go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

von Cupra » 23. Sep 2017, 15:57

Ich find das Ding geil.. vor allem dass es ne App für WP gibt :D Kommt auf meine Merkliste. Wenn ich via Handy die Ladeleistung und die Zeit jederzeit bestimmen kann, brauch ich auch keine PV-Version mehr :D

EDIT: Hab grad mal eine davon bestellt.. mal gucken was das kann :)

8 Wochen Lieferzeit find ich krass.. zumal sie das Geld sofort wollen.. :?
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2018.48.12.1 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2881
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz

Re: go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

von vaunet » 24. Sep 2017, 07:07

Ich bin stolzer Besitzer der #13. Das Ding ist in der Garage montiert und tut seinen Dienst ohne Probleme.

Die App und ihre Funktionen werden aber hoffentlich noch verbessert. Derzeit ist die Dokumentationsmöglichkeit des Stromverbrauchs und Übersicht noch etwas schwach.
Ich möchte irgendwann gerne eine Liste von Daten erhalten können, aufgeschlüsselt nach Tag und Ladestrom Abgabe, und diese in Excel importieren oder in der App ansehen können.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 290
Registriert: 30. Mai 2017, 06:23
Wohnort: Urtenen-Schönbühl (BE)

Re: go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

von Cupra » 24. Sep 2017, 09:07

Ah gleich um die Ecke :D
Mir gings darum die Stromstärke jederzeit anpassen zu können ohne jedes mal zum Auto raus rennen zu müssen... Und es ist wirklich extrem universell. Kann man ja überall hin mitnehmen und wenn es ist sich auch jeden Adapter dran basteln :)
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2018.48.12.1 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2881
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz

Re: go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

von Cupra » 4. Nov 2018, 11:57

Kurzer Nachtrag.. für alle Schweizer hier. Die Box kann man auch über Brack.ch bestellen :) Ist bei Problemen wesentlich einfacher als mittels UPS etc. das Teil nach A zurück zu senden und dabei das Teil jedes mal wieder zu verzollen und versteuern. :)
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2018.48.12.1 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2881
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz

Re: go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

von Eugenius » 21. Jan 2019, 13:40

Ich grabe mal das Thema aus.
Norwegenmodus ist jetzt dabei -> geil.
Was ich aber auf die Schnelle nicht gefunden habe: Italien Stecker. Wie macht ihr das? Reiseadapter auf Schuko?
Was mich auch ein bisschen stützig macht: Schuko 16A und dann "manuell" auf 10A Stellen (auch beim Schweizerstecker). Das macht UMC besser...

Und noch was: Wie macht ihr Außeneinsatz? das Ding ist ja nicht IP67 oder so, sondern nur IP54 geschützt... d.h. bei Regen/Schnee wird es schwieriger...
Model ≡ noch nicht bestellt, warte auf MR/SR...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 438
Registriert: 25. Sep 2017, 12:14
Wohnort: Nürnberg

Re: go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

von Dringi » 28. Jan 2019, 17:57

Da mein Elektriker etwas skeptisch ist, weil ich keine 2.000 Euro-Wallbox verbauen will, hat er gerade ein paar Zweifel gestreut. Und ich habe jetzt ein paar Fragen:

1.) Da die Wallbox aus Österreich kommt: Hat es eine Zulassung für Deutschland? Ich würde vermuten, da auch Österreich EU ist, ja.
2.) Gibt es Probleme mit dem Laden eines Teslas? Bzw. hatte jemand mal Garantie-Zoff mit Tesla wegen der Nutzung der go-e Wallbox?

Und die techn. Zusatzfragen von mir bzw. meinem verrenteten Elektriker/Vater (mit Wissensstand Anfang 60er-Jahre):
3.) Welche Größe hat der rote 32A Stecker? Er meinte, dass es dort unterschiedl. Größen geben würde...
4.) Hat einer seinen CEE-Anschluss mit einem 5x16qmm-Kabel am Start oder muss man zur Steckverbindung ggf. runter auf 5x10qmm.

Danke für die Beantwortung dieser Noob-Fragen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1150
Registriert: 2. Mär 2016, 20:51

Re: go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

von chrisi123 » 28. Jan 2019, 18:36

Mich interessiert das Teil auch, da ja Tesla vermutlich nur einen einphasigen UMC mitliefert.

Mich interessiert
a) das mit der Strombörse und dem billigeren Strom - wie geht das?
b) wie funktioniert das Zusammenspiel mit der PV Anlage - erkennt die Box, wenn der Wechselrichter an ist und lädt dann direkt ins Auto ... ??
c) wie verbinde ich die Box mit dem Auto ) Typ 2? muss ich das extra kaufen oder passt das, das beim M3 dabei ist?

Danke für die Hilfe!
Für kostenloses Laden 6 bzw. 9 Monate am Supercharger und Belohnung extra: https://ts.la/christian60756
Würde mich sehr sehr sehr freuen, dann hätte ich das Ladeproblem in der Garage gelöst. :-)
 
Beiträge: 50
Registriert: 10. Dez 2018, 15:05

Re: go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

von DL1SCI » 28. Jan 2019, 19:47

Hallo zusammen,

einiges kann ich beantworten: Das Produkt hat, wie man auf den Label sieht alle notwendigen EU Zulassungen. Ich gehe auch davon aus dass eine Öschi Firma die Testdokumente der CE Zertifizierung in EU lagert. Also ja, es funktiniert bei mir seit etwa einem Jahr alles Bestens. Meine Frau lädt ihren i3s und ich unsere beiden Tesla's. Das Ganze schön abwechselnd, damit wissen wir nun auch was wir an Stromverbräuchen mit unseren PKWs haben.

