Phoenix Ladecontroller und Loxone Smartserver

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Phoenix Ladecontroller und Loxone Smartserver

von tubist88 » 3. Jun 2017, 21:03

Wenn Loxone die Ströme am Hausanschluss kennt (wahrscheinlich hast Du noch einen Rasperry weil Loxone kann den SMA Energymeter nicht direkt auslesen) und wenn Loxone die Wallboxen schon ansteuern kann dann brauchst Du eigentlich gar nichts.
Unterschiedliche IP Adressen für die Wallboxen vergeben (logisch) und 2 Wallbox Bausteine in Loxone anlegen und etwas Logik programmieren. Liegts nur an letzerem?
http://www.mmbike.de
S85 EZ 04/14 verkauft 12/15 mit 142.000 km; 1. Batterie; 189 Wh/km LDV
seit 03/16: S85 mit AP 100.000 km
Ampera 125.000 km; 1,5 l/100km LDV
16,8 kWp PV, intelligente (Loxone) Ladestation 22kW
LiFeYPo4 Selfmade Heimspeicher 8 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 738
Registriert: 2. Jul 2012, 10:09
Wohnort: Bad Kissingen (LKr.)

Re: Phoenix Ladecontroller und Loxone Smartserver

von Mittelhesse » 3. Jun 2017, 21:19

die Wallbox Bausteine laufen ja nicht mit den Phoenix Controller, an Logik habe ich das momentan so, das ich den Strom am Hausanschluss und an der Wallbox messe. Dem Ladecontroller stelle ich dann den Sollwert so ein, das der Hausanschluss immer Reserve habe.

Iges-Iwb= Ihaus
50A-Ihaus-5%= Imax für Wallbox

Den Strom werte ich über alle 3 Phasen aus, und es wird jeweils der Wert der am stärksten belasteten Phase genommen.
Mit einer Wallbox geht das super, nur wie bringe ich die Wallbox in die Rechnung, so das jede das Max ziehen könnte, wenn
eine im Leerlauf ist, oder das Auto schon herunter geregelt hat. Theoretisch müsste ich es für die zweite Box genauso machen können,
oder sehe ich das falsch?
Liebe Grüße
Stefan Becker

Renault ZOE Q210 schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.
M3 schwarz LR, DUAL, PUP, bestellt am 21.12.2018
https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1612
Registriert: 8. Apr 2014, 19:08
Wohnort: Biskirchen

Re: Phoenix Ladecontroller und Loxone Smartserver

von tubist88 » 3. Jun 2017, 22:06

Iges-Iwb1-Iwb2= Ihaus
50A-Ihaus-5%= Imax für Wallbox Summe

Imax für Wallbox Summe - Iwb1 = Imax wb 2
Imax für Wallbox Summe - Iwb2 = Imax wb 1
http://www.mmbike.de
S85 EZ 04/14 verkauft 12/15 mit 142.000 km; 1. Batterie; 189 Wh/km LDV
seit 03/16: S85 mit AP 100.000 km
Ampera 125.000 km; 1,5 l/100km LDV
16,8 kWp PV, intelligente (Loxone) Ladestation 22kW
LiFeYPo4 Selfmade Heimspeicher 8 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 738
Registriert: 2. Jul 2012, 10:09
Wohnort: Bad Kissingen (LKr.)

Re: Phoenix Ladecontroller und Loxone Smartserver

von Mittelhesse » 3. Jun 2017, 22:13

ich glaube ich habe einfach zu kompliziert gedacht :D ich baue mal die 2. Wallbox fertig, und dann kommt der Belastungstest :D
Ich hatte ein wenig angst das das ganze anfängt zu schwingen, aber das sollte mit einem Mittelwert Baustein in den Griff zu bekommen sein.
Liebe Grüße
Stefan Becker

Renault ZOE Q210 schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.
M3 schwarz LR, DUAL, PUP, bestellt am 21.12.2018
https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1612
Registriert: 8. Apr 2014, 19:08
Wohnort: Biskirchen

Re: Phoenix Ladecontroller und Loxone Smartserver

von tubist88 » 3. Jun 2017, 22:30

Brauchst Du denn wirklich 2x 32A an den Wallboxen? Was willst Du denn damit laden?
Sonst könnte man doch einfach beide auf 16 A begrenzen und Du sparst Dir das Lastmanagment.
Oder Du baust einen Schalter an diejenige an der Dein Zoe lädt mit dem Du manuell auf 32A stellst wenn es mal schnell gehen muss und der Schalter schaltet gleichzeitig die 2 Wallbox ab für diese Zeit. Wenn Du dann mit dem Zoe wegfährst, legst Du den Schalter einfach wieder um.
http://www.mmbike.de
S85 EZ 04/14 verkauft 12/15 mit 142.000 km; 1. Batterie; 189 Wh/km LDV
seit 03/16: S85 mit AP 100.000 km
Ampera 125.000 km; 1,5 l/100km LDV
16,8 kWp PV, intelligente (Loxone) Ladestation 22kW
LiFeYPo4 Selfmade Heimspeicher 8 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 738
Registriert: 2. Jul 2012, 10:09
Wohnort: Bad Kissingen (LKr.)

Re: Phoenix Ladecontroller und Loxone Smartserver

von Mittelhesse » 3. Jun 2017, 22:46

Die Zoe lädt meist sogar nur mit 3x13A (kleiner geht Dreiphasig nicht, sie bricht regelmäßig ab) die hat ja Zeit. Ich will die 2. Box in Vorbereitung auf das nächste E-Auto installieren, des weiteren soll sie in's GE Verzeichnis eingetragen werden, und da es hier keine "Schnelllader" gibt sollte sie auch Imax können für den einen oder anderen "gestrandeten". Der 2 Zähler kommt eh, um zu sehen was im Jahr in die E-Autos fließt.
Da die Boxen an die Loxone kommen, kann man es auch so gut wie möglich machen.

Über die Loxone App habe ich bisher verwirklicht:
-Fahrzeugstatus
-Ladezeit
-Energie
-Ladetimer
-Ladestrom Vorwahl
-Wallbox freigeben und sperren

IMG_1142.PNG
Liebe Grüße
Stefan Becker

Renault ZOE Q210 schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.
M3 schwarz LR, DUAL, PUP, bestellt am 21.12.2018
https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1612
Registriert: 8. Apr 2014, 19:08
Wohnort: Biskirchen

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: webmeup [Bot] und 3 Gäste