich mein Auto lieber selber an, wenn das so leicht geht! Jetzt denk mal an einen Flughafen, der eine ist für einen Tag weg, der andere für zwei Wochen. Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber ich habe nicht den Eindruck, dass es BALD soweit ist, dass jedes Parkhaus hunderte von 3,7kW Ladern hat.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10017
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Laderoboter von VW - Nice

von KrassesPferd » 6. Jul 2017, 11:50

OS Electric Drive hat geschrieben: Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber ich habe nicht den Eindruck, dass es BALD soweit ist, dass jedes Parkhaus hunderte von 3,7kW Ladern hat.


Da bin ich absolut bei Dir, es sind noch viel zu wenig Lademöglichkeiten vorhanden. Gerade wenn ich an hochfrequentierte Stellplätze wie z.B. in Bahnhöfen und allgemein Parkhäuser denke. Aber da werden über kurz oder lang eher Ladesäulen entstehen, als dass es da Roboter gibt. Jedenfalls ist das meine Einschätzung.
Gruß Hendrik

Zum sparen drücke hier -> http://ts.la/hendrik2982

Tesla Model 3 AWD LR Premium (2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2096
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Laderoboter von VW - Nice

von EV-1 » 6. Jul 2017, 12:15

Wie viele Autos ladet dieser Roboter bevor er selber wieder ans Netz muss? Für wie lange? :roll:
Model S85D/AP1/V9 2018.46.2 /Tech/Luft/19"/Pano/Rot/ 22.5.2015
Hupen zwecklos, Fahrzeug wird von Fremont ferngesteuert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 517
Registriert: 29. Aug 2014, 16:52

Re: Laderoboter von VW - Nice

von Naheris » 6. Jul 2017, 12:22

Ich bin auch skeptisch. Wie soll der in einem engen Parkhaus an die Chargeports kommen? Und wie soll er die entriegeln?

Aber in einem Parkhaus könnte er doch eigentlich ein von der Decke hängendes Kabel hinter sich her schleifen, oder nicht?
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Laderoboter von VW - Nice

von fränki1 » 6. Jul 2017, 14:14

Für den Preis von einem Laderoboter baue ich locker 100 3,6 KW Ladeanschlüsse in einer Tiefgarage. Außerdem außerdem entfallen die zusätzlichen Ladeverluste und Verschleißkosten des Laderoboteres mit seinem zusätzlichen Akku.
Da sind wohl wieder viele Fördermittel aus dem Fenster geworfen wurden. Die Schildbürger würden vor Neid erblassen, oder versuchen, den Strom in den Sack zu sperren und in den Kofferraum zu stopfen :mrgreen:
 
Beiträge: 431
Registriert: 13. Mai 2016, 12:26

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: VolkerL und 2 Gäste