Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

von Albflieger » 25. Jun 2017, 20:42

Bräuchte mal eure Hilfe.

Mein Arbeitgeber baut gerade ein neues Parkhaus (ca. 950 Plätze) und es sind auch Ladesäulen vorgesehen.

Wie´s aussieht scheint es aber keinen richtigen Plan zu geben bzw. niemand wirklich kompetent in Fragen e-Mobilität zu sein.

Es wurden 2 Angebote von örtlichen Elektrofirmen eingeholt die ich mal kurz Überfliegen konnte.
Schienen mir aber beide etwas Überteuert.

Nun die Frage:

Gibt es unabhängige Berater / Firmen? (Raum Stuttgart - Ulm)
Gibt es hier im Forum jemand der sich auskennt und Tips geben kann?
Wie sind die Erfahrungen mit "New Motion"? Vorteile / Nachteile
Auch wird zu klären sei ob und wie eine Abrechnung aussehen soll.

Hier noch ein paar Fakten:
Parkhaus für ein Krankenhaus
Ca. 950 Stellplätze für Mitarbeiter, Besucher und Bewohner einer angrenzenden Wohnanlage.

Ergo alles eher Langzeit Stellplätze.

Vorab sind wohl 2 Ladesäulen / 4 Ladeplätze mit je 11 kW geplant.
Meiner Ansicht nach sollten aber eher mehr Plätze mit dafür geringerer Ladeleistung gebaut bzw. vorgesehen werden.

Ich hoffe mit euren Tips hier positiv auf die Planer und die Geschäftsführung einwirken zu können.

Marco
Gebrauchtes Model S85 seit März ´17
http://ts.la/marco9688
Benutzeravatar
 
Beiträge: 71
Registriert: 26. Mai 2016, 20:22
Wohnort: Donzdorf

Re: Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

von tornado7 » 25. Jun 2017, 21:08

4x 11kW sind ein schlechter WITZ für ein Parkhaus mit knapp 1000 Plätzen im Jahr 2017.

Da gehören meiner Meinung nach mindestens 30x 3.7kW hin (ideal Typ2 oder wenigstens CEE16 blau) und zusätzlich 2x 22kW oder sogar 2x50kW DC für eilige Besucher. In Oslo gibt es da ein paar gute Beispiele für.

Sollen sie doch mal bei Tesla anfragen, ob die auch einen Destination Charger mit 2 Tesla + 48 Universal Plätzen realisieren :-)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2339
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

von univ » 25. Jun 2017, 21:21

Den Planer von https://www.youtube.com/watch?v=ktNKWLwjQJM einfliegen lassen.
S 85D, Deep Blue Metallic, 19"/Pano/AP/Prem/Air/UHF/Winter. 08/2015 - 269.000 km (univ)
S 85, Black, 19"/Pano/TP/Air (CPO EZ 12/13 62k km). 09/16 - 35k km (univ's Vater) - SOLD 07/18
smart ED 22kW (CPO EZ 12/2013 - 49k km) 01/2018 (univ's Frau)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1793
Registriert: 19. Mai 2015, 22:00
Wohnort: Frankfurt

Re: Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

von tornado7 » 25. Jun 2017, 21:31

Genau! Zum Beispiel diese Garage meinte ich. Oder denjenigen, der die 40 Plätze am Kongens-Gate realisiert hat.

Wobei ich die Infrastruktur in der Vulkan Garage für etwas übertrieben halte. Nimmt man den DC-Schnellader weg, braucht es wohl auch keine Pufferbatterie, ggf. halt ein Lastmanagement wenn wirklich alle Ladeplätze belegt und alle Fahrzeuge noch am laden sein sollten (unwahrscheinlich).

Leerrohre zu allen (!) Plätzen sollten ebenfalls in die Planung mit einfliessen, denke ich.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2339
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

von Albflieger » 25. Jun 2017, 21:36

Daß die 4x11 kW ein Witz sind ist mir auch klar.

50% davon wären schon jetzt durch Mitarbeiter belegt.
Aber wir sprechen von einem öffentlichen Krankenhaus. Da ist Geld Mangelware und man kann froh sein wenn an e-Mobilität überhaupt gedacht wird.
Deshalb versuche ich ja auch darauf einzuwirken daß hier das Optimum herausgeholt wird.
Gebrauchtes Model S85 seit März ´17
http://ts.la/marco9688
Benutzeravatar
 
Beiträge: 71
Registriert: 26. Mai 2016, 20:22
Wohnort: Donzdorf

Re: Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

von HJF » 25. Jun 2017, 21:48

Ich empfehle auch viele Ladeplätze mit "wenig" Leistung, was die Kosten in Grenzen hält.
Und bitte nicht bequem neben dem Lift platzieren, sondern am anderen Ende des Stockwerks. Da werden sie weniger zugeparkt.
S85 in Brown! Live seit Silvester 2014! (AP1)
3 1/2 Jahre = 153'895 km, 189 wh/km
8.1 2018.26.2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 706
Registriert: 25. Nov 2014, 17:29
Wohnort: Uitikon

Re: Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

von sdt15749 » 25. Jun 2017, 22:17

eine Schuko Dose an jeden Stellplatz - das ist das was ich mir wünschen würde
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1) - http://ts.la/stefan3554
 
Beiträge: 800
Registriert: 29. Dez 2015, 18:55

Re: Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

von Ralf Wagner » 25. Jun 2017, 22:24

Drees & Sommer https://www.dreso.com/Stuttgart ist ein unabhängiges Beratungsbüro, ich in Person bin der, der in Stuttgart das Thema Ladeinfrastruktur bei uns im Unternehmen treibt. Momentan kommt das Thema Ladeinfrastruktur in fast allen Projekten :-).

Ein oder zwei Ladestationen kann der Elektriker des Vertrauens im Bestand i.d.R. installieren. Bei großen Installationen braucht es mehr Planung, im Zuge des Gesamtenergiekonzeptes. Viele Hersteller von Ladestationen und Systemhäuser bieten auch Planung an, wollen aber gerne gleich einen Auftrag um das dann auszuplanen und zu errichten. Man ist damit aber dann an die Firma gebunden. Als unabhängiges Ingenieurbüro planen wir so etwas herstellerneutral und in Zusammenhang mit der Gesamtplanung aus. Es wird ausgeschrieben und mehrere Angebote eingeholt. Wenn Du Interesse hast, lass uns telefonieren </Werbeblock Ende>

Auf Deine konkrete Frage, Newmotion ist eine Variante, aber eben nur eine von verschiedenen Möglichkeiten.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 170 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1659
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

von Albflieger » 25. Jun 2017, 22:34

Hallo Ralf,

Du bist mein Mann...
Wusste zwar, daß du in der Richtung tätig bist, aber jetzt ist´s gewiss.

Ich melde mich nächste Woche mal bei dir.

Lass mir mal deine Nummer per PN zukommen.

Gruß: Marco
Gebrauchtes Model S85 seit März ´17
http://ts.la/marco9688
Benutzeravatar
 
Beiträge: 71
Registriert: 26. Mai 2016, 20:22
Wohnort: Donzdorf

Re: Parkhaus Neubau - Welche Ladeinfrastruktur?

von mp37c4 » 25. Jun 2017, 22:48

Für Langzeitparker, die dort >8h stehen, mögen diese 1-phasigen Anschlüsse ja ok sein, obwohl ich mir selbst in der TG auch 11 kW gelegt habe. Als Besucher würde ich alles unter 11 kW gar nicht mehr beachten. Ich halte z.B. diese 3,7 kW Anschlüsse in der Markthaal Rotterdam für einen Witz, da stelle ich den Wagen eher woanders hin.
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 566
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Stefan.Durmersheim und 4 Gäste