Seite 46 von 55

Re: Laden in Italien

BeitragVerfasst: 29. Sep 2017, 16:37
von redvienna
Eben erhalten - anscheinend sind sie draufgekommen, dass sie deutlich zu günstig waren.

Gentile XY,
con la presente comunicazione la informiamo che dal 2 Ottobre la tariffa per le ricariche effettuate sulle prese con potenza disponibile superiore ai 22 kW (Type 43 kW, CCS Combo2, CHAdeMO) sarà in promozione con il 40% di sconto. Sarà possibile ricaricare a 0,217€ al minuto (IVA e imposte incluse) invece che a 0.366€! La promozione durerà fino al 15 Gennaio 2018 e sarà applicata anche alle ricariche effettuate sulle colonnine Fast Recharge installate nell’ambito del Progetto europeo Eva+.
Il prezzo per le ricariche effettuate sulle prese con potenza disponibile fino ad un massimo di 22kW (Type 3a e Type 2) rimane invariato, sarà di 0,025€ al minuto (IVA e imposte incluse).

Ma le novità non finiscono qui. Dal 2 Ottobre saranno attive altre due importanti funzionalità che sono frutto dei pareri raccolti nella survey della App condotta a Giugno:

- Servizio di prenotazione della presa, il servizio sarà offerto in esclusiva sull’app e-go Ricarica e in promozione gratuitamente fino al 15 Gennaio 2018. La prenotazione potrà essere effettuata per un massimo di 15 minuti e la presa nel periodo della prenotazione risulterà occupata al pubblico, allo scadere dei 15 minuti la presa tornerà ad essere libera.

- Nuove Mappe Google Maps che consentiranno un’esperienza di navigazione più snella e una localizzazione più precisa.

Le modalità di tariffazione a tempo rimangono invariate, le sarà addebitato il tempo di utilizzo della presa senza nessun costo di attivazione, né canone mensile. Per maggiori dettagli la invitiamo a visitare il nostro sito http://www.esmartlife.it o consultare la nostra App.

Team e-go Ricarica.

Re: Laden in Italien

BeitragVerfasst: 29. Sep 2017, 17:47
von flx
wieso? steht doch, dass sie 40% Rabatt bis Mitte Jänner auf CCs usw geben.. die ladungen bis 22kw bleiben unverändert

Re: Laden in Italien

BeitragVerfasst: 29. Sep 2017, 18:14
von redvienna
Ja bis Jänner aber dann deutlich teurer.

;)

Enel e-go problemlos nutzbar

BeitragVerfasst: 3. Okt 2017, 11:39
von MaKo
Anmeldung bei enel e-go mit iPhone-App "enel ricarica" ist auch für einen Deutschen einfach, wenn man beachtet: (1) Auf englische Sprache ("EN") umschalten. (2) Bei der Registrierung ("SignUp") nicht "Private" auswählen, sondern "Overseas" - dann wird auch keine Steuernummer verlangt. (3) Bei der Eingabe von Name, Anschrift usw. nur GROSSBUCHSTABEN verwenden.
Benutzung in Italien (Mailand, Florenz) hat dann auch geklappt wie in der enel-Anleitung beschrieben. Ladesäule frei, Inbetriebnahme problemlos, detaillierte Quittung erscheint in der App und kommt per E-Mail (kann auch 1-2 Tage dauern).
Lade-Infrastruktur auch abseits von Superchargern nicht so schlecht, wie hier teilweise beklagt: Auch direkt an Hotel/Ferienwohnung nach einigem geduldigem Probieren mit Steckdosen/Kabeln mit 230V/10A möglich; Italiener sehr aufgeschlossen und interessiert.

Re: Enel e-go problemlos nutzbar

BeitragVerfasst: 3. Okt 2017, 11:53
von sdt15749
MaKo hat geschrieben:...Lade-Infrastruktur auch abseits von Superchargern nicht so schlecht, wie hier teilweise beklagt:...


Freue mich das Du bessere Erfahrungen mit der öffentlichen Ladeinfrastruktur gemacht hast als andere hier im Forum.
Das ändert nur leider nichts an dem was ich in der Toskana erleben durfte und ich hoffe das Du mit deiner Aussage nicht sagen willst das ich etwas falsches behauptet habe.

Die Italiener sind unendlich nett und hilfsbereit und ich fahre im Dezember wieder in die Toskana. Aber für meine Planung nutze ich in Italien nur noch SuC und DeC.

Re: Laden in Italien

BeitragVerfasst: 3. Okt 2017, 13:17
von kangaroo
Bin seit gestern aus der Toskana wieder zurück. Konnten immer in der Unterkunft (San Giovanni in Monteroni d'Arbia) laden an CEE blau. Nur einmal hatten wir auf eine öffentliche Ladesäule zurück gegriffen, und zwar in Grosseto an einem Einkaufscenter. Die Enel-App wurde letztendlich nicht benötigt.

Re: Laden in Italien

BeitragVerfasst: 3. Okt 2017, 23:34
von krouebi
Hallöchen,

wie hier berichtet haben wir jetzt eine RFID-Karte für's norditalienische RicaricaEV-Netz.

Sonntag Abend waren wir in "Il Centro" auf dem ehemaligen Alfa-Romeo-Werksgelände in Arese etwas nördlich von Mailand.

Dort gibt's vier Säulen nahe am Eingang - leider max. 7 kW. Und am vorigen Sonntag total von Verbrennern zugeparkt :twisted: .

Ein sehr freundlicher Toyota Auris HSD-Fahrer hat unser Ärger geteilt, und uns mitgeteilt, daß sich auf dem Gelände der Tankstelle (50 m weg) eine zusätzliche Säule befindet - die 22 kW hergibt.

In diesem Moment brauchten wir die schnellere Ladung nicht (und ein 7 kW-Platz wurde frei - es ist immer amüsant wenn die Einheimischen (aber nicht lokalen) von ein Typ in ein Fahrzeug mit "merkwürdigen" Nummernschildern auf ihr Blödsinn umgehend und fließend in ihre Landessprache eine Antwort kriegen :mrgreen: .

Nach dem Einkaufen haben wir die 22 kW-Säule gefunden und getestet - das klappt.

Die von mir weiter oben genannten, in Turin sich befindenden, Säulen sind leider seit den 2. Oktober gebührenpflichtig geworden - aber immer noch ein guter Möglichkeit direkt im Stadtzentrum einen Park- und Ladeplatz zu finden.

Re: Enel e-go problemlos nutzbar

BeitragVerfasst: 3. Okt 2017, 23:43
von Teslanaut
MaKo hat geschrieben:Anmeldung bei enel e-go mit iPhone-App "enel ricarica" ist auch für einen Deutschen einfach, wenn man beachtet: (1) Auf englische Sprache ("EN") umschalten. (2) Bei der Registrierung ("SignUp") nicht "Private" auswählen, sondern "Overseas" - dann wird auch keine Steuernummer verlangt. (3) Bei der Eingabe von Name, Anschrift usw. nur GROSSBUCHSTABEN verwenden.
Benutzung in Italien (Mailand, Florenz) hat dann auch geklappt wie in der enel-Anleitung beschrieben. Ladesäule frei, Inbetriebnahme problemlos, detaillierte Quittung erscheint in der App und kommt per E-Mail (kann auch 1-2 Tage dauern).
Lade-Infrastruktur auch abseits von Superchargern nicht so schlecht, wie hier teilweise beklagt: Auch direkt an Hotel/Ferienwohnung nach einigem geduldigem Probieren mit Steckdosen/Kabeln mit 230V/10A möglich; Italiener sehr aufgeschlossen und interessiert.

Probiert - no joy
Die SMS auf meine deutsche Mobilnummer kommt nie an, egal in welchem Format ich sie eingebe.... :oops:

Re: Laden in Italien

BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 08:25
von Südstromer MS85
Hab die letzten Monate keine Ahnung wie oft in Italien an 22kw geladen. Hat immer super funktioniert. NM Karte ranheben, Stecker verbinden, los geht es. Alperia scheint die Rechnungen pro Dekade zu verschicken, da ich noch nie eine Rechnung erhalten habe. Auch die von 2016 nicht...

Re: Laden in Italien

BeitragVerfasst: 4. Okt 2017, 08:40
von kangaroo
Teslanaut hat geschrieben:Die SMS auf meine deutsche Mobilnummer kommt nie an, egal in welchem Format ich sie eingebe....

Zum Glück hab ich ne italienische Kollegin ;) ... Aber wie gesagt, die App hatte ich am Ende gar nicht benötigt :)