Die CEE Dose kommt vom Baumarkt, wusste gar nicht dass es unterschiedliche Größen gibt, ausser für 16 und 32A. Da der kleine 32A einphasig kann, haben wir eine 32A Dose an die Wand genagelt, und auch noch eine mit einer Schukodose aufgesetzt, welche mit 10A Feinsicherung abgesichert ist. Manchmal ganz Praktisch, dann aber eben nur mit maximal 20A laden :-)

Schön ist auch, dass das Teil Lastmanagement kann. Habe aber noch keine Erfahrung damit. Das WEB Interface finde ich einfach zu bedienen und dass das Teil Portabel ist und auch in dem Modus vom Handy aus ansteuerbar ist, sehr angenehm.

Angeschlossen hat mir die Dose mein Elektriker. Da das Produkt einen Schutzzschalter hat, der auch funktioniert, braucht man im Sicherungskasten maximal eben 16 oder 32 A Sicherungen, einphasig oder dreiphasig. In jedem Fall sollte die rote Dose dann beim Versorger angemeldet werden.

Die Strompreisfunktion ist nur für Österreich. Bin leider in D. Verwende aber Nachtstrom.

Ich glaube das Zusammenspiel mit der PV Anlage geht noch nicht. Meine maximale erzeugte PV Leistung ist 5KW, was icha ber zum Laden eines Teslas als zu wenig erachte. Für den i3 könnte es reichen, aber meine Holde möchte möglich immer schnell voll sein. :lol:
Wenn man die Strombegrenzung der Box, einstellbar in beliebige Schritte, als Vorstufe zur Steuerung nimmt, funktioniert diese bei unseren beiden 3phasig ladenden Autos prima.

Bei meinem Kauf gab es noch keine Unterscheidung zwischen PRO und Home+. Den CAN Bus habe ich meines wissens nicht, ebenso auch keine Feinsicherung, zumindest nicht von aussen zugänglich.

Nachtrag: Type 2 Kabel von Tesla, Mennekes und NoName geht problemlos, selbst das Typ 2 Kabel für den Roadster funtioniert ohne Probleme.

Hoffe geholfen zu haben.
Dateianhänge
IMG_20190128_191439.jpg
 
Beiträge: 543
Registriert: 21. Jul 2012, 09:45
Wohnort: Sindelfingen

Re: go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

von chris_bonn.de » 28. Jan 2019, 20:09

chrisi123 hat geschrieben:c) wie verbinde ich die Box mit dem Auto ) Typ 2? muss ich das extra kaufen oder passt das, das beim M3 dabei ist?

Hab mir mal die einfachste Frage raus gepickt :D

Typ 2 Kabel passen immer in der Typ 2 Umgebung. Ja, das mitgelieferte Kabel wird in jedem Fall bei der go-e passen. Und auch bei den öffentlichen Ladestationen.

Beim S und X waren bislang auf 32A kodierte dicke bzw fette Kabel dabei, die 22kW können (wegen der 16,5kW Lader in S und X).
Fürs M3 würde eigentlich ein halb so dickes auf 16A kodiertes Kabel reichen. Das wäre billiger für Tesla und für den Kunden leichter zu handeln und würde weniger Platz im Kofferraum beanspruchen. Ach ja, sowohl öffentliche Ladesäulen, die go-e und Konsorten als auch die Autos erkennen, welche Kabelkodierung vorliegt - sie bieten entsprechend den richtigen Strom an bzw. nehmen entsprechend die richtige Stärke. Passen tun die Kabel alle.

Für die go-e zu Hause wäre das dicke 22kW Kabel am besten, obwohl es mit 11kW tatsächlicher Leistung nur halb ausgenutzt wird (M3 kann nicht mehr nehmen und nimmt nur 11kW): es hat mit dickerem Kabel weniger Verlustleistung. Sind zwar nur ein paar Watt, läppert sich aber über die tausenden kWh, die über die Jahre da durch rauschen.
Für unterwegs würde ich mir aus Platz-, Handling- und Gewichtsgründen ein leichteres 11kW 16A-kodiertes Typ 2 Kabel zulegen.

Wir werden sehen, welches Typ2 Kabel Tesla mitliefern wird.

So long...
Zuletzt geändert von chris_bonn.de am 28. Jan 2019, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
First they ignore you, then they laugh at you, and then they attack you and want to burn you, and then you win. M Gandhi (disputed).
Ein Hecht im Karpfenteich sorgt dafür, daß alle Karpfen um so schneller schwimmen. M. Wissmann, VDA, DLF 4.7.17
 
Beiträge: 978
Registriert: 18. Dez 2013, 20:27

Re: go-eCharger | mobile Wallbox 22kW

von Cupra » 28. Jan 2019, 20:12

Passt alles so. Ich selber verwende das Teil für's PV Läden. Hab daher an der CEE32 Dose nur L1 angeklemmt und im Keller mit 32A abgesichert. Zusammen mit der App der Solaranalge und der Box kann ich so meinen PV Strom sowohl ins X wie auch S laden. Da wir sehr selten über 5kW Überschuss haben bringt 3phasiges Laden nix. Einphasig geht's aber locker zwischen 1.4 und 5, manchmal sogar bis 6kW für ne halbe Stunde hin und her. Noch nicht perfekt aber mit dem RFID Zeug zusammen sehr transparent.
Und ich brauch keine Abrechnung aufs ne genau. Grobe kWh Angaben reichen mir locker.
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2018.48.12.1 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2881
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast