Laden in Italien

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Laden in Italien

von sdt15749 » 2. Jun 2017, 06:41

hoffe das es klappt. Berichte bitte drüber - ich fahre in 3 Wochen in die Toskana und vermute das das Netz dort auch nicht wirklich gut ist.
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1) - http://ts.la/stefan3554
 
Beiträge: 857
Registriert: 29. Dez 2015, 17:55

Re: Laden in Italien

von Teslanaut » 2. Jun 2017, 06:59

Allen Italienfahrern empfehle ich einen Adapter von rotem vierpoligem CEE 16A Stecker auf rote fünfpolige CEE 16A Dose (für den bordseitigen UMC), sowie einen zweiten blauen 16A Stecker ("Camping") auf rote fünfpolige CEE 16A Dose (=einphasig). Paßt beides noch in die schwarze UMC-Tasche. Damit ist man sehr flexibel und kommt überall an eine Lademöglichkeit, in Werkstätten, Hotels oder Bauernhöfen.
Habe ich preisgünstig bei unserem Forumsmitglied bekommen: http://www.lemontec.de
MX 100D 7 Sitzer in Pearl White Multicoat seit 08.11.17
 
Beiträge: 504
Registriert: 19. Feb 2016, 10:11

Re: Laden in Italien

von Mazn » 2. Jun 2017, 07:06

......Adapter von rotem vierpoligem CEE 16A Stecker auf rote fünfpolige CEE 16A Dose.....???????
bist du da sicher???
Ich kenn nur Adapter 4 Pol CEE mit blauem 16A Camping für Neutralleiter auf 5 Pol CEE.
Habe ich auch. Ist aber nur was für Leute vom Fach, die vorab kontrollieren ob in den Dosen wirklich alles richtig verdrahtet ist.
 
Beiträge: 424
Registriert: 18. Apr 2016, 13:01
Wohnort: Bruckmühl

Re: Laden in Italien

von grizzzly » 2. Jun 2017, 07:16

Teslanaut hat Recht!
Dies 4pol Dosen gibts zuhauf in Italien bei jedem Bauernhof oder jeder Autowaschanlage.
Den 2. blauen Stecker braucht man da der Nulleiter in der 4pol rot fehlt.

PS bzgl Ladestrom. In Italien sind die allermeisten Installationen nur mit 3 kW insgesamt ausgeführt.
Daher geht Home Charging da an sich meist nur mit 5-7A. Mehr vertragen auf Dauer auch die italienischen Steckdosen Adapter auch nicht.
Wenn das Auto lädt mit 5A beginnen und dann vielleicht auf 7 oder 8 A erhöhen und dabei aufpassen das die Spannung so um die 210V minimal ist ansonsten wieder runter auf5A.
Dauert zwar dann lang aber zumindest bekommt man so über den Tag 100km ins Auto.
So lade ich in der Toskana immer ;)))
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 1359
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

Re: Laden in Italien

von Teslanaut » 2. Jun 2017, 09:49

Ich habe es viele Male ausprobiert und es funktioniert wunderbar, übrigens auch in der Slowakei.
Die blaue Campingdose braucht man nicht unbedingt für die Masse, sondern für ein sehr sicheres (dicke Kontakte) einphasiges Laden. Die Erdleitung des fünfadrigen Adapterkabels (CEE) wird in dem vierpoligen Stecker mit dem Neutralleiter (N) zusammengelegt (gebridged). Das ist zwar nicht ganz "lege artis", aber eine gute und sichere Notlösung, die der UMC auch schluckt.
MX 100D 7 Sitzer in Pearl White Multicoat seit 08.11.17
 
Beiträge: 504
Registriert: 19. Feb 2016, 10:11

Re: Laden in Italien

von grizzzly » 2. Jun 2017, 10:18

Teslanaut. Als Notlösung geht die von Dir beschriebene Bridge.
Aber sehr sehr vorsichtig da in Italien dieser Schutzleiter meisst nur mit kleinem Querschnitt ausgeführt ist und beim UMC den gesmaten Strom aller 3Phasen tragen muss. Der UMC nutzt nicht den 380V stern sondern jede Phase mit 230V.
Daher nehme ich lieber das Y mit dem blauen Stecker der einen richtigen Nulleiter beinhaltet.

Aber zur Not hast Du Recht!
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 1359
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

Re: Laden in Italien

von juljak » 2. Jun 2017, 10:49

Jetzt, nach vier Stunden hat er das Laden wieder eingestellt. Spannung wohl öfter mal unter 200 V. Er zeigt "Ladegeschwindigkeit verringert bzw. Aufladen nicht möglich und ext. Kabel verwendet oder fehlerhafte Verkanelung....."

Geladen hat er ganze 3 % . So wird es nichts mit auch nur kleinen Urlaubstouren in die Umgebung :-(
 
Beiträge: 31
Registriert: 10. Okt 2016, 19:16

Re: Laden in Italien

von MichaRZ » 2. Jun 2017, 10:53

grizzzly hat geschrieben:Aber sehr sehr vorsichtig da in Italien dieser Schutzleiter meisst nur mit kleinem Querschnitt ausgeführt ist und beim UMC den gesmaten Strom aller 3Phasen tragen muss. Der UMC nutzt nicht den 380V stern sondern jede Phase mit 230V.

Es spielt für die Stromstärke im Neutralleiter keine Rolle, ob im Stern oder im Dreieck geladen wird. Die Stromstärken der einzelnen Phasen addieren sich nicht mathematisch zu einem 3-mal größeren Strom, sondern ergeben bei gleichmäßiger Belastung aufgrund der Phasenverschiebung einen Strom von 0A im Neutralleiter.

Teslanaut.. vielen Dank für das Lob! Ich möchte aber trotzdem gerne darauf hinweisen, dass der erstgenannte Adapter von dem rotem vierpoligen CEE16-Stecker nicht von mir stammt. Solch ein Teil halte ich für problematisch...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1231
Registriert: 24. Nov 2012, 00:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg

von MichaRZ » 2. Jun 2017, 11:05

@juljak

Dein Problem wird nicht durch eine fehlende Erdung oder ein falsches Ladegerät verursacht. Wenn die Spannung zu niedrig wird, stoppt die Ladeelektronik im Tesla das Laden. Auch ein NRGkick oder ein JB hilft Dir nicht. Die Spannungshöhe wird nie durch ein Ladegerät verändert, sondern immer durch eine mehr oder weniger gute Versorgung durch den Netzbetreiber vorgegeben.

Einzig mögliche Abhilfe: Ladestromstärke so weit herunter regeln wie möglich. Durch hohe Stromstärken würde die Spannung noch weiter einbrechen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1231
Registriert: 24. Nov 2012, 00:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg

Re: Laden in Italien

von grizzzly » 2. Jun 2017, 11:23

@MichaRZ ich gebe Dir prinzipiell Recht.
Das gilt so wie Du es sagst aber nur für den Fall das alle 3 Phasen gleich belastet werden.
Sobald aber 1 Phase nicht (mehr) lädt weil z.B. eine Sicherung weg ist.... kommt es zu Strömen auf dem dafür nicht ausgelegten womöglich viel zu dünn ausgelegten Draht.

Deswegen sagte ich ja "sehr sehr" vorsichtig sein....
Es geht.. kann aber zu Problemen führen....
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst: http://ts.la/christian6184
 
Beiträge: 1359
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste