Stuttgarter Netze - Ladestationen anmeldepflichtig

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Stuttgarter Netze - Ladestationen anmeldepflichtig

von S85 User » 23. Mär 2017, 17:30

Heute berichtet die Stuttgarter Zeitung, dass der Netzbetreiber „Stuttgart Netze Betrieb GmbH“ auf eine Anmeldung von E-Ladestationen ab 4,6 kVA besteht.

Auszugsweise aus dem Artikel:

Ladestationen, wie sie für den Heimgebrauch in dieser Leistung angeboten werden, sind künftig anmeldepflichtig und müssen Stuttgart Netze mitgeteilt werden…

Der Link zum Anmeldeformular: https://stuttgart-netze.de/kunden/netzk ... obilitaet/

@Admin: Falls das Bild des Artikels gegen Urheberrecht verstößt, dieses bitte löschen

Möglicherweise sollte man ein Netzbetreiber FAQ aufmachen (nach Bundesland, Städten oder Regionen sortiert?), in dem die wichtigsten Infos zu finden sind.

A.K
Dateianhänge
Stuttgarter-Netze.jpg
Zuletzt geändert von S85 User am 23. Mär 2017, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 141
Registriert: 4. Dez 2015, 21:38
Wohnort: Kornwestheim

Re: Stuttgarter Netze - Ladestationen Anmeldepflichtig

von ddeml » 23. Mär 2017, 17:36

Hier in der Gegend (Taunus/Glashütten/Syna) muss ich sämtliche regelmäßige Verbraucher mit mehr als 11kW anmelden. Der Netzbetreiber muss sie dann abschalten können über so eine Funkschalteinrichtung.
 
Beiträge: 442
Registriert: 10. Mai 2016, 11:18

Re: Stuttgarter Netze - Ladestationen anmeldepflichtig

von Ralf W » 23. Mär 2017, 20:49

Die Anmeldung für Ladestation ab 4,6 kVA wird voraussichtlich überall kommen. Die Versorger müssen wissen was in Ihren Netzen passiert.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 190 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1807
Registriert: 7. Nov 2014, 21:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Stuttgarter Netze - Ladestationen anmeldepflichtig

von Sucseeker » 23. Mär 2017, 21:45

Und was ist mit den 22kW-Durchlauferhitzern?
Meldung, nein, Unsinn........

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
SIE:12/14 S85 Midnight-21"-AP1
ER:09/17 XP100D Midnight-20"-6-Sitzer-AP2
EX:03/15-09/16: 62tkm SP85D, 09/16-11/17 27tkm X90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster - BMW C evolution - Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV46kWp / Tesla-PV-Speicher 85kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1891
Registriert: 27. Sep 2014, 20:46
Wohnort: Hessen

Re: Stuttgarter Netze - Ladestationen anmeldepflichtig

von Sucseeker » 23. Mär 2017, 21:46

ddeml hat geschrieben:Hier in der Gegend (Taunus/Glashütten/Syna) muss ich sämtliche regelmäßige Verbraucher mit mehr als 11kW anmelden. Der Netzbetreiber muss sie dann abschalten können über so eine Funkschalteinrichtung.

Wir haben 44kW-Ladeleistung und 14kW Wärmepumpe in 2016 installiert. Hat die Syna nicht die Bohne interessiert. Haben auch keine Abschalteinrichtung.

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 Midnight-21"-AP1
ER:09/17 XP100D Midnight-20"-6-Sitzer-AP2
EX:03/15-09/16: 62tkm SP85D, 09/16-11/17 27tkm X90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster - BMW C evolution - Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV46kWp / Tesla-PV-Speicher 85kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1891
Registriert: 27. Sep 2014, 20:46
Wohnort: Hessen

Re: Stuttgarter Netze - Ladestationen anmeldepflichtig

von stevelectric » 23. Mär 2017, 22:21

Können die EVU die TAB für bestehende Anschlüsse einfach mal so ändern?
Model S75D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior, Performance Upgrade
Benutzeravatar
 
Beiträge: 716
Registriert: 1. Nov 2016, 22:11
Wohnort: München

Re: Stuttgarter Netze - Ladestationen anmeldepflichtig

von Franko30 » 23. Mär 2017, 22:29

Wad ist 4,6 kVA nochmals in kW? Nur dass ich nicht falsch rechne.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4044
Registriert: 21. Sep 2013, 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Stuttgarter Netze - Ladestationen anmeldepflichtig

von Healey » 23. Mär 2017, 22:47

Franko30 hat geschrieben:Wad ist 4,6 kVA nochmals in kW? Nur dass ich nicht falsch rechne.

Cheers Frank


Dasselbe
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 133.000 km, ALLES original, 203 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model 3 ist unterwegs.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 7738
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Stuttgarter Netze - Ladestationen anmeldepflichtig

von ddeml » 23. Mär 2017, 23:30

Franko30 hat geschrieben:Wad ist 4,6 kVA nochmals in kW? Nur dass ich nicht falsch rechne.

Im Idealfall sind kVA (Scheinleistung) und kW (Wirkleistung) identisch. Diesen Idealfall darf man bei dem im Tesla eingebauten Lader auch annehmen. Ähnlich verhält es sich mit ohmschen Verbrauchern (z.B. Konvektor, PTC, Glühlampe, Durchlauferhitzer). Hingegen haben z.B. induktive Lasten unter Umständen eine hohe Blindleistung (=Unterschied zwischen Scheinleistung und Wirkleistung). Das wären beispielsweise Elektromotoren, Computer- und LED-Netzteile.

Im Wiki finde ich das eigentlich sehr gut beschrieben. :geek:
 
Beiträge: 442
Registriert: 10. Mai 2016, 11:18

Re: Stuttgarter Netze - Ladestationen anmeldepflichtig

von tesla-andi » 23. Mär 2017, 23:41

Sucseeker hat geschrieben:
ddeml hat geschrieben:Hier in der Gegend (Taunus/Glashütten/Syna) muss ich sämtliche regelmäßige Verbraucher mit mehr als 11kW anmelden. Der Netzbetreiber muss sie dann abschalten können über so eine Funkschalteinrichtung.

Wir haben 44kW-Ladeleistung und 14kW Wärmepumpe in 2016 installiert. Hat die Syna nicht die Bohne interessiert. Haben auch keine Abschalteinrichtung.

Grüße SuCseeker


Also wenn Du ne Wärmepumpe hast und die nicht auf deinen normalen Zähler laufen lässt dann hast du sicher einen separaten Zähler mit Rundsteuerempfänger eingebaut bekommen. Nur dann kommt man in den Genuss von günstigeren Stromtariefen wie z.B. für Wärmepumpen oder Nachtspeicherheizungen. Ich habe diesbezüglich mit der Syna schon einmal Kontakt gehabt ob man über einen solchen Stromzähler auch Elektrofahrzeuge laden darf. Dies wurde mir bestätigt. Auf dem Markt gibt es dann Stromanbieter, die den Heizstrom für unter 16 Cent pro kWh anbieten bei einer Zählermiete von 60,-EUR pro Jahr. Das kann sich sehen lassen. Voraussetzung ist nur, dass einem ein Elektriker seines Vertrauens den entsprechenden Zähler setzt und dann der Syna oder jeweiligen Netzbetreiber meldet. Vorher aber abkläre, ob der Netzbetreiber dann auch mit der Abnahme des Stroms zum Laden von E-Mobilen einverstanden ist. Wie gesagt die Syna macht das.

Hier der Stromanbieter: http://www.sc-turbine.de/heizstrom/ Es gibt aber sicher noch mehr.

Bei Interesse habe ich auch noch den Ansprechpartner bei der Syna wegen der Anfrage.

Gruß Andi
Model S - P85+ - 6/2014 - weiß - 21" - Doppellader
Smart Electric Drive 5/2013 - Sion reserviert - Smart forfour EQ mit 22 kW Bordlader 12/2018
PV Anlagen insg. 140 kWp - Powerwall 2 seit 08/2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 452
Registriert: 17. Mär 2017, 10:02

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast